» »

Im Krankenhaus alles gut – zu hause schlecht

rwocaxbe


Stand heute: sie isst nicht, sie trinkt nicht, weil ihr ständig schlecht ist. Sie hat so gut wie keine Muskelspannung. Liegt beim Essen mehr oder weniger auf dem Tisch ....

Heute nachmittag kommt ein Palliativ- und Schmerzmediziner. Die Hausärztin macht leider keine Hausbesuche. Mal sehen, ob der uns helfen kann ...

Ich werde weiter berichten.

CtoprWnelixa59


Wenn ihr dauernd schlecht ist, dann fragt mal diesen Arzt, ob er ihr auch MCP aufschreibt. Das unterdrückt den Brechreiz an den Rezeptoren im Gehirn, das hilft.

Aber so geht das echt nicht weiter, da muß dringend was passieren!

r?ocabxe


So, nun war gestern der Arzt da, der sich auch total viel Zeit genommen hat:

Sie soll per sofort das Targin ebenfalls absetzen. Nur so kann er feststellen, ob die Verwirrung von einer Überdosierung ist oder sie möglicherweise einen leichten Schlaganfall erlitten hat.

Danach wird eine umfangreiche Diagnostik in Gang gebracht. Sie bekommt so bald als möglich eine Überweisung in eine orthopädische Klinik, damit der Rücken aber auch das Hüftgelenk untersucht werden können.

Danke für die vielen Zusendungen. Wenn es euch interessiert, berichte ich mal weiter.

C+or'n%eli,a5x9


Ja, gerne! Ich lese immer gern, was aus den Problemen geworden ist. Sieht ja so aus, als ob ihr da einen vernünftigen Arzt gefunden hättet. Viel Glück weiterhin! @:)

roocaxbe


So, jetzt bin ich wieder da.

Seit letzter Woche Donnerstag haben wir ihr nun kein Targin mehr gegeben. Es geht ihr dadurch besser. Sie ist viel wacher, nimmt ihre Umwelt mehr wahr, kann sich an vieles erinnern. Sie ist wieder interessiert am Fernsehen. Das freut mich unglaublich.

Aber sie ist immer noch sehr schwach. Vor allem ihre Arme. Sie ist kaum in der Lage, einen Telefonhörer zu halten. Ihr Trinkbecher fällt ihr aus der Hand bzw. kippt um, wenn sie ihn nicht mit beiden Händen greift. Und das ist nicht normal. Der Arzt war heute wieder da.

Für die Schmerzen, die sie vor allem beim Laufen hat, bekommt sie nun ab morgen Hydromorphon, 1 Tbl. morgens.

Mal sehen was das wird.

Dann nimmt er morgen Blut ab. Sie ist auch so unglaublich blass. Irgendwie weiß er sich auch keinen Rat – habe ich das Gefühl. Naja, mehr als abwarten können wir ja sowieso nicht. Sch****

C=ornPelia_59


Das klingt doch schon besser als dein letzter Bericht! Bis dieses Dreckszeug aus dem Körper ist, braucht es länger als nur ein paar Tage, das haben wir bei unserer Mutter gesehen. Es wird Zeit brauchen, bis es besser wird, auch das Becher halten und ähnliches. Haben wir alles fast genauso erlebt, nur bei uns war das Dreckszeug Haldol (ohne daß wir davon wußten, wir war nur total in Sorge, weil sie so gar nicht mehr ansprechbar war und nur noch wirres Zeug redete).

Das Blutbild wird hoffentlich die Dinge etwas klarer machen. Wenn sie so blaß ist, dann fragt mal wegen Anämie. Ist das vielleicht sogar eine Nebenwirkung des Targin? Eventuel könnten Eisenpräparate helfen, aber das ist jetzt ein Schuß ins Blaue.

Gute Besserung für deine Mutter und ganz viel Kraft wünsche ich euch! @:) :)*

rgo`cabe


Jetzt sind einige Wochen vergangen und ich möchte mal berichten, wie es weiter ging. Ich hatte ja schon geschrieben, dass meine Ma ein anderes Schmerzmittel bekommt. Das verträgt sie sehr gut. Sie bekommt soviel, dass das Leben lebenswert ist und sie aber immer nich Schmerzen hat. Sie kämpft sich zurück ins Leben. Sie trainiert jeden Tag auf ihrem Minibike. Sie geht mit ihrem Rollator für 30 Minuten spazieren. Sie kann sich mal ein paar Kartoffeln kochen. Sie lebt. Und das gerne! Natürlich ist sie im Vergleich zu vor einem Jahr nur noch ein Schatten ihrer selbst. Aber im Vergleich zu vor sechs Wochen ist sie ein Wunder. Sie selber ist ein wrnig unzufrieden mit sich, weil sie mehr können möchte. Nach wie vor hat sie große Erinnerungslücken von der Zeit, in der es ihr so schlecht ging. Aber die Zeiten davor und danach sind präsent.

Uch glaube dennoch, dass sie einen leichten Schlaganfall hatte. Aber daran können wir jetzt sowieso nichts mehr anderen und so lassen wir das auch nicht weiter untersuchen.

Soviel zu meinem Update.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH