» »

Altersheimkosten

L^oreSdaxna hat die Diskussion gestartet


Meine Schwiegermutter müsste demnächst in ein Alters-PflegeHeim, ihre Rente langt aber nicht für die Kosten, müssen wir dann für die restliche Kosten aufkommen wenn wir selbe Schulden auf das eigene Heim haben?

Antworten
mDoonnuight


[[http://www.ratgeber.org/126-kosten-pflegeheim.html]]

Hier steht alles drin. Als allererstes kommt es drauf an, wieviele Kinder, wie hoch jeweils das Einkommen ist und welche Pflegestufe sie hat.

mro0onnigxht


P.S. Wie es aussieht, wenn man selber Schulden hat, weiß ich nicht, ich weiß, dass es eine Bemessungsgrenze gibt.

L6oreidwana


Vielen Dank an alle besonders an moonnight.

m]ooUnni[ghxt


Habt ihr denn keinen Ansprechpartner? Mir hat die Sozialfrau von der Reha da gut geholfen. Sie hat auch das meiste gemacht.

Das ist so viel Bürokratie, da braucht man jemand an seiner Seite wo sich damit wirklich auskennt. :-/

L$orQedaxna


Wir haben noch nicht entschieden ob sie in Pflegeheim kommt, ich wollte mich erst erkundingen ob wir selbe zahlen müssen weil wir uns gar nicht leisten können, aber wir sind beide berufstätig und haben nicht viel Zeit und bald auch keine Nerven mehr dafür.

7E7ergrxeis


Mal theoretisch gefragt:

Was kann die Allgemeinheit für das ihr Schulden habt?

Ist hart ich weiß und es tut mir auch leid aber ich wüßte nicht worauf das zurückzuführen sein sollte.

Die Angehörigen sind leider zu Unterhalt verpflichtet abzüglich des Selbstbehaltes. Vielleicht gibts hier nen Kniff?

Ich rate zu rechtsrat *:)

m8oonrnight


Das glaub ich :)_

Ich hab irgendwas im Kopf das pro Kind alles was unter ca. 1300€ ist, nicht zahlen sollen, müssen, werden wie auch immer. Bin mir aber nicht mehr ganz sicher. ":/

[[http://www.internetratgeber-recht.de/Familienrecht/frameset.htm?http://www.internetratgeber-recht.de/Familienrecht/Unterhalt/unterhalt_6.htm]]

Da ist es noch besser erklärt, hatte mal eine tolle Seite, aber irgendwie find ich die nicht mehr. ":/ Da konnte man auch ausrechnen.

GtriLesuhx1


Gibt es bei bei euch in der Gegend einen Pflegestützpunkt ( Beratungsstelle) der Stadt oder eueres Landkreises? Diese können euch, genauso wie das Seniorenbüro euerer Stadt beraten.

E_hem~ali5ger Nu*tzer (#393 910)


Welche Pflegestufe hat sie denn und wenn sie zu Hause bliebe, wie sieht es da mit nem ambulanten Pflegedienst aus?

Mein Opa war Pflegestufe 2 und somit hätte er ca. 1400 € selbst bezahlen müssen, wäre er ins Pflegeheim gekommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH