» »

Mein Freund ist Narzisst

uAnderp9ressu[rxe hat die Diskussion gestartet


Hallo, :-/

mein Freund wohnt 800 km weit weg von mir und wir haben so rieisige Probleme. Er ist ausgeprägter Narzisst und das macht das Ganze doch erheblich kompliziert. Irgendwie habe ich das Gefühl, er will mich biegen, mich nicht so nehmen wie ich bin und ebenso habe ich das Gefühl, diese Beziehung ist einweitig. In der Vergangenheit habe ich ihn angelogen, weil er sich immer gleich so aufregt, hochgeht und schreit. Gestehe ich es dann doch noch ein, ist es aber genauso schlimm. Irgendwie habe ich auch Angst vor ihm und deshalb habe ich geleogen. Ansonsten liegt mir das überhaupt nicht!:-( Eer sagt nun, die Schere hat sich geöffnet und ich müsse sie durch all mein verantwortungsvolles Handeln und Tun wieder schließen erst, bevor er überhaupt über eine gemeinsame Zukunft nachdenken kann oder will. Er denke nicht über ungelegte Eier nach und so! Ich habe nur in seinem Sinne zu handeln, denn Liebe heißt, auf den anderen gut aufzupassen, in seinem Sinne zu handeln, ihm nicht zu schaden, das Leben des anderen bereichern-Liebe spürt man und das geht eeben seiner Meinung nach nur so wie oben beschrieben.

Also entweder denke ich falsch oder er ist falsch strukturiert. Immer wenn ich bei ihm war, bezahle alles ich, nur ich rufe ihn an, ich leide wenn er ncith als Erstes eine sms schickt und und und.

Desweiteren sagt er immer, dass nur sein Vater ihn wirklich versteht. Wenn sein DAd bei ihm ist und ich rufe da gerade an, dann geht er nicht ans Handy oder ans Telefon, weil er sagt, das sei seinem Dad gegenüber respektlos. Ich kann ja nicht riechen, dass er gerade Besuch hat oder so. Nun hat er mir Abends mal mitgeteilt: Das Handy wird ab ca. 20 Uhr aus sein, weil mein Bruder zu Besuch kommt. Kann sich Jemand vorstellen wie ich mich da fühle-wie aussätzig und so. Vielleicht kann mir Jemand von Euch ein wenig was dazu sagen!?

Ach ich vergaß-momentan ist er in einer Klinik für Angstzustände und so. Auch da sagt er bin ich dran schuld!

Ich muss wohl noch erwähnen dass wir geschäftlich im Internet beide tätig sind, ich seit 1999 und er seit 2001. Ich habe also schon vor ihm im Internet Geld verdeint. Im Laufe der Zeit hat er von mir verlangt, ich solle alles netzmäßige einstellen, weil ich ihm Konkurrenz mache, mich vor ihn stelle und ihm schade! So sehe ich das nun mal nicht.

Bitte helft mir!%-|

Antworten
G]ilgamexsch


Is nich

Unter Narzißmus versteht man etwas völlig anderes als das, was Du beschreibst.

Deiner Beschreibung nach scheint er eher paranoide Züge zu haben.... ???

Ich frage mich, wie eine Bziehung über eine solche Distanz überhaupt funktioniert, aber das ist eine andere Sache.

Meine (persönliche) Meinung:

bei solchen Persönlichkeitsmerkmalen und wenn er ohnehin schon in Behandlung ist, würde ich mir über eine gemeinsame Zukunft erst einmal gar keine Gedanken machen, sondern die weitere Entwicklung abwarten.

Wenn er Dich wirklich liebt, ihm an Dir gelegen ist und er Dir vertraut (was bei Liebenden eigentlich so sein sollte, was ich bei ihm aber bezweifle), sollte er Dir einmal Einsicht in seine Krankenunterlagen gewähren, zumindest einen Blick auf die Überweisung / bzw. die gegenwärtige Diagnose.

Dann informiere Dich einmal genau über die Diagnose und den weiteren Therapieverlauf bzw. die Heilungsaussichten.

Mir scheint, da ist ne Menge mehr hinter....

c!asiey


Hallo underpressure

Das hört sich ganz schön heftig an, was du da schreibst.

Bist du dur eigentlich sicher, das du mit deinem Freund glücklich bist?

casey

R>ic]h~ardLsöwe?nherz


Schluss

da heißt es nur "rette sich wer kann"! Tatsächlich hat das nichts mit Narzissmus zu tun. Du bist die Leidtragende und kannst uach langfristig mit Liebe nichts an seiner Krankheit (welche es auch immer sein mag) ändern. Er leidet unter sich selbst und schiebt es auf Dich. Du leidest mit. Dein Freund ist Dein Leid. Schluss machen oder zumindest 20 Gänge niedriger schalten

SPtew


Naja,doch

das kann schon was mit Narzißmus zu tun haben.

und @gilgamensch: mit paranoiden Zügen hat das meines Wissens noch weniger zu tun.

@topic:

ich zitier dich hiermal:

" denn Liebe heißt, auf den anderen gut aufzupassen, in seinem Sinne zu handeln, ihm nicht zu schaden, das Leben des anderen bereichern-Liebe spürt man und das geht eeben seiner Meinung nach nur so wie oben beschrieben"

----> Stimmt;

aber, wenn er wirklich narzißtisch veranlagt sein sollte,

bedeutet liebe etwas anderes.

Narzißten sind im allgemeinen auf narzißtische Zufuhr angeweisen,

d.h sie brauchen einen Spiegel für sich selbst, der ihnen ihr "pseudo-selbstbild" zurückwirft. Er will sich in seiner eigenen Großartigkeit sonnen.

Stellst du, als Partner diesen Spiegel nicht dar,

oder hat er das Gefühl du gibst ihm zu wenig davon,

können durchaus einige gemeine Sachen in deine richtung geschehen, - nur erkennst du das nicht so wie es ist,

denn für ihn ist es ja nur ein versuch dich umzubiegen,

nach dem Motto "siehst du nicht wie großartig ich bin?"

d.h er könnte (!) dich so behandeln bis zu endlich das für ihn bist was er will, was du für ihn bist.

Allerdings;

velleicht ist dein freund auch nur ein Idiot.

Die narzißten-hypothese ist nur theoretisch und kann auf deinen freund nicht zutreffen. Aber velleicht erkennst du ja doch einige grundzüge, und das würde dir verstehen helfen.

naja hoffe ich konnte dir helfen

grüße

stew

utnderbprexssure


Hallo Ihr Lieben

Also erst mal vielen Dank für eure Hilfe und eure Worte-irgendwo sagt mir mein Verstand ja auch all das. Mittlerweilen hat sich das Ganze zugespitzt. Ich hab ihn vorletztes Wochenende besucht, weil er da übers Wochenende nach Hause durfte. Abholen durfte ihn nur seine Schwester, weil er laut eigenen Angaben nur zwei Bezugspersonen in der Klinik angegeben hat-seine Schwester und seinen Da. Würde ich da zum Abholen auftauchen, würden die in der Klinik nur dumme Fragen stellen und mehr über mich wissen wollen. am Samstag ist es dann eskaliert, erhat mich angeschrien, dass ich nicth in seinem Sinne handle, nur treudoff jetzt gucke und mit meinen Fingern spiele, anstatt zu argumentieren-oh Jesus, wie sollte ich bei so einem Anfall noch argumentieren.

Ich habe am Nachmittag , als er Geld in einen Parkscheinautomaten einwarf, zu früh den Zettelknopf bedeint und darüber hat er sich aufgeregt-du kannst deine Griffel ganz einfach nicht bei dir lassen und so und du bist schuld, dass ich nicht mehr in den Supermarkt gegehen kann und lauter solche Dinge. Ich verstand die Welt nicht mehr. Ich habe mein Vorhaben, mir eine Wohnung in seiner Nähe zu suchen daraufhin erstmal fallen lassen. Am Sonntagabend durfte ich ihn dann unter actionreichen Umständen in die Klinik zurückfahren, er hat sich im Auto flachgemacht und ich musste bis ans Ende der Straße fahren, damit man nicht sieht, dass er aus meinem Auto, also einem fremden Auto aussteigt. Ich kam mir vor, wie ein fünftes Rad am Wagen, wie ein Mensch dritter Klasse. Nach der Abendrunde in seiner Klinik kam er dann nochmal raus und wir sind noch in eine Eisdiele gefahren. Um 21.30 Uhr habe ich ihn dann erneut dahin gefahren zum Hintereingang, da war er schon ein wenig lockerer.

Aber irgendwie war mir alles zuviel, er schrieb mir dann noch diverse sms-wie z. B. War trotz allem sehr schön mit dir. Gute Fahrt mein Schatz und ohne Druck und Erwartungshaltung genieße ich die Momente mit dir. Ich war irgendwie so alle, dass ich für die 800 km 10 Stunden gebraucht habe. Am Montag haben wir um 20 Uhr ( das ist laut seinen Angaben unser Termin für jeden Tag gewesen) telefoniert-natürlich habe ich wieder auf seinem Handy anrufen dürfen, wie üblich. Für Dienstag habe ich mir vorgenommen, mal einfach abzuwarten, was passiert, wenn ich mal ncith anrufe. Es kam dann so gegen halb 6 ne simse mit Hallo Babe, wie war dein Tag, meine Stimmung ist heute nicht so toll und freue mich auf Telefon um 20 Uhr. Aber ich hab diesesmal nicht angerufen und auch ncith zurückgesimst.

Er hat mir dann vor 8 Uhr noch eine simse geschickt und dann nach verstrichenem Termin erneut 2 simse, einmal auf meinen Anrufbeantworter gesprochen und es ein paar Mal auf Handy versucht. Am Mittwoch habe ich mich gemelkdet per simse und habe gesagt, mir ging es so mies, ich hab ne Auszeit gebraucht. Da kam dann gleich die Frage, was ist am Montag passiert, dass du mich sitzen läßt? Ich tue einmal nicht das was er erwartet und dann redet man gleich von sitzen lassen-na toll. Am Donnerstag habe ich ihn morgens angerufen und ihm einen schönen Tag gewünscht, aber gemerkt, dass er mies drauf ist. Den ganzen Tag über habe ich nichts gehört von ihm dann. abends um 8 hab ich gefragt, was los sei, und dann kam, ich muss nicht simsen und wenn ich mich mal überhaupt nicht melde-Liebe ist weit und kennt keine Grenzen-Nähe ist dazu nicht zwingend erforderlich und außerdem tue ich nie das, was andere von mir erwarten denn ich bin El und niemand nimmt Schaden durch mich!!!! Also da fiel micr nichts mehr ein!!!

So nebenbei erzählte er dann, dass er am Mittwoch seine Familei so über den Tag verstreut zu Besuch hatte, Schwester am Vormittag, Dad am Nachmittag und Bruder am Abend und es sei sehr angenehm gewesen. Na ja, vielleicht bin ich eifersüchtig auf seine Familie, weil ich so was einfach ncith verstehen kann, wenn man teils auf Bruder und Schwester schimpft und sie dann aber herzitiert, weil einem in der Klinik langweilig ist. Er ist ja auch der Meinung wenn sein Dad eine Frau wäre, dann wäre das die ideale Frau. Bei soviel Schwachsinn tut mir das nur noch weh. Ich habe ihm dann an den Kopf geworfen, weißt du: In deinem Leben gibt es nur drei Menschen, die dir wirklich was bedeuten und dazu gehöre ich nicht. Daraufhin hat er aufgelegt und ich Trottel wieder gewählt-na ja, das Spiel hat sich vier-bis fünfmal wiederholt. Es kamen dann Sachen wie, diese drei Menschen haben mir nicht geschadet und würden es auch nicht tun. Aber du hast mich im Internet finanziell platt gemacht und darum auch emotional und wegen dir bin ich jetzt da wo ich bin. Die Tatsache, dass ich immer alles bezahlt habe hat er so gesehen, dass es ja eigentlich sein Geld wäre, mit dem ich da bezahle, weil wenn ich ihm keine Konkurrenz gemacht hätte, dann hätte er dieses Geld in seiner Tasche und nicht ich. Ich habe ihm seiner Meinung nach in die Tasche gegriffen. Und er sei nicht auf der Welt um für die Fehler und die Blödheit anderer zu bluten und zu bezahlen. Nun habe er aus diesen Fehleren zu lernen, denn sonst wäre er nicht seines Vaters Sohn. Auf der einen SEite braucht er nichts und neimanden und auf der anderen aber habe ich manchmal das Gefühl, für ihn gibt es nur seine family. Das aber will er nicht hören. Na ja, nun sieht es so aus, wir haben uns viele mails hin-und hergeschickt, mit Zorn, Trauer und Enttäuschung. Von Ihm kamen dann so Sachen wie:Eine Schere hat sich zum Negativen für mich geöffnet. Es gibt nun zwei Möglichkeiten für mich mit diesen schmerzlichen Gedanken umzugehen. 1) Ich löse mich von diesen Gedanken komplett, damit ich nicht jede Nacht davon verfolgt werde, irgendwie daran erinnert werde, möglicherweise habe ich dazu auch längerfristig in eine Klinik zu gehen. 2) Du bist freiwillig und aus Einsicht in der Lage diese Schere ohne weitere Erwartungshaltung an mich zu schließen.

Wenn Du mich wirklich liebst, dann sollte ich Deine Liebe spüren können und nicht wie in der Vergangenheit Deinen Hass !(Damit meint er mein Verhalten im Bezug auf meine Geschäfte, also vErkäufe im Internet)Wie soll man Vertrauen schenken, wenn man kein eigenes Vertrauen in sich selbst mehr besitzt. Nun habe ich zuzusehen, dass ich wieder Selbstvertrauen in mich bekomme.

Eine Leben, mein Leben, welches ich nicht selbst kontrollieren kann, wo ich nicht über alles den Überblick habe, dass ist kein lebenswertes Leben für ´mich.

Ja solche Sachen schreibt er dann!!! Außerdem sagt er immer ich sei auf der linken Seite und er sei rechts und es tue ihm weh zu erkennen, dass ich immer noch links sei, aber wenn ich es doch nochmal nach rechts schaffen sollte, dann würde ich ihn zu finden wissen!!Ich habe ihm geschrieben, dass er aufgrund seiner Störung beziehungsunfähig ist und ich immer nur gebe und nichts zurückkomt. Gestern Abend habe ich ihn dann versucht noch in der Klinik auf seinem Handy anzurufen, erst hat es geklingelt und dann hat er es abgeschalten. Ich war total enttäuscht und frustriert über so ein Verhalten. Da ich ihm viele Sachen bestellt habe, wei Helm, DVDs und einiges mehr, wo aber nie ausgemacht war, dass ich auf den Kosten sitzen bleibe, habe ich ihn gebeten, mir die Sachen zurückzugeben, da er es ja anscheinend eh nicht ernst meint und ihm nichts an mir liegt. Tja Ihr Lieben, so ist der STand der Dinge. Hab dann zu hören bekommen, er werde mir alles zurückschicken, denn eine Leihgabe will und brauch er nicht und wenn er was gibt, dann will er es nicth zurück!! Nur, ich habe nichts bekommen von ihm-grins!!!!!!!!! Darum wahrscheinlich. Oh ich sage euch, ich bin so gerädert und habe das Gefühl ich mache alles falsch und er hat Recht.

Was seine Krankheit anbelangt, so habe ich schon in seinen Unterlagen gelesen. Da stand ausgeprägter Narzissmus, was auf das Verhältnis mit seiner Mutter zurückzuführen sei, die ist gestorben als er 10 war. Sie hat ihn behütet, ihn aber nur mit Liebe belohnt, wenn er immer schön artig war, anosnsten ist sie ausgerastet und nachdem sie tot war, hat sein Vater ihn ins kalte Wasser fallen lassen, also er war ganz auf sich gestellt, weil der Vater ja arbeiten musste. In meinen Augen hat er aber auch einen Vaterkomplex, denn normal ist das nicht. Seine Schwester schreibt ihm als Antwort auf die Frage hin, ob Sie ihn denn dann am Samstag morgens pünktlich von der Klinik abholen könne-ja mein Herzi mache ich, kussi, dein Schwesterherz. Also entweder ich bin krank oder die, bzw., er?! Vorher hat er immer über sie geschimpft! Verstehe einer die Welt. Er ist übrigens berentet worden, da er aufgrund seiner narzisstischen Persönlichkeitsstörung keinesfalls mehr in einem abhängigen Arbeitsverhältnis tätig sein kann. Und auch steht über ihn in den Unterlagen, dass er seine Wut nicht kompeniseren kann-dazu sagte er mir mal, wenn ich also in meiner Rage mal jemanden umbringe, dann würden die mich nicht mal verurteilen können, weil ich ja nicht wüßte was ich tue. Also sein ganzes Gutachten von der BfA bezieht sich auf den Narzissmus. Auf der einen Seite erzählt er er brauche nichts und niemanden, er sei eigenständig und er brauche auch niemanden der ihm Ratschläge erteilt oder für ihn denkt oder handelt oder bevormundet, aber wenn ich mir dadann das Verhältnis zu seiner Familei nun so anschaue, insbesondere von seinem Dad, den er meiner Meinung nach gerade abgöttisch idealiesiert, dann paßt das nicht mit seinen Aussagen zusammen-oder sehe ich da was falsch?!Habe ihm nun geschrieben ich tue gar nichts mehr den ich habe schon zuviel investiert und nur Lehrgeld bezahlt und ihm an mir nichts liege so wie ich das sehe. Er sagte immer, meien Liebe kann man ncith spüren, aber seine schon-hmh ich werde mal intensiv suchen!!!!Auf jeden Fall bin ich total geknickt und ziemlich fertig. Einen dicken Schmatzer an euch alle

Aknselxmo


underpressure

Hast Du ihn denn sehr lieb?

Ich würd mich trennen, solang er noch in der Klinik ist, wo er Ansprechpartner hat.

Der macht dich ja scheinbar nur nieder.

u/nderpcressxure


Gefuhlschaos-Anselmo

Hallo anselmo,

danke dir für deine Antwort. Weißt du, ich habe ihn sehr sehr lieb, aknn aber nicht mal genau sagen warum-aber Fakt ist, ich liebe ihn und darum bin ich ja so unglücklich. Ich gehe mal davon aus, dass wir beide Ja schon anm vergangenen Wochenende Schluß gemacht haben-irgendwie!!! Kein Kontakt mehr und böse mails hin-und hergeschickt. Er will mir nun alles zurückschicken und versucht aber noch in seinen mails mich als Schuldige hinzustellen. Ich kann einfach nicht verstehen, dass dieser Mann nicht spürt, nicht sieht, wie sehr ich ihn liebe. Wir reden aneinander vorbei-irgendwie hae ich so das Gefühl, er sieht nur seine Gefühle, Empfindungen und Ansichten-meines kann und/oder will er nicht zulassen. Ich bin nervlich so am Ende, dass ich nicht weiß, wie ich mich verhalten soll, was ich tun soll, wie ich darüber hinwegkomme. Er hat sogar versucht mir einzureden, ich gehöre auch in eine Klinik und solle mich medikamentös einstellen lassen, weil ich seitenverkerht denke. Doch tief in mir drin ist ein Gefühl das mir sagt-nicht ich, sondern er denkt seitenverkehrt. Am Besten wäre es wohl ich gehe zum FBI und laße mir ne gehörige Gehirnwäsche verpassen!!! Er fühlt sich, wenn ich versucht habe, ihm zu erklären, dass seine Ansichten von Liebe, Beziehung und so nicht richtig sein können es sofort immer als Attacke, als Angriff. Er meinte, er sei jetzt in der Klinik und es gehe nur um ihn und daher habe ich mich zurückzunehme in Allem. Ist er mich und meine Liebe nicht wert, bzw. weiß er mich und meine Liebe nicht zu schätzen ??? ?!!! Irgendwie hoffe ich, er merkt was er an mir hatte und meldet sich als Erster, aber auf der anderen Seite glaube ich es nicht-seine Störung läßt dies gar nicht zu, denn er fühlt sich ja im Recht-sagt er hat investiert und investiert und bekomme nun nicht wirklich was zurück. Aber warum kann er ncith sehen, dass auch ich investiert habe, meines Erachtens ich mehr an Allem als er es getan hat! Ich komme mir nun benutzt, ausgenützt und verarscht vor und das tut so unsagbar weh! Ich frage mich warum?

Schmatzer underpressure

u$nd>erprSessxure


Hab was vergessen sorry

Wollte noch anfügen-das Schlimme ist ja, dass es ihm ja nicht mal was auszumachen scheint, dass Schluß ist, es scheint ihm schlichtweg egal zu sein!! Und das widerrum verletzt mich sehr-ich habe zwei Jahre meines Lebens gekämpft und getan!! Wofür nur ??? ?? Er meldet sich nicht, es herrscht Totenstille, wahrscheinlich ist er froh, mich loß zu sein-wie kann man nur so gefühlskalt sein frage ich mich da ?! Hab mein Handy jetzt abgeschalten, denn es tut mir weh draufzugucken und feststellen zu müssen, dass keine message von ihm drauf ist. Buuuuhu

u{ndeYrpr=esxsure


Ziemlich dreist und frech Herrgott

[bezieht sich auf einen ausgesprochen beleidigenden Beitrag von einem Mitglied mit dem bezeichnenden Namen Herrgott]

Also ich finde deine Art zu schreiben ziemlich anmaßend, frech , dreist und primitiv!!! Wer hier wohl einen an der K... hat, zeigt deine Art zu schreiben eindeutig auf. Aber ich kann dich beruhigen, meine früheren Beziehungen waren keinesfalls so und ich habe meines Erachtens wesentlich mehr in meinem Oberstübchen als du es zu haben scheinst. Ebenso bin ich nicht masochistisch veranlagt. ich glaube du verkennst hier das Problem!!! ??? ??? Das ist alles!!!

Würdest du wissen, was ein Narzisst ist, dann würdest du nicht so was von einem Unsinn schreiben, wie du es hier tust. Es geht nicht darum, dass er sich so verhält weil ich ihm wie du es bezeichnest verfallen bin, sondern mehr darum dass dem Narzissten jegliches Einfühlungsvermögen fehlt und alle Beziehungen mit Narzissten mehr als schwierig sind. Sein Problem ist seine psychische Störung-darum, wenn du keine Ahnung hast, schweig ganz einfach und beleidige nicht andere Menschen wie mich!!!

Meines Erachtens hast du ein großes Problem mit dir selbst wie mir scheint, aber das musst du mit dir selbst ausmachen mein Lieber!!

wünsch dir trotzdem einen schönen Abend!!

upnder~preLssuxre


Lieber Herrgott

will noch auf was eingehen von dir:

Nun ja, die Geschichte, erzählt von deinem "Liebsten", würde sehr wahrscheinlich anders klingen. So anders, dass wir Leser sie gar nicht wiedererkennen würden.

Wenn du dir meine Geschichte genau durchgelesen hättest und wüßtest von was ich spreche, dann ist es doch klar, dass, wenn mein Ex die Geschichte erzählen würde, sie sich logischerweise anders anhören würde, denn er würde sie ja aus seiner Sicht aus der Sicht eines Nazissten erzählen. Davon schreibe ich aber auch in meinen Texten, dass genau das das Problem ist, dass er meines Erachtens seitenverkehrt denkt und nicht ich. Desweiteren, bin ich der Meinung, wenn du so ein Verhalten auch an den Tag legen würdest, dann scheinst du auch ein sehr großes Problem zu haben, das mal nur so am Rande!!! Traurig, dass hier jemand in diesem Forum so beleidigende Sachen abläßt wie du es tust!

Lieben Gruß, underpressure

urnderpqressure


Danke an die Moderatoren

Vielen lieben Dank an das Moderatoren-Team, dass der doch sehr beleidigende Beitrag von Herrgott entfernt wurde.

Liebe Grüße an euch

A^nseljmo


underpressure

Es geht nicht darum, dass er sich so verhält weil ich ihm wie du es bezeichnest verfallen bin, sondern mehr darum dass dem Narzissten jegliches Einfühlungsvermögen fehlt und alle Beziehungen mit Narzissten mehr als schwierig sind.

Ja, da gebe ich Dir absolut recht. Auch glaube ich nicht, dass Du Deinem Freund mit Haut und Haar "verfallen" bist. Sonst würdest Du hier vermutlich nicht schreiben, sondern hättest Dich längst auf dem Weg gemacht zu der 800 km (?) entfernten Klinik, um bei ihm zu sein - egal, ob er Dich sehen will oder nicht.

Was ich aber aus Deinen Berichten herauslese, das ist, dass Ihr zwei offenbar ein "eingespieltes Team" seid / wart. In langjährigen Beziehungen ist es ja häufig so, dass sich ein bestimmtes Verhaltensmuster im Umgang einspielt... ohne dass die Beteiligten es mitbekommen. Dass es so ist, das merke ich als Außenstehender meistens dann, wenn diese Paare aus allen Wolken fallen, sobald ich sie auf Dinge anspreche, die mir irgendwie merkwürdig vorkommen.

So einen Mechanismus nehme ich jedoch auch aus Deinen Schilderungen wahr. So wie Du es schilderst, scheint Dein Freund Dir gegenüber ja wirklich kein "Fettnäpfchen" auszulassen. :-( Sei es, dass er die Gesellschaft seiner Familie der Deinen demonstrativ vorzieht; sei es, dass er Dich verleugnet, oder dass er Dich am Telefon oder per Mail heftig verbal attackiert und beschimpft.

Durch sein Verhalten fühlst Du Dich tief gedemütigt und gekränkt.

Was völlig normal ist! Jeder gefühlsbegabte Mensch würde das empfinden, wenn der Partner so mit ihm umgeht. Der Unterschied liegt in den Konsequenzen, die aus solchen Situationen gezogen werden.

"Das würde der / die mit mir kein zweites Mal machen" - dieser "politisch korrekte" Ausspruch ist natürlich schnell mal dahin gesagt. Einige (nach meiner Einschätzung eher die Minderheit) werden es schaffen, dies konsequent umsetzen - sprich: sich umgehend zu trennen. Viele andere werden eher dazu tendieren, eine Rechtfertigung für den Partner zu suchen, oder seine Entschuldigung - so sie denn kommt - dankbar zu akzeptieren.

Wer hier bei jemandem, der ihm etwas bedeutet, nicht zumindest im inneren Konflikt war... na, dem wird dann wohl die "Ehre" zuteil werden, den berühmten "ersten Stein" werfen zu dürfen ...

Du, underpressure, hast Dich eindeutig entschieden, die Rolle des Opfers einzunehmen. Du lässt jede Demütigung, die Dein Freund Dir beibringt, mehr oder weniger widerstandlos über Dich ergehen.

Aber ich denke, Du tust dies nicht, weil Du Dich schwach fühlst. Wie Du schreibst, bist Du im Beruf sehr erfolgreich. Du hast Geld genug, um Deinem Freund Geschenke machen zu können. Also wirst Du schon eine "Powerfrau" sein. Das glaube ich Dir auch.

Nein; ich denke, wenn Du Dich opferst, dann tust Du das aus einer Position der Stärke heraus - was Dir m.E. auch durchaus bewusst ist. Die Nachgiebigkeit Deinem Freund (und wohl nur ihm) gegenüber ... das ist gewissermaßen etwas, was Du Dir leistest... weil Du es Dir leisten kannst.

Dass er - wie Du sagst - narzisstisch veranlagt ist, das mag durchaus stimmenn (kann ich natürlich nicht beurteilen). Und offenbar hat er selbst ebenfalls erkannt, dass mit ihm wohl "irgendetwas nicht stimmt". Sonst wäre er nicht in die Klinik gegangen. :-)

Mein Eindruck ist nun aber, dass ihr beide seine Krankheit quasi als eine Art "Entschuldigung" benutzt, um in Eurem alten Trott fortzufahren:

Er benutzt die Krankheit, um sich Dir gegenüber komplette "Narrenfreiheit" herausnehmen zu können.

Aber letztlich benutzt auch Du sie; nämlich, um ihm diese Narrenfreiheit zugestehen zu können. Jemand, der "neben der Spur läuft", der kann halt nichts dafür! Man muss / kann / darf ihn mit äußerster Nachsicht behandeln. ;-)

Eure Beziehung liest sich ja wirklich sehr verstrickt.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, so seid Ihr zwar in derselben Branche tätig, habt aber nicht "am selben Strang" gezogen, sondern in einem Konkurrenzverhältnis zueinander gestanden. Wobei Du Dich letztlich als die Bessere erwiesen hast. Und genau das nimmt er Dir offensichtlich übel - und nutzt dies, um Dich zu demütigen. Was Du wiederum auf Dir sitzen lässt. Ich frage mich: Warum tust Du das ??? Du hast keinen Grund dazu. Das Business produziert nun mal Gewinner und Verlierer; so sind die Spielregeln. Das wirst Du besser wissen als ich. Und das ist absolut kein Grund, sich zu schämen!

Oder wäre es möglich, dass Du das irgendwo doch anders siehst ???

So weit erst einmal meine Einschätzung.

Ich hoffe, Du nimmst sie mir nicht allzu übel.

Schlusswort:

Falls Ihr Euch einigen solltet, zusammen zu bleiben... was haltet Ihr beide von der Idee, eine Paarberatung aufzusuchen, um all diese Verstrickungen mal in Ruhe und mit professioneller Hilfe "auseinander zu dröseln"?

uWnder9p*resysxure


Hallo Anselmo,

oh deine Worte tun mir gut heute am Morgen-hab die ganze Nacht wieder nur gegrübelt und konnte nicht wirklich gut schlafen. Kennengelernt haben wir uns 2002-er hat bei mir im Internet gekauft-Produkte, die er dann ebenfalls angeboten hat im Internet. Ab einem gwissen Zeitpunkt hat er dann verlangt, ich solle meine Internetgeschäfte einstellen, weil er sonst sein Zeug nicht los wird und wenn ich ihn liebe, dann mache ich ihm keine Konkurrenz. Ich habe eine sehr breite Produktpalette, baue meine Seiten schön auf-mit html-Texten und Bildern und Musik. Zu Anfang habe ich ihm eine eigene Seite erstellt mit html und ihm auch gesagt und gezeigt, wie die Bilder eingebaut werden. Als nächstes kam, dass ich meine Seiten nicht mehr so aufbauen sollte und die Bilder ebenfalls entfernen sollte, weil man sonst a einen Zusammenhang herstellen könnte und die Leute dann nicht wüßten wo sie kaufen sollen und b hat er dann begonnen damit mich zu kritisieren, dass ich mit meinen Bildchen auffalle und das Negativ fürs Geschäft sei-aber er hat sie schon verwendet. Ich habe dann auch Ware nachgekauft-dies wollte er mir dann ebenfalls untersagen, weil ich ihm ja dann nur wieder Konkurrenz machen würde damit meinte er.Leider folgten dann einige traurige Geschehnisse, meine beiden Accounts waren blockiert, also die Paßwörter waren geändert und Sachen waren eingestellt, die ich nicht eingestellt hatte. Als ich ihn zur Rede stellte, leugnete er, etwas damit zu tun zu haben, aber er war der Einzige, der meine Logins kannte. Er streitet es bis heute ab! Sagt aber Lügen ist für ihn eine Todsünde!!! Aber anscheinend nur wenn ich lüge!! Habe dann vor lauter Streß mit einen anderen Namen im Internet zugelegt, aber da er krankhaft alles speichert und überall guckt, hatte er mich bald in Verdacht-ich habe zuerst geleugnet, da ich wußte er macht wieder Terror-als ich es endlich eingestand war dies auch so. Er meinte, anstatt es einzustellen im Internet zu verkaufen, legst du dir einen neuen Namen zu!!! Ich habe immer versucht ihm zu erklären, dass unsere Geschäfte doch nichts mit unserer Liebe zu tun haben, aber er meinte, wenn ich ihn lieben würde, dann würde ich ihm da nicht schaden und Konkurrenz machen und das tat ich eben in seinen Augen! Er hat überwacht was ich kaufe und bei jedem Kauf von mir gab es Zoff.

Ein eingespieltes Team waren wir leider noch nie Anselmo!Das mit dem Fettnäpfchen trifft meines ERachtens vollkommen zu-er hat alles an mir kritisiert-die Art wie ich meine Haare trage (hab nun mal Locken und die sind widerspenstig), er hat dann immer bevor wir weggingen meine Haare bearbeitet! Oder ebenso mein Auftreten im Restaurant-ich bin freundlich und seiner Meinung nach müsse ich dort einen anderen Ton an den Tag legen-hmh-ich bin wie ich bin. Na ja, eigentlich hat er immer was an mir auszusetzen gehabt. Irgendwie kam dann der Tag an dem es hieß, wenn ich immer wieder neue Ware kaufe, würde er seine nicht los bringen-ich stehe im also im Weg und preislich durfte ich ihn keinesfalls unterbieten bei gleichen Produkten sonst ist er ausgerastet und kam dann immer gleich mit das ist keine Liebe, aber ich habe meine Preise meinem EK entsprechend gemacht und dass er im Einkauf mehr bezahlen musste, dafür konnte ich ja nichts. Also ging ich einen Kompromiss ein, zumindest sah ich das so-ich paßte mich seinen Preisen an, obwohl wir dann die gleichen hatte, war das auch wieder nichts-tja, da stand ich nun vor einem Problem-unterbeiten durfte ich ihn nicht und machte ich die selben hieß es du kontrollierst und beobachtest mich, du machst mir alles nach. Wenn dann setz dein Zeug doch teurer rein meinte er dann-also da fiel mir nichts mehr dazu ein-ich habe es nicht getan. Den Streß kannst du dir denken?!In der Klinik ist er seiner Aussage nach, weil ich ihn emtotional und finanziell platt gemacht habe. Er sagt immer, ich freße Kohlrabi und du Steak und das sehe ich nicht ein!! Aber das Lustige ist, er hat auch Tonnen verkauft und nicht nur ich. Meines Erachtens geht es ihm darum dass ich ganz verschwinden würde aus dem Internetgeschäft. Momentan ist er in der Klinik und das seit 4 Wochen, seit dieser Zeit kann er ja seine Geschäfte auf der einen Plattform nicht ausüben, aber ich verkaufe eben schon-meinte er am vorletzten Samstag als ich bei ihm war (habe um 4.47 Uhr was eingestellt)-warum hast du das eingestellt, ich habe doch gesagt du hast da zu verschwinden-das hast du nur eingestellt, damit ich mich ärgere wenn ich übers Wochenende heimkomme, du wußtest ich würde es gleich als erstes sehen-das ist wieder gezielt gegen mich, damit ich mich aufrege!!! Ich verstand die Welt nicht mehr!!! Ich habe ihm dann versucht zu erklären, dass ich dieses Produkt nachts um halb drei verkauft habe und es deshalb, da ich es nochmal habe, dann erneut eingestellt habe. Aber all meine Erklärungen halfen nicht.Zum Schluß meinte er noch, ich bin zwar jetzt nicht da drin, aber trotzdem ärgert es mich und es tut mir weh, wenn ich damit konfrontiert werde und dich da sehe. Warum guckt er dann rein frage ich mich ??? Seiner Meinung nach verhält es sich so-hätte ich da nicht gekauft umd es dann wieder weiterzuverkaufen, hätte er mehr kaufen können und eben dann auch mehr verkaufen können und demzufolge würde er dann dieses Geld in seiner Tasche haben jetzt und nicht ich-darum sieht er alles was ich kaufe und bezahle so an, dass ich es mit seinem Geld kaufe-ich habe ihm in die Tasche gelangt. Vor kurzem meinte er noch-wenn du dich da ncith vor mich gestellt hättest, dann hätte ich jetzt 25.000 Euro mehr-bei so einer hypothetischen Zahl verschlug es mir die Sprache-wie kann man nur auf solche Ideen kommen ???

Seine Krnakheit benutzt er auf jeden Fall dazu, immer zu sagen, ich bin ich, ich kann für zwei denken, ich weiß was ich tue und so ein Zeug. Ich habe lange Rücksicht genommen und eben auch versucht, ihm keine Konkurrenz zu sein, weil ich es so sehe-"Leben und leben lassen"-außerdem gibt es da noch mehr Menschen, die dieselben Sachen verkaufen und meines Erachtens ist da für jeden Platz. Nach einiger Zeit hat er von mir verlangt ich solle doch andere Verkäfuer irgendwie plattmachen, weil ich PC-mäßig so fit sei-er begründete dies damit, dass ich so anfangen könnte die Schere zu schließen und damit könne ich auch meine Liebe beweisen. Tja, da ich es nicht getan habe, mich geweigert habe ist es auch mit so wie es ist-er sagt meine Liebe könne er nicht spüren, nur meinen Haß, weil ich nicht in seinem Sinne handle und die Schere ist deshalb noch genauso offen wie zu Beginn der Probleme!!! Für mich stellt es sich so dar-alles was ich tue, ist für ihn nichts wert, das sieht er nicht und schon gar nicht als Liebe-er sieht nur, dass ich nicht diverse Dinge tue, die er von mir verlangt und demzufolge kann er meine Liebe nicht spüren.

Und weißt du, es ist nicht so, dass ich immer andere Menschen beschenke-mein Geschenk an ihn war eine Kette und ein Ring, die hat er aber ncith lange getragen-weil wie er sagt, er seinen Dad nicht beunruhigen möchte-denn der hatte gemerkt, dass es ihm emotional schlecht geht und er wolle nicht, dass sein Dad meine, das hinge mit mir zusammen. Na ja!!??? Er muss seiner Aussage nach, nirgends rumposaunen dass er verliebt ist und das durch Ring und Kette zeigen, das sei nur was für ihn, er brauche das nicht für andere!!! So sehe ich es auch nicht, ich trage auch nichts für andere, sonderen wegen mir, aber so ist eben jeder anders! All die anderen Dinge, die ich gekauft habe, wie einen Helm, 40 DVDs und eine Digicam, die habe ich auf seinen Wunsch hin bestellt, aber es war da eben nie die Rede davon, dass ich auf diesen Kosten sitzen bleibe und nur das will ich zurück, denn ich bin ja keine Melkesel. Dazu war ich so ungefähr gut genug!!?? Aber nun will er mir ja alles wieder schicken-hab ihm aus den Staaten Klamotten mitgebracht, die werd ich nun wohl auch wieder bekommen, da er sich jetzt angegriffen und bleidigt fühlt.Das mit dem nicht zu mir stehen und dem verleugnen habe ich ihm auch vorgehalten-da kam dann nur-ich muss vor nichts und niemandem zu irgendwas stehen und dass er mich da bei der Klinik so behandelt liegt angeblich daran dass er ja nur wzei Bezugspersonen da angegeben hat-seine Schwester und seinen Dad und die notieren alles angeblich und stellen dann fragen und sind neugierig und seines Erachtens brauchen die über ihn da ncith wirklich was wissen-er hat ihnen ja auch ncith die wirkliche Story erzählt warum es ihm so mies geht jetzt-er hat denen die Geschichte aufgebunden, dass es immer noch wegen der Geschichte mit seiner Ex ist von vor 2, 5 Jahren-damals, war er nach Beendigung dieser Beziehung nämlich auch drei Monate dort in Behandlung. Wahrscheinlich müsste ich dieselbe Störung haben wie er , dann würde ich so ein Verhalten vielleicht verstehen.Vor kurzem meinte er noch, ich habe alles dafür zu tun, dass er bei dem Gedanken an mich nur noch positive Gefühle und ausschließlich Glück verspürt!!! Ich habe gegeben an Gefühlen, Zuneigung und Liebe was ich hatte, merh ahbe ich nicht und dalles andere was seiner Meinung nach mit Liebe zu tun hat, das sehe ich nicht so und so etwas kann ich auch nicht geben. Von Jemandem etwas kriminelles zu verlangen hat für mich nciths mit Liebe und Liebesbeweis zu tun. Darum denke ich, er kann wirkliche echte Liebe weder sehen noch spüren, ebenfalls sie nicht erkennen.

Dir einen ganz lieben Gruß Anselmo und danke dir für die Zeit, die du mir opferst!!

Liebe Grüße, underpressure

u$ndeqrp{ressurxe


Noch was

Er betont ja auch immer, meine Liebe kann ich ihm nur beweisen indem ich in seinem Sinne handle und nur so-wie versteht ihr das ???

Danke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH