» »

Mrt Bericht Orthopädie übersetzen

AMnro1v00U0 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

wer kann mir helfen einen Orthopädie bericht zu übersetzen das es ein normalo versteht.

Hätte gerne Auskunft was der Befund vom Radiologischen Zentrum bedeutet.Ich habe eine anerkannte Berufskrankheit nach 2108 und kämpfe nun mit der BG zwecks einer Rente.Da würde ich doch gerne wissen was in dem Befund alles gemeint ist.

Steilstellung des thotacolumbalen Überganges,physiologische Lordose der LWS.

LWK 2/3: Eine breitbasige Bandscheibenextrusion und degenerative Veränderung der Facettengelenke mit jeweils Flüssigkeit im Gelenkspalt führen zu einer Einengung beider Recessus in Kombination mit intranspinalem Fett dorsal Einengung des Duralsackes auf 10mm sagittal

LWK 3/4: Durch eine breitbasige Bandscheibenextrusion und degenerative Veränderungen der Facettengelenke mit Flüssigkeit im Gelenkspalt hier deutliche Einengung beider Recessus ohne eindeutigen Nachweis einer Wurzelkompression. Relative Enge der L3-Neuroforamina ebenfalls ohne Nachweis einer Wurzelkompression.

LWK 4/5: Durch eine breitbasige Bandscheibenextrusion und degenerative Veränderungen der Facettengelenke relative Enge beider Recessus und beider L4-Neuroforamina, auch hier keine eindeutiger Nachweis einer Wurzelkompression.

LWK5 /SWK1: Antelisthese des LWK5 gegenüber SWK 1 mit in T2 und T1 hyperintensen Veränderungen der angrenzenden Wirbelkörper im Sinne einer Chronischen Osteochondrose Modic II in Kombination mit einer breitbasigen Bandscheibenextrusion Einengung beider L5-Neuroforamina,rechts führend.ISG und miterfasste paravertebrale Weichteile sind unauffällig.

Von LWK2 bis 5 durch degenerative Veränderung der Facettengelenke mit Hypertrophie der Ligamenta flava und Flüssigkeit im Gelenkspalt sowie breitbasige Bandscheibenextrusion jeweils linksbetonte Einengung der Recessus bei LWK 2/3 relative lumbale Spinalkanalstenose mit einer sagittalen Restweite des Durchlasackes von 10mm.

Anteisthese des LWK5 gegenüber SWK1 Grad I mit rechtsbetonter Einengung der L5-Neuroforamina und chronischer Osteochondrose Modic II

Vielen Dank mal im Voraus

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH