» »

Verdienst ausgebildete Altenpflegehelferin?

iEchZbiniPch0x9 hat die Diskussion gestartet


Huhu

bin altenpf. helferin

hab zz eine 20std stelle, verdien 750€ brutto

was mir zu weing ist

mich würde interessieren, wieviel

ich von dem neuen arbeitgeber "verlangen" kann

also bei 20 std, 30std und vollzeit

danke :)^

Antworten
b-i|tweIexn


Dazu müsstest du genauere Angaben machen. Bist du im öffentlichen Dienst oder gar bei den Unikliniken, kannst du dir die entsprechenden Entgelttabellen im Internet anschauen, ausdrucken und auf deine % umrechnen. Dazu wiederum musst du wissen, wie hoch der Stundenumfang pro Woche bei 100% Beschäftigung ist. Der hinwiederum ist zB an den Uniklinika Baden-Württemberg nach Alter gestaffelt.

Schau mal hier [[http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/fileadmin/personalrat/Dateien/Tabellen/TV-UK_Tabelle_2009.pdf]] rein - als berufseinsteigender geprüfter Krankenpflegehelfer - also mit der einjährigen Ausbildung und Abschluss - wärst du am UK in der E3, was bei 100% dann entsprechend brutto 1803,50 wären. Eine 39-Stunden-Woche vorausgesetzt, entspräche das ergo ca. 900 brutto bei 19,5 Stunden.

Zum großen Leidwesen aller wird speziell die Altenpflege systematisch ausgeblutet und noch schlechter bezahlt, deshalb muss ich leider sagen: Das könnte also schon passen mit deinem Gehalt, so traurig und wenig das ist.

Kannst du nicht die 3-jährige Ausbildung fertig machen?

A+phrsodi4te8x1


Schau mal hier: [[http://www.gehaltsvergleich.com/gehalt/Altenpflegehelfer-Altenpflegehelferin.html]]

Du schreibst ja selbst "verlangen"..mmh...also wenn du mehr verdienen möchtest, dann musst du wohl eine "vollwertige" Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin machen..ich denke andernfalls liegst du im Schnitt!!

i@chbiIni1c;he09


müsste dann nur noch ein jahr, möchte ich gerne machen,ist nur diesjahr schon zu spät...

arbeite noch im pflegeheim

ab dem 1.8. wahrscheinlich im ambulanten dienst, leider auch nur

20std woche und erstmal 800€ brutto.

muss bzw wollte mich aber beim amt melden weil ich vollzeit suche!

die wollen nun wissen wieviel € ich mir so vorstelle

iMchbi)nich0x9


Berufserfahrung Anfänger 1 Jahr 3 Jahre

Pflegehelfer 1722,29 1907,76 1960,76

examiniert 2013,75 2172,73 2310,51

hab dies grad gefunden......

b@itw`eben


??? Bei welchem Amt denn?

To make a long story short: Mach die Ausbildung fertig.

Warum eigentlich willst oder kannst du nur 50%?

iEchbBi1nich{0x9


ich will so viel std wie möglich,

mein jetziger arbeitgeber meinte bei einstellung erst nur 20std, kann man aber mehr draus machen.

pustekuchen,bin da nun 6 monate und er meint nur nee geht nicht.

deswegen suche ich mir nun ne andere stelle bzw wo ich nun anfangen könnte ist auch wieder nur 20std :(

arbeitsamt

A^phr/od3ite8x1


Also wenn ich ehrlich bin, finde ich 800€ für eine 50% stelle viel...zumal die abgaben bei 800€ gering sind. Ich finde nicht, dass du mit deiner Ausbildung viel mehr verlangen kannst. Das der soziale Sektor unterbezahlt ist, ist Realität und steht ja hier nicht zur Debatte. Ich selbst habe studiert und verdiene auch nicht soooooo viel mehr. Die Realität ist hart, aber es ist wichtig nah an der Realität zu bleiben, also:

Altenpflegehelferin => 50 % => 800 €/brutto => akzeptieren, weil OK

ODER

bilde dich weiter, denn du wusstest schließlich als du nach zwei Jahren die "vollwertige" Ausbildung nicht weitergemacht hast, dass du nicht das Gehalt einer examinierte verlangen kannst.

Das ist nicht böse gemeint, aber mich wundert es immer wieder, dass manche Menschen versuchen, mit so wenig Einsatz wie möglich so viel wie möglich zu erhalten => das funktioniert nicht. Wer viel will muss viel tun!!!

iychbin=ichx09


hab 2jahre gemacht,müsste nur noch ein jahr bis examen...

werde ich auch iwann nochmal nachholen, mom haben wir uns aber etwas

anderes vorgenommen

in sofern

mache eig auch viel was ich eig nicht dürfte

spritzen, peg etc (hab ich gelernt,was man als helferin eig nicht lernt/darf)

i%chbi{nich09


mir gehts ja drum das ich einen vollzeit job bekomme

also kann ich dann ja so

1600€ brutto verlangen

wenns bei 20std woche 800 sind im monat...

dann 40std 1600€

Arphrodi,te81


Wenn es dir darum geht eine Vollzeitstellt zu erhalten, hilft nur bewerben...oder ruf einfach die Alten- bzw. Pflegeheime in deiner Umgebung an...ansonsten wäre die einzige Möglichkeit mehr zu verdienen in den Nachtdienst zu wechseln..."wenig" arbeiten, mehr Geld..

Mmh..ansonsten kannst du selbstverständlich deinen Tariflohn einfordern...die Frage ist nur, ob du dann eingestellt wirst..ist ja leider häufig so (kenne das aus eigener Erfahrung, in meinem Beruf wird jedoch KAUM (!!!) nach Tarif gezahlt...)

Ich denke heutzutage musst du/muss man da Kompromisse eingehen...LEIDER :-/

Das du mehr machst als Altenpflegehelferin ist mir fast schon klar. Aber das sind ja Dinge, die du theoretisch nicht machen darfst. Also darfst du davor faktisch auch nichts verlangen. Egal ob du es kannst oder nicht. Du DARFT es NICHT. Du könntest dich höchstens weigern, aber das Ende vom Lied kennt man dann ja...Arbeit ade...

iIchbiniKch09


was hast du eig immer mit deinen

"wenig" arbeiten, mehr Geld

ich will ja mehr std machen, nur habe ich hier im umkreis bis 40km schon rum tel und die suche alle NICHTs

nicht mal TZ.

ilchb2ini$cxh09


bei uns im heim zb gibts keine festen nachtwachen, jeder muss im monat min 4tage nw machen

bQitw)een


Gesucht wird schon, aber das Geld geht zu den Banken. Wie gesagt: Der Sozialsektor ist ein Spiegelbild unserer Gesellschaft. Deshalb will man die paar, die noch in Pflegeberufen arbeiten wollen, auch nicht adäquat bezahlen. Das ganze Elend-Programm des Kapitalismus eben.

Nochmal: Ich kann dir, wenn du in dem Beruf bleiben willst, nur raten, noch das eine Jahr Ausbildung und das Examen (möglichst mit guten Noten) zu machen. Ansonsten kommst du meiner Einschätzung nach auf keinen grünen Zweig. Wo wohnst du denn, dass es überhaupt keine Chance auf mehr als 50% gibt?! Im Übrigen hast du als examinierte AP bessere Einstellungschancen - das bestätigen mir jedenfalls in meinem beruflichen Umfeld die, die in der Altenpflege arbeiten oder gearbeitet haben.

i/chb:iunicxh09


bin aus ostfriesland

aber mit der drei jährigen hat man auch viel viel mehr verantwortung

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH