» »

Schmerzen im Handgelenk seit 5 Wochen. Kein Bruch?

H%azen hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute

Ich bin vor 5 Wochen beim Fussballspielen auf mein aufgestuetztes linkes Handgelenk gestuerzt. Das hat erstmal sehr weh getan, aber es kam zu keiner Schwellung. Als nach 2 1/2 Wochen die Schmerzen nicht weniger wurden, bin ich in hiesige Krankenhaus gefahren (hier in England muss ich dazu sagen), und mein Handgelenk einmal von oben und einmal seitlich daumen aufwaerts roentgen lassen. Der Assistent-Arzt hat jedoch keinen Bruch feststellen koennen und mich ohne Verband (aber mit Schmerzpillen) nach Hause geschickt. Nach insgesamt 4 Wochen bin ich zu meinem Hausarzt gegangen, und er meinte nach kurzer Begutachtung, dass das bald wieder gut wird (ohne weitere Behandlung). Nun sind 5 Wochen her und ich leider immer noch an den Schmerzen. Das Problem ist, dass ich hier nicht privat versichert bin und die allgemeine Aerzte saemtliche Kosten scheuen. Hoffentlich koennte ihr mir weiter helfen. Eine genaue Beschreibung folgt:

Der Schmerzpunkt liegt genau unterhalb des rechten aeusseren handballens (linke hand, gegenueber dem daumen). Druckschmerzen sind vorhanden, jedoch sind sie bei weitem nicht so schlimm als wenn ich meine Hand seitlich nach aussen drehen wuerde. Dabei kommt es auch zu einem hoerbaren 'ausrastens' eines Knochenteils (handoberflaeche, ungefaehr 1.5cm von links), das auch wieder sichtbar einrastet, wenn ich meine Hand zurueckdrehe. Dieses aus-und einrasten ist jedoch nicht schmerzhaft. Die Schmerzen liegen genau am inneren Ende der Hand. Im uebrigen kann ich meine Hand relativ gut benutzen. Nur manche Bewegungen tun hoellisch weh.

Was sagt Ihr? Liegt ein Knochenbruch vor oder sind Baender gedehnt oder gerissen? Und welche weiteren Diagnosemethoden koennt ihr mir empfehlen?

Vielen Dank im voraus.

Gruss

Hazen

Antworten
KXnieedoxc


Re:

Klingt wie ein Kahnbeinbruch (Scaphoidfraktur). Druckschmerz in der sog. Tabatiere, in der Vertiefung, die sich am Daumenansatz zwischen den 2 Sehnen bildet, wenn du den Daumen abspreizt. Wird häufig übersehen! Evtl CT-Scan.

Viele Grüße

HIazwen


@ Kniedoc:

Vielend Dank fuer die schneller Antwort. Aber der Schmerz ist nicht am Daumenansatz (tut auch nicht weh, wenn ich am Daumen rumziehe/rumruettele), sondern auf der anderen seite wo der kleine finger ist - am handgelenk natuerlich (innenseite). Wenn ich die Hand seitwaerts nach aussen bewege, tut genau der winkel weh. Ich hatte daher eigentlich den Kahnbeinbruch ausgeschlossen, weil ich schon vorher gelesen hatte, dass bei Daumenbewegungen der Schmerz sehr stark ist.

Hazen

WToenni19x79


ähnlich wie bei mir

Hallo Hazen,

die Beschreibung Deines Schmerzpunktes klingt ziemlich ähnlich wie die, die ich auch an der linken Hand habe. Seit 2.5 Wochen.

Habe in einer Stunde einen Termin beim Orthopäden und bin mal gespannt, was der sagt.

Bei mir renkt sich aber nichts aus und wieder ein, glaub ich. Und es tut auch nicht mehr so höllisch weh, aber es sticht als rein bei gewissen Bewegungen und auch bei dieser seitlichen Drehbewegung.

Werde Dir erzählen, was er gesagt hat. Hoffentlich kann er was feststellen... Ich kann es ja echt nicht leiden, wenn es irgendwo schon länger wehtut und die dann sagen, das wird schon, da is nix. ;-)

bis später mal...

Grüße

Wonni

P.S. meine genauere Schmerzpunktbeschreibung gibt's in dem Beitrag "Sturz auf Handgelenk" von Herzle (hab mich da auch irgendwo dazugetragen)

WTonDni197x9


Reizzustand

Huhuu,

also mein Doc hat mein Handgelenk geröntgt und vom Knochen her nix feststellen können. Frage mich nur, wie er dann weiß, ob nicht die Weichteile (Bänder usw.) verletzt sind.

Er meinte, aufgrund meiner Bindegewebsschwäche würde ich schneller einen Reizzustand bekommen und das würde dann auch länger gehen bis er wieder weg ist.

Ich soll mein Handgelenk so gut wie möglich schonen und kühlen und salben. Er hat mir einen festen Verband anlegen lassen, den ich auch täglich selbst wickeln soll.

Damit wird die Bewegung eingeschränkt und das Handgelenk kann sich erholen.

Hhm. Also wenn es bei Dir weiter so schlimm bleibt, würde ich vielleicht echt ein MRT machen lassen oder so.

Gute Besserung. ;-)

Htazexn


@ Wonni1979

Wuensch dir auch ne gute Besserung. An eine Reizung oder entzuendung habe ich auch schon gedacht. Weiss aber nicht, ob sich die Baender durch einen Sturz entzuenden koennen!? Einen MRT wuerde ich ja gerne machen lassen, aber ich glaub, aus eigener Tasche kann ich sowas nicht bezahlen :-(

Ich muss wohl laenger warten. Weiss denn jemand, was so passieren koennte, wenn ich das jetzt einfach so laufen lasse, und hoffe, dass die Zeit das schon heilen wird?

Gruss

Hazen

C[ettuas


->

Weiss denn jemand, was so passieren koennte, wenn ich das jetzt einfach so laufen lasse, und hoffe, dass die Zeit das schon heilen wird?

Hallo Hazen,

die Frage ist so nicht zu beantworten, leider.

Wenn nicht feststeht was Du hast, kann auch keine Prognose gewagt werden. Möglich sind eine Meniscus ulnaris Läsion oder eine Styloiditis der Elle. Das ist der Knochenvorsprung am Ende der Elle. Gegenüber dem Daumenballen gibt's noch einen Knochenvorsprung in Verlängerung des kleinen Fingers zum Unterarm hin. Das Os pisiforme. Auch hier kann die Schmerzursache liegen.

Aber das sind leider alles nur Vermutungen die genau abgeklärt sein wollen.

Gute Besserung

C

H9azxen


@ Cetus

Vielen Dank fuer die Antwort. Also der Schmerz ist direkt/am/unter dem Os pisiforme. Druckschmerzen am Knochen sind so gut wie nicht vorhanden, daher ist es schwierig fuer mich den Schmerz zu lokalisieren. Einige spezielle Bewegungen verursachen jedoch starke Schmerzen. Dazu gehoert das seitliche auswaertsdrehen der linken Hand. Dabei erhebt sich die Hand sprungartig und hoerbar am Handgelenk (ich vermute es ist das Triquetrum). Beim zurueckdrehen sackt die Hand auch schlagartig ab.

Ich habe mich hier in England erkundigt, eine 'session' beim Orthopaeden kostet £85-£120 (ca. EUR 125-180). Genauere Untersuchungen kosten w'scheinlich ein Vielfaches davon. Ich versuche so einen teuren Arztbesuch mit Eurer Hilfe zu vermeiden. Deswegen waere ich ueber jede Ferndiagnose und ggf. Behandlungsmethode dankbar.

Gruss

Hazen

Cjetuxs


->

Anatomisch besteht dieses System aus dem Discus ulnocarpalis (Discus articularis, triangular fibrocartilage), den Ligg. radioulnare palmare und dorsale, den Ligg. ulnolunatum, ulnotriquetrum und ulnocapitatum, dem Meniscus ulnocarpalis (ulnocarpal meniscus homologue), dem Recessus ulnaris (prestyloid recess), dem Lig. collaterale carpi ulnare und der Sehnenscheide des M. extensor carpi ulnaris.

Was von diesen Strukturen als Schmerz-'Täter' festzustellen ist, läßt sich rein theoretisch nicht verifizieren. Funktionsanalyse sowie nötigenfalls Ultraschalldiagnostik als minimale Gerätediagnostik müßten in Betracht gezogen werden.

Eine experimentelle Therapie könnte IMO zunächst aus einem thermischen Versuch bestehen: Kälte oder Wärme.

MfG. C.

CUetuxs


->

Anatomisch besteht dieses System aus dem Discus ulnocarpalis (Discus articularis, triangular fibrocartilage), den Ligg. radioulnare palmare und dorsale, den Ligg. ulnolunatum, ulnotriquetrum und ulnocapitatum, dem Meniscus ulnocarpalis (ulnocarpal meniscus homologue), dem Recessus ulnaris (prestyloid recess), dem Lig. collaterale carpi ulnare und der Sehnenscheide des M. extensor carpi ulnaris.

Was von diesen Strukturen als Schmerz-'Täter' festzustellen ist, läßt sich rein theoretisch nicht verifizieren. Funktionsanalyse sowie nötigenfalls Ultraschalldiagnostik als minimale Gerätediagnostik müßten in Betracht gezogen werden.

Eine experimentelle Therapie könnte IMO zunächst aus einem thermischen Versuch bestehen: Kälte oder Wärme.

MfG. C.

CZetus


->

Anatomisch besteht dieses System aus dem Discus ulnocarpalis (Discus articularis, triangular fibrocartilage), den Ligg. radioulnare palmare und dorsale, den Ligg. ulnolunatum, ulnotriquetrum und ulnocapitatum, dem Meniscus ulnocarpalis (ulnocarpal meniscus homologue), dem Recessus ulnaris (prestyloid recess), dem Lig. collaterale carpi ulnare und der Sehnenscheide des M. extensor carpi ulnaris.

Was von diesen Strukturen als Schmerz-'Täter' festzustellen ist, läßt sich rein theoretisch nicht verifizieren. Funktionsanalyse sowie nötigenfalls Ultraschalldiagnostik als minimale Gerätediagnostik müßten in Betracht gezogen werden.

Eine experimentelle Therapie könnte IMO zunächst aus einem thermischen Versuch bestehen: Kälte oder Wärme.

MfG. C.

L7iesexl 24


Re: Schmerzen im Handgelenk seit 5 Wochen! Kein Bruch??

Hallo,

ich kann leider nur noch lachen wenn ich das ganze lese... Ich habe auch probleme, aber seit 5,5 Monaten!!!! Ich bin ausgerutsch, nicht weiter schlimm aber hatte schmerzen im Handgelenk. Der Arzt meinte es sei gebrochen, aber nach 4 Wochen stellte es sich fest das das band (SL-Band) gerissen war!!!!. Ich bin zum Handchirurg und wurde sofort operiert (Blatt-Kapsulodese). Danach 6 Wochen GIbs und schmerzen ohne ende. Da der Chirurg sehr unfreundlich war bin ich nach Würzburg gefahren um dort eine zweite Meinung einzuholen. (eigen Orthopäde konnte mir auch nicht helfen) In Würzburg sind alle sehr nett. Der Oberarzt dort meint das die Sehne und auch evt der Nerv e"eingeklemmt" sind. Deswegen die schmerzen.

Ich werde leider noch mal operiert, aber freue mich wenn ich endlich keine schmerzen mehr habe. Alle Ärzte haben gesagt das es immer sehr problemaatisch ist wenn es um HAndgelänke handelt. Leider kann mann mir keine MRT durchführen da ich eine Schrittmacher habe. Röngtenbilder helfen in so eine situation nicht viel. MRT und anschließender Arthoskopie ist zu empfelen.

Liebe GRüße und Kopf hoch.

Liesel

Hfaz%en


Hi Leute

Ich komme zurueck nach Deutschland um meine Hand untersuchen zu lassen. Zu was fuer einen Arzt soll ich gehen? Unfallarzt? oder anderen Spezialisten? Gibt es einen Aerzteverzeichnis im Internet?

Danke und Gruss

Amazing

H6azexn


Wenn jemand einen guten Arzt fuer diese Sache in Hamburg kennt, umso besser....

Hazen

C9et4us


->

Hallo Hazen,

bei ungeklärten Handproblemen empfehle ich gerne betreuende Ärzte eines Hand-, Faust- oder Volleyballvereines der oberen Liga. Denen sind ähnliche Symptome nicht fremd.

Aber ein guter Orthopäde sollte hier auch für Klarheit schaffen können!

Gute Besserung und berichte mal.

C.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH