» »

Hilfe starke schmerzeN!

dgieDsFüße hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe seit heute Morgen starke Schmerzen im re. Gesäß verspürt so als ob es ein Krampf sei, aber nur beim Bücken!

Jetzt tut mir die untere WS auch weh, merke es in bestimmten Situationen beim sitzen, Laufen und beim Bücken und Beugen ist der Schmerz inm PO besonders schlimm!

Kann das vom Ischias sein oder woher kommt der Schmerz?!

Was kann ich tun!

Bitte schnell um Rat weil ich moirgen schon wieder Frühdienst habe (arbeite in der Pflege)

Halte die schmerzen nicht mehr lange aus!" Ins KH traue ich mich net weil ich Angst vor einer Spritze in den Rücken habe!

Antworten
L\etz{ter EYngel


Habe auch Angst

Hallo Süße,

ich an deiner stelle würde schnell mal zum arzt gehen. es kann alles und nichts sein. Ich habe z.B. einen bandscheibenvorfall. Ich bekomme seit ca. 7 Wochen Spritzen in den rücken. Jedesmal habe ich wahnsinnige Angst! Ich weine sogar vor Angst! Aber wenn es hilft nimmt man einiges in kauf!

Also! überwinde dich und geh zum arzt und lass es abklären!

Gruss

sNtipxps


hey Diesüße!

Das hört sich für mich nach einem Hexenschuß an den du da hast (einen Bandscheibenvorfall würde ich erstmal ausschließen, weil du keine neurologischen Ausfälle erwähnst)

Halte deinen Rücken immer warm und bewege dich Rückengerecht.

Wenn es nicht besser wird, dann geh zum Arzt!

Keine Panik, der wird dich physikalisch behandeln und dir evtl. Tbl. geben. (je früher du gehst, desto besser)

Und merke dir eins: Wenn du erstmal keine Spritze möchtest, dann gibt dir der arzt bestimmt auch keine!!!

(Obwohl die ja garnicht weh tun)

Ich wünsche dir alles Gute

doiesüjßxe


Sind bei einem Bandscheibenvorfall immer neurologische Symptome dabei?!

sRtiHpupxs


Meißtens, aber nicht immer!

Man kann auch Vorfälle haben und sie garnicht bemerken, weil keine Schmerzen oder neurologische Ausfälle auftreten.

Aber der Vorfall ist dennoch da.

Man hat mal eine Studie betrieben, in den man 100 Leute in ein Computertomogramm gesteckt hat und über die Hälfte hatten einen Vorfall und wußten nichts davon!

Also im Klartext:

So lange du keine neurologischen Ausfälle hast, brauchst du dir keine großen Sorgen machen!

Klar, der Schmerz ist vielleicht da, aber den kann man versuchen konservativ zu behandeln!

LG

d%ies|üßxe


Heute wieder das selbe!

Gestern waren meine Schmerzen besser! Heute Morgen bin ich aufgestanden und ich merke schon wieder ein starkes ziehen in der re. Pobacke!

Kaum gebückt ziehts mir wieder im unteren Wirbelbereich!

Zum Arzt komm ich heute wohl net mehr! Heute ist Mittwoch und ich habe Spätdienst!

Werde schau´n das ich heute eher die Adminitrariven Sachen wie die pfegerischen mache um den Rücken zu schonen! Ich bin erst 23 und schon so Probleme!

Kann es auch eine schwäche der Rückenmuskulatur sein?!

Woran glaubt ihr?!

s#tipxps


Wenn du eine Schwäche der Rückenmuskelatur hast, würde ich dir eine Krankengymnastik empfehlen. (Die Übungenkannst du zu Hause weiter machen)

Da die Rückenmuskelatur die wirbelsäule zusätzlich stützt!

Ich habe eine bekannte (25 Jahre) die hat einen Vorfall.

Aber momentan kommt sie gut zurecht. (macht Rückenaufbautraining (Krankengym.) und nimmt Diclo. Ab und zu wenn es ihr wirklich mieß geht, kommt sie sich bei uns in der Praxis eine Infusion holen!

Ich würde an deiner Stelle deinen Arzt nach einer Krankengymnastik, zur Rückelmuskelaturaufbau fragen, damit du die Übungen lernst und zu hause weiter machen kannst

LG

d%iecsüße


Kann es denn sein das die Schmerzen davon kommen?!

s\ti_pxps


Natürlich kann das evtl. sein!

Probier vielleicht einfach mal deine Rückenmuskelatur zu stärken, mit Gymnastik.

fVib01bwl


Wärme nicht immer Gut !

Hi Diesüße,

ich habe schon seit Jahren immer mal wieder solche Prbleme.

Es kommt immer wenn ich Zug gekriegt habe und der Rücken kalt geworden ist.

Ich mußte vor 6 Wochen meinen Urlaub abrupt abbrechen, weil ich mir wieder bei Surfsegelaufriggen "einen Rückenwirbel" ausgerenkt hatte - allerdings konnte ich mich gar nicht mehr bewegen!

Ich wurde im Urlaub gleich ins KKH gefahren und habe eine schmerzstillende Spritze erhalten. Durch diese Spritze (weniger Schmerzen - mehr Bewegungsfreiheit) hat sich der Wirbel Nachts

wieder selber eingerenkt!

ABER - ich mußte drei mal täglich KÜHLENDES VOLTAREN SPORTGEL auftragen - KEINE WÄRME (Entzündungsfördernd !!!).

Darum ab zu Arzt ...

Gruß Chrischy

w5illavlleswigssexn


Ischias

Hi Süße,

für mich hört sich das nach einer fiesen Ischiagie an. Zuerst drückt ein, oder mehrere Wirbel auf den Ischias und dieser sorgt dann für Schmerzen im Po und manchmal auch in den Beinen.

Ein guter Orthopäde sollte auch mit konventionellen Mitteln helfen können.

Gute Besserung! :-)

Gruß André

P.S.: Spritzen in den Rücken tun weniger weh, als wenn du dir ein Haar ausreißt ;-)

drieFs}üßxe


wie lange dauert eine Ischiagie?!

Wodurch kommt das?!

dgiesüxße


Wie langge dauert eine Ischiagie?!

Woher kommt das?!

s6tipxps


Hi du!

Bin auch mal wieder da (grins)

Mein Chef sagt immer:

Man muß sich vorstellen, dass die Wirbelsäule eigentlich dazu gebaut ist um auf vier Beinen zu laufen! (wie ein Tier)

Und da wir das nun mal nicht machen, müßen wir mit den Kosequenzen rechnen.

Also ist doch klar, dass wenn man die WS in einer falschen Haltung hält, das die dann mekert!

Wie gehts dir denn mittlerweile übrigens?

LG

d6ie&süßxe


HallO!

Bin wieder am verzweifeln! Wieder starke Schmerzen in der unteren Wirbelsäule beim beugen bzw Bücken!

Habe erst für den 23.08 einen Termin beim Ortophäden bekommen!

Was nun tun!

halte das langsam net mehr aus, kommt immer in Schüben!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH