» »

Mein Freund ist Narzisst

REicha-rdL]öwe`nxherz


also müsstest Du Deine Identität für ihn aufgeben, seine Marionette sein.

Ich muss Dir ganz ehrlich sagen, dass ich nicht in der Lage gewesen wäre, seine Forderungen (bzgl. Internethandel) ernstzunehmen und darauf einzugehen. Ich hätte ihn für einen kompletten Idioten gehalten und ihm den Kopf gewaschen, auch wenn ich mit ihm zusammen wäre.

Seine Aussagen sind soweit weg von dem, was ich als normal ansehe, dass ich wirklich Probleme habe es zu verstehen, ich finde gar keinen Anknüpfungspunkt für etwas, was in der Situation als sinnvoll erscheinen könnte.

Ich habe auch keine Ahnung, wie du Liebe für ihn empfinden kannst wenn Du genau weißt, dass er sie nie wird erwidern können. Und dass du noch daran festhältst. Ich wäre mir dafür zu schade bzw. frustriert und würde den Kontakt gänzlich abbrechen und ihm auch keine Chance mehr geben, wenn er ankommen würde.

u2ndetrp{ress,urxe


Hallo Löwenherz

du hast Recht, und genaus solche Worte wie du sie mir da eben geschrieben hast, brauche ich, um über das Alles hinwegzukommen. Es hat mich psychisch, physisch und emotional ziemlich fertig gemacht und mein Verstand sagt mir das, was du da schreibst schon länger, aber die Gefühle und das NIhctverstehen seiner Persönlichkeit haben mich solange daran festhalten lassen. Ich habe durchaus versucht ihm den Kopf zu waschen, aber glaub mir, so ein Narzisst ist Meister im Manipulieren und solche Menschen schaffen es auch, dir irgendwie ein schlechtes Gewissen einzureden-im Endeffekt sieht es so aus, dass du das Gefühl hast, du selbst gehörst in die Klinik und tickst nicht richtig, so beherrschen die dieses Spiel, obwohl es für sie kein Spiel ist, sondern diese Menschen glauben das, was sie da erzählen. Habe heute gelesen, dem Narzissten fehlt es an Einfühulungsvermögen und er kann echte Liebe, welche ihm ja durchaus entgegengebracht wird nicht annehmen, er kann damit schlichtweg nichts anfangen-er sieht sie nicht-.er kann es gar nicht. Werde deinen Rat beherzigen, denn es ist so das Beste. Ich danke dir vielmals-das gibt mir wieder den Glauben an mich selbst- das nicht ich verkehrt denke, sondern er.

Einen ganz lieben Gruß an dich ;-)

A/nselBmxo


Er betont ja auch immer, meine Liebe kann ich ihm nur beweisen indem ich in seinem Sinne handle und nur so-wie versteht ihr das

Sorry, aber das klingt für mich irgendwo völlig "größenwahnsinnig".

So ähnlich haben sich auch Diktatoren wie Stalin, Hitler und Co geäußert.

Nimm's mir nicht übel, aber ich denke, Dein Freund ist in der psychiatrischen Klinik momentan wirklich am richtigen Platz. Ich hoffe, dass man es dort schafft, ihn wieder halbwegs in die Realität zurückzuführen.

LG

sOandqbl=u2me


Drama ohne Ende

Hallo underpressure,

habe deine Geschichte gelesen und es kommen mir viele viele Sachen so bekannt vor.Ich hatte vor ca.4 Jahren eine Beziehung mit so einem Menschen begonnen (da wuste ich noch nicht,dass er Narzisst ist und was das eigentlich bedeutet),heute bin ich schlauer aber leider auch am Ende,nervlich,körperlich ein Schatten meiner selbst.

Soviele Aussagen und Handlungen von deinem Freund trafen bei mir auch zu,er hat mich manipuliert und zu seiner Marionette gemacht und ich habe es nicht mal bemerkt das ich mein eigenes "ICH" aufgegeben hatte.

Er hatte richtig Spass daran mich zu demütigen und zu unterwerfen,aber auf Dauer war ihm das nicht genug er fing dann an mich zu schlagen und sexuell zu foltern.

Scheinbar war ihm die psychische Unterwerfung zu wenig und er wollte mich auch physisch unterwerfen.

Da gingen bei mir sämtliche Lichter an und mir wurde klar,dass er aus mir einen Sklaven gemacht hatte.

Ich habe mich dann von ihm getrennt er sagte nur:"Ich brauche nichts und niemanden und ich sollte doch zum Teufel gehen".

Es hat mir,trotz seiner Art,sehr weh getan,da er am Anfang ja von seiner großen Liebe sprach(waren scheinbar nur leere Worte).

Dieser Mensch konnte von anderen keine Liebe annehmen und selber auch keine wirkliche Liebe geben.

Ich hatte dann nach einem halben Jahr diese Geschichte einigermasen verarbeitet gehabt und dann begann das Drama ohne Ende für mich.

Ich war ja im Gegensatz zu dir verheiratet und habe 2 Kinder und da hat er sich an mir füchterlich gerächt.

Insgeheim konnte er es nicht verkraften,dass ich Schluß gemacht habe trotz seiner Worte:"Ich brauche nichts und niemanden"und hat aus heiteren Himmel meinem Mann Bilder,die er heimlich von seinen sexuellen Handlungen gemacht hat,zukommen lassen nur um sich an mir zu rächen und ich verstehe nicht warum?

Habe ihm auch nur gegeben und nichts zurückbekommen.

Jetzt bin ich am Ende,geschieden,Kinder bei meinem Mann,alleine alles nur noch ohne Sinn und Zweck.

Ich kann dir nur dringend raten,laß die Finger von so einem Menschen,es kann nur schief gehen.Diese Menschen können keine Liebe empfinden,es soll dir nicht so gehen wie mir.

Lieben Gruß an dich.

u)nderQpressurxe


Dir Anselmo *:)

freut mich wieder von dir zu hören. Ich nehme dir das doch nicht übel, eigentlich ist es das, was mir mein Verstand doch auch sagt. Denn wenn ich Jemandem mein eLiebe nur dann beweisen kann, er meine Liebe nur dann spüren kann, wenn ich ausschließlich in seinem Sinne handle, dann müsste ich mich ja selbst aufgeben, das wäre ja dann nicht mehr ich. Allerdings habe ich ja schon erwähnt, das ich nicht wirklich daran glaube, dass er jemals einsehen wird, das er realitätsfremd denkt und sich auch entsprechend äußert, denn in der Klinik hat er ja nicht die Wahrheit gesagt. Er ist ja der Meinung die brauchen da über ihn nichts zu wissen, nicht wirklich was zu wissen. Wenn ich also solchen Menschen nicht die Wahrheit sage, dann können sie einem nicht helfen, da sie nicht genau um die Problematik wissen und darum hege ich ehrlich gesagt keinerlei Hoffnung-für Ihn ist es wie es ist, er wird sich nicht ändern, für ihn bin ich diejenige die falsch strukturiert ist und die schuld hat. Jegliche Kritik von mir sieht er als Angriff oder Anmache, er nimm, bzw. nahm keinerlei Rücksicht auf meine Gefühle, Gedanken und Wünsche. Für ihn zählt nur er-nun ist schon den fünften Tag absolute Funkstille zwischen uns, er wird zwar übers Wochenende wieder zu sich hnach Hause kommen, aber insgeheim weiß ich, dass er sich auch da nicht bei mir melden wird, denn er wird froh sein, seine Ruhe vor mir zu haben, nichts mehr von mir zu hören, keinen Kontakt mehr zu haben mit mir, dann braucht er sich, so wie er es ausdrückt, nicht mehr aufregen, weil ich ja so falsch denke und rede. Sicherlich wird es für ihn so sein, dass ihm eine Zentnerlast von den Schultern genommen wurde -denn seiner Meinung nach habe ich ihm keinen Freiraum gelassen( und so ne Aussage bei 800 km Entfernung, einmal Telefon am Tag und keiner simse von ihm)-tja, das verstehe wer will-ich kann es nicht verstehen!!! Ich habe fest vor durchzuhalten, denn so ist es einfach das Beste-alles andere würde mich kaputt machen. Wünsch dir nen schönen Tag Anselmo,

LG

u=ndeerzp-resPsure


Morgen Sandblume, meine Leidensgefährtin

gerne würde ich mich mal mit dir austauschen-hab dir schon gemailt-guck mal in deine mailbox!! Du hast schon recht, solche Menschen sind unfähig zu lieben und Liebe anzunehmen. Die Mitmenschen des Narzißten sind in ersten Linie dazu da, seine Bedürfnisse zu befriedigen.Ich war bereit alles hier in Bayern aufzugeben, mein altes, bisheriges Leben vollkommen hinzuwerfen-ist das nicht schon Liebesbeweis genug für einen normalen Menschen, der gefühlsbegabt ist?! Na ja, ich könnte tun was ich will, es würde nie wirklich ausreichen, ihn zufriedenzustellen, geschweige denn diese besagte Schere wieder zu schließen, er würde immer neue Forderungen stellen, nichts würde ihm ausreichen, damit er endlich meine Liebe spüren könnte. Ich bin auch nicht mehr bereit noch was zu geben. Er schrieb mir mal vor kurzem: Erst wenn du in meinem Sinne handeln kannst, dann ist es sinnvoll über weiter Ziele nachzudenken!! Ich würde hier alles hinwerfen und damit eine Fahrt ins Ungewisse machen.Ich würde also in der Luft hängen und nicht wissen woran ich bin!! Auch seine Aussagen hinsichtlich meiner Erwartungshaltungen finde ich für kompletten Unsinn, denn wenn zwei Menschen sich lieben ist doch eine gewiße Erwartungshaltung von beiden Seiten ganz normal Oder?! Aber allein schon die Tatsache, dass ich ihn darum bat doch auch mal tagsüber zumindest eine simse zu schicken, oder der Vorschlag eine gemeinsame Wohnung zu nehmen, war schon wieder eine ungerechtfertigte Erwartungshaltung von mir an ihn und Erwartungshaltungen habe ich ja keine zu haben-darf ich nicht haben. Aber diese Menschen haben durchaus sehr hohe Erwartungshaltungen an andere-somit messen sie mit zweierlei Ma?!!! Er schreib mir mal-ohne Druck und Erwartungshaltung von deiner Seite, genieße ich die Momente mit dir!!! Jaja, ich bin Mutter Teresa und spiel den Samriter für nichts-auf solche Spielchen stehe ich nunmal nicht-ich bin kein Teenager mehr und die Jahre ziehen ins Land-und ich bin numal sehr spontan, impulsiv und mag nicht gerne Ungewißheit!Auch ich habe Angst ob da nicht noch was kommt, denn ich habe gelesen, der Narzisst ist unberechenbar, Gott vergibt aber ein Narzisst nie und solche Menschen sind unberechenbar und noch dazu meistens hochintelligent. Ich hoffe, da wir ja beide irgendwie Schluß gemacht haben, dass da nichts mehr kommt, aber für ihn reicht es wahrscheinlich schon aus, sich an mir zu rächen, wegen der emotionalen und finanziellen Schäden die ich ihm ja angeblich zugefügt habe, denn das ist glaube ich sein größtes Haßgebiet im Bezug auf mich. Denn das Schluß ist, tut ihm bestimmt nicht weh-er sagt ja auch immer ich brauche nichts und niemanden. Und wer gehen will, der kann gehen bei mir meinte er noch vor kurzem-wenn du einen Mann willst, der dir zehnmal am Tag sagt ich liebe dich oder der dir alle 10 Minuten ne simse schickt um Bericht zu erstatten oder der schmusi schmusi mit dir macht, dann such dir Jemand anderen bitte. Also da war ich doch ziemlich verletzt!! Desweiterne habe ich nie verlangt dass er mir alle 10 Miunuten ne simse schickt, sondern abend als ich meinen Telefontermin um 8 Uhr mit ihm wahrnehmen durfte, habe ich eben einfach gesagt, warum läßt du nichts hören von dir-du könntest doch mal eine simse schicken!! Auch muss man mir ncith zehnmal am Tag sagen ich liebe dich, aber ich denke, die Art und WEise, wie solche Menschen denken, fühlen, handeln und was sie alles so von sich geben, das kann unsereins gar nicht wirklich verstehen-aber es tut eben weh.Kam der Satz von IHM: Wenn du mich wirklich liebst, dann sollte ich deine Liebe spüren können und nicht wie in der Vergangeheit deinen Haß-habe darufhin geantwortet-siehst du du redest immer nur davon meine Liebe sollte man spüren können und wie sieht es mit deiner Liebe aus ??? Immer nur du du und nochmal du!!Am sonntag schrieb er mir ein letztesmal: Oftmals ist es im Leben ja so-erst wenn man jemanden verloren hat, dann weiß man erst, was zu tun ist, was man zu tun hat, um um diese Liebe zu kämpfen, auf das aufzupassen was einem alles bedeutet!!! Da habe ich ihm geantwortet-ja genau, vielleicht merkst auch du einmal, was du an mir hattest, was ich dir bedeute oder bedeutet habe, aber aufgrund deiner narzisstischen Persönlichkeitsstörung hege ich da eigentlich keinerlei Hoffnung in dieser Richtung. Und außerdem redest du davon dass ich Jemanden verloren habe-aber auch du hast Jemanden verloren-schon mal darüber nachgedacht?? Tja, und seitdem ist Funkstille!! Also liebe Sandblume, ich würde mich freuen, wenn wir uns mal privat unterhalten können-wünsch dir nen schönen Tag!!

LG

uyndeRrplrWexssure


Noch was

Wollte noch was anfügen. Habe auch zu hören bekommen, als ich ich bat doch wenigstens einmal am Tag ne simse zu schicken-wir haben einen Telefontermin um 20 Uhr abends, das reicht doch aus, sei also zufrieden mit dem was du bekommst-sei froh dass du überhaupt noch was bekommst!!! Schon heftig-ich rufe immer auf meine Kosten an, nehme einen von ihm vorgegebenen Termin wahr und soll auch noch froh sein was zu bekommen-die Audienz beim Meister anscheinend!!??? Also was fällt einem "normal denkendem, gefühlsbegabten Menschen" bei so einer Aussage noch ein ???

Liebe Grüße an Euch alle

dderindaslWich8tgehxt


@underpressure

Was möchtest du hier im Forum erreichen?

Beantworte doch einmal ehrlich folgende Fragen:

1. Möchtest du nur, daß man dich und dein Handeln versteht, damit du es vor dir selber rechtfertigen (und unverändert fortsetzen) kannst?

2. Oder möchtest du, daß man dir sagt, wo du selber stehst, "damit du etwas tun kannst"?

"etwas tun" Was wäre das z.B.?

Das wäre an erster Stelle "dich zu retten". Deine Seele schreit irgendwo nach Hilfe. Aber statt darauf einzugehen, schreibst du hier ungewöhnlich lange Berichte über die Details, die man eigentlich in ein paar Sätzen zusammenfassen könnte.

Mal abgesehen davon, daß solche "Mammutberichte" überhaupt nicht nötig sind und nur jedermanns Sichtweise vernebeln, vor allem deine eigene, sieht jeder der ein bißchen Erfahrung hat auch auf den ersten Blick in deinem "Freund" den klassischen Narziss. Hier allerdings im krankhaft fortgeschrittenen (psychotischen) Stadium.

Solche Berichte, wie du sie hier verfaßt, sind aber für sich genommen schon "ein Symptom". Da sollte man mal ansetzen. Etwas in dir schreit nach Hilfe und etwas anderes ist wörtlich genommen "ums Verrecken" nicht bereit, die Fakten zu sehen. Du redest drum herum, um dich selber müde zu machen, damit es in dir schweigt.

Ich bin noch nicht sicher, ob du an einer Art "Mutter Theresa-Komplex" leidest oder ob du die ganzen "selbstgemachten" Probleme brauchst, um vor dir wegzurennen. Kann es sein, daß du über- oder hyperaktiv bist? Kann es sein, daß du eine ganz schlimme Schilddrüsenüberfunktion hast?

Wenn dir das zu nahe ist, dann antworte erst gar nicht. Auf deinen "Freund" einzugehen und seine Probleme, habe ich keine Lust. Dem kann man von hier aus nicht helfen, der ist in guten Händen.

Du solltest auch mal über eine Therapie für dich nachdenken. Deine Handlungsweise ist selbstzerstörerisch und führt auch offensichtlich in die Zerstörung.

Sorry, wenn dir das nicht gefällt.

upndedrpresscurxe


Hi derindaslichtgeht

Weißt du, du scheinst schon recht zu haben!! Aber wenn du Jemanden kennelernst, nicht weißt was er hat und dir dieser Begriff nicht sehr viel sagt und du letzenendes all das mitgemacht hast, dann brauchst du erstmal wieder normale Menschen, die dir zu verstehen geben, dass nicht du falsch tickst sondern er!! Denn im Laufe der Zeit hast du da als Partner eines Narzissten ehrliche Zweifel daran-cih will vor nichts davonlaufen, ich nicht über-doer hyperaktiv und ebenso leide ich an keiner Schildrüsenfunktionsstörung!Es geht hier um den Austausch mit anderen Menschen-erzählt das mal einenem Menschen, den du so in deinem privaten Umfeld kennst-der hat keine Ahnung, also habe ich mich hier in dieses Forum gewagt, um alles Gewesene zu verarbeiten, besser verstehen zu können. Für die Länge meiner Beiträge musst du mich entschuldigen, aber so bin ich eben, habe schon immer sehr ausführlich geschrieben, egal was.Ich leide keinesfalls an einem Mutter-Teresa-Komplex, eben darum finde ich meine Entscheidung auch richtig, aber nun heißt es zu verarbeiten, zu akzeptieren, zu verstehen! Das alles ist für so einen Menschen wie ich es bin nicht so ganz einfach, wie es vielleicht für dich ist. Da ist eben jeder anders. Die ganze Situation hat mich an den Rande des Wahnsinns getrieben und nun habe ich mich aus diesem Loch wieder rauszuholen und ja, sicher tut es gut, wenn man in seinem Handeln bestätigt wird. Ist doch klar gelle!? Ich bin dir nicht böse, auch dein Beitrag hilft mir sehr, mehr als du annimmst. Wünsch dir nen schönen Tag!!

LG

dPerin<das+lichxtgeht


@underpressure

Jetzt sind wir schon ein Stück weiter.

Dein Problem ist: Wie kannst du dich retten? Nicht, "seine Geschichte" ausführlich zu dokumentieren.

Ein kranker Narziss dieses Kalibers hinterläßt eine Spur der emotionalen Verwüstung, sowohl in der Familie, als auch in Beziehungen. Sadam Hussein ist ein kranker Narziss. Bist du der Meinung, daß Psychotherapeuten und die Liebe einer Frau aus diesem Monster einen Menschen machen können? Die Psychologen und Analytiker würden sich um diese Aufgabe reißen, das ist für die Ehrgeizlinge unter denen wie die Erstbesteigung eines Achttausenders im Himalaya. Im üblichen Therapiealltag verschleißt ein kranker Narziss die Therapeuten reihenweise.

Ein Narziss hat Charisma. Er schickt dich mit einem überzeugenden Lächeln durch eine Tür, hinter der ein Fahrstuhlschacht 50 Meter in die Tiefe führt.

Rette dich! Wandere notfalls aus, aber hör auf, auch dort diese "große Geschichte" zu erzählen. Damit lebt er in dir weiter. Du muß ihn mal ohne das ganze Lügengebäude sehen, daß er um sich errichtet. Ein kleines armes Arschloch, das nicht leben kann, ohne andere zu vernichten. Du mußt diesen Menschen als einen Parasiten sehen, der dich gnadenlos aussaugt. Sonst wirst du ihn nicht los.

Selbstverständlich ist er auch ein Mensch und hat das Recht, menschlich behandelt zu werden. Aber das soll doch die Psychiatrie übernehmen. Oder seine Schwester.

Du kannst diesem Menschen nicht helfen. Du kannst dich nur ruinieren.

Sei noch zu ergänzen, daß das alles selbstverständlich nicht generell für jeden Narziss gilt. Im Gegenteil. Aber deiner ist einer von der üblen Sorte.

Viele Grüße

Aons)elmxo


underpressure *:)

Ich habe fest vor durchzuhalten, denn so ist es einfach das Beste-alles andere würde mich kaputt machen.

Das sehe ich ganz genau so!!

Und falls Du schwach werden solltest: vielleicht hilft Dir die Einsicht, dass Du auch ihm so noch am meisten hilfst. Denn Du selbst schreibst ja:

das ich nicht wirklich daran glaube, dass er jemals einsehen wird, das er realitätsfremd denkt

Auch diese Einschätzung teile ich zu 100%. So wie Du ihn mittlerweile beschreibst, scheint er von einer wirklichen "Einsicht" noch Lichtjahre entfernt zu sein.

Ein notorischer Agitator ist aber nur dadurch zu stoppen, dass man ihm den Boden unter den Füßen wegzieht - sprich: indem man ihm kein Spielfeld mehr bietet.

Dass Du unwillkürlich noch sehr an diesem Mann hängst, das sehe ich durchaus. Und auch, wenn ich hier die Wortwahl von "derindaslichtgeht" teilweise als recht krass und schroff empfinde (auch wenn ich mir denken kann, warum er für seine Kritik eher etwas "überspitzte" Formulierungen gewählt hat), so muss ich ihm doch in einem zentralen Punkt absolut recht geben: Du solltest Dir unbedingt für Dich selbst mal anschauen, was genau Dich bewogen hat, doch über einen längeren Zeitraum den Wünschen Deines Freundes gerecht werden zu wollen. Ich befürchte, mit einer einfachen Antwort ist es hier nicht getan. Eine Erklärung wie "Na, ich lieb ihn halt" würde m.E. nicht den Kern treffen, sondern ihn eher verschleiern. Vielleicht könnten Dir schon ein paar Sitzungen beim Psychologen helfen, Dir selbst über Deine eigentliche Motivation klarer zu werden.

Aus Deinen Beiträgen ist eindeutig heraus zu lesen, dass Du selbst klar erkannt hast, einen Fehler gemacht zu haben. Die Erkenntnis, warum man diesen Fehler gemacht hat, sehe ich aber als wichtige Station auf dem Weg, ihn niemals zu wiederholen.

Dies nur als gut gemeinter Ratschlag.

LG

uInder.pressurxe


@derindaslichtgeht

finde dich, deine Wortwahl, deine Erklärungen und deine Anschauung der Dinge einfach klasse. Ich habe gemerkt, dass ich ihn nie ändern könnte.Leider bin ich gestern Abend schwach geworden-habe so gegen 21 Uhr auf seinem Handy angerufen, wollte mich in Ruhe nochmal verabschiceden und ihm sagen dass es mir leid tut, aber ich ihm nicht helfen kann und auf mich selbst aufzupaßen habe. Er hat es einmal durchklingeln lassen bis zur Mailbox und dann abgeschaltet. Ich Vollidiot habe dann auf dem Patiententelefon angerufen, ein Mitpatient ging ran, hat ihn auf den Gang gesehen und ihm gesagt, dass da Jemand am Telefon sei, der ihn sprechen möchte-ich hörte ihn daraufhin sagen ich möchte nicht sprechen!Habe ihn dann auch nicht ans Telefon bekommen!Habe dann aufgelegt Tja, nun ärgere ich mich, weil ich überhaupt diesen Schritt getan habe und finde es traurig, dass man sich nicht einmal fair sagen konnte, dass es eben keinen Sinn hatte und Einsicht hier der beste Weg sei. Frage mich nun: Ist er zu feige oder haben Ihn meine eindeutigen, klaren und harten Worte im Bezug auf ihn so verletzt und bleidigt?? Mir persönlich wäre es lieber, meine Worte haben ihn so getroffen.

Aber du hast Recht, ich grüble zuviel, zu sehr kreisen meine Gedanken um das Geschehene und zu groß ist das Unverständnis. Ich muss ihn aus meinem Kopf bringen und ebenso all meine Gedanken an ihn, an Sein und Nichtsein-ich habe das alles zu begraben und zu sehen, wie du es schon ausdrückst, dass so Jemandem nicht geholfen werden kann. Er würde mich nur mit ins Unglück stürzen. Ich bedanke mich sehr für deine Worte und werde heute intensiv an mir arbeiten, damit ich meine Gedanken in eine andere Bahn lenke, davon mich löse mit aller Gewalt und Kraft die in mir steckt-. Ich wünsche dir ein schönes We und viele liebe Grüße,

cui, underpressure

u(ndeyrprEesqsure


Anselmo guten Morgen *:)

tja, ich bin wie du schon gelesen haben wirst-schwach geworden, zwar nicht aus der Motivation Sehnsucht heraus, sondern um eine Ära mit einem vernünftigen Wort abzuschließen, aber das hat er nicht zugelassen. Nun ja, dann soll es mir auch egal sein-ich weiß ich will leben, ich bin humorvoll, liebe das Leben und bin offen und verträglich. Ich werde wieder anfangen zu lachen, was ich in diesen beiden Jahren verlernt hatte. Und trotz bitterem Beigeschmack muss ich sagen, ich fühle mich erleichtert-irgendwie jaaaaaa!!!!Spielfeld werde ich ihm keines mehr bieten, habe vorhin all meine accountnamen geändert im netz-die alten gelöscht und so! Werde mir heute eine neue Handynummer besorgen, meine Festnetznummer ebenso ändern lassen und diese nicht mehr eintragen lassen! Irgendwie tut es mir gut, dass er anscheinend mit meiner letzten mail an ihn, also mit dem Inhalt darin nicht umzugehen scheint können. Ich habe mich darin endlich gewehrt, ihm die Meinung gesagt, die Wahrheit an den Kopf geworfen und das packt er nicht. Aber es musste mal raus!

Tja, warum habe ich es mir solange gefallen lassen? Ich denke, wenn ich ehrlich in mich gehe, dann war es schon länger nicht mehr die große Liebe in mir, denn ich habe mich öfter dabei ertappt, dass ich genervt war, wütend auf ihn war und ihn zum Mond gewünscht habe-möglicherweise hat mich aber auf der anderen Seite gerade seine kalte Art gereizt, vielleicht war es aber auch schon sowas wie Hörigkeit, denn anders kann ich es mir nicht vorstellen, wie ich so blöd sein konnte, das alles mit mir veranstalten zu lassen und immer gleich zu springen! Nur ich halte mich eigentlich schon für sehr realistisch-wie kann mir dann so eine Abhängigkeit widerfahren-mein Verstand hätte mich früher ein Ende machen lassen sollen. Ich bin meinen Prinzipien also schon untreu geworden-denn eigentlich bin ich kein Typ der sich unterbuttern läßt. Warum also dann hier? Vielleicht werde ich doch schon alt und leide an Altersdemenz?! Ne aber mal im Ernst, wirklich nachvollziehen kann ich es nicht, warum ich so doof war. Vielleicht war es das Neue, das was ich nicht kannte so in dieser Form-hatte erst zwei Partner und beide haben für mich so gut wie Alles getan,und hier war dann plötzlich Jemand der mir Grenzen gesetzt hat, der mich versucht hat zu bremsen, mich und meine verrückten spontanen Ideen irgendwie zerschlagen hat-ich denke das war es!!!!!!!!Vorher hatte ich irgendwie das Sagen in der Beziehung und heir war es keinesfalls so. Ich kann es mir nur so erklären! Das ist für mich das einzig logische!Im Nachhinein muss ich sagen, war ich blöd, denn die Beziehung vorher habe ich wegen dieser kranken hier beendet, meinen Ex habe ich damals mit meiner Entscheidung sehr verletzt-er hat den Kontakt mit mir gehalten bis heute und wir verstehen uns prima. Über das Alles reden mit ihm möchte ich jedoch nicht, denn ich will ihm nicht weh tun. Er hat mich sowieso damals nicht verstanden. Ich bin eigentlich ein sehr gefühlsbetonter Mensch und liebe jede Form von Zärtlichkeit in der Partnerschaft, egal wo, wann und wie. Ich möchte lachen mit meinem Partner, mit ihm verrückt sein können und mit ihm durch dick und dünn gehen-das hatte ich vorher und habe es mit Füßen getreten als ich mich für diese kranke Beziehung entschieden hatte. Ich habe heute Nacht viel überlegt und bin zu dem Schluß gekommen, dass ich meinen Ex eigentlich nie aufgehört habe zu lieben-er hat wahrscheinlich nur zuviel ja gesagt! Hab ihn vorhin angerufen und wir werden heute gemeinsam Frühstücken-ich danke dir für deine Hilfe, dein Verständnis und deine Worte. Du lieber Anselmo und derindaslichtgeht, ihr beide habt mir so sehr geholfen, wart knallhart und ehrlich, aber gerade das habe ich gebraucht, habt Kritik an mir geübt und ihr habt Recht in jedem Punkt-ich finde euch beide sehr klasse!!! Laßt euch beide ganz doll drücken-dir Anselmo ebenfalls ein ganz tolles WE und viele liebe Grüße,

cui, underpressure

dceriAndaslqichtxgeht


@underpressure

Ich rate dir, etwas an Informationen über das typische Verhalten des krankhaften Narzissmuss zu sammeln. Bei [[http://Google.de]] findest du massenhaft.

[[http://www.google.de/search?sourceid=navclient&hl=de&ie=UTF-8&amp;q=Narzissmuss]]

Das soll dir nicht helfen, deinen Freund zu verstehen, sondern diese perfiden Mechanismen zu begreifen, die jeden, der in den Bann so eines Menschen gerät, mitreißen und zerstören.

Hör auf, mit diesem Menschen "vernünftig" reden zu wollen. Du hast das Wesen des Narziss noch gar nicht verstanden.

Der Narziss ist gottgleich. Er steht im Mittelpunkt der Welt und der Wahrheit. Alles um ihn herum ist minderwertig und seiner nicht würdig. Er ist "die Wahrheit" in Person. Die Therapeuten eines Narziss kann man nur bedauern.

Äußert jemand auch nur den geringsten Zweifel an ihm, ist er sofort sein Feind. Da gibt es keine Zwischenstufen.

**********

Ich sage nicht, daß man den Menschen verdammen soll. Er ist ein Ungeheuer. Aber "Verständnis für ihn suchen", führt beim Narzis unweigerlich dazu, daß man sich "zu seinem Verbündeten" machen muß. Am Ende verteidigt man ihn gegen die ungerechte Welt, so wie wohl seine Schwester das tut. (und du tust es auch, zumindest insgeheim)

Ein kranker Narziss kann ein ganzes Krankenhaus für sich beanspruchen. "Alle anderen raus!" Die Vernunft wird ihn noch bremsen, aber von seinem innersten Verständnis her ist er immer der, um den sich alle zu kümmern haben. Ist bei einem Verkehrsunfall mit Verletzten ein Narziss dabei, dann schreit er am lautesten, auch wenn er nur einen Kratzer hat. Der "saugt" förmlich die Hilfsbereitschaft der Helfer auf, während rundum andere verbluten. Selbst professionelle Helfer fallen immer wieder darauf rein.

Die Umstände, wie und warum du ausgerechnet an diesen einen Menschen geraten mußtest, sind ein anderes Kapitel. Ich vermute da steckt noch viel mehr dahinter. Vielleich hat deine unbewußte Seele eine "große" Aufgabe für dich gesucht, eine an der du wachsen kannst. Aber jetzt gilt:

Rette dich!

Schmeiß ihn mental in den Müll. Sonst wirst du ihn nicht los. (das soll nicht menschenverachtend sein, aber ohne Verachtung und Zorn geht es nicht, er verachtet dich auch)

u/ndeXrpreVssurxe


@derindaslichtgeht

Ich danke dir für deine ehrlichen Worte und deine Tips. Habe viel gelesen und ja, es stimmt, Nazissten in diesem Stadium sind so, wie du es beschreibst. Habe eine mail von ihm bekommen, dass ich für alles was mit ihm jetzt ist, die Verantwortung trage und ich unlogisch denke und nur er richtig denken kann. Habe bei der mail immer wieder an deine Worte gedacht und festgestellt, dass aus all seinen Worten nur noch Verachtung für mich ausgedrückt wird. Meine Liebe war scheiße für ihn schreibt er und ich habe sein Vertrauen aufs schändlichste mißbraucht, weil ich ihm finanziell und emotional geschadet habe. Aber weißt du, wenn man das auch alles so liest, wirklich verstehen kann man so einen Nazissten nicht. Es ist kaum zu glauben, dass es so was gibt überhaupt-aber gottseidank hatte ich ja eure ehrlichen und knallharten Worte und ebenso eure Kritik.Ich habe mir tatsächlich zu sagen, der Typ ist ein Idiot!!!!! Ich danke dir und wünsche dir noch einen schönen Sonntag,

LG underpressure

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH