» »

Hüft-/Knieschmerzen durch verschieden lange Beine?

L#eon_x97 hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen,

Ich bin nun 19 Jahre alt und habe letzten Herbst ein Online-Studium angefangen. Es gefällt mir sehr gut, das Problem daran ist, dass ich dadurch nun viel zuhause sitze und lernen muss.

Seit 5 oder 6 Jahren trage ich eine Einlage (ca. 5mm) im linken Schuh, da mein linkes Bein wohl etwas kürzer als das rechte ist. Seit einigen Tagen oder bald einer Woche habe ich nun (leichte) Schmerzen in der linken Hüfte und im rechten Knie, letzteres vor allem bei Schritten. Außerdem habe ich das merkwürdige Gefühl, dass ich bei jedem Schritt mit meinem linken Fuß fast gar nicht bis auf den Boden komme, weswegen mein rechtes Knie dann (gefühlt) immer so nach außen wegknickt und weh tut.

Jetzt frag ich mich natürlich, ob das damit zu tun hat, dass ich die Einlage ja nur im Schuh habe und draußen trage, nicht aber zuhause (in Socken). Gleichzeitig hatte ich vorher aber noch nie dieses Gefühl, dass ich mich groß anstrengen müsste, mit dem linken Fuß auf den Boden zu kommen. Es wäre ja nicht das erste mal, dass man Dinge als Ursache vermutet und sie dadurch erst verstärkt.

Irgendwelche Ideen? Sollte ich mir eine "Socken-Einlage" besorgen? :-D oder hat eins nicht unbedingt mit dem anderen zu tun und ich sollte erst mal abwarten? Ist ja noch nicht so lange. Und es könnte ja auch einfach daher kommen, dass ich aktuell leider viel sitzen muss (wer weiß, vielleicht liegt es auch an meinen Sitzpositionen...)

Danke im Voraus!

Leon

Antworten
H=ypXeri oxn


Wie kurz ist denn das linke Bein. 1 cm?

Loeo$n_9x7


Keine Ahnung. Halt so nen halben Zentimeter kürzer als das rechte.

h@ogiwDolxf


Hallo Leon,

da Du Dich ja sehr viel zu Hause bist und nach Deinen Angaben dabei keine Schuhe bzw. Einlagen trägst, bist Du beim Gehen ständig am Humpeln. Das belastet natürlich Deine Hüfte und das Knie, was zu Schmerzen und Fehlhaltungen der gesamten WS führen kann. Auf Dauer wirst Du wahrscheinlich Schmerzen und evtl. auch stärkere Abnutzungen haben.

Ist es eigentlich sicher, dass das li. Bein kürzer ist? Vielleicht ist ja das re. Bein länger? Würde ich mal durch einen Therapeuten prüfen lassen.

Gruß

Hogi

H\ypTerixon


Keine Ahnung. Halt so nen halben Zentimeter kürzer als das rechte.

Halben cm gleicht man nicht aus, das macht auch keine Beschwerden.

Wofür ist denn die Einlage im Schuh?

L5eo_n_9'7


@ hogiwolf:

Wenn das jetzt länger so bleibt, werde ich mal beim Therapeuten nachfragen. Gibt es überhaupt einen Unterschied dazwischen, ob das linke kürzer oder das rechte länger ist?

@ Hyperion:

Ich hab die Einlage seit ich 14 bin, soweit ich mich zurückerinnere meinte mein Orthopäde damals einfach, dass meine Beine unterschiedlich lang sind und die Einlage das etwas ausgleicht. Ich hab auch extra noch mal nachgemessen, sie ist 5mm dick. Ob das jetzt bei dem "kleinen" Unterschied (kenne mich damit ja nicht aus, weiß nicht ab welchem Unterschied es kritisch wird) wirklich nötig war kann ich dir natürlich auch nicht sagen.

Übrigens schmerzt das rechte Knie inzwischen nicht mehr direkt, eher die Gegend direkt darüber (unterer Oberschenkel vorne), was liegt da? Ein Muskel?

S1tiKchlizng


Man kann auch einen Ausgleich unter Schuhen anbringen - an Deinen Schluppen, die Du daheim trägst.

Hole unbedingt eine Zweitmeinung ein, denn Du bist noch jung und eine Veränderung an den Gelenken führt im Alter oftmals zu künstlichen Gelenken.

HLypeCrioxn


Ich hab auch extra noch mal nachgemessen, sie ist 5mm dick. Ob das jetzt bei dem "kleinen" Unterschied (kenne mich damit ja nicht aus, weiß nicht ab welchem Unterschied es kritisch wird)

Dann ist deine BLD 1 cm, wenn du einen Ausgleich von 5 mm hast.

Ab 1 cm gleicht man eine BLD aus. Alles darunter ist nicht relevant.

Übrigens schmerzt das rechte Knie inzwischen nicht mehr direkt, eher die Gegend direkt darüber (unterer Oberschenkel vorne), was liegt da? Ein Muskel?

Der Muskel?

[[https://thumbor.kenhub.com/17MEImW3v3pod4Dqk-s1Lzo2BmU=/fit-in/800x800/filters:fill(FFFFFF,true):watermark(/images/watermark_only.png,0,0,0):watermark(/images/logo_url.png,-10,-10,0):format(jpeg)/images/anatomy_term/musculus-rectus-femoris/Uv9Kbp7NXenQd3a3D9SgcA_dRZFoaTaHX_M._rectus_femoris_NN_1.png Bild]]

_JParv8ati_


Ist in den letzten Jahren auch immer wieder mal überprüft worden, ob überhaupt noch eine Beinlängendifferenz besteht? Nicht, dass sich das mittlerweile verwachsen hat, dann würde man ja durch die Einlage künstlich eine Differenz erschaffen, obwohl man eigentlich keine mehr hat.

hOogiw[olxf


Gibt es überhaupt einen Unterschied dazwischen, ob das linke kürzer oder das rechte länger ist?

Hallo Leon,

von einer Beinverlängerung spricht man, wenn das betroffene Bein ein ganz klein wenig aus der Hüfte heraus ist. Dieses kann man manuell therapeutisch beheben.

Gruß

Hogi

g9mak


Ich hatte darüber letzte Woche mal mit meiner Orthopädin gesprochen.

Wenn es aus der Hüfte kommt, dann versucht man die Ursachte therapeutisch zu beheben. Keine Einlagen.

Einlagen nur wenn ein Knochen zu lang wäre aber da kann man auch operativ was machen.

Loeonv_97


Vielen Dank für eure Antworten. Sorry für die verspätete Antwort, hatte übers Wochenende Besuch.

Okay, dann spreche ich definitiv noch mal mit meinem Orthopäden. Ich bin mir nicht mal mehr sicher, ob damals nur meine Beine gemessen wurden oder auch geschaut wurde, ob es an einem Beckenschiefstand liegen könnte. Und es ergibt natürlich auch Sinn, dass sich seitdem einiges bei mir geändert haben könnte, war damals schließlich definitiv noch nicht ausgewachsen.

@ Hyperion:

ja, das müsste er gewesen sein. Zumindest ca. die untere Hälfte von ihm. War allerdings auch wirklich nur ein, ein einhalb Tage wirklich spürbar.

Aktuell tut es nicht mehr sonderlich weh und ich kann sogar wieder gehen ohne zu humpeln (fühlt sich nicht mehr so stark danach an, als wäre mein linkes Bein einfach zu kurz) - nur wenn ich (länger) draußen bin, fühlt sich das rechte Knie weiterhin einfach schwach, steif und nicht belastbar an. Wäre ich etwas optimistischer, würde ich sagen, dass was immer ich da hatte gerade abklingt. Aber ich würde es jetzt schon lieber mal ärztlich absichern lassen. Kann ja nicht sein dass ich mir schon mit Anfang 20 die Gelenke ruiniere. :D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH