» »

Probleme mit der Knieprothese - wer hat Tipps?

Spunf]laowe.rx_73


Das klingt auch in meinen Augen gut!

Ich konnte 2014 nicht radeln, weil die Beugung nicht reichte. 2015 hat es sich nicht ergeben. Herbst 2016 stieg ich in einem Fahrradladen (mein Freund suchte) auf ein Rad - und es funktionierte prima. Zu Hause dann auch mit meinem eigenen Rad.

Fazit: Auch im 3. Sommer nach OP war noch Entwicklung da. Ich habe dem Knie einfach Zeit gegeben, da meine Erfahrung aus den 12 Vor-OP's war: Wenn ich zu schnell zu viel will, wird es eher heiß und dick und bockt dann noch mehr. Jetzt kamen kleine Fortschritte recht schleichend. So schleichend, dass man sie nicht bemerkte im Alltag.

Was auch prima hlft bzgl. Beugung:

Auf stabilen (!) Tisch setzen und einfach die Beine baumeln lassen; dabei immer mehr Schwung produzieren, damit das Knie langsam immer mehr in die Beugung kommt. Ohne Gewalt.

osstseye196x9


Vielen Dank für eure Tipps und Anregungen das hat mir schon viel geholfen. Rad fahren ist mein Lieblings Sport aber geht noch nicht. Dafür braucht man mindestens 110 Grad, ich knicke mit dem Fuß ab um die Drehbewegung hinzubekommen ;-) das geht dann alles sehr auf die Hüfte. Die Idee mit dem Tisch ist super ;-) Habe ich schon ausprobiert.

Ich bleibe auf jeden Fall dran und gebe nicht auf ;-)

SochRmYidti7f0


Du kannst dann auch vorsichtig mit dem gesunden Bein das Operierte nach hinten drücken, um mehr Beugung als 90 Grad zu schaffen. Aber Beinebaumeln ist schon mal gut!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH