» »

Pflege-Erleichterung

Owmdni%taxh hat die Diskussion gestartet


Guten Tag,

ich bin seit kurzem mit der Pflege meiner Schwiegermutter (nicht bettlägerig) betraut und auf der Suche nach Hilfsmitteln, die alles etwas leichter machen. Können Sie mir vielleicht Produkte, Anlaufstellen oder Internetseiten empfehlen? Mich interessiert auch, wie Sie die Medikamentenverabreichung handhaben. Sortieren Sie selber oder lassen Sie das von einem Pflegedienst oder der Apotheke erledigen? Wie überwachen Sie die richtige Einnahme (meine Mutter ist schon noch in der Lage, die Tabletten selbst zu schlucken und auch einige Zeit alleine zu verbringen. Für gewöhnlich gehe ich morgens und abends zu ihr zum an- und ausziehen, waschen etc.). Ich bin für jeden Ratschlag sehr dankbar.

Herzlichen Dank

Omnitah

Antworten
d)anixflex


Hallo,

es gibt vielerlei "Hilfsmittel" im weitesten Sinne. Was man tatsächlich braucht, hängt natürlich stark vom Einzelfall ab. "Hilfsmittel" (im engeren Sinne) verschreibt der Arzt und bezahlt die Krankenkasse - normalerweise ohne große Probleme, da Hilfsmittelverordnungen das Budget des Arztes nicht belasten. Die zugelassenen Hilfsmittel sind in einem Hilfsmittelverzeichnis der Krankenversicherung zusammengefaßt.

Es gibt weiter "Pflegehilfsmittel", welche die Pflegeversicherung bezahlt, nicht die Krankenversicherung. Auch dafür gibt es ein amtliches Verzeichnis, was bezahlt werden kann - sofern man eine Pflegestufe hat.

Die Artikel ansehen und sich beraten lassen kann man im Sanitätshaus. Wenn man alles selbst bezahlen muß, gleich ein wichtiger Hinweis: sofern es nicht eilig ist, nicht im Sanitätshaus vor Ort kaufen, sondern im Internet bestellen. Die Preise der Sanitätshäuser liegen oft gewaltig über denjenigen im Internethandel (bei völlig gleicher Qualität, teilweise auch Sanitätshäuser mit Internetversand).

Webseiten am besten über eine Suchmaschine finden. Das kommt darauf an, was man eigentlich braucht und läßt sich nicht pauschal sagen.

Für Medikamentenverabreichung gibt es Tablettenboxen mit verschiedenen Fächern, wo man die Tabletten für die einzelnen Tage und Einnahmezeiten einsortiert. Wieso soll das extra ein Pflegedienst erledigen? Die Apotheke macht das sowieso nicht. Wenn das natürlich sowieso schon als Behandlungspflege ärztlich verordnet ist, ist das eventuell eine andere Sache.

O%mnfit_ah


Hallo Daniflex,

vielen Dank, deine Antwort ist sehr ausführlich und hilfreich. Das Hilfsmittelverzeichnis z.B. kannte ich noch gar nicht. Hast du selbst schon einmal in einem solchen Internethandel etwas bestellt? Ich habe da immer etwas Bedenken. Vielleicht kannst du mir einen empfehlen, der seriös ist?

Die üblichen Tabletteneinteiler kenne ich, wir benutzen sie momentan auch. Doch ich habe gehört es gäbe nun einige Apotheken, die tatsächlich die Sortierung für den Patienten ausführen, sozusagen im Auftrag der Krankenkasse. Dies ist es wonach ich suche. Meine Apotheke konnte mir leider nicht helfen, es gehört wohl noch nicht zu den Standart-Leistungen.

Vielen lieben Dank

FyantasUie2x1


Es gibt bei einigen Rettungsdiensten Pflegekurse für pflegende Angehörige

z.B.

[[http://www.rotes-kreuz-soest.de/pflegekurse.php]]

[[http://www.asb-hamburg.de/dienstleistungen/zurfort/zuhau.2/index.html]]

d*anifl)ex


Hallo Omnitah,

schau einfach mal beim "bekannten Online-Auktionshaus" rein, da findest du schon mal Adressen und Angebote. Vor allem bekommst du schnell einen Überblick, was preislich möglich ist. Ich hatte da noch nie Probleme. Nicht selten sind solche Versandhändler auch normale Sanitätshäuser oder Apotheken, die sich mit dem Versandhandel ein zweites wirtschaftliches Standbein neben dem Präsenzgeschäft sichern.

Beim Sanitätshaus oder der Apotheke vor Ort würde ich nur kaufen, wenn es wirklich dringend ist oder man etwas persönlich anprobieren bzw. nach Maß fertigen lassen muß (z.B. Kompressionsstrümpfe oder Prothesen). Die vielen Standardartikel werden im örtlichen Handel oft zu Phantasiepreisen angeboten.

Das gleiche gilt übrigens für das Bestellen von Medikamenten, die man selbst bezahlen muß (zumeist nicht verschreibungspflichtige Präparate).

Falls die Kranken- oder Pflegekasse das Hilfsmittel bezahlt, kann dir das natürlich egal sein. Das wäre natürlich die optimale Lösung, und das solltest du vorrangig probieren.

Das Stellen von Tabletten durch die Apotheke wäre mir völlig neu. Die Krankenkasse hat damit nur insoweit etwas zu tun, als manchmal der Arzt das Stellen der Medikamente im Rahmen der "häuslichen Krankenpflege" auf Rezept verordnen kann. Dann nimmt aber ein Pflegedienst diese Arbeit vor und rechnet das mit der Krankenkasse ab.

OLmnUitah


Hallo Daniflex,

noch einmal danke für deine Antwort :)=, dieses Online-Aktionshaus kannte ich noch gar nicht. Mir war bisher auch nicht klar, dass es so große preisliche Unterschiede gibt.

Ich glaube es ist nicht wirklich der Fall, dass die Apotheke selbst die Medikamente stellt, ich glaube das Umsortieren und Verpacken wird von einem Pharma-Importeur ausgeführt. Aber nur wenn die jeweilige Krankenkasse bereit ist dies zu zahlen. Dazu gehören wohl leider noch die wenigsten.

Liebe Grüße

O<mniltaxh


Hallo,

mittlerweile habe ich mehr erfahren. Die Medikamentenbox nennt sich 7mal4 Box (sieben Tage und vier Tageszeiten). Man muss sie beim Arzt beantragen, dieser kann ein Rezept ausstellen. Allerdings nur wenn die jeweilige Krankenkasse bereit ist diese Leistung zu übernehmen. Eine praktische Sache, da man nicht selbst die Medikamente sortieren muss.

Liebe Grüße

mNariopn auZs wixen


diese boxen gibt es überall(apotheke/ebay/amazon/....)

da brauchts kein rezept

aber einordnen werdet ihr die medis selber müssen

kenne keine apotheke,die das macht

zumindestens hier nicht.

baba

marion

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH