» »

Wer arbeit im Pflegedienst?

t)uff#armxi


Das ist hier Perlen vor die Säue werfen, entweder die können oder sie wollen es nicht begreifen.

können! ;-)

habe aber auch noch nicht den link gelesen. es muss doch auch möglich sein, dass jemandem wie mir kurz und knapp mit eigenen worten zu erklären!? ":/

TMesGtr"alxe


Der Artikel ist wirklich kurz!!!

[[http://www.ipp.uni-bremen.de/downloads/abteilung3/DBfK-AKtuell_05-08_freigabe.pdf]]

tLufBfarxmi


okkkk. werde ich lesen! ;-)

k;att\ileixn


ja, tolle Zukunftsmusik. Ist aber nicht umsetzbar, bei Personalmangel.

Die Studien halte ich für zweifelhaft und unlogisch.

Die WHO ist ein noch zweifelhafterer Verein.

Und solange Krankenhäuser nur noch zu wettbewerbsfähigen Wirtschaftsunternehmen verkommen, werden wir wohl noch weiterhin von der "perfekten Pflege " durch "studierte Schwestern" träumen können 8-)

TFestrablxe


Alles ist umsetzbar, wenn der Bevölkerung die Wichtigkeit bewusst wird!!!

Das ist kein Hexenwerk und keine futuristische Technologie!!!!

E{hema(liger ?N?utz-er (8#325731x)


ja, tolle Zukunftsmusik

Das ist keine Zukunftsmusik sondern wir befinden und auf dem Weg dahin, wie andere EU Länder auch ...

werden wir wohl noch weiterhin von der "perfekten Pflege " durch "studierte Schwestern" träumen können

Darum geht es doch gar nicht, sondern um Kompetenz durch Spezialisierung. Aber manche begreifen es halt einfach nicht .... %-|

b-laueUrDrachen


also ich mache auch gerade eine weiterbildung um mich zu spezialisieren. ich will nämlich auch nicht mehr der depp für jeden sein und den ganzen tag popos putzen!

ich frage mich nur eher wo das hinführen soll. wer macht die schmutzarbeit an der front wenn jeder studiert oder sich spezialisiert.

holen wir uns dann 400euro jobber oder kleine imigranten die kaum deutsch sprechen um die drecksarbeit für noch weniger geld zu machen? und die studierte schwester sitzt im stuhl und verteilt anweisungen {:(

twu<ffarxmi


ich frage mich nur eher wo das hinführen soll. wer macht die schmutzarbeit an der front wenn jeder studiert oder sich spezialisiert.

war auch meine frage, und vor allem wo kommen all die studierten überhaupt unter?

E%hemal6iger Nuutzer (o#3v25U731)


ich frage mich nur eher wo das hinführen soll. wer macht die schmutzarbeit an der front wenn jeder studiert oder sich spezialisiert

Es gibt auch genügend die einfach mit dem Pflegejob zufrieden sind und nicht studieren wollen oder können. Und ansonsten bin ich schon lange dafür die KPH zu fördern. Es würde oft schon reichen auf jeder Station 2 KPHs zus reinen UNterstützung der Pflege zu haben, denn die Visiten und die ganze Schreibtischarbeit muss auch gemacht werden und die nehmen leider viel Zeit in Anspruch ....

Und ansonsten wird ja auch oft überlgt das Prizop der Primary Nurse anzustreben zum Beispiel ....

Ich kann mich erinnern als wir weg sind von der Funktionspflege hin zur Bereichspflege wurde auch laut aufgeschrien und heute kann es sich keiner mehr anders vorstellen ....

vor allem wo kommen all die studierten überhaupt unter

Das wird über kurz oder lang eh eine Neustrukturierung der alten Strukturen in Kliniken haben ... was eben auch eine Neuverteilung der Aufgaben zur Folge haben wird ...

bUlau3erDracxhen


ich glaube das das rein rechlich gesehen schon nicht machbar ist. also mit mehr pflegehelfern und kphs. stichwort delegieren und durchführungskompetenz.

und ganz ehrlich, mir tun die leute jetzt schon leid die das machen sollen. das macht doch keiner freiwillig. waschen im akkord das hat doch heutzutage nichts mehr mit pflege sondern nur noch mit abfertigen zu tun.

E=hemal?igper Nutzfer (#d3257x31)


Na ja es wird schon noch genügend geben die das machen wollen und werden, es gbt ja auch noch genügend die die 1jährige Ausbildung machen und die KPHs dürfen ja auch nicht alles ...

Langfristig wird sich vermutlich einiges ändern, zumindest in den Kliniken ...

TfesKtjra{le


Ich weis noch genau, als ich 1992 mit der Ausbildung begonnen habe, war die Funktionspflge noch sehr weit verbreitet, Die "Oberschwester" gab die Befehle und alle haten dann den ganzen tag nur die Funktion zu übernehem, die die Oberschwester einem zuteilte.... schrecklich

Ekhemalivger Nutz<er (T#3257x31)


Ja in der Ausbildung war es bei mir am Anfang auch noch so, da hat einer morgens die Betten gemacht und der nächste das Wasser verteilt und der dritte ist waschen gegangen ... schlimm.

Aber das hat sich ja zum Glück mittlerweile gelegt

thuf{faFrmxi


die Oberschwester

oberschwester hildegard! ;-D

TPennissmädchen


Ich hasse es wie Pest. Bei Wind und Regen raus, immer mehr Leute in der Runde, die man befahren muss, immer mehr aufwändige, ätzende Pflegefälle, die bringen ja schön viel Geld ein…

Würde es nicht empfehlen, ich finds zum Kotzen.

Ich hoffe einfach nur, das du eine andere Tätigkeit findest :)z :)z :)z

und du nicht bei meinen Pflegbedürftigen hin musst :-( :-( :-(

ich arbeite auch in einem Altenheim :)z :)z :)z

und liebe unsere Bewohner x:) x:) :=o :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH