» »

Austauschfaden für Pflegepersonal

bCeSetlej}uic<e2x1


Naja Biorhythmus hin oder her... aber ich fände es normal wenn ich dann Nachts wach wäre... Ich habe bisher auf vielen Stationen gearbeitet, auch richtig anfassen müssen und auch spätestens um 5 aufstehen und da war das nie so...

Darum sag ich "nicht normal". Ich hab immer die erste Woche nach der Schule zu kämpfen, so auch vor 2 Wochen, aber dann ist es auch gut. Und jetzt gehts mir seit 3 Tagen so wirklich eigenartig... Ich glaub ich muss mich mal auf Eisenmangel oder sowas testen lassen... gähn. zzz

FPrixedalixna


ich muss heute auch mal ein bischen jammern {:(

Bei uns sich schon wieder so viele Kollegen krank,als wir sind 8 Kollegen,2 FSJ-ler und ne Haushaltshilfe für 4 Stunden.Nun 2 Kollegen krank,Haushaltshilfe krank,1 FSJ-lerin krank,1 Kollegin im Urlaub.

Zum Glück müssen wir nicht auch noch Nachtwachen schieben.Gestern bekam ich eine Kollegin für 2 Stunden zur Hilfe die sich mit solch schwer demenzkranken Bewohnern nicht auskannte,aber sie war dennoch sehr nett und bemüht.Hat sich dann zum Abschied noch bewundernd über unsere Geduld geäußert.Heut hab ich unsere FSJ-lerin mit im Spätdienst aber die will ich nicht überfordern,schließlich ist sie erst 16 Jahe alt und erst seit 6 Wochen dabei.12 Diesnte am Stück kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.das höchste der Gefühle sind 7 Dienste.Diesmal hab ich 6 Dienste,einen Hecheltag und dann nochmal 3 Dienste.Und dann....schaun mer mal wer dann noch krank ist.

Der Krankenstand in unserem Pflegedienst ist seit Monaten erschreckend hoch.................

So und jetzt mach ich mir erst einmal ein ordentliches Frühstück :)D

HRan+nVa-M?aria


Hi, ihr Lieben!

Na, einige von euch sind ja ganz schön gestresst... Kopf hoch, wird wieder besser! ;-) :)* :)* :)*

Wollte mich kurz melden und mich entschuldigen, dass ich mich in letzter Zeit so rar mache. Lebe seit 6 Wochen in Scheidung, der totale Wahnsinn... Mein Mann dreht völlig durch... erst Psychoterror, Stalking und Manipulation der Kinder, jetzt schleimt er und geht mir nicht von der Pelle... bin also neben dem Stress daheim auch noch auf Wohnungssuche, bei Terminen mit Anwalt, Jugendamt und Psychologen und in der Firma mal wieder bei Überstunde Nr. 105.... %-| %-| %-| {:( {:(

Mue - schickst du mir wieder einen deiner "Erste-Hilfe-Wagen"?? Diesmal nur vielleicht nicht mit Kaffee sondern Kreislauftropfen und Baldrian... ;-D *:)

H(anna-Mxaria


Danke Mue!!!

Hab z. Zt. keinen eigenen PC mehr, deshalb entstehen die langen Pausen. Deine kleinen "Retter-Smilies" sind süß :-) DANKE! Vielleicht geht's mir bald auch wieder besser... LG *:)

E;rdb eerlimxo


Hallo ihr Lieben!

Wollte mich auch mal zu Wort melden.

Bin Schülerin (20) an einer Fachoberschule und hatte letztes Jahr in diesem Rahmen Pflegepraktikum.

Das habe ich an einem Krankenhaus absolviert.

Nun hatte ich noch Glück, da ich auf der Gyn Station war... dachte ich zumindest!

Es war einfach schrecklich, da diese Station nie voll belegt war und so noch mit anderen Patienten, welche nicht lange bleiben sollten gefüllt wurde.

Ich habe also an den ersten Tagen mehr zugesehen (wurde von einer 15 Jährigen Praktikantin, welche seit 1ner Woche da war eingewiesen)...

Das hat mich zeitweise einfach gestört, da sie auch von vielen Dingen keine Ahnung hatte. Das andere Pflegepersonal hatte aber meist einfach keine Zeit mich richtig anzuleiten... es waren auch dort andauernd welche krank und es gab total viel Stress...

Jede der Schwestern sagte mir, dass sie ihrn Job so furchtbar finden, aber es an ihrer Station noch geht, da sich die Pflegefälle wirklich noch in Grenzen halten.

Ich habe so gut es ging geholfen und nach ein paar Tagen war ich auch total integriert und hatte andauernd was zu tun.

Ein wenig überfordert kam ich mir vor, als ich den Material Schrank auffüllen musste.... hab total viel nicht gefunden und ewig gebraucht.

Windeln gefaltet hab ich auch Stundenlang...

Ich hatte mir eben erhofft, dass ich als Praktikantin auch mal mit Patienten reden kann, mehr Zeit für sie habe, mit einer älteren Frau wär ich gerne spazieren gegangen... aber selbst ich hatte dafür keine Zeit, da alle anderen Dinge Vorrang hatten...

Also ich kann mir nicht vorstellen, wie man sich Tag für Tag für diese Arbeit motivieren kann.

Ich hatte dann ne Gehirn und Gehörerschütterung und konnte nicht mehr hin (kam mir ehrlichgesagt gelegen!!)

Naja, bewunder euch dafür... :)*

b lauerTDrachLen


tut mir leid das es so schlecht gelaufen ist bei dir aber glaub mir nicht alle stationen sind so!

auf meiner z.b. würde es nicht vorkommen das eine praktikantin die andere anlernt, egal wie viel zu tun ist.

Also ich kann mir nicht vorstellen, wie man sich Tag für Tag für diese Arbeit motivieren kann.

ist auch manchmal schwierig! *:)

E+rdb:eerlximo


tut mir leid das es so schlecht gelaufen ist bei dir aber glaub mir nicht alle stationen sind so!

auf meiner z.b. würde es nicht vorkommen das eine praktikantin die andere anlernt, egal wie viel zu tun ist.

Ja, ich fand es halt besonders deswegen schade, da ich ja insgesamt 10 wochen (verteilt auf ein halbes Jahr) dort gewesen wäre...

Und irgendwie hätt sichs da ja sogar gelohnt mich einzuarbeiten ;-)

Mmuey1x837


Hi Erdbeerlimo, Willkommen *:)

auch wenn es blauer Drachen GSD anderst kennt,

ist es fast alltägliche Praxis was du dort erlebt hast. :-/

Bin Schülerin (20) an einer Fachoberschule und hatte letztes Jahr in diesem Rahmen Pflegepraktikum.

was ist das denn für eine Schule/Ausbildung?

Ich hatte dann ne Gehirn und Gehörerschütterung und konnte nicht mehr hin

hoffe dir geht es besser @:)

LG mue :)*

E-rdbe,erlim9o


Hey *:)

Also erstmal, ja, mir gehts wieder gut :)z

Hatte länger noch bisl Tinitus, aber der is jetzt auch weg!!!

Meine schule ist eine Fachoberschule (FOS), auf der man Fachabi oder dann auch noch normales Abi macht!

Fand es echt schade, dass es so erschreckend dort für mich war, dass ich das echt vollkommen ausschließe für mich! Also ich will eh studieren, aber Pflege wirds schonmal nicht ;-)

Rtosinex2


an Pflegekräfte in der häuslichen Pflege,

wie wird bei Euch ein Transfer einer z.B. querschnittgelähmten Patientin,die ca 80 kg wiegt,gehandhabt? Habt Ihr Pflegehilfsmittel oder arbeitet Ihr zu zweit?

M5ueX18x37


Hallo Rosine,

erstmal Wilkommen im Faden *:) @:).

Leider kann ich dir deine Frage nicht beantworten,

bin mal gespannt was die anderen sagen :)*

baeetleeju4ice2x1


also bei uns (da wo ich gerade als schülerin bin), fährt man generell alleine, es sei denn man hat gerade mal ne schülerin da (aber ja auch dann nur eine Tour von 7 zu zweit).

Hilfsmittel kenn ich so nicht. Ich habs schon kinästhetisch gesehen, aber eben auch durch einfaches heben.

z.b. einen Mann mit Hemiparese und nur einem Bein dürfte mit 80kg ungefähr passen.

z"uck]erziackex84


Hallo an Alle!*:)

Bin grade total unglücklich. Dort wo ich arbeite haben wir im Moment pro Schicht EINEN Mitarbeiter, mehr ist nicht drin. Bei uns sind viele Diabetiker (Kinder) und auch etliche kranke Leute zur AHB. Es ist echt gefährlich, weil man nicht überall gleichzeitig sein kann. Zudem wird man ständig aus dem frei geholt und ich weiss heute nicht wie und wielange ich morgen arbeiten muss. Das entscheidet sich kurzfristig. Man kann nicht planen. Ich arbeite teilweise 20 Tage durch, geh nach 6 Nächten direkt in den Frühdienst, oder noch am gleichen Tag in den Spätdienst. (Nicht nur ich, die anderen auch). Ich weiss dass es nicht zulässig ist, aber es geht nicht anders. Jetzt musste noch ne 100% Kraft gehen und ich bin auf 75% runtergestuft worden, damit die sparen können. Die Arbeit wird andererseits immer mehr. Der Pflegedienst wird total ausgenutzt.

Jetzt hab ich gestern nen Anruf bekommen und wurde zu nem Vorstellungsgepräch eingeladen. In der Einrichtung in der ich gelernt habe. Es wäre öffentlicher Dienst und ich wäre näher an meinem Wohnort dran. Ausserdem wäre ich größtenteils im Tagdienst. Die arbeit wäre "schwerer" als bei meinem jetzigen Arbeitsgeber, aber geregelter.

Oh man, ich bin so gespannt und hoffe dass das klappt. Irgendwie hab ich trotzdem ein schlechtes Gewissen, weil wenn ich kündige sehen die erstmal alt aus. Im Moment hab ich noch 2 Wochen kündigungsfrist.

Sooo, musste das nur mal alles loswerden weil ich wegen dem ganzen Mist kein Auge mehr zubekomme. Ich weiss nicht was ich machen soll. Das Vorstellungsgespräch ist heute um neun. Ob "dort" alles besser werden würde steht in den Sternen...

Naja, danke fürs lesen. Ich muss gleich los!

Bis bald und liebe Grüsse!

Mxue]1837


hallo zuckerzicke,

denke mal nicht an deinen jetzigen Kollegen,

glaube um deiner selbst Willen solltest du Egoistin sein :)*

Alles gute für´s Vorstellungsgespräch @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH