» »

Mittelfußfraktur schmerzt noch immer

K0uller&ä:uglxein hat die Diskussion gestartet


Hallo, habe mir vor 6 Wochen den Fuß völlig verdreht und umgeknickt, war über ganzen Fuß blau angeschwollen, nach Hausarztbesuch, der mir sagte..röntgen nicht nötig...ging ich dann zum Orthopäden, eine Woche später, da der Schmerz, auch nachts, sehr groß war. Laut Röntgen Mittelfußfraktur 5.

Ich bekam vier Wochen Liegegips weiter nichts (keine KG). Laut Kontrollröntgen ist Fraktur gut durchbaut.

Nun tut der Fuß beim Auftreten immer noch sehr weh und kann den Fuß nicht richtig strecken (Gelenk steif vom Gips?).

Ist denn das normal und hoffentlich geht der Schmerz mal irgendwann weg?

Werde, um den Job zu behalten nächste Woche arbeiten gehen, mit Schmerzen, ich las, daß so ein Bruch mit 6-8 Wochen Gips therapiert wird? Sind denn 4 Wochen zuwenig gewesen?

Antworten
U0wel uPeeter


Kann etwas wenig sein das man aber nach eine GIps erstmal nicht richtig laufen kann ist eigentlich normal. Warte mal noch 2 Tage dann wirst du weiter sehen

K ulloeräu$glxein


Danke für Antwort

ja vielleicht hast du recht und ich muß ein wenig geduldiger sein, ich glaube es ist heute schon wieder ein wenig besser, ich denke es wird schon ... dauert eben :-)

KjullXerIäugLleixn


ich wollte nur nochmal informieren,

war ja nun schon eine Woche arbeiten und humpelte doch ganz schön stark durch die Gegend ... bekam dann von einer Freundin zu hören, dass mir eigentlich Krankengymnastik zustehen würde und ich solle doch wieder zum Orthopäden gehen,

nun gehe ich also zur Physio. und jetzt gehts bergauf.

Die Therapeutein sagt, nach längerer Gipszeit braucht man so eine Mobilisation des Fusses und nur allein durch Gehen, würde es nicht werden ...

LG Kulleräuglein

oChne8p8lan


Auf jeden Fall Physio oder KG

Hi.

Ich hatte als Sportler auch schon einige Brüche und Überdehnungen. Da ich bei sowas auch gleich sehr ungeduldig bin, was die Heilung angeht kann ich aus Erfahrung nur sagen: Abwarten und notfalls den Arzt noch ein wenig vollnerven. Und Krankengymnastik bzw. Physiotherapie kann ich nur wärmstens empfehlen. Und nimm nicht gleich die erstbeste Krankengymnastikpraxis. Lass Dich beraten, sieh Dich um. Und wenn Du Dich dort wohl aufgehoben fühlst, lass Dich dort behandeln (nach vorheriger Absprache mit Deinem Doc).

Und wenn noch weitere Fragen zu Deinem Problem anfallen, unterhalt Dich ruhig mit Deinem Physiotherapeuten darüber. Die sind meist super freundlich und wirken oft ziemlich menschlich...

KLull&erä$ugleHin


danke,

habe auch mal leistungssport gemacht, aber da waren es immer nur die "kleinigkeiten" wie zerrungen etc was weh tat, der bruch war neu, und da ich neu umgezogen bin u hier keinen kenne->arzt, ist es mit vertrauen sone sache, habe aber ne gute therapeut.gefunden, sehr nett, beantwortet alle fragen, der orthopäde war so wortkarg, da konnte ich weiter gar nix fragen

ich bin auch nicht so ein "arztmensch"

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH