» »

Mein Sohn muß ins Gefängnis, wie soll ich damit umgehen,

m8onpart


ach ach

natürlich hat er anders bei dir gelernt.. ganz viel sogar, denk doch an die zeit in den jahern zuvor.. komm schon B., phoebe :-), und wenn du davor angst hast, das er einen weg eineschlagen hat, den du auch gegangen bist, dann rede mit ihm darüber wie ER es empfunden hat MIT dir, bei DIR.. dann kann er sich entscheiden ob er den weg auch gehen will... (ich denke nicht)..und denk dran er ist ein SOHN, (nichts gegen die Töchter, ich hab ja auch eine) aber Mutter und Sohn (ist ja bei mir auch so) ist schon noch was ganz anderes, besonderes....

Ach könnt ich doch nher bei dir sein... Kuss, M.

M'a,ry211


@fender

Ich finde es toll, dass du so schreibst, wie du als 14jähriger warst. Hast du auch geklaut und ständig gelogen? Weißt du, ich denke, mein Sohn hat gar keinen mehr, dem er vertraut, den er an sich ranlässt. Das geht nur immer, so lange er meint, diese Person käme nicht dahinter wie er so drauf ist. Aber das vermasselt er sich dann immer wieder selber. So war das jetzt mit seiner Lehrerin. Die mochte er unheimlich gern und auch sie ihn. Aber auf die ganzen Vorfälle der letzten Zeit hin, da war ja auch die Schule immer wieder mit betroffen, hat sich eben auch hier großes Misstrauen eingestellt. Er tut mir ja immer wieder sogar leid, weil er niemanden hat, nicht mal einen besten Freund oder so, aber ich kann einfach nicht an ihn ran, ich kann ihm nicht helfen, weil er sich auch gar nicht helfen lassen will. Egal von wem... Das haben wir heute erst wieder gesehen. Ich war mit ihm in der Schule zum Gespräch und wir wären wirklich alle auf seine Vorstellungen und Wünsche eingegangen. Nur - er hat keine. Für ihn ist es völlig in Ordnung zu sein wie er ist. Dass er damit die ganze Familie total kaputt macht, nimmt er in Kauf. Er sagt dann bei diesen Gesprächen zu allem ja und amen und macht dann doch wieder was ER will. Eine Therapie will er nicht, das wäre ihm zu anstrengend und außerdem, so seine Meinung, bringt das ja doch nix. Klar, weil er nicht will!!! Und das macht mich echt fix und fertig, denn andere Möglichkeiten gibt es ja nicht. Und ob ich die dreieinhalb Jahre bis er 18 ist noch durchhalte, das weiß ich echt noch nicht...

Trotzdem - danke für deine Worte, denn das lässt hoffen, dass wenigstens die Zeit helfen wird...

Gruß,

MBaryx211


Hallo, ihr Lieben

Na, wie gehts euch denn allen so?

Bei uns läuft alles schief. Mein Herr Sohn stellt sich vollends quer, klaut weiter, heute sogar den Autoschlüssel meines Mannes (der aber mittlerweile wieder da ist) usw.

Wie soll man da jetzt an Weihnachten mit umgehen ??? Das ist unser großes Problem... Das Fest des Friedens, ja, wär ja schön, wenn wir den hätten...

Ich hab schon drüber nachgedacht, ihm eine Symbolkiste zusammenzurichten für Weihnachten. Steine, die er sich immer wieder aus dem Weg räumen sollte, einen Kompass, damit er immer wieder aus dem Wald seiner Lügen findet, usw.

Aber mittlerweile sind wir so weit, dass wir Weihnachten am liebsten ausfallen lassen würden und an einem anderen Tag mit dem anderen Sohnemann alleine Weihnachten feiern. Ehrlich, soweit sind wir!!! Habt ihr da irgendwie Erfahrung wie man damit umgehen könnte ???

Liebe Grüße an alle,

Syatinxe


Hallo Mary!

Ja, das mit Weihnachten ist schon schwierig...

Bei uns wars dahingehend einfach, dass mein Brudder ja über Weihnachten auf der "Geschlossenen" lag. Weil er wenige Tage vor Weihnachten seinen Selbstmordversuch gemacht hatte... Natürlich war die Situation nicht einfach für uns, aber wir haben einfach ganz normal Weihnachten feiern können. Christbaum, Kirche, Bescherung mit den Verwandten... Alles so normal wie möglich. (Auch, um meiner kleinen Schwester das Fest nicht zu verderben... Sie weiss bis heute nicht, was unser Bruder da gemacht hat. Sie denkt ihm ist schlecht geworden und er musste ins Krankenhaus, aber sie hat schon mitbekommen, dass er böse war!) Nachmittag war ich bei ihm auf der Station und hab ihm Süssigkeiten, Plätzchen und sowas gebracht. Damit er es wenigstens ein wenig weihnachtlich hat... Aber denkst du, er zeigte sich erfreut ??? Nö. Bei ihm gabs ja mittags eh Gans und sonst gäbs auch jede Menge Weihnachtsdeko und Plätzchen auf der Station... >:(

Versucht auf jeden Fall Weihnachten ganz normal zu feiern. Euer Kleiner hats auf jeden Fall verdient. Und ihr euch auch!! Bietet eurem Grossen doch an, mit euch in Frieden zu feiern. Waffenstillstand sozusagen (weiss jetzt nicht, wie ich das besser ausdrücken soll...). Wenn er euer Angebot nicht annimmt, dann lasst euch von ihm nicht aus der Ruhe bringen... Zieht "euer Ding" durch...

Hmm... Geht ihr Weihnachten zu Verwandten? Oder irgendwie außer Haus? Kann mir nämlich nicht vorstellen, dass er dann mit will... Und allein zuhause lassen wollt ihr ihn sicherlich auch nicht, oder?

Wünsche euch auf jeden Fall ein stressfreies Weihnachten... Denn gerade da kann man sowas echt nicht gebrauchen...

Wie ist das denn bei euch so? Für meine Mutter war das Zusammenleben mit meinem Bruder zum Ende hin ziemlich stressig... Nicht nur wegen ihm, sondern auch wegen meinem Stiefvater... Der hat sich immer über meinen Bruder bei meiner Mutter beklagt. Und daraus wurde dann meistens ein richtiger Streit, weil meine Mutter schon versucht hat, meinen Bruder irgendwie noch zu verteidigen... Jetzt gehts meiner Mutter viel besser, weil es keinen Streit mehr mit meinem Bruder gibt (zumindest nicht jeden Tag) und auch keinen Ärger mehr mit meinem Stiefvater. Für den war das nämlich auch nicht so einfach. Er ist im Dorf angesehen, und wenn dann das ganze Dorf mitbekommt, was man er da für einen verzogenen, kriminellen Fratz im Haus hat... :- (hm, ist eigentlich auch nicht soo ne gute Einstellung... aber wie gesagt, es ist ein kleines Dorf... Jeder kennt jeden...)

So, jetzt bin ich wieder mal abgeschweift... Versucht euch ein schönes Fest zu machen...! :-)

pOh&oebge


ich lass dieses weihnachtsfest "ohne ihn" auch andauernd durch meinen kopf wandern..es schlägt aus wie die richterskala...von "garkeines" bis "vieles mehr" -und dazwischen...was liegt dazwischen?? ein weihnachten ohne ihn...schrecklich...ich geh kaputt dran.

MLaryW21x1


@satine,

Ja du, das ist wirklich nicht einfach. Mein Mann, also sein Stiefvater ist so weit, dass er ihn am liebsten vor die Tür setzen würde, geht aber nicht.

Er selbst meint, er braucht kein Weihnachten, schließlich ist er kein kleines Kind mehr (möchte das Gesicht sehen, wenn er tatsächlich ausgeschlossen und unbeschenkt bleiben würde)...

Es ist wirklich absolut schwierig. Normalerweise kommen meine Eltern und die Schwiegereltern zu uns, aber in der angespannten Situation, in der wir uns ständig wegen ihm befinden, will gar keiner kommen, weil eine normale Weihnachtsstimmung dann gar nicht aufkommen KANN. Und Friede spielen, das liegt uns einfach nicht. Waffenstillstand, na ja, das ginge vielleicht, aber der Stachel, der sitzt einfach zu tief, um nur für diese paar Stunden alles "beiseite zu legen".

Zum Glück ist es bei uns so, dass mein Mann wirklich zu mir hält, dass wir deswegen nicht streiten, sondern uns ziemlich einig sind. Das Verhalten meines Sohnes ist einfach nur schundig. Er hätte genau so alles gehabt wie der kleinere Bruder, bzw. er HAT es gehabt. Er durfte genau so seine Dinge machen, er wurde überall mit hingenommen, aber er hat sich alles selber versaut. Durch sein Verhalten, durch seine ewige Lügerei und Stehlerei. Und weil er das immer und immer wieder macht, kommen wir eigentlich überhaupt nicht mehr zu Ruhe und Frieden mit ihm.

Ist echt schlimm... Und das dann kurz vor Weihnachten gleich so krass...

Hm...

Wir machen mit dem Kleineren mit Sicherheit irgendwie Weihnachten. Also so ganz feierlich und so. Ich spiele ja Klavier, er Gitarre und so haben wir wenigstens in der Vorweihnachtszeit schon ein bisserl was davon. Das macht Spaß, das verbindet, das ist einfach nur schön. Aber für den anderen ist das sowieso alles nur Kinderquatsch. So nennt er es zumindest.

Na ja. Wir werden wohl irgendwie das Beste draus machen müssen, denn Weihnachten ist nunmal am 24.12. und wir können es ja schließlich nicht verschieben. Wollen wir auch gar nicht.

Ich wünsch dir einen schönen 3. Adventsonntag und DANKE für deinen ausführlichen Beitrag!!!

Viele Grüße,

M"ar-y2v1x1


@phoebe,

bei dir kann ich es mir besonders schlimm vorstellen. Was würdest du wohl alles dafür geben, wenn er wenigstens an Hl. Abend bei euch sein dürfte, hm? Daran zu denken, dass er da im Gefängnis sitzt und wohl an zu Hause denkt, wie alles wäre, wenn er da sein könnte usw. Dass es für euch daheim irgendwie schwierig wird, weil da einfach diese große Lücke ist, das kann ich mir gut vorstellen. Auf der einen Seite. Auf der anderen Seite denke ich, ist die Zeit nicht so schlecht, denn dann denkt er wirklich drüber nach und wünscht sich sicherlich, dass er zum nächsten Weihnachtsfest wieder zu Hause sein kann. Vielleicht hilft es ihm dann, dass er doch einen "normalen" Lebensweg einschlägt und nicht mehr straffällig wird. Wer weiß...

Das ist es ja eben. Man WEISS es nicht!!! Ich denke für mich, so eine "Symbolkiste" für meinen Sohn wäre nicht schlecht, aber ich weiß natürlich auch nicht, wie mein Herr Sohn darauf reagieren wird. Wahrscheinlich geht er zu seinen Freunden und erzählt, er hat von seiner Mama zu Weihnachten eine Kiste voller Steine bekommen oder sowas. Aber ich möchte echt für ihn etwas machen wo er sieht, dass ich mir halt doch immer wieder so meine Gedanken mache.

Das ist alles wirklich so dermaßen schwierig, um damit umzugehen, weil man nie weiß, WIE man damit umgehen soll. Aber na ja. Irgendwie müssen wir wirklich alle versuchen, das Beste daraus zu machen, hm?

In diesem Sinne wünsche ich auch dir und natürlich auch allen anderen einen schönen 3. Adventsonntag und eine schöne Vorweihnachtszeit

und schicke euch ganz viele, liebe und herzliche Gedanken,

pfhoxebe


ich wünsche dir von herzen auch alles gute

zm dritten advent mary und auch den anderen..

ja..auch ich sage mir das vielleicht gerade jetzt die zeit der grenzen sehr sehr gut abzustecken ist..und dies besonders trifft.

........aber da bleibt ja trotzdem ich mit meinen gedanken und sehnsüchten..und wünschen.. -ich wünsche mir einfach nur zu weihnachten das es wirklich hilfreich ist..komme was da wolle ..ich werde es annehmen wenn es nur hilfreich und lehrreich ist!

ehrlich!

Mcar3yf211


Das glaub ich dir gern...

Ja Phoebe, dir wird wohl wirklich nichts anderes übrigbleiben. Und vielleicht schweißt die Erfahrung, die ihr alle zusammen jetzt machen müsst, euch umso mehr zusammen! Ich wünsche es euch jedenfalls von ganzem Herzen!!!

Viele liebe Gedanken,

pOhoYebxe


gestern war ich wieder bei ihm..

es ist so als wäre er dort vergessen worden..der anwalt war auch noch nicht da..und meldet sich auch nicht bei mir..wenn ich dort anrufe ist keiner da -ich weiß nicht weiter..

wie kann ich vorgehen..woran kann ich mich wenden??

wo erfahre ich mehr -also wie weit die ermittlungen sind etc.??

C|he


Phoebe,

liegt die Sache schon bei Gericht oder noch bei der Kripo?

Auf alle Fälle muß es ein Dokument geben, wo das Aktenzeichen draufsteht ...

ihts Kmxe


wenn sich der anwalt nicht meldet dann sieh zu dass du einen anderen findest der sich kuemmert..

wichtig ist che's frage, was genau ist sache, sitze er in U haft und kripo er mittelt oder hat die staatsanwaltschaft schon was unternommen?? gabs ne anhoerung, ne haft pruefung (hab vergessen wie genau das heisst) aber hat her den haftrichter schon gesehn und der hat gesagt rein oder raus??

wenn nicht, gibt es termine??

die koennen ihn nicht einfach ohne irgendwas da sitzen lassen, dass ist rechtlich nicht korrekt.

plh$oebe


also

ein aktenzeichen gibt es natürlich ..und eine haftprüfung gab es auch...aber trotzdem gibt es für mich keinen hinweis..es muss doch auch für mich einen hinweis geben.

nun hat mein anwalt mir einen brief zukommen lassen..darin fordert er das gericht zum zweiten male dringend auf ihm die akten zukommen zu lassen..augenscheinlich sind diese aber nicht vorrätig..und so kommt er auch nicht dazu sie einzusehen..und so lange soll mein sohn da verschimmeln?? ich versteh das einfach nicht!!!

mvona]rxt


oh phoebe

da stecken wir gerade beide im gleichen mist......

mein ex hat seit 4 monaten keinen unterhalt gezahlt... ich renn und renn zum anwalt.... und telefonier und telefonier und gestern stellt sich raus... die unterlagen sind im richterzimmer liegengeblieben..... AH ! Mensch, das darf alles nicht wahr sein! Aber bitte, bleib dran, nerv weiter... ich glaub nur so bewegen die sich...

feste drückung an dich

M{aryW21x1


@phoebe,

ich habe mit meiner Freundin geredet, der es letztes Jahr um diese Zeit genau so erging wie dir momentan. Ihr Sohn wird heute 16 und war letztes Jahr um diese Zeit auch im Gefängnis. Sie wusste ja erst auch nicht, wo er genau ist und durfte auch erst zu ihm, als ihr Anwalt das durchgesetzt hatte. Und ihr Anwalt hat dann auch durchgesetzt, dass sie ihn am 23.12. nach Hause holen durfte, obwohl er noch 11 Monate abzusitzen gehabt hätte. Es war nicht rechtens, dass er mit 15 schon ein Jahr ohne Bewährung aufgebrummt bekommen hat, obwohl er zwar 121 Strafdelikte, aber noch nie Sozialstunden oder sowas hatte. Er wurde damals bei der Verhandlung gleich abgeführt, ohne, dass sie nochmal mt ihm hätte reden dürfen. Das war echt hart. Aber sie sagt auch, man muss wirklich ständig dranbleiben, man darf nicht locker lassen und man braucht wirklich einen guten Anwalt, der sich auch richtig einsetzt.

Ich drück dir die Daumen, dass alles klappt!!!

Viele Grüße, auch an alle anderen,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH