» »

Untersuchung: Ambulante Krankenpflege als Zivi + Kiffen

KNC33 hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich hab das auch im Sucht-Forum gepostet, weil ich mir nicht sicher war, wo ich eher ne Antwort darauf kriege:

Also ich hab jetzt Zivi bei der ambulanten Altenpflege angefangen und muss in Kürze beim Amtsarzt zu der standardmässigen Untersuchung beim Zivildienstbeginn antreten..

Das "Problem" ist nur, dass ich täglich Gras rauche und von daher irgendwie leichte Bedenken hab, dass die evtl. meine Urinprobe auf THC checken könnten.. was natürlich mehr als unvorteilhaft wäre, da ich bei der Stelle auf's Auto fahren angewiesen bin und man als Kiffer soweit ich weiß dienstlich nicht ans Steuer darf...

Zwar habe ich gelesen, dass die diese Drogentests nur stichprobemäßig bzw. wenn Verdacht besteht machen, trotzdem hab ich irgendwie n ungutes Gefühl dabei..

Hat jemand in der Hinsicht irgendwelche fundierten Infos oder Erfahrungen?

MfG

Antworten
h_sklxer


nichts zu suchen

Tut mir leid, dass ich vielleicht ein bisschen spiessig rüber komme. Aber ein Kiffer hat in dieser Branche nichts zu suchen, du übernimmst große Verantwortung, auch als Zivi.

KQC3x3


Mag sein, dass du das so siehst, ich kenne Rettungssanitäter die kiffen.

Außerdem sehe ich mich dadurch absolut nicht eingeschränkt, und die Verantwortung, die ich übernehme beläuft sich auf Genitalien säubern, Windel wechseln und andre Kleinigkeiten. [...] Ich habe Respekt gegenüber der Verantwortung, die mir auferlegt wird und versuche sie so gewissenhaft wie möglich zu tragen, aber [...]

pfflegeerxin


sry, aber auch zur ambulanten Krankenpflege gehört ein bischen mehr als nur Intimpflege und Windelwechsel

ich weiß von unsrem Heim das Zivis das sie zw. durch nach dem allgemeinen Untersuchungen auch nochmal zum Drogentest musten, welche bei dehnen immer positiv waren, ich weiß auch das diese Jungs bei uns dann für einen Monat pausieren mussten und für die Zeit keinen Sold erhalten haben, sie mussten diesen Fehlmonat auch nacharbeiten

was das kiffen direkt angeht bin ich der Meinung von hskler, mit und unter Drogen ( auch wenn es nur die "leichten" sind ) hat man nix in der Pflege und Betreuung zu suchen, schließlich übernimmt man für seine Tätigkeit an und mit einem Menschen auch die volle Verantwortung

l.G.

KFCx33


kann man wohl nix machen ;-)

ich stehe während der dienstzeit nicht unter drogen, also hab ich mir nix vorzuwerfen..

Soweit ich weiß, gibt es hier keine derartige Nachuntersuchung.. und wenn schon..wieso sollten die dann aufeinmal nen Drogentest machen?

Ich sehe mich mit der Pflege auf jeden Fall nicht überfordert..

l)il4lim(ausxi


mal ne andere Fragen....

Hi,

ich kannte Zivis die regelmäßig gekifft haben und es wird eigentlich nur getestet wenn Verdacht besteht.

Aber welcher Zivi darf in welchem Seniorenzentrum noch in die Pflege?

Viel Spaß bei deinem Job

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH