» »

Gesundheits- und Krankenpfleger als Sanitäter?

Kxrklz hat die Diskussion gestartet


Hi Leute,

hab eine Ausbildung zum examinierten Gesundheits und Krankenpfleger, wobei mich allmählich die Arbeit als Sanitäter (Rettungs....blabla) interessieren würde, was muss ich da noch zusätzlich als nur meine absolvierte Ausb. zum Krkpfl. mitbringen und wie lange würde es dauern.

Wäre dankbar wenn mir jemand weiterhelfen kann.

Gruß

sei schlau, bleib dumm

Antworten
SuSDRler9x3


Hallo,

wenn du wirklich richtig als Rettungssanitäter, bzw. Rettungsassitent arbeiten willst,

brauchst du eine 3-jährige Berufausbildung.

Aber wenn du schon Krankenpfleger bist?

Hast du eine Erste Hilfe Ausbildung, wenn ja welche?

K(r7klxz


Neben meiner Ausbildung, habe ich Reanimation-fortbildung gemacht (ging allerdings auch nur einige Stunden da sie auf das Krankenhaus mit Defi, etc. bezogen war) Erste Hife Kurs halt mal mitgemacht, was ja zur meiner Ausbildung gehörte.

S"SD@ler93


Also also Sanitäter braucht man eine 16 Stunden Ausbildung.

Man lernt in der 3 jährigen Asbl. noch jede Menge mehr.

Also ich (Schulsanitäter/ehrenamtlich) habe auch eine 16 Std. Asbl.

Wir haben dann ein halbes Jahr 2 Std in der Woche SchulSanitätsDienst unterricht gemacht.

Informier dich doch mal bei der Feuerwehr. (Ruf aber nicht 112 an! ;-D )

K`rpklz


Wer noch was weiß wie es mit meiner Ausbildung ausschaut, auch bezgl. verkürzte Ausb. zum Sani (vielleicht auch nebenbei) einfach Schreiben.

Schonmal für das bisherige vielen Dank

P}oinXty


Hi,

als ex. Krankenpfleger kannst du eine verkürzte Ausbildung zum RA machen.

Die Zeit verkürzt sich um ein Jahr.

Als zweite Option kannst du,wenn du weiterhin neben deiner RA Ausbildung als Krankenpfleger arbeiten möchtest,zur Abendschule gehen.

RA Schulen sind meist privat und müssen dann auch privat finanziert werden.

Oder du machst erst deinen Sani und baust darauf auf.

Es gibt also mehrere Möglichkeiten. :)^

Ich hoffe ich konnte helfen

Lieben Gruß

Pointy

GJrielsuhx1


hallo,

eine 16 Stunden Ausbildung zum Sanitäter ??? Die hätte ich auch gerne gehabt.

Die 16 stunden sind wohl eher ein Ersthelferkurs.

Eine Sanitäterausbildung dauert mind. 300 Std. Dann gibt es noch den Rettungssanitäter die Ausbildung beinhaltet auch Parktika und dauert mind. 600 Stunden, soweit mir bekannt ist. Doch mit diesen Ausbildungen kannst du nicht Hauptamlich tätig sein. Damit kannst du in Ortsbereitschaften der Hilfsorganisationen ehrenamtlich tätig werden.

Willst du das hauptberuflich ausführen brauchst du die 3 jährige Ausbildung zum Rettungsassistenten. Es ist evtl möglich, dass die Ausbildung wegen deiner KP Ausbildung verkürzt werden kann.

Grüße Griesuh

T^aschiX862x1


Huhuh, das mit dem Sanitäter in 16 Stunden ist möglich, allerding darf man diesen auf keinem Fall mit dem Rettungssanitäter verwechseln ;-D Die Ausbildung zum Schulsanitäter ist janur ein etwas besserer Erste Hilfe Kurs.

Der Rettungssanitäter ist aber kein anerkannter Lehrberuf, wenn du wirklich irgendwann mal hauptberuflich in den RD gehen möchtest, würde ich dir auf jeden Fall den RA empfehlen, diesen kannst du auf Grund deiner Ausbildung um ein Jahr verkürzen.

Das Problem ist wirklich dass, dass man diese Ausbildung (zumindest hier in NRW) meist selber bezahlen muss und die ist nicht billig, leider sind auch die Chancen wirklich in diesem Beruf eine Anstellung zu bekommen nicht wirklich rosig.

Wenn du dich aber gerne im Rettungsdienst angarieren möchtest ohne deinen Lebensunterhalt damit finanzieren zu wollen, ist der Rettungssanitäter echt zu empfehlen, der wird meist wie bei uns von den jeweiligen Hilfsorganisatienen bezahlt.

Sooo ich werd jetzt mal ins Bett gehen

lg Taschi

Pqet&erefdranxce


Hallo,

man sollte vielleicht auch bedenken, das man den Beruf des Rettungsassistenten nur eine begrenzte Zeit ausüben kann, schon alleine wegen der körperlichen Belastung und die Erfahrung hat gezeigt das nach 15 Jahren bei fast 80% der RS ernste gesundheitl. Probleme auftreten.

Jedoch würde ich raten wenn schon eine abgeschlossene Gesundheits/Krankenpflegeausbildung vorhanden ist eine zusätzliche Weiterbildung zum Ffachpfleger für Anaesthesie und Intensivmedizin. Diese Ausbildung erfolgt berufsbegleitend und ist wesentlich anspruchsvoller und ausfüllender als eine RS Position. (Nicht abwertend gemeint)

Bis selbst KP 35 Jahre Op Erfahrung und Rettungssani, für kein Geld der Welt wollte ich wieder in den Rettungsdienst. In jungen Jahren ist dies bestimmt aüßerst interessant und man kann Erfahrung sammeln, doch auf lange Sicht bietet der beruf des Int./Anaesth. Pflegers wesentlich aussichtsreichere Perspektiven.

Auf den derzeitigen Arbeitsmarkt der med.Berufe ist der Int.Pfleger SEHR GESUCHT und auch die Besoldung ist dementsprechend.Gleich ob bei Festanstellung oder Einzatz über eine Zeitarbeitsfirma.

Auf jeden arbeitssuchenden Int.Pfleger warten 2 offene Stellen. Natürlich nicht vor der Haustüre eine entsprechend Mobilität muss man natürlich mitbringen!

Grüße

Peter

t$ränchMen83


Gib einfach mal im Netz Rettungssanitäter-Ausbildung o.ä. an, da wirst Du vieles bekommen. Zum Beispiel Dortmund klärt da auf (ist vielleicht nicht Dein Standort aber einfach um mal reinzuschauen wie es abkläuft). Und überlege Dir ob es der Sanitäter oder der Assistent sein soll ( der darf auch mehr und ist quasi höher gestellt).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH