» »

Wer hat Erfahrung mit offenen lateral release?

uXppski hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

mir steht kommenden Montag ein offenes lateral release am rechten Knie bevor. Hat jemand Erfahrungen damit? Ich hatte letztes Jahr eins mit ASK, das wohl nicht wirklich gegückt ist. Deshalb jetzt das gleiche nochmal nur offen. Wer hst das schon mal durch, und kann mir seine Erfahrungen mitteilen?

Besten Dank schonmal

LG

uppsi

Antworten
C)hri\ssix2


Bei mir steht ein offenes lateral release nächte Woche Donnerstag an. Ich habe mich deshalb auch schon hier im Forum erkundigt. Es soll kein allzu großer Unterschied sein. Nur eben, dass es nicht so stark anschwellen soll wie per ASK. Mein 'Arzt hat noch gesagt, dass er dann besser sehen kann, wo er schneiden muss und die Wahrscheinlichkeit, dass es klappt größer ist. Die Heilung dauert halt alleine durch den größeren Hautschnitt etwas länger, aber angeblich soll man schon nach zwei Wochen wieder normal gehen können.

Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute und vielleicht kannst du ja schreiben wie es war, denn ich habe schon schiss davor. Ist nämlich meine erste Knie op. Wird es bei dir auch ambulant gemacht?

LG Chrissi

ugpgpxsi


@ chrissi2

Das wird von der Zeit her leider nicht ausreichen. Ich muss 4-5 Tage im Krankenhaus bleiben. Sonntag muss ich rein, und Montag morgen dann OP. Die OP letztes Jahr mit ASK war ambulant. Aber wenn du schreibst, dass du Schiss davor hast... da biste nicht alleine. Ist jetzt zwar meine zweite Knie-OP innerhalb der letzten 9 Monate, aber mir ist trotz allem sehr flau im Magen.

Ich wünsche dir auch ganz,ganz viel Gück und dass alles gut läuft. Vielleicht kannste dich danach ja auch mal melden.

LG

uppsi

Cxhrissxi2


wie wars?

Hallo uppsi!

Na, schon wieder daheim? Wie ist es denn bei dir gelaufen? Ich hatte meine Op gestern und bin eigentlich ganz zufrieden. Hatte nur am Anfang fürchterliche Schmerzen, aber mittlerweile geht es schon etwas besser. Allerdings verstehe ich meinen Orthopäden nicht ganz. Vor der Op hat er gesagt, dass ich etwa 14 Tage an Krücken gehen muss. Jetzt soll ich heute schon gut belasten und morgen dann schon ganz ohne Krücken laufen. Ich habe beim auftreten aber starke schmerzen und mein Bein "sackt" weg, wenn ich es mehr belasten will. Mein Hausarzt hat jetzt gesagt ich soll auf alle Fälle bis Mittwoch mit Krücken gehen. Wie ist das denn bei dir? Und musst du Krankengymnastik machen? Mein Arzt will mir nämlich keine verschreiben. Ich fände es aber schon wichtig!

Also, dir gute Besserung und falls noch jemand das hier liest und Rat weiß, nur her damit.

LG Chrissi

u'p6psi


Hey chrissi2

Heute bin ich nach hause gekommen. Bei mir wurde dann doch wieder ein wenig mehr gemacht. Die Patella wurde noch von innen angebohrt, und deswegen "muss" ich 4 Wochen mit Krücken gehen. Mit einer Teilbelastung von 20 kg *stöhn*. Aber na ja... da muss man durch. Ja, Krankengymnastik bekomme ich. Intensiv stand auf dem Op-Bericht von der Klinik. Mal abwarten, wie es dann so weiter geht. Aber ich staune echt, dass du schon ohne Krücken gehen sollst. Sei lieber etwas vorsichtiger, und mute deinem Knie nicht gleich allzu viel zu. Es könnte dir das übel nehmen. Lieber langsam anfangen, dann hälts auch länger ;-)

Dir auch eine gute Besserung

LG

uppsi

CbhriPss9i2


Tut mir leid, dass es bei dir jetzt doch etwas länger dauert. Bei mir sieht es immernoch nicht wirklich besser aus. Habe immernoch starke Schmerzen und es ist auch noch stark geschwollen. Bewegen kann ich es ´kaum, bin aber fleißig am üben. Die Krücken brauche ich leider auch noch. Naja, hab ja noch 1 1/2 Wochen Urlaub. Bis dahin wird es dann wohl wieder besser sein.

Schon komisch, dass wir anschienend die einzigen sind die momentan damit Probleme haben. Anscheinend wird diese Op doch nicht so oft gemacht. Jedenfalls hat noch kéin Arzt, bei dem ich zum Verbandswechsel war, gewusst was da gemacht wurde.

LG

uBppsxi


@ chrissi2

Also hier bei mir wissen alle Ärzte was damit anzufangen. Und in der Klinik, in der ich war, waren viele Gleichgesinnte ;-) . Bei mir ist das dumme, dass ich von den Schmerzen her eigentlich gar keine Krücken mehr bräuchte, aber ja noch 2 Wochen diese Teilbelastung von 20kg habe. Schmerzen hab ich nur beim beugen. Und zwischen 80 und 90 Grad ist dann auch Ende. Allerdings isses noch ganz schön dick, und Teilfäden sind auch noch drin. Kommen dann am Dienstag raus.Aber sieht doch schon wesentlich besser aus, als bei der ersten OP. Jetzt hoffe ich, dass alles ewtas schneller geht, und ich nicht wieder 9 Monate damit zu kämpfen habe. Dir wünsche ich alles,alles Gute, und wäre toll, wenn du dich ab und zu mal melden würdest. So zum Vergleich *gg*.

Bis dann, und gute Besserung

LG

uppsi

sCc,hnQupfcnasxe


Lateral Release

Hye ihr beiden!

Wie geht es euch inzwischen? Immer wieder interessant zu lesen, wie es anderen mit dieser OP ergeht. Hatte schon drei LR-OPs. Zweimal arthroskopisch, einmal offen. Zweimal links, einmal rechts... MKit den Ergebnissen bin ich insgesamt nicht zufrieden. Hat jedesmal lange gedauert bis ich wieder einigermaßen einsatzbereit war. Beschwerden sind immer geblieben. Hoffe, das bleibt euch erspart...

Gruß, Schnupfnase

u2pkpxsi


Na du kannst ja Mut aussprechen @schnupfnase :-o

Ich kann noch nicht viel sagen, denn ich hab ja immer noch die 20kg Teilbelastung, und darf nur bis 90Grad beugen. Also keine Ahnung, ob ich Fortschritte machen würde. Schmerzen hab ich kaum, nur ab und an hakt das Knie. Wobei mein Doc meinte, dass es normal sei, denn die ganzen Bänder und Sehnen müssten sich jetzt erst mal einen neuen Weg suchen. Na ja... eigentlich einleuchtend, und doch verunsichert mich das ganze ein wenig. Wie war das denn bei dir? KAnnst mal bissel was von deinem Heilungsprozess erzählen? Würde mich schon interessieren, wie lange mann event. rechnen muss. Bei mir war das ja ne Korrektur-OP. Nach der ersten OP war ich nach 9 Monaten noch nicht fit. Bitte, bitte sag jetzt, dass das nicht wieder so lange dauern wird *hoff*

Und weshalb bist du mit dem Ergebnis nicht zufrieden? Welche Beschwerden hast du denn noch? Klar, dass das Knie nie wieder in den Urzustand kommt.... aber "normal" laufen können würde mir ja schon ausreichen.

Bis dahin,

liebe Grüsse

uppsi

C>hri?ssi2


Hallo uppsi

Bei mir sieht es mittlerweile etwas besser aus. Nach 12 Tagen wurden am Montag endlich die Fäden entfernt und weil ich immernoch keinen Halt in meinem Knie gefunden habe hat der Arzt mir endlich KG verschrieben. Zwar nur 6x aber immerhin. Ich war jetzt auch schon zweimal dort und kann seit gestern endlich wieder ohne Krücken laufen. Zwar noch etwas humpelig aber besser als nix. Passiv lässt sich mein Bein schon ziemlich weit beugen. Schätze mal so 110 Grad. Aktiv schaffe ich vielleicht 70 Grad. Aber es wird von Tag zu Tag besser. die Narbe soll man übrigens immer mit Ringelblumensalbe eincremen, damit es besser heilt und ich finde, dass es was bringt. Ich neige nämlich zu Wucherungen an der Narbe und diesmal ist noch alles recht glatt. Schmerzen habe ich allerdings immernoch. Bei mir ist halt das Problem, dass ich keine KG bekommen habe, dadurch hat sich das ganze innerlich wieder vernarbt und muss jetzt intensiv massiert und gelockert werden. Also mach schön intensiv deine Übungen.

@ schnupfnase

mich würde natürlich auch interessieren, warum du nicht zufrieden bist. Hast du noch

schmerzen oder bist du anders eingeschränkt.

@all

was hat euch eigentlich dazu gebracht diese Op machen zu lassen? Hattet ihr auch starke Schmerzen und Probleme?

LG Chrissi

swchnupfPnasxe


Hallo ihr 2!

Sorry, dass ich jetzt erst schreibe. Was mich hauptsächlich unzufrieden macht, ist die Tatsache, dass die Schmerzen, die ich vor den LR-OPs hatte, auch hinterher nie wirklich weg waren. Außerdem hat das Haken, das erst DANACH eingetreten ist, ebenfalls nie nachgelassen. Passiert also noch heute. Außerdem hat die Reha jeweils recht lange gedauert. Zu 15 KG-Sitzungen kamen immer noch etwa 12-15 ambulante Reha-Termine dazu (jeweils 3-4 Stunden Krafttraining, Koordinationsübungen, Massagen, "Strombehandlungen *Fachbegriff nicht einfällt*). Das hat etwa 2-2,5 Monate gedauert. Danach folgte dann noch eine lange Zeit, in der ich die KG zu Hause weitermachen musste. Nach 5 Monaten war ich irgendwann wieder sportlich einsatzbereit. Aber zum Handballspielen konnte ich seit der ersten OP nie wieder zurückkehren. Noch heute schwellen meine Knie nach stärkerer Belastung an und verursachen schon währenddessen Schmerzen. :-(

Ich sage aber ausdrücklich, dass das nicht bei jedem so sein muss. Ich habe nämlich eine Patellaverformung Wiberg IV, also ziemlich beschissene Kniescheiben. Das spielt da eben auch eine Rolle.

Euch weiterhin alles, alles Gute!

C+hrijssi2


Hi uppsi

Ich wollte mal hören wie es dir so in den letzten Tagen ergangen ist und ob du schon Fortschritte gemacht hast. Bei mir sieht es leider nicht so gut aus. Ich hatte ja schon erzählt, dass sich innen alles vernarbt und das ist jetzt leider noch etwas schlimmer geworden. Es ist vernarbt und verklebt und anscheinend ist auch schon ein Nerv betroffen. Jedenfalls habe ich an einer Stelle so starke Schmerzen, dass ich nicht mal mehr drüberlangen kann, ohne dass es weh tut. Es ist auch geschwollen und rot und heiß. Der Physiotherapeut hat mich jetzt nochmal zum Arzt geschickt, dass das unterspritzt wird um sich zu lösen, aber beim Arzt bin ich nicht dran gekommen. Habe meinen Termin jetzt erst am Freitag. Jetzt habe ich natürlich schiss, dass da etwas kaputt geht und nicht wieder heil wird. Durch das verklebte kann ich leider auch nicht so gut beugen, wie ich eigentlich sollte. Beim laufen habe ich auch immernoch starke Schmerzen und sitzen ist der reinste Horror. Am besten geht es immernoch, wenn ich mich in Bett lege und gar nichts mache. Aber das kanns ja nicht sein.

Ich hoffe dir geht es besser als mir.

LG Chrissi

uMppxsi


Hey chrissi

Oh je... das hört sich ja nicht wirklich gut an bei dir. Bei mir sieht es zum Glück etwas besser aus. Ich darf seit gestern jetzt endlich belasten. Hab dann gleich mal eine Krücke ins Eck geworfen, denn ich soll ja langsam zur Vollbelastung kommen. Klappt eigentlich ganz gut. Beim Laufen hab ich keine Schmerzen. Nur das Haken ist ab und zu noch da, aber das sollte sich mit Muskelaufbau verlaufen laut der Ärzte. Das beugen ist auch bei mir noch ein Problem. Komme immer noch auf "nur" 90 Grad. Die meisten Schwierigkeiten habe ich beim ersten Knick. Also in dem Moment, wo der Fuss vom Boden abhebt. Boah, das ist schwer zu beschreiben. Ich muss mich auch noch immer mit gestrecktem Bein hinsetzen, und es dann erst langsam anwinkeln. Aber ich bin guter Dinge, denn ich hatte das release ja schon mal im Oktober, und mir geht es wesentlich besser, als nach der ersten OP.Mit der Narbe allerdings hab ich auch kleinere Probs. Ist auch bei mir etwas verklebt, aber das wird sich hoffentlich auch bald geben. Ich hab nur überhaupt keine Ahnung, wie ich Treppen laufen soll ??? Der Arzt meinte, ich sollte jetzt anfangen mit Treppen. Hm... leichter gesagt, als getan. Und er meinte auch, dass ich in spätestens 2 Wochen ohne Krücken gehen kann. Das wäre ja schon mal was.

Ich wünsche dir eine gute Besserung, und drück die Daumen für Freitag. MEld dich doch nochmal danach, was der Doc meint. Ist ja echt interessant, wie verschieden das alles sein kann.

Bis dahin.... alles Gute

uppsi

C#hrixssi2


Hi uppsi!

Also, ich war gerade eben nochmal beim Orthopäden, der es auch operiert hat. Es sieht seiner Meinung nach alles nach Plan aus. Ich muss aber dazu sagen, dass das verklebte wesentlich besser geworden ist und auch nicht mehr so schmerzempfindlich ist. Dank meinem Physiotherapeuten. Das mein Knie noch immer schmerzt und rot wird sei vollkommen normal und würde angeblich auch noch mindestens zwei Monate so bleiben. Ich soll jetzt intensiv Muskelaufbau machen. Hab mir extra ein Ergometer gekauft. KG hat er mir auch nochmal verschrieben, damit ich besser beugen kann. Das klappt ja leider immernoch nicht so gut. Mit demTreppensteigen läuft es bei mir auch noch nicht so wie es sollte, oder wie ich es gerne hätte. Das ist ech ein Unterschied, ob man nur läuft und das Bein dadurch belastet, oder ob man sich mit dem Bein ein bischen hochziehen muss. (Verstehst schon was ich meine, oder?)

Jedenfalls weiß ich jetzt, dass ich mir erst mal keine Sorgen zu machen brauche, wenn das Knie noch nicht so super ist wie ich es gerne hätte. Hoffentlich ist dann aber nach den zwei Monaten endlich Schluss, denn ich muss ja mein linkes Knie auch noch machen lassen und da kommen mir immer wieder Zweifel, ob ich das alles nochmal auf mich nehmen soll. Aber das hat ja noch Zeit, denn vor April geht bei mir da eh nichts.

Wie läuft es denn mittlerweile bei dir? Treppensteigen schon mal probiert? Du solltest beim laufen mit nur einer Krücke aber aufpassen, dass du dir dein anderes Knie oder dein Kreuz nicht kaputt machst. Man neigt dazu schief zu laufen und falsch zu belasten. Mir wurde davon abgeraten mit nur einer Krücke zu laufen, als es schon etwas besser ging. Entweder beide, oder keine. Aber das siehst du selber sicher am besten.

LG Chrissi

uhpcpsi


Hi chrissi

Hört sich ja jetzt echt gut an bei dir. Wie's bei mir läuft?? Hm.. gute Frage. Laut meinem Physio ist alles ok und nach Plan. Mir geht es allerdings schon wieder viel zu langsam. So langsam hätt ich jetzt mal genug. Mach ja schon seit Oktober letzen Jahres mit dem Knie rum. Die Krücken sind jetzt beide in der Ecke. Eine nehme ich nur noch für die Treppen, denn die klappen immer noch nicht. Wie isses bei dir mit den Treppen? Mit der Beugung hab ich auch immer noch grosse Probleme. Geht einfach nicht weiter, und schmerzt ohne Ende beim beugen. Na ja... ich hoffe mal, das gibt sich auch mit der Zeit. Allerdings sieht mein "laufen" auch noch nicht wirklich nach "laufen" aus. Eher ein humpeln. Aber immerhin ohne Krücken. Ist wirklich schon ne lange Sache hier. Am Montag hab ich einen Termin beim Doc, mal sehen, was der so meint.

Oh je..das mit dem linken Knie solltest du dich nochmal überlegen. Bei mir war eigentlich geplant am Oktober das rechte Knie und 12 Wochen später das linke. Neee... ich lass das linke auf keinen Fall machen. Erst, wenn überhaupt nix mehr geht. Aber niemals freiwillig ;-)

Also dann, machs gut, und meld dich mal wieder. Bis dahin gute Besserung und

liebe Grüsse

uppsi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH