» »

"Knacken" im Beckenbereich

m?an19184 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit kurzem bemerke ich beim Gehen bzw. beim Auftreten während des Gehens mit dem linken Fuß (rechts nicht) ein "Knacken" im Bereich des Linken Beckens....

Ich habe keine Schmerzen oder so.......

Hat jemand von euch eine Ahnung was das sein könnte?

Danke für die Hilfe!

Antworten
-4Timbbalak9e-


das könnte das Hüftgelenk sein. :-)

das sagt dir jetz natürlich soviel wie der Hinweis, dass man Brot von oben und nicht von unten beschmieren sollte.

mdan1]98x4


Naja, das glaub ich irgendwie nicht, weil es ist mehr nach außen hin......

Cietuxs


@ man1984

Hallo man1984

es gibt die sogenannte "springende Hüfte". Hiermit ist aber nicht das Hüftgelenk gemeint, sondern der Muskel-Sehnenübergang des M. tensor fasciae latae. Bei zu hoher Muskelspannung wird die Sehne über den äußeren Knochenvorsprung (Trochanter major) wie eine Gitarrenseite hin- und herbewegt und dies fühlt sich wie ein Springen an. Bei längerer Dauer kann dadurch eine Schleimbeutelreizung/-entzündung entstehen. Diese liegt zum Schutz unterhalb dieses Vorsprungs ( Bursa (-itis) subtrochanterica.)

Statische Fehlbelastung ist die häufigste Ursache dieser Fehlspannung.

MfG. C.

mzand198n4


danke schon mal...

Hallo Cetus,

das halte ich auch für ziemlich wahrscheinlich das es so etwas ist, zumal ich Sportler bin (Fußball). Habe beim Lauftraining oft Schuhe angehabt die eigentlich nicht dafür geeignet waren, hab beim auftreten damit schon schmerzen gehabt. Vielleicht waren auch andere Übungen schlecht......

Hast du vielleicht einen Tipp wie ich das wieder wegbekommen kann, durch gezieltes Training oder so ?

Gruß

Caetuxs


...keine Ursache, man1984...

...es gibt bestimmte Dehnungsübungen für diesen Muskel. Hole Dir den Rat eines(r) guten Physiotherapeuten(in) ein, die können Dir diese Übung zeigen. Sie läßt sich, ohne Mißverständnisse zu hinterlassen, schlecht beschreiben.

Drucke meinen Beitrag mit p&c aus und zeige ihn einem oben genannten Behandler.

Gute Besserung C.

errolixna


springende Hüfte

auch ich leide nach einer Hüft-OP mit Beinverlängerung an einer springenden Hüfte. Die Orthopäden wissen keinen Rat und die KG bringt auch keine Besserung.

Deshalb bitte ich dich,lieber Cetus,mir doch die Übungen zu beschreiben, die in diesem Fall helfen sollen.

Schon mal vielen Dank im voraus. LG erolina

CHetsus


->

die Übungen zu beschreiben, die in diesem Fall helfen sollen.

KÖNNEN, liebe Erolina, ...helfen KÖNNEN!!

Es handelt sich um eine Selbstübung aus der Muskel-Energie-Technik.

In Seitlage, die KRANKE Seite OBEN, das unten liegende Bein wird im Hüft- und Kniegelenk jeweils 90° gebeugt. Das betroffene und oben liegende Bein bleibt gestreckt. Nun rutscht man z.B. auf einer Behandlungsbank, privat wahrscheinlich der Kückentisch ;-), soweit fußwärts, bis sich der Hüftbereich an der Bank(Tisch)kante befindet. Die Beine befinden sich inder Position wie oben beschrieben. Das betroffene, oben liegende, gestreckte Bein wird soweit bodenwärts abgesenkt, bis Spannung spürbar wird.

Phase 1: Jetzt wird das gleiche Bein, immernoch gestreckt, nur ca. 1cm angehoben. Dauer ca. 5sec.

Phase 2: Nun wird durch lockerlassen das Bein langsam bis zur Entspannung wieder bodenwärts abgesenkt.

Phase 1 + 2 werden 5x wiederholt. Das Absenken sollte jedesmal ein bischen weiter gehen.

Die komplette Übung dauert demnach nur ca. 30-40 Sek., dafür sollte sie aber 4-5X tägl. durchgeführt werden.

Zu jedem Zeitpunkt ist das unten liegende Bein in Hüfte und Kniegelenk weiterhin 90° in Beugung. Es sollte dadurch nicht im Weg sein. Es ist darauf zu achten, daß sich die Tisch- bzw. Liegenkante im Hüfthöhe befindet.

Noch Fragen? :°(

Viel Glück und Erfolg

C.

e!rrolixna


springende Hüfte

Hallo Cetus, du hast diese Übung ganz perfekt beschrieben,

aber........

Ich habe zwei Hüftprothesen,die bei dieser Übung rausspringen könnten.Das will ich nicht riskieren.Das Kreuzen und Spreizen der Beine ist in meinem Fall verboten.Schade!

Trotzdem danke ich dir ganz herzlich für die ausführliche Beschreibung der Übung .Auf dem Küchentisch wär das sicher ne Zirkusnummer :-D LG erolina

C5etxus


@ Erolina

Tja liebe Erolina, DAS tut mir jetzt leid für Dich. Du hattest in Deinem Posting nix in Richtung TEP verlauten lassen. Ist aber klar, daß diese Übung für Dich auf keinen Fall geeignet ist.

Vielleicht profitiert "man1984" wenigsten von der Beschreibung.

MfG. C.

NRilpf7erd


springende hüfte?

ich habe seit ein paar tagen ganz ähnliche beschwerden, in der rechten hüfte "klemmt" es beim gehen manchmal ein bisschen, ohne großen schmerz, mal mehr, mal weniger. wo genau an der hüfte ist denn dieser sehnenübergang? und - sollte es eine springende hüfte sein - muss man damit schnell zum arzt oder könnte ich erstmal versuchen, ob es mit yoga und/oder schwimmen von alleine wieder verschwindet?

Cxetuxs


->

Hi Nilpferd,

...an der Oberschenkel-Außenseite oben, der dominant zu fühlende Knochenvorsprung.

C.

bUäXibie"19x79


wahrscheinlich...

hast Du einenleichten Beckenschiefstand. Warst Du mal bei nem Othopäden? Bei mir springt manchmal von jetzt auf gleich das Hüftgelenk raus und auch sofort wieder rein, meißt, wenn ich in einer komischen Position saß (z. B. Schneidersitz oder auch beim Aussteigen aus dem Auto). Knallt bissel aber weh tun tut's nicht. Trotzdem werd ich mir demnächst ma wieder nen termin beim Doc machen lassen, denn gesund ist das auf Dauer ja auch nicht. Also lass das besser mal checken!

NHilp1fFerd


danke erstmal :-) mit der selbstdiagnose komm ich irgendwie nicht weiter 8-) dann werd ich früher oder später wohl doch mal damit zum arzt müssen...

CRet,uus


@ Nilpferd

...wird wohl die beste Lösung sein.

MfG. C.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH