» »

Will keinen Cent für meinen Vater ausgeben

d ieINanax01


Naja, meine Mutter ist aus Angst vor meinem Vater und des Wissens, das er sowieso getürkte Lohnzettel und Kredite "hat" die gar nicht da waren, nur einmal knapp vor Gericht gezogen (dann kamen die ganzen Fakes), da hieß es "er wäre so arm" er könne sich nichtmal seinen Lebensunterhalt finanzieren. Nur gut das sie nicht verheiratet waren, sonst hätte sie noch Unterhalt zahlen müsen!

Naja, seinen SLK fährt er schön spazieren, im Jahr 4 Monate in Übersee im Urlaub und 2 Eigentumswohnungen... sooo arm isser!!!

Und sooo arm war er schon immer!

PEang


och der ist aber pleite

also manschmal denkt man sich auch nur hallo gehts noch

A.naYh ita


Eine Freundin von mir hat sich von ihrem Stiefvater adoptieren lassen, damit sie nicht für ihren leiblichen Vater aufkommen muss. Kein Witz.

Ich habs genauso gemacht. *stirntipptz* Dem Idioten, also meinem Erzeuger würde ich nicht mal nen Krankenwagen rufen, wenn er auf meiner Fußmatte verbluten würde.

SJiraxt


HM also wenn de rnichts hat zahlt de rja auch keien Steuern, dem hätte ich aber mal das Finanzamt auf den Hals gehetzt, die freuen sich immer über solche Leute und mit denen ist da nicht zu spaßen. UNd wenn man ihm das nachweisne kann das er alles fälscht etc landet er auch gleich im Knast möglicherweise, also so ausgefuchst kann der nicht sien, das man ihm nix nachweisen hätte können ;-)

Und das mit den Wohnungen, die laufen dann aber nicht über seinen Namen oder?

Ich gehöre zu der gruppe die sagt, was man bekommt kann man auch zurückgeben, also wenn der Vater nie was gezahlt hat, muss man auch nicht für ihn zahlen klar , grenzwertig ist es natürlich , wenn man einerseits die Hand aufhält für den Unterhalt und auch alles bekommt, aber selber da gar nichts zahlen will (wobei man antürlich nie weiß was da sonst gelaufen hat, es gibt auch da diqualifizierende Gründe) Ich sag da nur Härtefallentscheidung;)

Glücklicherweise zahlen meine Eltern mir eher zuviel als zu wenig, also materiell konnte ich mich eigentlich nie beschweren, aber ist wohl auch was Anderes wenn die Eltern eben noch glücklich verheiratet sind etc

dLieNvana0x1


Im Gegensatz zu meinem Vater würde ich für meine Mutter alles tun, klar, auch sie hat Fehler gemacht, aber seitdem ich die Kids hab war sie immer für uns da (auch finanziell), sie ist auch die einzigste der Großeltern (incl. väterlicherseits), die sich wirklich kümmern, meinen Vater kennen die Kids nur durchs telefonieren und sie wissen, das er für mich gestorben ist und fragen gar nicht mehr nach...dafür war das letztes Jahr zuu heftig...

Mein Vater hat eine ausländische Frau und möchte bald auswandern... und er meinte halt, dort würde man auch illegal auch Todesanzeigen bekommen, sobald er da ist, ist er offiziell "tot" und dann "erbt" die Familie seiner Frau... und wir sehen eben alt aus...

Mir solls auch egal sein, ich habe keine Laune auf dieselben getürkten Sachen zu stoßen, wie meine Mom (ja, die Wohnungen gehören seiner Frau, weil er ja soo arm ist als Vorstand einer Firma...), von daher warte ich einfach ab, was kommt...

Hat man so Leute in der Familie, brauch man keine Feinde mehr!

K'attQariZnxa


Is schon heftig...aber da brauchst Du Dir auch keine Gedanken machen, dass Du eines Tages für ihn aufkommen mußt, da soll er seiner Wege ziehen. Das schmerzt zwar trotzdem, aber ihr werdet irgendwann ruhiger leben. Maßgebend ist, dass Ihr, der Rest Eurer kleinen Famillie, zusammen haltet. ( in Guten, wie in Schlechten...) :)*

d~ie4Nana(0x1


@ Kattarina:

Danke für deine lieben Worte...

Ich mach ich mir da noch keine Gedanken, meine Mutter ist immer für mich da, auch was meinen Erzeuger betrifft. Aber ich denke ruhiger leben klappt erst, wenn der Alte "weg" ist... ]:D

oCroGs-laxn


wer will entscheiden, was ramsch ist, die einen sagen so, die anderen so und die moralische pflicht vom erzeuger, weiterhin kontakt zu halten, hat wohl spaeter auch das 'kind' 'a la: "du sollst vater und mutter ehren" = es gibt rechte und pflichten . . .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH