» »

Nachtdienst: Akute Umfrage

Doresenlmotxz hat die Diskussion gestartet



Hallo,

ich arbeite in einem Altenheim im Nachtdienst.

Neuerdings sollen wir morgens, ist ein Mitarbeiter im Tagdienst krank, noch bis ca. 08.00 Uhr zur Entlastung des Tagdienstes Patienten waschen.

Nachtdienst von 20.00 uhr - 07. 00 Uhr morgens, 1 Std. Pause, regulaer.

Dies erscheint mir unrechtmaessig und stellt meiner Ansicht nach eine Unrechtsmaessigkeit dar.

Kann sowas angeordnet werden?

Wie sieht das versicherungstechnisch aus, passiert morgens dann wegen Ubermuedung ein Verkehrsunfall bei der Heimfahrt etc. ??? ?

Man ist morgens doch fertig.

Man wird in Grund und Boden geläutet, alle wollen auf die Toilette und hat 11 Std hinter sich.

Kann hier jemand Auskunft geben ???

Müsst ihr das auch durchziehen?

Vielen Dank im voraus,

NF

Antworten
.+rexX


Hallo!

Die maximale Arbeitszeit darf 10 Std. betragen. D.h. du müsstest 2 Stunden Pause machen zwischen 20 Uhr und 8 Uhr, damit das Vorgehen in Ordnung wäre.

Außerdem muss die Pause / Pausen so in der Nacht gelegt sein, dass max. 6 Std. am Stück gearbeitet wird.

Müsst ihr das auch durchziehen?

Bei uns ist ja auch nicht mehr lustig, aber soweit sind wir dann zum Glück noch nicht. Dein Arbeitgeber sollte sich mal über neue - legale - Schichtmodelle informieren.

LG

reX

DWreselmnotxz


Hallo,

ok, 10 Stunden darf ich machen.

Aber: Gibt es da nicht noch irgendwelche Sonderregelungen?

Ich meine, ich kann mir gar nicht vorstellen dass meine PDL uns illegal arbeiten lässt.

Hat sie wirklich in keinem Fall das Recht uns noch eine Stunde länger arbeiten zu lassen?

Sind wir die einzigen die sowas machen müssen?

Uns viecht das dermassen an, ich bin da wirklich total fertig am morgen.

Und finde dies zudem diskriminierend und respektlos.

Das Problem ist auch, der TD organisiert sich eben schlecht, keiner will einspringen, jeder meint er arbeitet mehr wie der andere, und wir sollen das somit ausbaden.

NF

jYabojrosxa


Illegal vielleicht nicht

aber es gibt Gesetzeslücken oder Gesetze, die man zu umgehen versucht.

sBch<amancin57


Entschuldige bitte, aber ...

... dir geht es doch noch so "richtig gut"!!! Meine Tochter arbeitet an einer ronomierten Uni-Klinik in Süddeutschland, ist dort Fach-Kinderkrankenschwester auf der Frühchen-Intensiv-Station und MUSS z.B. bei der Nachtschicht um 19.30 Uhr "antanzen" bzgl. Übergabe und "geht", wenn sie GLÜCK hat, pünktlich um 6.30 Uhr morgens, nach der Übergabe! In anderen Schichten ist es etwas "harmloser". Trotzdem - wenn eine OP ansteht, kann sie nicht einfach den Löffel werfen und sagen, sie hat Feierabend! Sie muss als Intensiv-Schwester bis zum bitteren Ende dabei bleiben. Das bedeutet sehr oft eine Schicht von mindestens 10 -14 Stunden für die PFLEGEKRÄFTE!!! Und den Ärzten geht es ja wohl auch nicht besser.............

DU hast wenigstens noch eine sogen. PAUSE! Meine Tochter z.B. isst zwischendurch mal im Laufen!

Ich rate dir etwas, was ich meiner Tochter auch geraten habe (sie aber bisher noch nicht angenommen hat): Stelle eine ÜBERLASTUNGSANZEIGE!!! Denke daran, wenn du dies nicht tust, du einen Fehler machst bzgl. der Versorgung etc., bist DU dran, weil du deinem Arbeitgeber NICHT angezeigt hast, dass du überlastet bist!!! Das kannst du allerdings auch über euren Betriebsrat erfahren...spreche den doch daraufhin an!

LG :)^

b^laste5rmastxer


auch 10 stunden...

ich kann mit einer nachtschicht von 19.45 bis 6.15 mitbieten..das sind auch 10,5 stunden, wovon eben eine halbe stunde als "pause" gerechnet wird. da ich in einer notaufnahme arbeite, kann die pause durchaus mal mehrere stunden umfassen oder (z.B. am WE extrem) eben erst mal ne pause ab 5 uhr morgens oder durchaus auch mal gar keine - gabs auch schon..

.*rexX


Entschuldigung, aber

der Gesetzestext ist da eindeutig:

§ 3

Arbeitszeit der Arbeitnehmer

Die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer darf acht Stunden nicht überschreiten. Sie kann auf bis zu zehn Stunden nur verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt acht Stunden werktäglich nicht überschritten werden.

Quelle: [[http://bundesrecht.juris.de/arbzg/BJNR117100994BJNE001100307.html]]

Da steht, dass die Arbeitszeit auf bis zu 10 Std. am Tag verlängert werden kann.

Ob eine Ausnahmeregelung besteht:

[[http://bundesrecht.juris.de/arbzg/__7.html]] kann ich natürlich nicht sagen. Deswegen mal den zweiten Link lesen.

Wir haben zum Beispiel eine Sonderregelung, was die Ruhezeit zwischen zwei Schichten angeht. Die ist allerdings nicht willkürlich vom Arbeitgeber umgesetzt, sondern vom Arbeitsaufsichtsamt so genehmigt worden - allerdings in viel engerem Rahmen als vom Arbeitgeber gefordert.

Mit einer Veränderung der nächtlichen Arbeitszeit (weniger Pause, bzw. Bereitschaftsentgeld statt "echte Pause" ist unser Arbeitgeber dort nicht durchgekommen.

Ich musste mich unlängst erst rechtfertigen, bzw. wurde höflichst auf die Rechtslage aufmerksam gemacht, weil ich die 10 Std. wegen einer Dienstbesprechung überzogen hatte!

Freilich, wo kein Kläger, da kein Richter.

@ schamanin57

Ich hab auch paar Jahre in einer bekannten Uni-Klinik in Süddeutschland gearbeitet und meine Dienste gingen oft von 6 Uhr bis 17 Uhr und an Feiertagen bin ich nachts zum Waschen bis früh um 10 Uhr geblieben... so doof wäre ich auch nochmal :(v

Das System scheint aber auch nur zu funktionieren, so lange es do doofe gibt. Da sind uns die Ärzte echt voraus was Solidarität betrifft.

lg

reX

bNlasterm&astxer


ärzteschicht

die schicht unserer chirurgen geht bei uns in der klinik auch von 7.30 uhr morgens bis zum nächsten tag - feierabend ist dann zwischen 9 und 12 uhr (wohlbemerkt am nächsten tag!). manchmal kommt ein arzt zum schlafen, manchmal nicht. die ruheräume sind bei uns allerdings so doof gelegen, dass man bei jedem eichhörnchen-furz wach wird (sogar beim telefonklingeln des ärztlichen kollegen vom nebenzimmer, falls dieser gerufen werden muss). also schlafen ist nicht immer drin. nach feierabend ist dann schluss bis zum nächsten tag um 7.30 uhr - dann geht es wieder bis abends um 16.30h. pro woche sind ca. zwei "24-stunden-dienste" eingeteilt...

noch fragen..kienzle? :-)

.DrexX


zu "ärzteschicht"

... aber die Ärzte protestieren "endlich" kräftig gegen diese Arbeitsbedingungen zu dieser Entlohnung. Wir sitzen da, lassen uns die Arbeitszeit erhöhen, Zuschläge, Weihnachts- und Urlaubsgeld und Personal kürzen. Ich würde ja nicht meckern, wenn wir bisher gut bezahlt gewesen wären.

Die öffentlichen Gelder werden wegen immer teuerer Gerätemedizin und Pharmaka knapper... und im Folge deshalb wird am Lohn des pflegenden Personals gezwickt...

da ich in einer notaufnahme arbeite, kann die pause durchaus mal mehrere stunden umfassen

Du definierst im Übrigen den Begriff Pause falsch.

In Deiner Pause kannst Du machen, was Du willst; wo Du willst. Du kannst das Haus verlassen und musst auch nicht erreichbar sein. DAS ist eine Pause. Alles andere ist Arbeitszeit, auch wenn Du wie in der Notaufnahme, im Kreisssaal oder auf Normalstation (Nachtdienst) grad nix zu tun hast und nur auf Arbeit wartest.

Vielleicht scheint es hier, dass ich streitlüstern bin, bin ich aber nicht. Ich bin sogar zu sehr viel bereit - freiwillig und ohne Zwang, wenn es sein muss. (Ich würde mir jetzt auch nicht "ohne Pause" für eine Nacht aufschreiben, wo viel zu tun war, wenn ich die Nacht davor nur rumgesessen bin... auch wenn man das könnte.)

Aber wenn man mir rechtlich zweifelhafte Sachen aufzwingen will, dann kann ich ganz schön auf stur schalten. Ausnutzen brauchen wir uns nämlich nicht lassen. Das haben wir nicht nötig.

Amen.

;) reX

s+crhamzaniny57


Hab noch mal reingeschaut ...

Hallo alle zusammen! Kennt ihr "rippenspreizer.de"? Das ist ein Super-Forum für alle, die mit Medizin, Pflege etc. zu tun haben. Schaut doch da mal rein. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH