» »

Mrsa Keim hat jemand damit Erfahrung ?

Amnkexlina hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben ,

bräuchte mal dringend einen Rat oder eure Erfahrungswerte.

Meine Mutter ist sehr krank und im letzten Jahr sehr häufig im KH gewesen . Dieses Jahr geht es nun genauso weiter. Nun wurde sie letzte Woche wieder eingeliefert da sie unter starken Darmblutungen litt. Ich wurde dann von der behandelnden Ärztin informiert daß es meiner Mutter sehr schlecht ginge und sie nicht mehr lange zu Leben hätte. Mein Sohn und ich sind daraufhin so schnell es uns möglich war ins KH gefahren. Dort haben wir dann erfahren daß sie den MRSA Keim bei ihr in der Nase festgestellt haben . Wir mussten Schutzkleidung anziehen und durften nur total vermummt in ihr Zimmer. Ihre Schwägerin die sie einen Tag vorher besucht hat musste dies noch nicht da stand die Zimmertüre zum Flur offen und sie musste sich auch nicht schützen.Wir hoffen jetzt dass sie sich Nicht bei ihrem Besuch angesteckt hat. Nun zu meiner Frage : da meine Mutter ganz alleine und völlig isoliert liegt macht es mir schwer zu schaffen dass ich sie nicht öfters besuchen kann. Ich arbeite nämlich mit älteren Menschen und habe deshalb Angst mich bei meiner Mutter anzustecken und den Keim eventuell an meine alten Leute weiterzugeben . Hat jemand von euch Erfahrung mit diesem Keim und kann mir vielleicht einen Rat geben ? Fühle mich wirklich ziemlich mies und weiß nicht was ich machen soll. Danke schon mal für eure Antworten .

Antworten
BbesagtQeFrxau


Also wenn du dich an die Hygienevorschriften hältst, kann eigentlich nix passieren. Schutzkleidung nach dem Besuch im Zimmer ausziehen und Hände gründlich desinfizieren.

Lporwd Hoxng


Zusätzlich zur gründlichen Desinfektion kannst du auch versuchen Türen im KH, zumindest auf der Station wo deine Mutter ist mit den Ellenbogen oder Fuß zu öffnen, das reduziert die Kontamination an den Händen.

Von den Händen gelangen Keime dann schnell ins Gesicht, man fasst sich ja ab und zu mal ins Gesicht.

MNitutern8xcht


da meine Mutter ganz alleine und völlig isoliert liegt macht es mir schwer zu schaffen dass ich sie nicht öfters besuchen kann.

Kannst du doch, wie meine Vorredner schon gesagt haben solltest du dich lediglich an die Hygienemaßnahmen halten (Schutzkleidung, Hände desinfizieren etc), dann kannst du deine Mutter so oft besuchen wie du lustig bist.

Wir im Altenheim machen es auch nicht groß anders, wenn jem. MRSA hat:

Isolieren, Hygienemaßnahmen ergreifen etc....

Aunkelxina


Okay danke für eure Antworten . Hoffe dann einfach mal dass nichts passiert . Mehr als sich so zu schützen kann man ja auch nicht tun.

L`iexn


Außerdem haben viele Menschen dieses Keim. So selten ist der garnicht. Und einem Menschen mit gesundem Immunsystem macht er auch nichts aus.

Doof wirds nur, wenn der Keim in einer Wunde sitzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kranken- und Altenpflege oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH