» »

Arbeiten gehen mit Antidepressiva

p(i{pxs11 hat die Diskussion gestartet


Ich nehme seit 10Tagen Cipralex.

Arbeite im Bereich Heimbeatmung/ausserklinische Intensivpflege.

Darf ich trotzdem arbeiten gehn. Bin bis Sonntag krank geschrieben. Fühle mich aber jetzt viel besser und denke, dass ich nächste Woche wieder arbeiten kann.

Muss ich meiner Chefin von der Medikamenteneinnahme erzählen?

Antworten
G_rie0s}uh1


??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ?? Du siehst hier viele Fragezeichen.

Warum?

Ich gehe einmal davon aus, du bist Fachkraft, sonst könntest und dürfest du nicht in der ausserklinischen Heimbeatmung / Intensivpflege arbeiten.

Als Fachkraft solltest du dich mit den Nebenwirkungen, Wechselwirkungen usw. von Medikamenten besser auskennen. Was machst du denn in einem Notfall bei deinen Kunden?

Bedenke durch das Medikament wird deine Reaktionsfähigkeit deutlich eingeschränkt.

Die erste Frage wäre: warum nimmst du das Medikament?

Die zweite Frage: wenn du Depressionen hast bist du dann überhaupt noch in der Lage in der Intensiv /Heimbeatmung zu arebeiten?

LG

A{ngix85


Ohne dir den Mut nehmen zu wollen,aber es kann dir keiner garantieren,dass deine Stimmung so bleibt.Kann ja passieren,dass es dir in zwei Wochen wieder total mies geht.In deinem Job solltest du vorsichtig sein,wie Griesuh schon schrieb.

Ich nehme selbst seit Jahren Antidepressiva.In meiner alten Firma habe ich immer mit offenen Karten gespielt.Seit April habe ich ne neue Stelle,da habe ich beim Personalbogen mein Medikament eingetragen,keiner hat da mal was wegen gefragt.Durch eine Therapie bin ich mittlerweile in der Lage,dass ich das Medi ausschleichen kann.Aber selbst dann muss man noch vorsichtig sein.

Mit Depressionen ist wirklich nicht zu spaßen,nimm das bitte nicht auf die leichte Schulter...

Alles Gute @:)

*:) *:)

w*ildaendfQrexe


Warum gebt ihr in Personalbögen irgendwelche Medikamente an ??? Das geht doch den Arbeitgeber nichts an...

A`ngi8u5


Ich wurde in meinem danach gefragt...

E^l,lagxant


Das mit der Reaktionsfähigkeit kann ich nicht unterstreichen.

Sonst wäre es auch verboten mit AD's Auto zu fahren. Oder vielleicht ist das abhängig vom Medikament?!

Du nimmst sie ja schon seit 10 Tagen, also dürften demnächst die anfänglichen Nebenwirkungen vorüber sein.

N*and)ana


Natürlich kannst du mit AD in deinem Beruf arbeiten! Was ist der Sinn von AD, wenn man dann damit nicht mehr arbeiten dürfen sollte? Schön, daß die bei dir so gut anschlagen, daß du wieder arbeiten kannst. Deiner Chefin erzählst du gar nichts davon, das geht sie nichts an. Und auf Personalfragebögen gibt man das auch nicht an, egal ob gefragt oder nicht.

Awngi8x5


Und auf Personalfragebögen gibt man das auch nicht an, egal ob gefragt oder nicht.

Ich denke,dass sollte man jedem selbst überlassen!!!

ZZwa,ck44


Hallo pips11, auch ich kann Pauschalurteile zur Reaktionsfähigkeit nicht bestätigen (bin ja auch nicht von der Konkurrenz ;-). Klar ist, Art und Dosis des ADs sind für die Wirkung verantwortlich. Cipralex sediert nicht, und wenn Du keine unerwünschten Nebenwirkungen verspürst, sieht es für Dich günstig aus. Sprich das Thema einschließlich Deiner beruflichen Anforderungen einfach bei Deinem Arzt an.

N9aan`daxna


@ Angi85

Natürlich ist das jedem selbst überlassen. Wenn man Probleme und dumme Frage haben will, kann man es natürlich angeben.

A>ngix85


@ Nandana

Ich hatte weder das eine,noch das andere :)z

AEnval


Und auf Personalfragebögen gibt man das auch nicht an, egal ob gefragt oder nicht.

Wenn die Krankheit mit der Arbeit nichts zu tun hat dann nicht.

Hat die Krankheit aber Einfluss auf die Arbeit bist du dazu verpflichtet. (Dann ist das Verschweigen ein Grund für eine Fristlose Kündigung.)

A<ng}i85


@ Anval

Richtig :)^

J7u>ley


Bedenke durch das Medikament wird deine Reaktionsfähigkeit deutlich eingeschränkt.

Das wäre mir neu bei Cipralex... ":/

Wenn jeder, der ADs nimmt, für die ganze Zeit der Einnahme nicht arbeiten dürfte... uiuiui ]:D

(es gibt schon Medis, mit denen man (in bestimmten Berufen) nicht arbeiten darf...sedierende Medis etwa... aber bei Cipralex würde ich mir da keine Gedanken machen, wenn du es gut verträgst und nicht durch irgendwelche Nebenwirkungen erheblich beeinträchtigt bist)

GWriexsuh1


So, damit ihr einmal seht welche nebenwirkungen das Medikament haben kann hier der Link.

[[http://atprof.lundbeck.com/austria_prof/Products/Cipralex/PDF/Cipralex_10mg_Filmtabletten.pdf]]

kurz der Auszug zur Verkehrstüchtigkeit:

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit und Ver-kehrstüchtigkeit beeinträchtigen.

Es ist ratsam, nicht Auto zu fahren und keine Maschinen zu bedienen, bis Sie wissen, wie sie auf Cipralex reagieren.

3. WIE IST CIPRALEX EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie Cipralex immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ga

So viel zu Cipralex macht nicht's

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH