» »

Cipralex aufgehört und Nebenwirkungen?

P)etrxaa


Hallo an euch alle! Habe 15 Monate lang Cipralex genommen wegen Erschöpfungsdepression. hat mir sehr geholfen, hatte die ganze Zeit über nur eine einzige Nebenwirkung: Sexuelle Lustlosigkeit. Am Anfang war das nebensächlich, doch nach ca. 6 Monaten begann es mich zu stören, dass ich mich auch vollkommen asexuell fühlte. Es wird nach Auskunft meiner Therapeutin auch weibliche Anorgasmie als häufige Nebenwirkung angegeben. Nun geht es mir sehr stabil und letzte Woche begann ich, die Dosis zu halbieren, nun habe ich (drei Wochen früher als mir geraten wurde) ganz aufgehört. Zur Zeit habe ich nur min. Nebenwirkungen, mir ist ab und zu schwindlig und meine Augen reagieren verzögert, im grossen und ganzen kann ich mich aber nicht beklagen, nehme an, das verzieht sich auch bald. Ich wünsche euch auch viel Erfolg beim Absetzen/ Weiterfahren, je nach dem, was gerade ansteht, liebe Grüsse Petraa :=o

Fme\rrext


Hallo,

ich habe 6 Jahre Cipralex genommen. Meine Dosierung lag bei 15mg täglich.

Mein Arzt sagte mir, dass das "ausschleichen" innerhalb von 2 Wochen reiche.

In der ersten Woche sollte ich auf 10 mg runter und in der zweiten Woche auf 5 mg.

Nach 3-4 Wochen ganz ohne Medikamente sollte das erledigt sein, meinte der Arzt.

Seit Mittwoch nehme ich keine Tabletten mehr und irgendwie fühle ich mich gar nicht wohl.

Ich bin den ganzen Tag breezig im Kopf, mir ist etwas übel und schwindelig, ausserdem habe ich merkwürdige Zuckungen und muss manchmal ganz plötzlich Weinen, ohne Grund, desweiteren zittern meine Hände sehr oft, wenn ich gucke fühlt es sich manchmal so an als hätte ich einen Schleier vor den Augen... :(v

Ich versuche ganz normal meinen Alltag zu gestalten, esse normal und durch meinen Hund bewege ich mich auch viel an der frischen Luft.

Wie lange muss ich das noch aushalten, wie sind eure Erfahrungen?

Alles Gute!

FuerrQet


achso hab ich ganz vergessen... seit dem absetzen bin ich ab und zu ziemlich aggressiv obwohl ich das gar nicht will :-(

r uzit77


Hallo

Habe heute vom Arzt cipralex 5mg bekommen. Hört sich schlimm an wegen nebenwirkungen leide an depressionen und schlafstörungen. Bin mir nicht sicher ob ich das Medikament nehmen soll weil will nicht mein ganzes leben antidepresiver nehmen und wenn man damit aufhören will scheinen starke nebenwirkungen zu entstehen. Weiß jemand wie das medikament mein "ich" verändert habe noch nie solche medikamente genommen

LG

Geri

W9i>ngo


Nachdem ich 3 Jahre lang 20mg Cipralex pro Tag eingenommen habe, habe ich mich vor einigen Wochen dazu entschlossen, das Medikament abzusetzen. Einerseits weil ich mir über längere Zeit gut und stabil gefühlt habe, andererseits weil ich endlich wieder mal ohne Medikamente leben wollte. Ich habe dann von 20mg auf 10mg pro Tag runtergestuft.. Dies ca. 2 Wochen so eingenommen, danach habe ich Cipralex komplett auf 0 abgesetzt. In den ersten Tagen ging es mir sehr gut, dann aber nach ca. 4-5 Tagen bekam ich sehr starke Schwindelgefühle. Ich machte aber trotzdem weiter und besorgte mir in der Apotheke Entschlackungstee um die ganzen Giftstoffe aus meinem Körper zu lösen. Nach etwa 1 Woche hörte dann der Schwindel auf und mir ging es wieder total super und ich fühlte mich gut.

Also ich kann Cipralex wirklich JEDEM empfehlen. Ich hatte nie irgendwelche Probleme oder Unverträglichkeiten und auch keine Gewichtszunahme. Also war wirklich top zufrieden mit dem Produkt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH