» »

Nerv schon wieder eingeklemmt?

ATlex( R. hat die Diskussion gestartet


Also vor einiger Zeit hat der Arzt herausgefunden dass etwa im Nackenbereich ein Nerv eingeklemmt war, dann hat er meinen Kopf ruckartig nach links und rechts gedreht, dann war alles wieder OK. nun war ich mal vorgestern schwimmen und ich habe wieder das Gefühl als wäre der Nerv da nochmal eingeklemmt. Jetzt muss ich also wieder zum Arzt oder wie? Was ist wenn das immer mal wieder passiert? Kann ich nicht selbst meinen Kopf so bewegen dass die Nerven freikommen, oder muss ich dafür immer wieder zum Arzt? Weil da muss ich immer solange warten bis ich drankomme und das will ich nicht wirklich...

Antworten
HRyrperxion


als

laie sollte man von solchen dingen die finger lassen, da man sehr viel falsch machen kann.

zudem kommt es auch auf die richtige technik und die richtige griffhaltung an. aktiv (also selbst) ist es fast unmöglich sich einen eingeklemmten nerven frei zu "renken"

geh lieber zum arzt der es gelernt hat und sich damit auskennt, auch wenn man dafür wartezeit in kauf nehmen muss.

zusätzlich solltest du es mal mit krankengymnastik versuchen um die ws und hws zu mobilisieren und zu kräftigen.

gruss

Aulex xR.


kann man, wenn man schon nen eingeklemmten nerv hat, druch eine falsche bewegung (z.b. beim sport) eigentlich sofort querschnittgelähmt werden? könnte ich mir nämlich vorstellen, dass der nerv einfach abgetrennt werden könnte falls er aus versehen noch weiter eingeklemmt würde...

naja sport machen kommt doch der krankengymnastik gleich oder? also schwimmen z.b. eignet sich doch bestimmt statt krankengymnastik?

btw... kommt es eigentlich oft vor dass sich nerven hin und wieder einklemmen? scheint mir zumindest nicht natürlich..... was kann man denn gegen der andauernden einklemmerei tun, inwiefern/warum hilft da krankengymnastik/sport?

danke schonmal!

ps. gibt es sichere anzeichen dafür dass ein nerv eingeklemmt ist? was ist wenn es vielleicht etwas anderes ist? kann man vielleicht selbst erfühlen ob es ein nerv ist?

Hvyqperixon


nun

keine angst , sowas kann nicht bei sportlichen aktivitäten passieren, dazu müsstest du schon einen schlimmen sportunfall erleiden bei der die ws verletzt wird.

nun kg ist nicht gleich sport. es gibt spezailtechniknen und übungen um deine beschwerden zu lindern. beim schwimmen kommt es auf die haltung an. besser ist rückenschwimmen.

nun, nerven werden selten eingeklemmt, oft sind es nur blockierungen der kleinen wirbelsäulengelenke. meistens geschieht dies durch einen bandscheibenvorfall welcher auf einen nerven drücken kann.

gegen immer wiederkehrender einklemmerei sollte eine entsprechende mobilisation und kräftigung der ws erfolgen. vor allem die bauch und rückenmuskulatur sollte aufgebaut werden.

ein eingeklemmter nerv reagiert mit schmerzen, taubheitsgefühl, mißempfinden, sensibilitätsstörungen etc.

bei einer blockade entstehen starke schmerzen mit bewegungeinschrenkungen.

als laie ist es nicht möglich nerven zu palpieren.

gruss

A\lexS R.


also ich bin 20 jahre alt und möchte wirklich nicht als krüppel oder so gelten..

"taubheitsgefühl, mißempfinden, sensibilitätsstörungen" sind nicht aufgetreten

was ist "palpieren"?

bei mir war vor kurzem schonmal ein nerv eingeklemt, den der arzt wieder hingebogen hat. da tat es nur weh, als er eingeklemmt war, sonst nichts, auch keine starken schmerzen, wohl aber andauernder schmerz, der mich z.b. etwas beim einschlafen störte oder als ich am computer saß, also wo einem ein solcher (nicht schlimmer) schmerz eben besonders auffällt. und der arzt meinte da wäre bei mir nichts schlimmes, bloß der eingeklemmte nerv, den er wieder zurecht machte. jetzt hab ich das schon wieder. naja, ich denke nicht dass ich eine kaputt wirbelsäule habe, von wegen bandscheibenvorfall oder so. das würd ich ja merken....

musk. will ich ja kräftigen durch schwimmen und ich lasse mir aber nicht vorschreiben wie ich zu schlimmen oder mich zu verhalten habe... nur nervig wenn sowas andauernd passiert und ich dauernd deswegen zum arzt rennen muss...

und ich denke wohl dass der nerv eben durch mein schwimmverhalten eingeklemmt wurde, vor dem schwimmen sind mir nämlich keine schmerzen aufgefallen ;-)

A/lex2 R.


scheisse, der schmerz nerv voll ab irgendwie, dauerte gestern bestimmt 2 stunden bis ich einschlafen konnte, und ich habe erst freitag nen termin beim othodoc... kann es denn sein, dass sich das alles wieder von alleine einrenkt wenn ich jetzt noch viel und abgespaced sport treibe, so wie es eben wohl auch für das ausrenken verantwortlich war?

HDypePrioxn


das

ist nicht gesagt. durch mehr und intensiveren sport ist es nicht gesagt das sich der eingeklemmt nerv wieder löst.

palpieren heißt:fühlen, tasten.

A?lex{ Rx.


heute wurde mir die wirbelsäule wieder eingerenkt, sollte jetzt also wieder alles richtig sein. und in der tat, die schmerzen sind geringer.

aber ist normal dass es ein paar schmerzen gibt wenn man den kopf nach vorne neigt? muss wohl an meiner muskulatur liegen, weil das problem beim liegen mit der gleichen haltung nicht auftritt.

aber warum ??? die muskulatur müsste doch schon etwas gestärkt sein durch das schwimmen...!!!!!

verstehe das alles nicht :-( die schmerzen nerven VOLL!!! hilfe!! oder mache ich etwas falsch ??? ?? ich will mich nicht dauernd auf meine HWS konzentrieren, will doch auch mal schmerzfrei durchs leben gehen!

S"hi}n>ixi


hm

hast du denn noch weiter probleme??

taubheitsgefühl im arm oder sowas?

azleinafd432


Ich halts nicht mehr aus..

Ich habe auch nen eingeklemmten nerven am rechten Schulterblatt und das seit 9 Monaten!

Ganz toll alles... %-|

Nun war ich beim Orthopäden und der wollte mir das einrenken, es tat aber so weh, dass meine Atemluft schlechter wurde und ich kam vor ne Rotlichtlampe..auf so einen Streckstuhl kann ich auch nicht, weil das dann mega weh tut! Tut massieren evtl gut ???

schreibt zurück!!

ASl&eox75


hallo,

ich habe auch schon 3x einen nerv eingeklemmt gehabt. das erste mal hat man mich gequaddelt. am hals da wo die schmerzen sind wenn der kopf steif ist 1 spritze rein, insgesamt waren es 4. und was auch hilft ist wärme!!! viel viel viel wärme. das 2. mal habe ich ein hexenschuss gehabt und da eine spritze in den po bekommen und das 3. mal massage und wärme. es gibt so ein gelding, wo man in die gefriere legen kann und das auch in die micro kann. das gibt es in der apotheke man muss wohl sagen für kalt und warm. das kann man schön auf die steife stelle legen. massage mit streckungen und knacksen tut mehr weg. nach den spritzen war es so vorbei. ich würd doch sagen auf jedem fall zum arzt wenn es länger weh tut.

allen gute besserung.

liebe grüße

alex

a/le-inOaxd4x32


Hallo Alex75

Bei mir sind die Schmerzen schon weniger geworden..leider bin ich aber immer noch verspannt auf den Schultern! Naja, ich sollte mich mal entspannen...das wäre sinnvoll ;-D

Ich werde im Januar nächsten Jahres auch eine Rückenschule mitmachen, was ich auch allen Leidensgenossen empfehlen kann, um die Muskulatur aufzubauen!!

MFG

AMlex7x5


entspannung

hey aleinad 432

das hört sich gut an, entspannen. doch meist wenn ich so probleme bekomme lag ich entspannt (so glaub ich wenigstens nachts) im bett und habe geschlafen. (augen zu und schnarchen meine ich) naja im moment geht es soweit gut, abundzu wenn ich mal den kopf verdreh dann knackt es auch mal doch es geht schnell wieder weg. im moment hab ich mehr sorgen um mein knie, doch das kommt wohl wieder gut.

liebe grüße und viel spass beim kurs

alex

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH