» »

Alten Menschen beschäftigen

OfranhgeC2anyoxn


Weil mir das leid tut, wenn ich mir vorstelle, dass sie 6 Stunden am Tag fern sieht und ganz alleine ist.

Jetzt mal ganz ehrlich......wie viel Zeit verbringen jüngere Menschen alleine daheim? Die bekommen auch nicht jeden Tag Besuch oder schaffen sich ein 24/7 Unterhaltungsprogramm. Mir würde das furchtbar auf die Nerven gehen, wenn jemand versucht mich zu beschäftigen in dem Alter und wenn jemand rund um die Uhr um mich herumschwirrt. (Sofern ich natürlich noch genauso gut beinand bin wie deine Großmutter.)

S;o;mmerOsoxnne80


Ich finde es super, wie toll du dich um deine Oma kümmerst - heutzutage werden alte Menschen oftmals als lästig oder anstrengend empfunden - schön zu lesen, dass es auch das Gegenteil gibt.

So wie du es beschreibst ist deine Oma eine patente Frau die es schafft ihren Alltag zu bewältigen und das in dem hohen Alter! Ich glaube nicht, dass ihr eine Zwangsbespaßung gefallen würde - die Dinge die sie zu erledigen hat dauern länger - alles braucht mehr Zeit, so ist ihr Tag ausgefüllt. Wenn sie nach wir vor Kontakt zu Freunden hat - ein bißchen einkaufen, Friseur etc. das reicht völlig - sie braucht keine Action mehr.

Was mir noch eingefallen ist - hat sie früher gelesen? Ein Hörbuch wäre eventuell ein mal was anderes. Keine schwere Kost - einfach was Unterhaltsames.

Deine Oma kann stolz sein, so eine tolle Enkelin zu haben - ich wünsche ihr noch viele gesunde Jahr.

M@oqnikax65


Ich denke nur manchmal, sie ist eingeschränkt und wird immer eingeschränkter, die Freunde sterben weg, ob sie nicht manchmal doch einsam ist oder Angst hat vor dem Tod.

Die zunehmenden Einschränkungen sind genau das, was alte Menschen auf den Tod vorbereitet. Du siehst das von deiner eigenen Erfahrungswelt aus, aber stell dir mal vor, ein alter Mensch würde noch genau so lebenshungrig sein wie ein Junger, der Tod wäre eine Katastrophe. Und genau das ist er bei wirklich alten Menschen in aller Regel nicht, im Gegenteil.

PjkscLhbiexst


Eine Bekannte von mir hat mal für ihre Mutter eine Frau engagiert die gemeinsam mit der Mutter Kreuzworträtsel gelöst hat.Und der Enkel hat regelmäßig mit Oma Rommé gespielt.

Die haben ein Spiel mit extra großen Karten gekauft.

DSie Se3herixn


oh gott.... ihr seid ja irgendwie alle total lieb, aber meine enkel sollen später mal helfen beim "betreuten trinken und schafkopfen und bandproben" ;-D

BpaImbiexne


[...] (editiert, da Bezug auf gelöschte Inhalte)

@ Koboldmaki @:)

Ich finde es sehr schön, wie du dich um deine Oma kümmerst. So kann sie trotz diverser Erkrankungen noch in ihrem gewohnten Umfeld leben. Selbst wenn sie aus Rücksicht auf dich und den Rest der Familie, nicht noch mehr Besuch will, so ist das OK. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass deine Oma sich allein nicht langweilt und auch Zeit nur "für sich" braucht. Umso schöner sind dann eine/eure Besuche. Außerdem kannst du sie ja immer mal fragen, was sie gerne machen würde.

Ich selber gehör zu den Menschen die sich nie langweilen. Kann mir kaum vorstellen, dass sich das mit zunehmendem Alter ändern soll.

Hryp+erioxn


Ich habe einen nicht hilfreichen Beitrag mit einem unpassendem Link gelöscht.

M:adamRe Char1enxton


Ich glaube auch, dass sie nicht immer zu 100% ehrlich ist, sondern manchmal einfach nur stark und nicht hilfsbedürftig oder meckerig wirken will.

ja und glaubst du sie fühlt sich besser wenn sie ständig das Gefühl hat ihr wollt sie wegen eurem schlechten Gewissen bespaßen?

viele alte Menschen kommen gut alleine zurecht, möchten nicht wie ein Kind behandelt werden das nicht ernst genommen wird - wenn sie sagt sie will ihre Ruhe dann ist das zu aktzeptieren und zu respektieren.

die gute Frau ist 95! sie muss nicht mehr aufblühen und lebensfroh sein wie eine 20jährige, sie hat lange genug gelebt um zu wissen was sie will!

B]irk;enxzweig


ich arbeite in der hauskrankenpflege

meine erfahrung is, daß die meisten alten sehr ehrlich sind. die sagen das, wenn sie sich nich wohl fühlen.

und sie langweilen sich so gut wie nie. oft sind kurze besuche zu viel. die haben ihr leben lang so viel trubel gehabt, die genießen die ruhe

viele sind genervt von der fürsorglichkeit der kinder- also wenns zu viel wird dann halt auch weil die kinder das nur gut meinen.

ich würd dir raten, du redest da mit ihr mal. wie viel besuch sie möchte, was ihr zu viel is, was sie gern tun möchte, wenn du da bist.. einfach ansprechen. is viel besser, als orakeln. und die wird dir schon sagen, was sie will, wennse son selbstständiger sturkopp is :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH