» »

Hüftschmerzen und Leiste

twomBs hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit einiger Zeit immer öfter Schmerzen in der Hüfte und oder Leiste(?).

Weiß nicht genau ob der Schmerz von der Leiste oder Hüfte kommt.

Der Schmerz ist leicht und zieht ins Knie wenn ich Sitze.

Wenn ich aufstehe und auftrete ist der Schmerz oft so stark in der Leiste oder Hüfte, das ich das Bein garnicht belasten kann.

Der Schmerz tritt allerdings nicht immer auf.

Starke Schmerzen habe ich auch wenn ich das Bein im Sitzen leicht anhebe, und dann nach rechts und links bewege.So das sich der Oberschenkel quasi hin und her dreht.

Irgendwie kann ich es nicht besser beschreiben, aber vielleicht kennt ja jemand das Problem oder hat es auch.

Was kann das sein ???

Kann man mit 30Jahren schon Hüftbeschwerden bekommen ?

Antworten
H6ypekrioxn


hi toms

möglich ist alles.

das hüftgelenk ist in der leiste zu finden. wenn dort ein problem besteht strahlt es bis in die umliegenden strukturen aus.

- hast du denn irgendwas besonderes gemacht z.b. sport etc? oder sind die beschwerden einfach so auf einmal aufgetreten?

gruss

t_oms


Ich habe nichts besonderes gemacht.

Kann es wohl mit meiner linken Beinverkürzung trotz Ausgleich zusammenhängen?

Werde nächste Woche mal den Orthopäden aufsuchen.

Der Schmerz ist auch nicht immer vorhanden.

Hab schon überlegt ob sich vielleicht ein Nerv oder so in dem Bereich einklemmen kann.

Na ja, was soll´s der Orthopäde wird mir wohl weiterhelfen können.

lTemoinEt{ree


hallo! Es kann der Nerv sein, lies das mal...

[[http://www.med1.de/Forum/Diverse.Erkrankungen/91456/]]

Ansonsten, ab zum Arzt....

sXevixlay


Hallo Toms

Ich hoffe das es dir mittlerweile gut geht , ich würde aber gerne wissen wie behandelt dein orthopäde deine beinverkürzung?

Ich habe dieses problem auch gehabt ganze zwei jahre, und die betonung liegt wirklich auf gehabt , :-D

ich hatte so starke schmerzen und meistens in der nacht wenn ich zur ruhe kam ich konnte mich nicht mal umdrehen im bett ohne schmerzen ,ich hatte auch sämtliche andere beschwerden starke kopfschmerzen immer ein kribbeln im kopf taubheit im gesicht und so weiter ich will jetzt nicht alles aufzählen auf jeden fall bin ich durch empfehlung meiner fußpflegerin zur vitalogie gegangen

sie hat festgestellet das bei mir sich der erste halswirbel (Atlaswirbel ) verschoben hat und dem zufolge die ganze körperhaltung nicht gestimmt hat und dadurch ist es auch zur beinverkürzung gekommen bei mir waren es 2cm am rechten bein

nach der ersten behandlung schon ,es kam mir wie ein wunder vor, hatte ich in der nacht keine hüftschmerzen mehr, Ich kann dir nur empfehlen bevor du irgendeine op durchmachen must probiere es auch mal bei der vitalogie mir hat es sehr geholfen der nachteil ist man muß es selber bezahlen aber sehr teuer ist es nicht und wenn es der gesundheit hilft nimmt man es denke ich sehr gerne in kauf würde mich über antwort freuen

gruß sevilay

t oms


Hallo Sevilay,

ich habe eine Beinverkürzung von 2,5 cm die hat mein Arzt bei einer 3D Vermessung festgestellt. Jetzt muß ich eine Absatzerhöhung tragen und fertig.

Weiß auch nicht ob das reicht und so richtig ist ???

Was ist eine Vitalogie ???

Klingt jedenfalls gut was Du berichtest.

Im moment sind die Schmerzen wieder nicht mehr so oft, nur noch alle 2-3 Tage.

Beim Orthopäden habe ich nächste Woche einen Termin und berichte dann.

Gruß Toms

bkigene1 maxya


@toms

Hab auch eine Beinverkürzung von 2,5 cm! Wurde bei dir mal die Hüfte grröngt ???

Liebe Grüße

S5arahP200x0


hallo,

ich habe auch diese Hüftschmerzen, bin auch noch jung, und kann mir das überhaupt nicht erklären.

ich würde auch zum Orthopäden gehen an deiner Stelle, wie die anderen schon vorgeschlagen haben.

grüße!

sarah

N-adMa


an alle

bitte bei einem Dorn-Therapeuten oder Orthopäden abklären lassen, ob nicht ein Beckenschiefstand vorliegt!! Ich kenne die von Euch geschilderten Beschwerden nur zu gut!

LG

GOa4laxxxia


Hallo!*:)

Ich habe seit ca. 2-3 Monate auch Beschwerden an der Hüfte.

Und zwar an der linken Seiten und das nur bei Belastung der linken Seite.

Sprich beim Auftreten mit dem Linken Bein oder bei Verlagerung des Körpers nach links.

Also ich bin auch erst 19 Jahre und habe noch nie Probleme in der Gegend gehabt.

Natürlich sollte ich damit zum Arzt, aber es reicht doch, wenn ich erstmal zum

Hausarzt gehe, oder?

(Mag mich nämlich nicht so gern ausziehen, aus schlechten Erfahrungen.)

Hat Jemand vielleicht auch diese Beschwerden? Oder weiß Jemand etwas darüber oder

kann mir Tipps geben?

Lieben Gruß

m=inCidananxas


Geh lieber zuerst zu einem Orthopäden.

Der HA kann nicht viel machen. Verschreibt Dir höchstens Physiotherapie.

Übrigens, unsere Tochter war erst 15, als die Beschwerden losgingen. Keiner dachte jemals ernsthaft an die Hüfte als Ursache.

Gmalaxxxia


Und wenn das vielleicht nichts mit der Hüfte zu tun hat, sondern der Schmerz von

etwas anderem da hinzieht?

Darf ich fragen, ob die Beschwerden bei eurer Tochter denn jetzt weg sind?

Qlueenxy1


Hey ;-)

ich glaub ich kann dir auch antworten, denn ich bin die Tochter :=o

Also wenn es nicht die Hüfte ist, dann sagt dir das der Orthopäde und dann muss man eben weitersuchen ;-)

Da kannst du dann noch zum Gyn gehen oder so :)

Meine Beschwerden sind mittlerweile weg, allerdings ging das nur durch eine OP...

Bei mir ging die ganze Geschichte aber auch viel zu lange, weil man einfach nicht gefunden hat, was ich hab.. Und mein Gyn ist dann draufgekommen, dass ich was an der Hüfte habe...

Also bin ich dann zum Orthopäden und hab den gefragt ob ich das nicht haben kann.. und das wars...

Meine OP ist jetzt 5 Monate her und mir gehts wieder super :)

Je früher du zum Arzt gehst, desto eher kann man noch mit KG behandeln!

Für den Anfang kannst du aber auch erst mal zum HA gehen und dir von dem eine Überweisung holen und was er so meint ;-)

Liebe Grüße

G(alax^xxia


Danke für deine Antwort! *:)

Wünsche dir dennoch weiterhin gute Besserung!

Also nachdem ich das jetzt gelesen habe denke ich, werde ich mir

einen Termin beim Orthopäden machen, in den Herbstferien. :)z

Denn ich hätte nicht gedacht, dass man sowas auch operieren kann bzw.

es etwas sein kann, was man operieren lassen muss. :-o

Denn ich habe seit fast einem Jahr auch schon Probleme mit der Wirbelsäule.

(Mir rutschen ständig Wirbel raus, Rückenschmerzen) Vielleicht hängt das ja

alles irgendwie zusammen. ???

Lieben Gruß und schönen Abend noch

...

T#akeTh%isDu"de


Ich habe auch in diesem Bereich Probleme. Allerdings nicht so stark.

Zuerst dachte ich es wäre eine Leistenzerrung, da ich an einem Abend nach einer harten Trainingseinheit kaum das Bein belasten konnte ohne schmerz. Irgendwann war der Schmerz nurnoch bei starker Belastung und dann nurnoch beim belasten und bewegen der Hüfte. Dort tat es auch weh, also zunächste denke ich wars die Mittlere Leiste. Heute habe ich nach dem Training und beim langsamen laufen im Bereich der Hüfte/ Oberen Leiste schmerzen. Das ist nun seit ca 4 Wochen so. Mich wunder vorallem das "wandern" der schmerzen von unten nach Oben. Hat jemand Erfahrung gemacht damit? War noch nicht beim Arzt, da ich außer die ersten 2 Tage nie so starke schmerzen hatte als dass ich training hätte abbrechen müssen.

Lg :)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH