» »

Onanierender Altenheimbewohner

dTasgedsundeplxus20


Von Demenz offensichtlich keine Ahnung.

Mein Opa war schwer dement, glaub mir, ich hab davon mehr Ahnung, als manch anderer. Aber solche Dinge hab ich bei ihm nie erlebt! Der hatte andere Sorgen als sich an den Pflegerinnen aufzugeilen... %-|

M|jixnna


da haben wir zum beispiel auch etwas gelernt...man kann diese errektion damit sofort abstellen..mag es aber hier nicht schreiben, da ich angst habe man missversteht das ..ist sehr schlecht zu erklären. es ist ein griff und ein zeigefinger der zum einsatz kommt..und nicht weh tut...

das habe ich noch nie gehört. Wenn es stimmt, fände ich das ein absolut respektloses und entwürdigendes Vorgehen. Werd mich mal erkundigen, ob das hier auch gelehrt wird, kann ich mir fast nicht vorstellen :|N

.aX.


ein zeigefinger der zum einsatz kommt

Darüber haben wir unter Jungs schon in der Schule geredet. Das würde ich unter Dumme-Jungen-Streiche abtun, sofern man noch nicht über 14 ist. Ansonsten ist es Körperverletzung, Verletzung der Intimsphäre und durchaus schmerzhaft! :(v

dass es auch unangenehm ist wenn man ein erregiertes glied beim waschen hat

Ach ja? Also von mir selbst kann ich sagen, daß sich ein erigiertes Gliedes auf Grund seiner Stabilität, Größe und straffen Haut wesentlich besser (auch schneller) reinigen läßt als ein schrumpliges kleines.

b7eetlleajuicGe2x1


@ das gesundeplus:

schön für deinen Opa aber nicht jeder demente hat besseres zu tun. Die sind nämlich nicht bewusst krank ;-) aber weißt du ja sicher alles schon...

@ Versa:

na die TE hat sich dann ja doch für meinen Rat entschieden, auch wenn der laut deinem Zitat noch nicht hilfreich war... sie hat ja schon nachgedacht ;-)

Also ich hatte in meiner Ausbildung sehr wohl das Thema, inzwischen gibts in der 3jährigen sogar ein extra Lernfeld zum Thema umgang mit sexueller Belästigung, nicht nur von Pat. Seite sondern auch unter Kollegen auf Station etc... und da wurde eben dieses routinemäßige Verlassen des Zimmers und quasi ignorieren (vor allem bei geistig verwirrten Menschen!!) auch gelehrt... ist an sich ja auch echt die einzige Alternative.

miatzi`lein


-da haben wir zum beispiel auch etwas gelernt...man kann diese errektion damit sofort abstellen.(...) es ist ein griff und ein zeigefinger der zum einsatz kommt..und nicht weh tut...aber die errektion sofort abstellt.

Wie bist Du denn drauf!? Das Recht hast Du gar nicht :(v

Mal dran gedacht das Du den Pat./Bew, evtl. weh tun könntest?

Was ist schon an so einem steifen Penis schlimm?

Wir haben auch einen Pat. der bekommt während GP immer eine Erektion...na und.

Da wird ganz normal weiter gewaschen!

Ejhemaliger rNutze)r (#14x9187)


Wie kann man sich nur über so eine Lapalie echauffieren?

Wixvorlage %-|

Wir können froh sein, dass wir nicht wir nicht wissen, für wen wir als Wixvorlage dienen, jeder kann für jeden ... – na und? Interessiert es mich, wenn ich die Phantasie einer Frau besetze, wenn sie es sich selber macht?

lQeana-HBurkgfexst


Juhu endlich sagt die Männerwelt da auch mal etwas dazu :)=

E8hemaSligeAr yNutzer /(#14p9187x)


Überhaupt: woher will denn die Pflegerin wissen, dass sie nun als Wixvorlage "dient"?

Vielleicht ist der alte Mann eben jetzt geil geworden, weil die Frau seinen Penis berührt hat, und vielleicht hat er nun das Bedürfnis es sich jetzt zu machen, und vielleicht denkt er dabei an seine Frau und eine Szene vor 30 Jahren?

nCobyxa


hi !

ich verstehe ehrlich gesagt die ganze aufgregung nicht. auch alte menschen sind sexuell aktiv (und haben ein recht auf ihre sexualität !!), solange er dich nicht irgendwie anfässt oder dich bittet ihn anzufassen ist das doch kein problem – oder ? er onaniert, das ist absolut okay, und du solltest das nicht "unterdrücken" indem du wie du geschrieben hast "einfach weiter machst".. wenn er das nächste mal anstalten macht zu onanieren, lass ihn doch einfach und geh aus dem zimmer ?

im übrigen – ich bin auch erst 23 jahre alt, und habe das schon x mal erlebt. diese problematik zu kennen und zu verstehen hat überhaupt nichts mit dem alter zu tun, sondern mit reife (und vielleicht einer fundierten ausbildung). ich weiss nicht wie die pfleger/krankenschwester ausbildung in deutschland aussieht, aber wir in der schweiz reden während der arbeit sehr viel über diese problematik.

viel glück !

KOnactks


ich verstehe ehrlich gesagt die ganze aufgregung nicht.

Ich auch nicht ganz. Ein Heimbewohner hat eine sehr eingeschränkte Intimspäre, möglicherweise gar keine. Jederzeit kann jemand hereinkommen, abschliessen kann er nicht. Könnte er ein Schild raushängen "Bitte nicht stören?"

Also wird er im Lauf der Zeit dazu "erzogen", intime Sachen wie auch den Toilettengang halbwegs öffentlich zu erledigen. Warum sollte er sich nun beim Onanieren auf einmal schämen?

mQat^zi#lein


Warum sollte er sich nun beim Onanieren auf einmal schämen?

er darf und soll ruhig onanieren, aber wenn er explizit nur dann anfängt wenn er gepflegt wird, dann hat er wohl eine besondere vorliebe.... :-)

_PLi2ljax_


wäre das nicht etwas, worauf man geschult werden sollte, wenn man im pflegeberuf tätig ist? bei demenzkranken patienten ist damit doch zu rechnen... und pflegepersonen sollten vermittelt bekommen, wie sie am besten damit umzugehen haben...?

tut mir leid, ist wohl auch kein hilfreicher kommentar. hat mich nur ehrlich gesagt erstaunt...

MRittNerna|chtsbluxme


Ich würde das einfach mal ein weilchen beobachten & abwarten ob er das nur macht wenn du Ihn pflegst...

VPalitjaaxn


Hallo,

ich hab zwar nun die 14 Seiten nicht gelesen wollte aber auch was dazu geschrieben haben. Ich bin auch Altenpflegerin und ich finde es total normal das auch ältere Menschen sexuelle Bedürfnisse haben.

Bei demenz Erkrankten ist das Problem nun mal das sie keine Hemmschwelle mehr haben aber das Bedürfniss ist trotzdem da.

Wir haben ein Paar gehabt im Altenheim, die haben regelmäßig ihre sexuellen Praktiken auf dem Flur verrichtet. Man muss da mit viel Empathie rangehen und sie darauf aufmerksam machen dies nicht zutun. Nach ein paar mal hats dann auch geklappt.

Selbst wenn dieses onanieren oder die befriedigung nur bei einer Pflegeperson kommt dann ist das so. Wenn der/ die Bewohner/in die Pflegeperson sehr anziehend finden dann kann man dagegen nichts machen. Wir hatten auch den Fall das ein Bewohner sich in eine Praktikantin verliebt hat. Die fühlte sich sehr geschmeichelt aber hat ihm einfühlend verständlich gemacht das er ihr zu alt ist. Damit hat sich das Thema erledigt.

Und zu der Geschichte die Erketion "abzustellen" das finde ich sehr entwürdigend. Das ist ein eingriff in die Privats- und Intimsphäre eines Menschen. Finde ich total mies.

Und im übrigen wurden wir in der Ausbildung auch auf diese "Problematik" (obwohl ich darin kein Problem sehe sondern das ein natürlicher Prozess ist) geschult.

bTeetHlejAuicex21


Jo geschult wurden wir auch und ich sehe hier jetzt nicht mal die Komponente, dass es darum ging, dass derjenige angefangen hat weil er die Pflegerin sah, sondern darin, dass er an seinen kleinen Freund erst durch Öffnen der Schutzhose kam....

Und das eine bedingte in dem Fall das andere.... hab das ganze diese Nacht auch erlebt,... bei nem 6 jährigen... lach... Pampers auf, durchs Wischen mit Feuchttüchern hab ich ihn quasi daran erinnert, dass er da unten was hat.. und schwupps ging sehr zielgerichtet auch die Hand dahin und er grinste sich einen....

Schwerst mehrfach behindert natürlich... soll ich da sagen: dudu böser.. das macht man nicht?

Von mir aus darf er das auch in 10 und in 60 jahren noch machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH