Einstellungstest

24.02.07  15:55

Mache am Monatg einen Einstellungstest für die Ausbildung zur krankenschwester weiss jemand ob der schwierig ist ???

A&linaa-RLi>n/a

01.03.07  20:52

Hm, das ist total unterschiedlich. Ich war an insgesamt vier KHs zum Vorstellungsgespräch/Einstellungstest. Der erste war ziemlich easy, allgemeinwissen, Grundrechenarten etc. Bei dem zweiten (war ne Psychatrie) sollte man nur aufschrieben, was man mit dem Begriff verbindet, was man für Menschen erwartet etc. und der letzte war eigentlich am "heftigsten" erst sollte man eine Inhaltsangabe über einen für die Krankenpflege relevanten Zeitungsartikel schrieben und hinterher wurde darüber in der Gruppe diskutiert. Man wurde dabei beobachtet, ob man was sagt, wie man sich einbringt, was man sagt, ob man seine Meinung vertritt oder ständig verwechselt und sowas. Bei dem vierten gabs nur fünf Min gespräch, dann hätte ich da anfangen können. ;-)

Also, mach dich nicht verrückt, wichtig its, dass du in der Schule aufgepasst hast, ausgeschlafen bist, ausreichend gefrühstückt hast und dann sollte das schon flutschen. Und vor allen Dingen: Sag bzw. schreib was, auch wenn du nix weißt, überleg dir, was gut klingen kann, ein leeres Blatt wird das aus sein.

lg

oker

o:kergeirl

04.03.07  15:30

Danke

Danke für die Tipps, hab den Einstellungtest gemacht!!!

Und nach 6 min Gespräch die Stelle bekommen beim DRK, kann natürlich sen das sich jetzt noch andere Krankenhäuser bei mir melden!!!

Hast du di Ausbildung gemacht??

Wie hat es die gefallen ??? Und ist die Schule schwer??

A#lin|a-Lina

12.03.07  23:36

ich bin fast im 5ten semster... hab jetzt den 2ten block krankheitslehre und med kunde dazu.... ich schwör dir das geht echt nich schlecht ab... wir hatten letzten block herz erkrankungen und die meds dazu... ich muss sagen sehr erfrischndes thema.... morgens von 8.00 - 12.00 werden einem medikamente und wirkstoffe um die ohren geballert und dann noch von 13.00 - 15.15 die ganze anatomie und krankheitslehre..... aber des passt wenn du das gerne machst und elan zeigst.... die ersten blöcke sind eh nur anatomie... aber eins will ich dir mit auf den weg geben... wenn du während deines ersten stationseinstz merkst... mhhhh neeee das is es doch nich soo die pats kotzen mich alle an ( na kla hat man tage wo man sowas denkt.... aber ich meine wenn man sowas ständig denkt....) lass die ausbildung sein.... die kostet sehr viel privatleben und auch sher viel energie.... aber ich liebe meinen job ;-D

B*angcBrox84

15.03.07  11:13

Nicht schlecht!

Aber in dem Sinne ist die Ausbildung doch zu schaffen oder??

Man sitzt doch nicht da und kapiert überhaupt nichts mehr!!

Hatte in meiner Ausbildung zur Artzthelferin in Medizin eine 1

aber ich denke mal das kann man nicht wirklich vergleichen!!?

Kommt man den gleich auf station?

Oder hat man erstaml schule am stück??

Hab nämlich gelesen, dass einige am Anfang erst nach 10 Wochen auf Station kamen, solange schule hatten!!!!

A'l7ina-Lixna

15.03.07  15:08

ja bei uns waren des nur 8 aber du musst ja damit rechnen das nich alle ne vorbildung als arzthelferin haben...

aber damit hast du schon nen vorteil... du weisst wie man mit pats und docs um geht... du hast schon mal was von den ganzen sachen gehört ihr hatte ja auch garantiert antomie und physolgie....

es geht natürlich alles ein wenig mehr in die tiefe... am anfang der ausbildung hat man wie glaube ich schon erwähnt nur anatomie, ein bisschen rechtskunde, viel psychologie...

aber die die ausbildung is auf jedenfall gut zu schaffen :-).... is natürlich nicht der einfachste beruf aber es lohnt sich und wie auch schon erwähnt liebe ich meinen job :-)

BcanXgB/ro:84

15.03.07  15:09

ach und ich ahb block unttericht also immer so ca 3 - 4 mal 5 wochen... insgesamt 16 theorie blöcke... und dann dementsprechend stationseinsätze... die meisten eher 7 wochen aber auch kurz einsätze

BxangBrxo84

16.03.07  09:27

und wie sind die schwestern so?

es gibt doch bestimmt auch welche die sich sehr arogant aufführen!!

und die Ärzte....?

auf welche Station bist du den zuerst gekommen und was macht man so am Anfang

A\lDina-xLina

16.03.07  13:31

naja das is wie mit docs ;-D einige sind echt nett und zeigen dir viel... und andere um man nen riesen bogen machen sollte....

ich war als erstes auf der chirugie.... fand ich im nachinein etwas schade... weil das was war was mich jetzt interressiert hätte... aber anfang amchst du das was jeder am anfang macht : temp, puls & rr (blutdruck für die nichtwissenden ;-) ) messen, das allseits beliebte "pfannen schleppen", und naja essen anreichen... ich weiss nich genau wie es in deinem bundesland mit spritzen geregelt is... ich muss nen spritzenschein amchen dh ich muss s.c., i.m. und be jeweils 5x unter aufsicht machen nachdem ich es theoretisch im unterricht hatte... das war am ende von semster # 2.... und dann noch so sachen wie op vorbereitungen (rasieren, klistiere oä), waschen natürlich auch.... naja alles was eben so an grundpflege gemacht wird.... in höheren semstern ( oder je nach dem wie gut du bist) kriegst du dann schon ma eigene pats oder sogar berreiche ( ich war bei uns auf der gyn und hab die station geschmissen weil die examinierte zu doof zum aus dem bus gucken war.... und 5 std über ihren dienstplänen saß) naja auch egal ^^

der anfang is evtl etwas langweilig für dich wennn du schon eher gewöhnt bist selbstständig zu arbeiten aber nach und nach kommt immer mehr auf dich zu und iwann bist du zwar noch schüler machst aber genau das gleich wie jede/r examinierte kraft....

B&angBrxo84

17.03.07  12:39

ja stimmt schon bin auch gewohnt ziemlich eigenständig zu arbeiten, wird bestimmt am anfang etwas langweilig,

was gehört denn alles zum waschen dazu??

Als Schüler machst du nach 1 Jahr auch das gleiche wie eine ausgebildete Arzthelferin,

also so wie im KH!

Aber ist auch nicht schlecht

A9lina{-Linxa

17.03.07  17:22

Ich hatte bisher noch gar keinen Einstellungstest in der Altenpflege.

DkarkDevsirex89

18.03.07  18:59

naja also waschen heisst auch das du prophylaxen durchführst... also pneumonie-, thrombose-, dekubitusprophylaxe auch kontrakturenprophylaxe.... natürlich musst du auch hautebeobachtungen betreiben.... und genauso pat beobachtung auf physische und psychische veränderung...

um auf den titel zurück zukommen ^^ mein einstellungstest war einfach nur das ich aufschrieben sollte wie ich mich gut gepflegt fühlen würde... das war echt gar nich so leicht das aufs papier zubringen ;-D

aber das war eigentlich auch mehr mittel zum zweck.. die haben eher auf rechtsschreibung und schriftbild geachtet ^^

B[ang6Bro8x4

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH