» »

Ist das gerecht in der Altenpflege?

d(aniTflxex


Die "komplizierte Situation für die Kollegen" kommt in nicht wenigen Fällen erst dadurch zustande, daß der "sparsame" Chef mit der geringstmöglichen Personalbesetzung auszukommen versucht und dann bei jedem Ausfall gleich "Not am Mann" ist. Folge ist nicht selten, daß Mitarbeiter gedrängt werden, trotz Erkrankung zum Dienst zu erscheinen oder Arbeitszeitvorschriften nicht beachtet werden.

Ich kann's nur nochmal wiederholen: wer arbeitsunfähig krank ist, gehört in ärztliche Behandlung und nicht an die Arbeitsstelle. Wie der Chef die Personalsituation dann handhabt, ist ausschließlich seine Sache. Ein Urteil über die Arbeitsfähigkeit steht ausschließlich dem behandelndem Arzt zu, aber nicht dem Chef oder den lieben Kollegen.

Das "Krankfeiern" ohne jeden Grund ist etwas völlig anderes.

SEunflow^er_73


Es klingt nach sehr verhärteten Fronten – aber letztlich hilft nur Balance und kein Beharren auf der eigenen Position.

Soll heißen:

Immer und ständig einzuspringen ist sicherlich keine Lösung. Jetzt aber pauschal immer Nein zu sagen, ebensowenig. Fakt ist nunmal, dass Leute ausfallen und die Arbeit gemacht werden muss. Da sollte man schon mal Entgegenkommen zeigen – aber eben nicht immer.

Und vielleicht mal außerhalb eines ganz konkreten Anlasses das Gespräch suchen. Um Verständnis zu werben, dass DU nicht mehr kannst, aber gleichzeitig eben auch signalisieren, dass man sich der Probleme bewusst ist.

Was die Krankschreibung angeht:

Werbe auch hier um Verständnis. Sage deutlich, dass Du Dich schon eine Weile dahinschleppst, man es ja an mehreren Ausfällen merken würde. Und Du es jetzt mal richtig auskurieren möchtest. Ich weiß ja nicht, ob Du eine AU-Bescheinigung immer erst ab dem 3. Tag abgeben musst/abgibst. Wenn ja, dann sind Ausfälle von 1-2 Tagen natürlich schon auffällig, weil immer haarscharf an der Grenze vorbei. Versuch' mal, es so zu sehen. Und wenn es wirklich nicht geht, dann musst Du Dich ausreichend lange krankschreiben lassen und es auch so kommunizieren.

Darauf warten, dass es jemanden interessiert: Vergiss' es!!! Es ist DEINE Verantwortung. Wer zur Arbeit geht, gilt als fit. Wenn man die Arbeit nicht leisten kann, muss man sich krankmelden. Basta.

Ich habe am 1.12. einen neuen Job angefangen, hatte am Samstag einen Autounfall und bin jetzt wg. Schleudertrauma etc. die ganze Woche AU. Das ist saudoof, aber ich weiß, das Sich-Hinschleppen nichts bringen würde. Es ist doof für mich, es ist doof für die Einrichtung, da ich diese Woche für versch. Aufgaben eingeplant war und man das alles neu planen muss, die Arbeit an Kollegen hängenbleibt,...

Es liegt in DEINER Verantwortung zu entscheiden, ob Du arbeiten kannst oder nicht. Und wenn man ein schlechtes Gewissen hat, ist es vielleicht sinnvoll. mehr Kontakt zum Arbeitgeber zu suchen als kommentarlos eine AU-Bescheinigung einzureichen. Einfach um Verständnis zu werben für die eigene Situation.

Schlimmstenfalls führt eine längere Krankschreibung zur Kündigung – dann ist das Problem halt auch erstmal gelöst.

- – -

Ich würde nur vermeiden, dass die Fronten sich jetzt völlig verhärtet und jede Seite nur noch stur auf ihrem Recht beharrt.

Was ja auch mal interessant wäre:

Wenn Du zu wenig frei hast, wie sieht es bei den Kollegen aus? Wenn es alle gleichermaßen trifft (wg. Personalmangel, Krankheitswelle,...), ist es nochmals etwas anderes, als wenn immer DU es bist!

L7adsy Ba@bxieh


MiroLi..?

mir ist das klar aber überleg mal ok du kannst es nicht wissen wie oft ich für andere einspringen musste und das interessierte die einen scheiß... Erlich >:(

ich kann einfach nicht mehr wirklich nicht! habe nun ne schwere grippe und sagte das ich krank bin und konnte schon kaum reden und was kommt von denen? na super ehj... :|N was soll denn der scheiß !!??

Ich kann mir nicht vorstellen das es andere heime gibt wo die auch so mit einem umgehen -.-*!

die machen einen da psychisch krank und ich weiß jetzt schon wenn ich wieder hingehe bekomme ich sowas von derbe ärger wieder aber richtig und ich habe ehrlich gesagt jetzt schon angst :°( Heul!

Was würdet ihr tuhn?

l$eana*-]B`urgfxest


Bleib zu Hause und kurier dich aus, rede mit deinem Hausarzt über die Situation auf der Arbeit.

Mal ganz ehrlich willst du wirklich noch lange dort arbeiten? Das wird nicht besser, sondern immer schlimmer. Irgendwann wirst du gehen, weil du nicht mehr kannst, aber dann kannst du erstmal zum Therapeuten und dein Mobbingtrauma aufarbeiten, deine Depressionen und Burn-Out in den Griff kriegen, bis du dann irgendwann entweder eine Umschulung bekommst, weil deine Psyche im Eimer ist, oder erst nach Monaten wieder eine Arbeit angehen kannst :=o

Mal hart übertrieben – doch so ist es in den meisten Fällen.

Also bleib zu Hause, lerne dass dir das am Popo vorbei geht, was sie sagen. Mehr als kündigen können sie dich nicht, und das ist in meinen Augen schon ein Segen....

Du wirst auch wieder eine andere Arbeit finden, du willst ja arbeiten :)_ und das ist auch richtig so, nur das was du grad erlebst ist menschenunwürdig.

Alles Gute *:)

LYaSdHy vBabiexh


danke an alle die gechrieben haben ich habe echt das gefühl verstanden zu werden :°( :-) ! Wein vor glück! bin echt am überlegen das zu tuhn also mich krankschreiben zu lassen weiterhin und weiter arbeit suchen ...

Ich kann da nicht mehr hin wirklich nicht mehr !

Aber ich frage mich trotzdem wieso die sowas tuhn?

hmmm...

werde es vermissen mit euch zu schreiben aber vielleicht kommt ja auch noch was von mir @:) :-x x:)

Liebe Liebe Grüße

Küsschen

Lmadcy Banbieh


Hallo Ihr Lieben...

Jetzt habe ich euch aber was zu erzählen... >:(

Also ich bin ja bis heute krank geschrieben.

Ich bin wirklich Krank habe schwere Grippe nääää

und ihr glaubt es nicht um kurz nach 6 klinget mein Telefon und wer war es ???

Die Arbeit -.-*

Ich verstehe mich ja nur mit einer auf meiner Arbeit und denn ist die auch noch so dreißt und ruft mich auch an auf mein Handy >:(

Ich meine was soll das ? ":/

wieso spielt sie da mit ?

Ich hatte so ne Magenkrämpfe als die Arbeit angerufen hat!

keine ahnung warum...

Ich war kurz vorm heulen...

Toll so weit haben die es schon geschafft ehj.

Ich will aber nicht von Hartz4 leben darauf habe ich kein bock und ich such ja schon was neues aber so schnell was zu finden. Und ich bin ja eh krank also kann ich nich raus aber was wenn ich wirklich mich nur so krankschreibe also nicht nur so sondern wegen meiner Psyche ???

ich kann denn ja immernoch nich raus oder etwa doch? also sehen wird mich so oder so jemand und die würden gleich da hin rennen und sagen guck mal ich habe ...... in der stadt gesehen oder so?! -.-*!

Liebe Liebe Grüße

Und danke im vorraus auf antworten

Lady Babieh @:) :-x

akle@kshwbx3


Richtig MiRoLi!!! Bin selber WBL und ich weiß wie schwierig die Krankheitsausfälle zu decken. Dann muss ich die Kollegen suchen die einspringen können. Bin selber ständig da- komme um 5.30 und gehe um 14 Uhr, und dabei arbeite auch in der Pflege auch. Kann auch nicht nein sagen... Das ist ja eben so eine Einstellung, es ist mir nicht egal wie auf Station läuft. Und wenn es mir egal wäre dann bin ich in die Pflege falsch bin.. Bin schon 27 jahre in Pflege. Es gibt schon scheiß-tage.. klar.. aber es gibt auch schöne momente. Sehr wichtig ist zusammenhalt und Verständnis für die andere.

Gruß

Alex

a0leks=wb3


also ich denke wegen diesen Anruf-es war vielleicht ein Versehen, und ich denke du solltest ein Gespräch mit WBL suchen und deine Wut und Verzweiflung einfach raus lassen...Sag alles was du denkst.... Übrigens raus kannst du immer wenn Arzt dir keine Bettruhe verschrieben hat.

Gruß

Alex

swan,dy6x5


Telefonisch kann ich keinen aus dem Frei zum Dienst beordern. Aber wenn du auf der Arbeit bist kann ich das schon.

Ich verstehe nur nicht, wie du bei einer Vollzeitstelle noch einspringen kannst. Wenn ich die letzten 1,5 Jahre zurück denke, ist bei mir nicht eine Vollzeitkraft eingesprungen.

Mcrs.8Pus.chexl


komme um 5.30 und gehe um 14 Uhr

Und was ist daran so ungewöhnlich ?

Ich komme um 6 Uhr und gehe oft zwischen 19 und 20 Uhr.


TE

Das reine Krankschreiben bringt nix.

Entweder suchst du ein klärendes Gespräch oder du suchst dir einen anderen Arbeitsplatz.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH