» »

Kreuzbandplastik 🤔

S<chrmi;dmti7x0


Ich hatte auch die Clexane, meine ich...Mir hat da fast nie was weh getan beim Spritzen, aber ich habe/hatte auch genug Bauchmasse. ;-D

Ich hatte nach der TEP Novaminsulfon (6x500er) und 2 Diclo 75 am Tag.

Mich hat da auch Niemand nach dem Gewicht gefragt. Dass ich Zuviel habe, hat man gesehen, Genaueres wollte Keiner wissen. Ist aber zum Glück schon deutlich weniger geworden. ;-)

gFmak


Clexane musste ich solange spritzen wie ich die Ruheschiene getragen habe. Glaub ab Donjoy-Phase durfte ich sie weglassen.

Schmerzmittel gabs im Krankenhaus über den Schmerzkatheder und dann bekam ich prophylaktisch ein paar Ibu für daheim.

Empfehlen kann ich nach der OP noch Wobenzym Plus und Retterspitzumschläge (macht weniger Dreck als Quarkwickel).

Und wenn du deinem Knie einen Luxux gönnen willst, es gibt gute Kühlsysteme (z.B. AIRCAST Cryo/Cuff)...

W$irb.elWinxd81


Danke euch für die Infos.

Einen Katheter zur Schmerztherapie soll ich auch bekommen. Der Katheter liegt dann in der Leiste oder?

Kühlen; genau das wollte ich auch noch Fragen. Soll man zu Hause noch kühlen? Wenn ja, werde ich mir noch solche Packs besorgen, die so ein Gel drin haben. Sehen immer so hellblau aus, wenn sie nicht kalt sind glaube ich.

WJirbeLlWixnd81


Habe mal gegoogled...ich glaube Aircast ist mir zu teuer.

In der Hoffnung, dass es nur einmalig sein wird kühle ich dann anderweitig. ;-)

Mit Kirschkernkissen kann man auch kühlen?

Ich habe die bislang immer warm gemacht und für meine Nackenverspannung genutzt.

Davon habe ich einige.

SMchkmidtix70


Ich habe lange gekühlt, weil ich das auch immer als schmerzlindernd empfunden habe. Wichtig ist: nicht zu lange, lieber öfter.

Ich hatte auch 4 Coolpacks im Einsatz, um immer eins griffbereit zu haben.

Einen Katheter hatte ich nicht, das weiß ich also nicht.

OvrangeUCanxyon


Ich kann dir gefrorene Erbsen empfehlen, die 1 oder 2kg Säcke.....das geht wirklich wirklich gut (Tuch darunter legen) ;-D

Katheter hatte ich auch nie. Ich hatte aber auch nie Schmerzen bzw. haben die 3 Tage Schmerzinfusionen im Krankenhaus immer vollkommen ausgereicht und danach hab ich nichts mehr gebraucht.

g)mak


Katheder liegt im KH in der Leiste und bei Bedarf spritzen sie dir was. Vor allem damit du Nachts schmerzfrei durchschlafen kannst. Die Ibu für danach waren nicht unbedingt erforderlich, sind aber auch entzündungshemmend.

Hatte auch mehrer Coolpacks abwechselnd im Einsatz aber die Erbsen sind keine dumme Idee.

O^rangeC8a!nyon


Hatte auch mehrer Coolpacks abwechselnd im Einsatz aber die Erbsen sind keine dumme Idee.

Coolpacks hatte ich auch, aber die haben sich nicht so schön an das Knie angepasst wie die Erbsen ..... seitdem bin ich Erbsenfan ;-D

W>iXrbde:lWinRdx81


Eure Tips hören sich gut an...

Gestern ist mein Knie 2x beim durch gestreckten stehen so komisch nach vorne gerutscht. Es war so, als wenn unter der Kniescheibe (ich meine nicht direkt unter der Kniescheibe, sondern darunter . ":/ wie drückt man das aus.. ]:D )

Es war jedenfalls so, als wenn mein Unterschenkel weiter vor geht als mein Knie und Oberschenkel.

Es tat Sau weh...

Seit dem habe ich an der Stelle unter dem Knie wieder etwas Schmerzen.

Dort hatte ich nie welche. Bislang war mein Knie manchmal seitlich weg geknickt.

Ist dieses "vorschnalzen" auch auf das kaputte|fehlende KB zurück zu führen oder ist das nun was anderes?

Wie war das bei euch?

War in letzten Zeit ansonsten schmerzfrei.

g\maxk


Das ist die Schublade durch das fehlende Kreuzband. Da kann der Unterschenkel nach vorne geschoben werden.

Google mal nach Lachmann- oder Schubladentest.

OErange Can.yoxn


Nennt sich "Giving Way Phänomen" und ist der klassische Kontrollverlust über das Gelenk nach einem Kreuzbandriss.

W<irb/elWxind8x1


OK, danke euch.

Das hatte ich zuvor zum Glück noch nie.

Ich hoffe, das es in den nächsten Wochdn bis zur OP auch nicht mehr, oder nur selten vorkommt.

W/irbelMWindx81


Huhu

Morgen habe ich früh einen Termin zur Blutentnahme, für die Werte.

Es soll ein kleines Blutbild; CRP, INR, Quick Wert getestet werden.

Auf meinem Zettel steht. Diese Werte soll ich zum Anästhesiegesräch mitbringen. Dieses ist am 25.10.

Ich habe nächste Woche Urlaub, darum habe ich das Gespräch schon dort gelegt.

Die Blutwerte bekomme ich am Montag, 24.10.

Nun hat mich heute eine Arbeitskollegin verwundert angesehen als ich sagte ich komme morgen etwas später.

Sie sagte, das die Blutwerte, wenn die OP am 9.11. ist zeitig erfolgt.

Weiß jemand was dazu?

Ich habe es extra so gelegt weil ich nicht noch mehr Überstunden für die Angelegenheit nehmen möchte. Die Werte brauche ich doch für das Vorgespräch.

Meint ihr, da ändert sich so schnell was dran? Klar, kleine Abweichungen wird es schnell im Blutbild geben, aber das die für die OP relevant sein können?

Aktuell wird es auf Arbeit immer leerer. Die Erkältungswelle ist angekommen.

Ich hoffe, es rafft mich nicht auch dahin.

Ich bin so schon so aufgeregt und möchte nicht, dass die OP womöglich verschoben werden muss.

Wie ist das mit dem Zeug, vor der OP. Dieses LmaA Zeug... ;-)

Ich habe ja eine Angsterkrankung, können dir damit meine Angst runter schrauben? Kann man sowas tatsächlich erst kurz vorher bekommen oder schon früher?

Mein Puls wird bei 180 sein, wenn ich da sein werde 😑

S@chmisdti7x0


Ich glaube, das sehen die nicht mehr so eng mit den Blutwerten. Ich hatte mein OP-Anästhesiegespräch auch 2 Wochen vor der OP, die Blutwerte dazu waren da auch schon ne Woche alt.

Wenn zu dem Zeitpunkt alle relevanten Werte in Ordnung sind, dann werden sie das zur OP immer noch sein. Man füllt ja auch den Fragebogen aus, in dem nach sonstigen Erkrankungen gefragt wird, da wird ja auch schon Vieles ausgeschlossen.

Ich würde bei dem Anästhesisten Deine Ängste thematisieren, damit Du was bekommst. Normalerweise bekommt man das Pillchen relativ kurz vorher. Ich habe bei den letzten beiden Eingriffen gar keine Pille bekommen. Ging aber auch so. Das eine Mal ging das eh so schnell, dass ich kaum Angst haben konnte (7.30 Uhr in der Klinik gewesen, kurz nach 8.00 Uhr schon in Narkose).

Die Angst hatte ich auch mit der Erkältung. Mein Hausarzt hat mir dann noch so ein Aufbauzeugs verschrieben und hatte mir sogar angeboten, mich noch vorher krank zu schreiben. Das habe ich aber abgelehnt.

Nur nicht Zuviel dran denken, das ist sonst selbsterfüllende Prophezeiung!

WkirbeUlW<ind81


Danke!

Ich bin so froh, dass du mir so viele Bedenken nehmen kannst @ Schmidti.

Danke dafür!

Gelesen habe ich, dass es in dem Krankenhaus sogar zum Teil noch 4 Bett Zimmer gibt. Ich bin gespannt.

Habe mir schon einige Bücher besorgen, mit denen ich mir die Zeit vertreiben kann. Ansonsten mag ich auch die Hörbücher so gerne. Die kann ich mir über Napster und mit Kopfhörern übers Handy anhören.

Auch wenn es Grundsätzlich heißt keine Handys im Krankenhaus wird es ja zum Glück nicht mehr so eng gesehen. Außer vielleicht auf der Intensivstation, aber über diese brauche ich mir ja zum Glück keine Gedanken machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH