» »

Paroxat Absetzversuch; ich gehe durch die Hölle

T|rin


Ich kann mir vorstellen wie "müde" Du bist..

Hab jetzt zwei mal ne Einnahme vergessen und hab heut mit der Übelkeit kämpfen müssen und diesem Brett vorm Kopf - ein Schleier des Nichtsmehrwahrnehms....

Werd mich mal hinlegen ..

AqJolxie


Seroxat Suspension oder ???

Ich weiß auhc nicht. die einen sagen man soll die flüssige form wählen, die anderen raten ab... :-( Schwierige Sache...

A=Jolxie


:-( GlaxoSmithKline hat mich jetzt schon wieder

mit Briefen zugebombt, ich solle mich gegen die ärztliche Schweigepflicht aussprechen und sie wollen mit meinem Arzt sprechen.

Ich habe ihnen einen langen brief geschrieben, schicke ihn heute ab... :-) Entweder lassen sie mich danach in Ruhe oder es geht richtig los.

Soweit ich weiß läuft die Klage noch in den USA.

Mal gucken was die so entscheiden werden :-) Ich hoffe sie müssen richtig blechen...

Liebe gRüße an alle mItleidenen

BlananYe12x3


ABSETZEN

Hey schiebt auch keine Filme !

Merkt ihr denn nicht je mehr ich darüber nachdenkt umso mehr fragen kommen wieder auf!

Ich nehme paroxetin seid einem jahr wieder!

Damals hatte ich auch wieder einen Rückfall bekommen, weil ich es zu schnell abgesetz habe!

Ihr müsst es wirklich gaaaaan zzz langsam absetzten und ihr müsst 100 % dazu bereit sein!!!

Denn nur dann bekommt ihr nicht so schnell wieder einen Rückfall!

Glaub mir soviel Erfahrung wie ich in meinen jungen jahren gesammelt habe!

Über medis klapse krankheiten und und und!

Könnt ihr mich fast alles fragen :-)

osut!si"dxex


Paroxetin

Ich nehme seit etwa 4 Monaten Paroxetin und bin jetzt echt geschockt über diese "Meldung"! :-o

Die Nebenwirkungen sind bei mir auch aufgetreten, die in der Packungsbeilage beschrieben waren. Nach etwa 1-2 Wochen sind die aber abgeklungen. Mittlerweile nur noch häufig kopfweh. Als ich von 30 auf 40mg - wegen nicht-Helfens !!! >:( !!! - erhöht habe, war es krasser. Seitdem bin ich nur noch Müde, mir ist schwindlig und ich habe Kopfweh; und manchmal bleibe ich dann total lange auf.

Das mit dem Schwindel und Kopfweh hat mich nach 3 Wochen 40mg dazu bewegt wieder auf 30mg herunterzugehen. Ich habe mir gedach "wenn 40 auch nichts bringen, kann ich auch 30 nehmen"! :-/

Jetzt hoffe ich halt, dass zumindest die Symptome sich verringern bzw. weggehen.

Leider habe ich erst wieder nach Weihnachten Therapie, deshalb werde ich vermutl. er dann auf diese Meldung zu sprechen kommen. Ich könnte zwar anrufen - hätte ich vielleicht heute auf mal machen sollen, weils mir besch... geht - aber ich komm mir blöd vor bzw. trau mich nicht. Was weiß ich, wovor ich Angst hab. :-( Aber das ist ein anderes Thema.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH