» »

Manuelle Lymphdrainage

hEumm}eQl98765 hat die Diskussion gestartet


Hallo

heute hatte ich dir zweite Manuelle Lymphdrainage.

Nun möchte ich gerne wissen, wie sind die Erfahrungen dazu?

Ich hatte beim ersten Mal nur 30 Minuten und nur ab Oberschenkel bis Fuß.

Heute 45 Minuten komplett ab Hals, über Bauch, das ganze Bein und Fuß.

Beide Male musste ich im Anschluss extrem viel zur Toilette. Das ist ja gut.

Beide Male habe ich im Anschluss extrem gefroren und war sehr geschafft. Ist das so okay? Wird das mit der Zeit besser?

Beim ersten Mal hatte ich das Gefühl der Fuß wurde etwas dünner, heute eher nicht.

Bitte schreibt mir Erfahrungen, wenn Ihr habt!

Antworten
Sschmidtxi70


Eine vernünftige Lymphdrainage beginnt am Hals und am Bauch, weil da große Gefäße sitzen, die entleert (sagt man so?) werden, das hat meine Therapeutin auch immer gemacht und ich war wegen des Knies da. Sie hat dann immer das ganze Bein behandelt.

Gefroren habe ich danach nie, eine gewisse Erschöpfung kann aber gut sein, man soll sich danach ja auch ausruhen.

Insgesamt habe ich die Behandlung aber als sehr angenehm und entspannend empfunden.

h"ummyel987x65


Hallo

ja, insgesamt entspannend. Ich bin wegen dem Fuß da. Beim ersten Mal war es kürzer und dadurch erstmal nur das Bein gelympht.

Aber um den Knöchel ist es quasi zu schmerzempfindlich. Da kann man noch nicht viel machen. Ich kann da Berührung fast gar nicht haben. Ist direkt an der größten Schwellung. Da ist die Haut definitiv auch viel wärmer.

Insgesamt merke ich, dass ich da Wärme gar nicht gut haben kann. Muss allmählich schauen, was ich außer Sandalen anziehen könnte. Bekomme die Sandalen mit Klettverschluss jetzt gar eben zu, habe dann im Anschluss mega eingedrückte Stellen im Fuß. Nur, das Wetter ändert sich!

htogi{wolf


Hallo hummel, @:)

beschreibe die Schwellung doch etwas genauer und seit wann die besteht. An beiden Beinen? Wie lautet die Diagnose und wer hat sie gestellt? Körpergröße, Gewicht?

Gruß

Wolfgang

hRummel@987x65


Hallo Wolfgang

ich habe mir eine Sprunggelenksfraktur zugezogen. Das ist morgen zehn Wochen her. 8 ½ Wochen Gipsschiene ohne Belastung. Nun ist eine massive Schwellung da. Belastung bis 20 kg darf ich seit 10 Tagen. Es gelingt noch nicht den Fuß abzurollen. Die kleinen Zehen fühlen sich seltsam an. Das soll von der Schwellung kommen.

Ich habe die Schwellung nur an dem einen Fuß. Während der Gipsschiene waren die Zehen oft (überwiegend) extrem dunkel.

Die Schiene war erst sehr schief und wurde nach 3 ½ Wochen durch eine bessere ausgetauscht, nachdem ich von der chirurgischen Ambulanz im Krankenhaus zu einem niedergelassenen Unfallchirurgen und Orthopäden gewechselt habe. Dieser hat nach Abnahme der Gipsschiene Manuelle Lymphdrainage (45 min) und Physiotherapie verordnet.

Wenn Du magst, versuche ich Bilder per pn zu senden.

Die Schwellung sitzt hauptsächlich am rechten Außenknöchel, direkt im Mittelfußbereich (drückt mächtig auf alle vier kleinen Zehen) und knapp über dem Fußgelenk.

Ich bin 1,63 m groß, wiege ca. 77 kg. Im anderen Bein hatte ich vor Jahren eine Thrombose direkt unter dem Knie (Ursache: Reise). Grundsätzlich habe ich eher mal angeschwollene Füße, wenn es sehr heiß ist oder ich zu wenig Bewegung habe.

Viele Grüße

"hummel"

hjogiw/olxf


Hallo Hummel,

oh ha, über 8 Wochen in der Gipsschiene, vielleicht ein wenig lange. Ich denke, dass du bei dem Unfallchirurgen in guten Händen bist. Lymhdrainage ist angesagt, vom Fuß zur Leiste! Natürlich nicht auf der Schwellung. Das kannst du unterstützend selber machen, immer schön mit den Fingerspitzen über Wade und Oberschenkel zur Leiste. Die Lymphe solltest du dabei fühlen, bisschen üben.

Zusätzlich würde ich die Schwellung kühlen, z. B. mit einem Kühlkissen 5 - 10 Minuten, nicht länger, 3 - 4 mal am Tag. Die Fußzehen bewegen, aber da leitet dich die Physiotherapie.

Bleib gesund.

Gruß

Wolfgang

P.S.

Solltest du noch Fragen haben, dann immer los.

hsumm0ehl98&765


Hallo Wolfgang

Dankeschön. Es tut gut, Fragen zu klären. Ich bin einfach über die lange Zeit verunsichert und auch nicht so wirklich geduldig.

Ja, 8 ½ Wochen Gipsschiene und Nicht-Auftreten. Die Zehen waren so was von dunkel. Der große Zeh ließ sich bewegen, der Rest wohl von der Schwellung her nicht/ nur ganz leicht. Der zweite zeigte nur nach unten. Jetzt fängt er an, mit zu gehen.

Ich übe nun sehr viel nach der Anleitung meiner Physio. Jede Bewegung tut noch weh. Ich bewege im Wechsel mit wenig Schmerz auslösen und dann wieder genau in die Dehnung, die ordentlich zwiebelt. Danach kühle ich dann. Gestern war die Schwellung abends bis zum Knie, morgens nur bis zum Knöchel. Bin gestern auch recht viel gelaufen.

Ich habe nun Retterspitz hier und es heute Nacht zweimal als Wickel verwendet. Das war angenehm! Ich habe tatsächlich vier Stunden im Stück geschlafen. Freu freu! Das hatte ich bislang kaum, da ich vor Schmerzen aufwache, sobald ich in Bewegung komme.

Die Physio meinte erst, ich solle nur so bewegen, dass ich keine Schmerzen habe. Klappt ja nicht. Muss ja bewegen.

Vielen lieben Dank

und viele Grüße

"hummel"

h^ogiMwolxf


Hallo Hummel,

das hört sich ja schon ganz gut an. Möglichst nicht in den Schmerz bewegen, da hat die Physio ganz recht. Aber "wat mutt dat mutt".

Benutzt du eigentlich eine Salbe für die Schwellung?

Gruß

Wolfgang

hLummeVl987x65


Hallo Wolfgang,

ja, ich habe Arnika-Salbe hier. Die nehme ich etwa 3x am Tag. Dann jetzt Retterspitz nachts.

Viele Grüße

"hummel"

die gerne wieder rumhummeln würde

M%ööp:xöp


Ich hatte vor einem halben Jahr auch Lymphdrainage fürs Sprunggelenk, nachdem ich umgeknickt war und es nach längerer Zeit immer noch schmerzte und geschwollen war. Die Physio hat am Bauch angefangen und sich dann bis zum Knöchel vorgearbeitet, aber nicht wirklich auf die Schwellung gedrückt. Müde war ich danach nicht, allerdings war ja auch mein "Ausgangszustand" deutlich besser als deiner - du hast deutlich mehr Schmerzen. Hast du vorher schon Physio, die anstrengend ist? Oder machst du die Lymphdrainage separat?

Gib der Physiotherapeutin auf alle Fälle immer eine Rückmeldung, wenn hinterher etwas nicht in Ordnung war. Wir haben auch mal eine Übung erwischt, die einfach noch zu anstrengend war und nach der ich zwei Tage lang wieder richtig Schmerzen hatte - da wurde dann einen Gang zurückgeschaltet. Sag ihr vorher, welche Stellen druckempfindlich sind, damit du dich bei der Drainage entspannen kannst. Wenn der Abfluß der Flüssigkeit angeregt ist, muß glaub ich auch nicht zwingend auf der Schwellung herummassiert werden.

Ich wünsche dir gute Besserung @:) @:)

h:og_iwolf


PN ist auf dem Weg

h!umvmel9)8765


Hallo

@ Mööp Mööp:

cooler Name!

Ich habe Physiotherapie und Manuelle Lymphdrainage in zwei verschiedenen Praxen an verschiedenen Tagen. Es war schwer überhaupt Termine für die MLD (Manuelle Lymphdrainage) zu bekommen.

Im Prinzip sitzt im ganzen Fuß Schwellung. Rechts außen um den Knöchel am stärksten, über (und um) dem linken Knöchel jedoch auch. Das fühlt sich eher wie eine Wulst an. Der Mittelfußbereich ist dick und es drückt auf die Zehen. Die Farbe wechselt jetzt mal kurzfristig von sehr dunkel in etwas heller. Und ich bekomme die Sandale zu. Zwar sind im Anschluss deutlich die Riemen zu sehen(eingedellt), aber sie geht zu!

Sprich: da muss die Physio schon irgendwie lang. Ich hatte beide Male verschiedene Physiotherapeutinnen.

Die erste war sanfter.

Allmählich habe ich in Ruhestellung kaum Schmerzen. So ist an Autofahren noch nicht zu denken.

Ist das alles noch "normal"?

Wie sind Eure Erfahrungen?

Wie lange hast es bei Euch gedauert?

Danke für Eure Tipps!

Es tut gut sich auszutauschen!

Viele Grüße

" hummel"

M%ööp Mcööp


Hi Hummel,

ich denke, solange du Fortschritte siehst (Sandale geht zu), ist das doch gut. Der Fuß war wirklich sehr lange ruhiggestellt, da kann man leider keinen Schalter umlegen und es tut sofort wieder alles.

Hast du in Zukunft eine(n) festen Physio? Das erste, was mir der Orthopäde geraten hat war, eine Praxis zu suchen, wo ich eine feste "Bezugsperson" habe. Ich habe aber auch schon gehört, daß es in manchen Gegenden echt schwer ist, überhaupt unter zu kommen. Aber grade bei schwereren Symptomen wäre es wichtig, jemanden zu haben, der sich eine Strategie überlegt und abschätzen kann, ob es Erfolge gibt oder nicht. Vielleicht kannst du wenigestens beim nächsten Rezept, wenn die Praxis dich schon kennt, auf einem einheitlichen Therapeuten bestehen?

Die Schwellung im Fuß wurde bei mir anfänglich zwischen den Terminen auch wieder stärker, nach ein paar Mal blieb sie dann aber weg. Du hast da ja anscheinend viel Flüssigkeit im Geweben, das dauert vermutlich ein bißchen, bis der Abtransport wieder reibungslos funktioniert. Aber mit zunehmender Beweglichkeit wird das auch wieder kommen. Ohne Bewegung arbeitet das System halt nicht gut.

Weiterhin alles Gute @:)

h)ummeQl98;765


Hallo

heute habe ich die dritte Manuelle Lymphdrainage.

Ich bin ja reingerutscht und hatte jetzt zwei verschiedene Physiotherapeutinnen.

Ich werde heute nachfragen, ob ich denn jetzt bei einer Therapeutin bleibe.

Habe letztes Mal ohne Ende gefroren. Beim Hausarzt nachgefragt. Das könne schon mal sein. Da werde ja ordentlich was in Bewegung gesetzt.

Besonders beim ersten Mal habe ich im Anschluss deutlich gemerkt, dass der Fuß erstmal dünner wurde.

Bin froh, dass es die Manuelle Lymphdrainage gibt!

Viele Grüße

"hummel"

HVyp$erixon


Es kann vorkommen das man bei der MLD friert, weil der Patient nur leicht bekleidet ist. Es macht daher Sinn den Behandlungsraum jetzt auch vorzuheizen. Manche Praxen und Therapeuten haben die Heizung noch aus, was bei passiven Therapien wie z.B. MLD nicht optimal ist da dem Patient dann schnell kalt wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH