» »

Nachtdienst: Wir werden zu Tode gemobbt, Kollaterschäden

A}bfühQrghott


Hallo,

Das Problem ist daß Du nicht die Medikamente unbeaufsichtig einfach mal so abstellen kannst.

Das geht bei uns ja schon überhaupt nicht.

Mittlerweile haben wir ja auch schon wieder mehr Ruhe.

Denn : Wir haben das alles auf rechtlicher Schiene abgewickelt.

Da war dann bald Schluss mit dem Gemaule.

Man kann ja schon viel über die Dokumentation machen.

AG

MArsIb\uflaxm


Kann dich und dein Nacht-Team absolut verstehen.

Als ich in einem KH gearbeitet habe wo es feste Nachtwachen gab, wurde über diese auch immer hergezogen, besonders wenn etwas vergessen wurde.

Da kamen Sprüche wie "Die haben ja eh nachts nichts zu tun" und sowas ;-)

Jezt bin ich in einem 3-Schichten-Haus und jeder muss erleben dass es sowohl ruhige als auch stürmische Nächte gibt, wie im Tagesdienst auch.

Und weil keiner Bock hat auf Extra-Arbeit in seiner Nacht, sind die Aufgaben ganz genau aufgeteilt.

Dies und das macht der Tagesdienst jenes und solches der Nachtdienst.

Und wenn jemand seine Arbeit nicht gemacht hat, wird das so weitergegeben und wenn sich das häuft gibt es von der Stationsleitung einen Rüffel.

Hatten ihr schonmal eine Stationsbesprechung mit Leitung, Tag- u NAchtdienst?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH