» »

Mein Freund ist Narzisst

d|erinda%slichtxgeht


@underpressure

Gut! Nur denk jetzt nicht, es sei vorüber. Wenn er sein Limit erschöpft hat, kann er auch ganz tief und schleimig am Boden angekrochen kommen. Darin lauert die größte Gefahr für dich: "Kriechtiere", "schleimig-schmierige, leise Kriechtiere" ;-D

Muß nicht unbedingt sein, aber mach dich besser drauf gefaßt.

Und, es ist wie beim Rauchen-Abgewöhnen. Die ersten Wochen ist man stolz, daß man es geschafft hat. Dann läßt die Euphorie darüber nach und schon ist man wieder extrem gefährdet. Die meisten Rückfälle kommen nach meiner Einschätzung so etwa nach 4 Wochen. Aber auch nach Monaten oder Jahren kann man rückfällig werden.

Häng am besten überall Merkzettel auf. In der Wohnung, an den Türen, im Bad am Spiegel: "Nicht anrufen! Keine SMS!"

Sperre am besten seine Nummer für dein Telefon, falls das geht.

Auch dir einen schönen Sonntag

u|nderp<ressBure


@derindaslichtgeht

Hi,

habe leider am Dienstag versucht Suizid zu begehen, weil der Schmerz so allmächtig war. Ein Aufgebot an Polizei, Notarzt und Krankenwagen hat mich nach dem Anruf eines Liebespaares, welches zufällig an meinem Auto vorbeikam, davor bewahrt. Ich kam für 3 Tage auf eine geschlossene Abteilung, die ich gegen ärztlichen Rat wieder verlassen habe. Ob es richtig war weiß ich nicht, habe ich doch trotzallem noch mehrmals täglich das Gefühl sterben zu wollen. Die Ignoranz dieses Menschen treibt mich an den Wahnsinn und andererseits die Wut auf mich selbst, dass ich so blöd bin und es nicht in meinen Kopf reinbringe.Na ja, momentan halte ich mich so lala über Wasser und hoffe, ich bewältige diese Krise. Habe von der Klinik die Adresse für ambulante therapeutische Behandlung bekommen-werde da morgen anrufen und die Hilfe in Anspruch nehmen, damit mein Kopf endlich Ruhe findet.

Wünsche einen schönen Sonntag und viele liebe Grüße,

underpressure

dXerin1da.slBicht;gehxt


@underpressure

Ohne es rational begründen zu können oder es auch nur zu versuchen: Ich sehe bei dir, daß dieser Narziss überhaupt nicht das Problem ist. Deine Seele hat ihn sich gewählt, um ein Problem-Programm wie eine Art Lebensaufgabe abzuarbeiten. Die Fakten sind austauschbar. Wenns der nicht ist, könnte es ein beliebiger anderer sein, Hauptsache ist, "es bereitet Schmerzen und Probleme".

Das ist nicht trivial. Das ist das Ziel des Augenblicks. Dahinter steht das Ziel der Bewältigung. Um das zu verstehen, muß man allerdings mehr im Leben sehen, als "zu leben". Man muß es auch nicht verstehen, es läuft so ab. Der Sinn wird uns nur gänzlich offenbar, wenn wir einmal eine andere Ebene des Bewußtseins erreicht haben, das ist meine Meinung. Zuvor können wir, wenn wir das Glück haben und "die Wolken unserer Illusionen" sich teilen, in der Rückschau auf unser gelebtes Leben manchmal auch in den Fehlern einen Sinne sehen, der zumindest darin liegt, daß alles nur ein Weg war, der zum höheren Standpunkt führte.

Für dich ist dieser Mann eine Aufgabe. Andere sehen in der Besteigung eines schwierigen Berges oder im Fußmarsch zum Nordpol ihre Aufgabe. Oder was auch immer es für Quälereien sind, die wir uns auferlegen.

Um eine Therapie solltest du dich nicht herumdrücken. Und "gegen ärztlichen Rat" solltest du auch nicht handeln. Das geht unter Umständen schief, wenn ein Arzt das nicht akzeptiert. Dann wirst du ruck-zuck zeitweise zwangseingewiesen. Mach das nicht. Einige dich immer mit den Ärzten, sonst kriegst du irgendwann das Prädikat aufgedrückt, du seist nicht zurechnungsfähig.

Wie wäre es mit einem neuen Ziel? Selbstfindung mit Hilfe eines Therapeuten.

Alles Gute für Dich

u}nde.rprses2sure


@derindaslichtgeht

Habe heute mit einer Therapie begonnen und hoffe es hilft mir bei der SElbstfindung!?

Danke euch allen für die Hilfe, die kompromisslosen Worte, eure Ehrlichkeit und eure Zeit.

Melde mich, sobald ich über die ersten Erfolge berichten kann.

Ganz liebe Grüße, underspressure

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH