» »

Fsj im OP-Bereich

SiummyeKrlovxe hat die Diskussion gestartet


Hallo :-)

Ich möchte dieses Jahr ein FSJ im Krankenhaus machen und hatte letzte Woche 2 Probetage. Ich würde das FSJ dann im OP- Bereich machen um bessere Aussichten auf den Ausbildungsplatz zur Gesundheits- und Krankenpflegerin zu haben und um den Krankenhausalltag gut kennen zu lernen. Allerdings frage ich mich jetzt, ob es nicht eher ein Nachteil ist, dass ich das Jahr im OP- Bereich verbringe, denn die Aufgaben dort sind ganz anders als auf einer Station, wo man Menschen waschen, wickeln, essen anreichen usw muss. Ich habe keinen richtigen Einblick in die Pflege von Menschen und frage mich nun, ob Leute, die z.B auf der innrern Station ein FSJ gemacht haben einen Vorteil haben und besser vorbereitet auf die Ausbildung sind.

Wäre lieb wenn sich jemand damit auskennen würde. Vielleicht sind meine Sorgen dumm, aber ich möchte mir nicht die Chancen verbauen

lg :p>

Antworten
BBl0rbb


Wie du schon sagst, OP ist was ganz anderes als eine "normale" Pflegestation. Mit der herkömmlichen Krankenpflege hat der OP wenig zu tun. Deshalb solltest du versuchen auf eine normale Station zu kommen. Da lernst du nämlich was in der Ausbildung dran kommt. Nach neuer Ausbildungsordnung gibts nämlich keine Funktionsbereicheinsätze. Und da die Krankenpflege immer weiter quasi reduziert wird auf den Kern, nämlich Körperpflege, ist es sinnvoller auf eine normale Station zu gehen.

Du könntest natürlich auch eine Ausbildung zum OTA anstreben, da hättest du mit einem Einsatz im OP natürlich bessere Karten.

SquHmmer~love


Ich kann ja auch mal nachfragen, ob ich den Bereich nach einem halben Jahr oder so wechseln darf und auf eine Station komme, wo ich sie Pflege von Menschen kennenlerne. Hoffentlich würde das klappen :=o. Ansonsten ist das Krankenhaus von der Lage her das beste was mir passieren konnte, weil es ziemlich in meiner Wohnnähe liegt.

Hoffentlich sind die Mitarbeiter nicht genervt von mir, denn schließlich hab ich mir den OP- Bereich selber ausgesucht. Allerdings dachte ich, dass ich dort auch die Pflege kennenlerne und mal auf die Station darf. Habe dann erfahren, dass ich da ganze Jahr im OP- Bereich wäre :-/. So ein Mist

OTA wäre ne Alternative, aber ich weiß nicht ob ich als GKP bessere Jobaussichten und ein größeres Arbeitsumfeld habe :-/

bAitweYen


Du hättest ja mal schreiben können, auchin Deinem anderen Thread...

Das, was du im OP machst, scheint mir nicht sonderlich zielführend. Man könnte auch sinnlos dazu sagen, da dir der OP nur einen kleinen Bruchteil des Pflege-Spektrums bieten wird. A propos Ziel: Du solltest dieses vielleicht erst mal für dich definieren, so klar es geht. Dein Vorgehen ist sprunghaft und wenig von Nachhaltigkeit geprägt.

Zum Inhalt: OTA ist eine Sackgasse. GKP sind nach wie vor Universalisten und haben - vor allem zukünftig - die besseren Jobaussichten, da vielseitiger einsetzbar :-).

Wenn unser krankes "Gesundheits"-System das denn auch noch einehen würde... :-(

SQummerMloxve


Zum Inhalt: OTA ist eine Sackgasse. GKP sind nach wie vor Universalisten und haben - vor allem zukünftig - die besseren Jobaussichten, da vielseitiger einsetzbar :-).

Das habe ich mir nämlich auch gedacht und strebe daher lieber ne Ausbildung als GKP an.

Jedenfalls werde ich immer zwische OP- Bereich und einer anderen Station wechseln, so kann ich dann beides kennenlernen. So habe ich Abwechslung^^

Irgendwann wird das Gesundheitssystem besser werden, ich glaube jedenfalls daran :-D. Was soll man auch sonst tun^^

E#hemyaliger* Nutzer f(#F32573x1)


Ich würde das FSJ dann im OP- Bereich machen um bessere Aussichten auf den Ausbildungsplatz zur Gesundheits- und Krankenpflegerin zu haben und um den Krankenhausalltag gut kennen zu lernen.

Ob du damit hinterher den KH Alltag kennst, wage ich mal anzuzweifeln. Deine Hauptaufgabe in der Ausbildung ist die Pflege auf den peripheren Stationen, da hast du mit dem OP nicht allzuviele Vorteile. Ist sicher ganz interessant, aber nützlicher wäre es mit Sicherheit auf eine Station zu gehen und dich da intensiv mit Patienten, Pflege und drumherum zu befassen.

Kann sein das du in der Ausbildung auch mal in den OP gehst, obwohl du dann eher nicht mehr, da du dann ja im FSJ schon ein Jahr da warst, aber das sind dann max. 4 Wochen die du in der Funktion bist

Exhemwaliger9 Nutz?e'r l(#3257X31x)


Eben, als Krankenschwester kann man in den OP, als OTA aber nicht auf Station ... das ist der Uterschied

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH