» »

Altenpflege Helferin

EIhemalMiger MNutzer| (#325731)


Das mag ja sein, aber das ist nun mal nicht Pflege und in der Pflege gibt es solche Extrawürste nicht. Außerdem sind das auch keine Praktikanten sondern Schüler und die bekommen ja auch Geld dafür .... und so ist der Job nun mal. Warum sollten Schüler jetzt an Wochenende und Feiertagen frei haben? Nach der Ausbildung gibt es das auch nicht mehr ....

Und wer in die Pflege geht, der weiß auch das er im 3-Schicht System arbeitet und auch an Wochenenden und Feiertagen. Da muss man dann eben verknuspern, das andere frei haben wenn man arbeiten gehen muss ... im Gegenzug hat man halt auch mal frei wenn andere abrieten.

E|hemBaligeyr N$utzeDr (#325x731)


Und außerdem steht das in jedem Arbeitsvertrag in der Pflege auch drin, man muss den Ausbildungsvertrag dann ja nicht unterschreiben ...

sgcWhnuepfen08


Mellimaus21

:)^ genau

Hbirsebrxei


@ Honey91_mit_Mini13

Das war dann halt ein spezieller Vertrag in gemeinschaftlicher Vereinbarung mit der Schule.

Es gibt aber nun auch Verträge, ganz normale Ausbildungsverträge, die das Arbeiten an Feiertagen und Sonntagen mit einschließen. Und auch das Arbeiten bis 20 Uhr oder 22 Uhr. Für unter 18jährige.

Was ist daran schlimm?

Oder aus welchem Grund muß eine 17jährige mehr geschützt werden als eine 18jährige? Oder eine Ausbildungskraft mehr als eine ausgelernte Kraft?

Was schadet es einem 17jährigen Menschen auch am Feiertag oder Sonntag zu arbeiten?

H{ocney91_ mi-t_Minxi13


Hab nie gesagt dass es schlimm ist, nur gesagt dass es sei kann dass es für schüler andere regelungen gibt @:)

m>ond)+s*texrne


@ schnupfen08

Einen Brief schreiben würde ich nicht. Das Mädel ist noch in der probezeit und das heim wird sich seinen teil denken wenn da n brief vom papa ankommt :-/

Also nach oben buckeln und nach unten treten?

Wenn die Tochter erstmal ausgelernt hat, steht sie dann etwas besser da, weil die schlechtesten Schichten immer den Azubis zugeschoben werden.

@ Hirsebrei

Ich frage mich auch, aus welchen Schutzgründen hier Jungendliche ausgenommen werden sollten?

Kinderarbeit ist in Deutschland nun mal verboten. Deshalb gibt es gesetzliche Regelungen, ab wann und wieviel Minderjährige arbeiten dürfen.

Du bist nicht die Einzige, die diese Regelungen gerne aufweichen würde.

Ich finde es bedauerlich, dass Kindern und Jugendlichen immer mehr zugemutet wird.

Hiirsebbrxei


@ mond+sterne

Kinderarbeit ist in Deutschland nun mal verboten. Deshalb gibt es gesetzliche Regelungen, ab wann und wieviel Minderjährige arbeiten dürfen.

Du bist nicht die Einzige, die diese Regelungen gerne aufweichen würde.

Ich finde es bedauerlich, dass Kindern und Jugendlichen immer mehr zugemutet wird.

Wie kommst Du denn jetzt bitte auf Kinderarbeit?

Genauso war das Thema nicht "ab wann" oder "bis wann", sondern es geht mir um Feiertage und Sonntage. Dass ich hier keinen Grund sehe warum Minderjährige da nicht arbeiten sollten.

Auch über den Punkt "wieviel" sie arbeiten sollen habe ich mich nicht geäußert.

bPlattNlauxs


Ich kenne auch Azubis in der Pflege (Verwandte). Bei denen ist es genauso wie bei den ausgebildeten Pflegekräften: Entweder an den Weihnachtstagen oder Silvester/Neujahr ist man dabei!

Aber, um eventuellen Ärger zu vermeiden, nehmen manche auch erst Pflege-Azubis ab 18. Unbezahlte Praktika bis dahin sind doch sicher auch nicht besser?

E$he}maliBger Nu0tzer (#3x25731)


Kinderarbeit ;-D Der war gut ...

also mal ganz ehrlich, wer sich mit 17 Jahren (!) für einen Beruf in der Pflege entscheidet und auch das Gehalt haben möchte, der weiß auch worauf er sich einlässt.

Und es werden die Bestimmungen ja eigehalten, sie darf bis 20 Uhr arbeiten.

Aber mal was anderes, dann sind alle Realschüler die mit 16 ihren Abschluss machen und eine Ausbildung beginnen, dann ausgebeutet und machen Kinderarbeit?

Hast du dir eigentlich mal angesehen wie im gesetzlichen Kontext "Kind" definiert wird? Mit Verlaub, eine 17jährige ist mit Sicherheit kein Kind mehr :=o

m~ond+stxerne


@ Hirsebrei

Wie kommst Du denn jetzt bitte auf Kinderarbeit?

Ich wollte nur ganz allgemein sagen, dass es aus Gründen des Kinder- und Jugendschutzes gesetzliche Regelungen gibt.

Der Gesetzgeber möchte Kindern und Jugendlichen halt nicht zuviel zumuten. Wo man die konkreten Grenzen setzt, dafür sehe ich auch keine Gründe. Das ist eher Gefühlssache.

Aber wie es scheint hast Du den Gesetzgeber auf Deiner Seite. Anscheinend ist es legal, wenn eine 17-jährige Weihnachten 3 Tage hintereinander Spätdienst machen muss.

Ganz unabhängig vom Alter der Tochter befürchte ich, bei der Schichteinteilung ging es nicht besonders fair zu. Wer sich am besten durchsetzen konnte, hat anscheinend die besten Schichten bekommen. Ob das so stimmt, müsste man erst noch mal klären. Deshalb hatte ich dem TE geraten, seine Tochter danach zu fragen.

E9hemjaliger MNutzer (t#325731x)


dass es aus Gründen des Kinder- und Jugendschutzes gesetzliche Regelungen gibt

Und diese Regelung besagt, das diese Jugendlichen bis 20 Uhr arbeiten dürfen, das gilt auch für Sonn- und Feiertage im übrigen

Wer sich am besten durchsetzen konnte, hat anscheinend die besten Schichten bekommen

Du weißt aber schon, das unabhängig von Weihnachten der Schüler nur zusätzlich da ist? Heißt das da auch eine arme Socke von Pflegekraft sitzt die ebenfalls Spätdienst machen muss?

Und ganz ehrlich, anstelle Papa in einem Forum posten zu lassen, sollte sie einfach mal ihre Leitung sprechen ob es Möglichkeiten gibt einen Tag frei zu bekommen oder wenigstens mal einen Tag auch früh zu arbeiten.

Aber mal ganz ehrlich, man stirbt auch nicht wenn man Weihnachten mal nicht den ganzen Tag bei der Familie ist ....

Davon auch mal ab, in den allermeisten Einrichtungen hängen Zettel aus, bei denen man einträgt ob man Weihnachten oder Silvester frei haben möchte. Das gleich Spiel gibt es auch zu Ostern und Pfingsten.

Wer sagt denn hier, das besagtes Töchterchen nicht möglicherweise eingetragen hat, das sie gerne eingetragen Silvestern mit Freunden auf die Piste will und frei haben möchte? Und dafür lieber Weihnachten arbeiten will??

Soll ja Jugendlichen geben die nicht mehr so auf Weihnachten im trauten Familienkreis abfahren und lieber Silvester einen drauf machen gehen ...

So lange hier nicht von dieser Seite Infos kommen, ist das doch alles spekulativ ob sie nun so arbeiten muss oder will. Vielleicht ist der Papa auch nur gekränkt das sie Weihnachten nicht da ist oder vielleicht hat sie Papa auch gar nicht gesagt das sie lieber arbeitet statt kuschelig Weihnachten zu feiern?

Wer weiß das schon? Kann doch so kein Mensch beurteilen. Fakt ist, das sie laut Gesetz so arbeiten darf ...

-8liebe.uLeslexy-


Wie kommst Du denn jetzt bitte auf Kinderarbeit?

Frag ich mich auch gerade. ??? Und wieso wird Kindern heute mehr zugemutet? Früher war es normal mit 14 im Betrieb zu helfen etc. Und wer mit 17 noch nicht arbeiten will, dann kann ja auch noch zur Schule gehen und anschließend irgendwas studieren, dann arbeitet man erst richtig mit 25 oder so. Wer sich einen Beruf in diesem Bereich sucht, weiß in der Regel, was das bedeutet. %-|

mzonde+Ustexrne


@ Mellimaus21

Wer sagt denn hier, das besagtes Töchterchen nicht möglicherweise eingetragen hat, das sie gerne eingetragen Silvestern mit Freunden auf die Piste will und frei haben möchte? Und dafür lieber Weihnachten arbeiten will??

Stimmt. Vielleicht hat die Tochter auch gar keine Lust, mit ihrem Vater Weihnachten zu feiern.

SHpülKi x09


Hallo,

also ich kann den TE schon verstehen. Klar ist es gesetzlich in Ordnung, aber muss das sein? Sie fängt die Lehre jetzt gerade an, das heißt, ne große Hilfe wird sie eh nicht sein, weil sie noch nicht viel machen kann und nur zusätzlich da ist.

Klar gehört das bei so einem Job auch dazu, das weiß ich, habe selbst im Krankenhaus gearbeitet. Aber muss das im ersten Ausbildungsmonat sein? Hört sich für mich ein bisschen nach Ausnutzung an. Was Anderes wäre es noch, wenn sie einen der drei Tage arbeiten müsste. Aber gleich alle drei? Also ich finde das unmöglich, ich finde, das muss echt nicht sein. Meiner Meinung nach stehen Azubis noch ein bisschen unter "Welpenschutz", zumindest im ersten Jahr und ich als Mitarbeiter / Heimleitung oder wer auch immer die Dienstpläne schreibt, würde nie auf die Idee kommen, es so zu machen....

Dagegen tun kann man wahrscheinlich nicht viel. Vielleicht kann sie, wenn sie dann wirklich die ersten Arbeitstage hinter sich hat, mal nachfragen.

aEprixl45


Hier kann man nur sagen, willkommen in der rauhen Wirklichkeit des Lebens. Wie auch schon früher sind Lehrjahre keine Herrenjahre. Warum soll man mit 17 Weihnachten nicht arbeiten dürfen? Das sollte einem bewußt sein wenn man sich für einen Beruf wie der Pflege oder einem anderen in dem an Wochenenden gearbeitet wird.

Es ist richtig das die Azubis auch da mit einbezogen werden. Wie sollen sie sonst lernen das die Wochenenden, Feiertage und ab 18 auch Nachts gearbeitet werden muß.

Vlt. stört es dich als Vater ja mehr, als deine Tochter. Sicher hat sie dafür an anderen Tagen frei, Sylvester und Neujahr ist ja meist dann frei. Hätte sie Frühdienst dann wäre es dir wahrscheinlich auch nicht Recht, dann würdest du Jammern das sie zu den Feiertagen ach so zeitig aufstehen muß.

Wenn sie Spätdienst hat könnt ihr euch ja bis Mittag auch sehen und gemeinsam bis dahin eure Zeit verbringen, es ist einfach alles nur eine Sache der Organisation.

Es ist nun mal so das es Pflegebedürftigkeit nicht einfach zu bestimmten Zeiten die einem nicht genehm sind einfach abstellen kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH