» »

Onanierender Altenheimbewohner

Av38x0


@ beetlebjuice21

an steiner stelle hätte ich wahrscheinlich auch so reagiert. es kommt halt auch immer auf den charakter der person an die pflege nötig hat. da hast du recht, ältere menschen verhalten sich oft nicht anders wie teenies und ist doch auch klar das bei der geringsten berührung schon der ständer wächst. als ich noch im teeniealter war hab ich auch bei der kleinsten berührung von nem mädel nen ständer bekommen oder beim gedanken an sex. ich finde man soll das nicht so überbewerten wenn ein älterer mann der geistig nicht mehr ganz frisch ist sich vor einem einen runterholt. man muss nur wissen wo die grenze für sich selber ist und wenn die überschritten ist sollte man sofort handeln.

b*ebetlegju{icex21


Jo so seh ich das ja auch A380.. zur zeit betreue ich schwerst behinderte Kinder... und ich muss sagen als ein kleiner 6 jähriger das erste Mal beim wickeln wie zufällig seinen Penis berührte und dann ein richtiges grinsen auf seinem Gesicht erschien.... da musste ich schmunzeln... und es hat mich für ihn gefreut... und bei alten Leuten sehe ich das nicht schlimmer an.

Wenn ich so sprüche lese wie "Und du kriegst ihn auch noch rein" das ist für mich ne ganz andere kategorie und dem würde ich auch was erzählen.... aber ein sich selbst anfassen sollte immer erlaubt sein... vor allem wenn er windeln trägt und gar nicht anders dran kommt als in diesen Momenten. Darum sag ich ja: Bettdecke wieder zurückschlagen und sagen: rufen sie mich wenn sie fertig sind.

Er hatte spaß, ich bin nicht belästigt und kann hinterher meine arbeit wie gewohnt tun.

AE380


so sollte es auch sein beetlejuice.

warum sollten auch die alten leute nicht ihren spass haben...wenn ein 13jähriger sich einen runterholt warum sollte es auch ein 80jähriger nicht tun dürfen. und mal ehrlich, selbstbefriedigung ist doch in jedem alter was schönes und solange niemand dadurch belästigt wird oder fühlt ists doch ok.

S<uLnnyF_Sunshinxe87


Hallo, also damals in der Ausbildung wurde uns auch gesagt, wenn wir in so eine Situation kommen, dann sollen wir den Patienten sagen, dass man nocheinmal rausgeht und später wieder kommt!

1ftfo3


vor allem wenn er windeln trägt und gar nicht anders dran kommt als in diesen Momenten

Daran hatte ich ehrlich gesagt nicht gedacht. Yeah, I hope I die before I get old (Talkin' 'bout my generation)

sGcha\efch*enx34


ich vergess nie den alten Mann im Rollstuhl bei meiner ersten Station ;-) Ich wasche ihn während er sich mit beiden Händen an ner Haltestange festhält und sobald ich an seinen Penis gekommen bin, wächst der spürbar in meiner Hand... da grinst er mich an : "Jo schwester, der funktoniert noch, wenn meine Beine auch nicht mehr wollen."

Ich musste schon bald grinsen, der war so stolz... und das nenn ich auch einfach ne körperliche Reaktion, ich glaub nicht, dass er jetzt generell mich meinte, mir was wollte oder so... der war einfach happy auch in seinem Alter noch Mann zu sein ;-) Hab zurückgegrinst und einfach weiter gemacht... und dann war auch gut.

Soll ein Mann mit 88 noch bisschen Freude haben,

finde ich sehr schön @:) ich müßte da auch grinsen...... :-D würde da jetzt auch generell kein ding draus machen, einfach später wieder kommen....

EWmiliyexA


ich hab es ja ignoriert einfach das zu ende gebracht wo ich gerade dran war (inkomaterial wechseln) und dann decke drüber und da meinte er noch nicht zumachen ich bin noch nicht fertig ich hab auch nichts weiter zu dem bewohner gesagt.

Was ist denn Inkomaterial?

da kann ich halt nicht so gut mit umgehen vorallem wenn der bew. dich auch noch total mit blicken fixiert.

Hat er dich währenddessen angeschaut? Ist er denn nun dement, oder meinst du, er konnte die Situation doch noch gut einschätzen?

RPalpfh_xHH


Wenn er nicht dement ist, dann ist das sexuelle Belästigung. Exhibitionismus ist strafbar. Wo jeder sich beim Zimmermädchen im Hotel aufregt, wenn ihr das passiert, ist das im Pflegeheim OK ??? Nix da. Alter ist kein Freibrief für strafbare Handlungen und die Pflegerin fühlt sich hier mit Recht belästig. Vielleicht zieht sich der Alte die Befriedigung eben genau aus der Tatsache, daß sie zusieht?

-> Person verbal massiv in die Schranken weisen, mit Anzeige drohen, Heimleitung informieren.

Ist der Patient dement oder was immer, ist das was anderes, da wird wie beim kleinen Wickelkind die Toleranz doch erheblich größer ausfallen müssen...

Aber ob dement oder nicht, kann wohl nur die Pflegerin beurteilen. Und man sollte auch unterscheiden können, ob sich der Pflegefall nun absichtlich hat überraschen lassen (Pflege immer um die gleiche Uhrzeit oder Hose runter sobald des klopft), ob er sogar während der Pflege damit angefangen hat, oder ob es schlicht ein dummer Zufall war.

T.axps


Wenn er nicht dement ist, dann ist das sexuelle Belästigung. Exhibitionismus ist strafbar.

Meine Güte Ralph_HH, man kann es auch übertreiben. Ich überspitze mal stark. Was soll man mit einem 80/90jährigen denn machen? Ins Gefängnis stecken, Strafe aufbrummen, die er –evt. von Staat lebend- nicht bezahlen kann? Mit ihm reden? Der lacht sich eins. Und nun?

Man sieht hier exemplarisch, wie sehr Sexualität im Alter tabuisiert ist. …Alte Menschen haben sowas nicht. Das ist ja eklig!! Ja, aber, wenn doch?

Eben!

Dement oder nicht, der Mann ist dort "zu Hause". Das ist SEIN Leben, mit allem was dazugehört. In der Altenpflege muss man sich ein dickes Fell zulegen.

Einem Kind verbietet man auch unpassendes Verhalten zum falschen Zeitpunkt.

Einem Kind kann man falsches Verhalten aber auch klar machen. Eine demente Person lebt in einer anderen Welt. Vielleicht hört der Mann vielleicht sogar zu, aber im nächsten Moment hat er das längst wieder vergessen. Wenn der Mann denn wirklich dement ist. Wir wissen auch nicht, ob er die TE nur provozieren wollte, oder nur einem "normalen menschlichen" Bedürfnis nachgehen, ohne sich näher was dabei zu denken, ob sein Verhalten angemessen ist.

@ lillysophie

Dass man als 22jährige nicht über den Dingen steht, ist nur zu verständlich. Aus einer einmaligen Aktion würde ich aber kein Drama machen, doch hinnehmen musst Du das natürlich nicht.

An deiner Stelle würde ich wirklich mal mit einer vertrauten Kollegin reden, wie sie mit einer solchen Situation umgeht. Passiert dies häufiger, ist die Pflegedienstleitung gefragt.

Oder so:

Ich denke, diese Angelegenheit sollte im Team thematisiert werden.

Es gibt doch sicher regelmäßige Besprechungen bei denen es um die einzelnen Bewohner geht, oder?

.oX*.


Aus einer einmaligen Aktion würde ich aber kein Drama machen, doch hinnehmen musst Du das natürlich nicht.

Doch, wird sie wohl müssen. Sowas hab ich schon aus den verschiedensten Bereichen der Pflege gehört, bis hin zur gewöhnlichen Physiotherapie. Viele Patienten fassen das als Gelegenheit auf, ihre Sexualität noch mal mit einem Gegenüber ausleben zu können. Und bei vielen älteren oder behinderten IST es auch die einzige Gelgenheit.

Man sollte dem Geschlechtsteil nicht so viel Aufmerksamkeit schenken. Die einen Popeln in der Nase, die anderen eben weiter unten (oder bei den Männer: rubbeln).

EQhemaliVger Njutzer ^(#4613x29)


Wo hab ich bitte geschrieben, dass ich Sexualität im Alter eklig finde? Ich finde derartige Sprüche generell ekelhaft, unabhängig vom Alter der Männer!!!

EFmilwiexA


Meine Güte Ralph_HH, man kann es auch übertreiben.

Ich versteh die Aussage grad nicht. Wenn der Typ nicht dement oder auch sonstwie psychisch eingeschränkt ist, dann war das eine bewußte Handlung in einem echt unpassenden Rahmen. Für die TE war das dann sexuelle Belästigung und die soll sie sich nicht bieten lassen. Ralph schrieb, mit Anzeige "drohen", nicht "anzeigen".

SItatwusQuo_Vadkis


Wenn der Typ nicht dement oder auch sonstwie psychisch eingeschränkt ist, dann war das eine bewußte Handlung in einem echt unpassenden Rahmen. Für die TE war das dann sexuelle Belästigung und die soll sie sich nicht bieten lassen.

:)z Es ist zwar schade für die alten Männer, dass sie keine Gelegenheit mehr haben, Sexualität mit einem Gegenüber auszuleben, aber dafür kann keine Pflegekraft was und sie muss sich dann auch nicht dafür hergeben, wenn ihr das unangenehm ist, und das kann nur sie entscheiden. Sollte es ihr unangenehm sein, muss sie klare Grenzen ziehen...

SVün6tje


und wie zieht der Bewohner seine Grenze?

Da kommt einfach eine junge Frau, die nimmt die Decke weg und wechselt die Pampers....... was ist mit seiner Intimsphäre?

Wann kann ein Altenheimbewohner ungestört masturbieren?

Er kann nicht abschließen, muss jederzeit damit rechnen gestört zu werden ....

Und dann soll man sich bei der Heimleitung beschweren?

Nein, ich denke da muss der Lernvorgang bei lillysophie einsetzen damit sie drüber stehen kann, sie ist ja schließlich sozusagen zu "Besuch" in seinem Zimmer

dCasge'sund ep/lus2x0


Die sind nicht mehr zurechnungsfähig.

Aha aber onanieren können sie...?! :-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH