» »

Hochbegabung macht einsam?

pLivo.fxan88


Also ich finde Hochbegabung ist nicht am IQ Wert erkennbar.

Habe selbst einen sehr geringen und kenne auch viele die einen kleinen IQ Wert haben, aber dennoch richtige Profis in ihrem Fach sind und mit viel Ehrgeiz Massigzeit darin investieren und eine sehr gute Allgemeinbildung haben. Diese IQ Test sind doch nur übungssache 2-3 mal da mitgemacht und schon ist der IQ beim nächsten TEst höher. Gibt ja richtige Hefte (PM) die sich darauf spezialiseren as die Leude ihren IQ trainieren.

ich finde das Geldmacherei, vorallem wenn schon im Kindesalter ein Kinderpsychologe kommt und prophezeit ja das Kind ist hochbegabt so und so viel IQ.

Viel wichtiger ist das man sich für was intersessiert und mit Ehrgeiz immer dazulernen will und auch kommunikativ ist um sich mit anderen auszutauschen.

Hauptsache gute Konzentration und Innovation, dann zählt auch der IQ nicht.

Mfe.leCte


pivofan88

aber trotzdem werden hochbegabte ausgeschlossen oder schließen sich selber aus und das problem ist, dass sie sich nur wenige oder niemanden finden, von dem sie sich verstanden fühlen. hochbegabung gibt es auf vielen gebieten und es ist messbar. sicher ist es auch übungssache, aber jemand, der sich nichts merken kann, der wird seinen iq nicht erhöhen. außerdem gibts noch künstlerische hochbegabungen, herausragende maler, musiker, etc. das heißt ja nicht, dass andere nicht begabt sind, sie sind nur höher begabt als der durchschnitt. es ist nur zum wohle des kindes, wenn man frühzeitig herausfindet, ob es generell oder speziell eine hochbegabung hat, weil es, wenn es pech hat, sonst in der sonderschule endet, weil er nicht gefördert wird und ihm langweilig ist und er dadurch ungut auffällt.

d"erin(dasllichUtgeht


Stellt man sich die Gesamtmasse der Hochbegabten wie einen Berg vor, dann bilden die wahren Genies den relativ kleinen Anteil der Gipfelspitze.

Den Fuß des Berges und die weitaus größte Masse bilden die, welche einen Mangel oder Defekt irgendeiner Art haben und diesen durch Ehrgeiz, Fleiß und Verbissenheit ausgleichen, indem sie sich spezialisieren und somit irgendwann auf einem anderen Gebiet "zur Spitze" zählen.

Beispiele will ich mir sparen, man könnte sie mißverstehen. Nur eines: Schöne Menschen sind oft dumme Menschen. Der Mechanismus ist leicht zu durchschauen: Am Anfang sind alle dumm, aber die, welche man wegen ihrer körperlichen Attraktivität von Kindheit an hofiert, die bleiben es oft auch. Sie haben es nicht nötig, etwas zu entwickeln.

beieon


puh,

erstaunlich, dass man im licht derart viele klischees finden kann :-

- LotLtax-


Der...

war gut, bion :-D

:- jetzt weiß ich endlich, warum ich so BLÖD bin !!! 8-)

(nix für ungut - ihr lieben Hochbegabten - ich bin schon wieder weg. ;-) )

*:)

KPle:ixo


derindaslichtgeht

Sie haben es nicht nötig, etwas zu entwickeln..

Ja, wobei man nur etwas entwickeln kann, wenn auch eine Veranlagung da ist. Ich konnte mein mathematisches Talent bis zur Differenzialrechnung "entwickeln" und damit war es aus und vorbei. Integralrechnungen waren für mich böhmische Dörfer - ich hatte also die Gelegenheit, aber einfach nicht das Talent für mehr. Jemand der eine mathematische Hochbegabung hat, der wird diese Rechnungen und auch sicher nicht mit so viel pauken, wie ich, schon mit 10 oder 12 Jahren können, weil sie auch teilweise autodidakt sind und allein wenn ihnen schon die Möglichkeit und die Unterlagen dazu geboten werden, sie sich selber damit befassen.

-yLoEttxa-


ähm...kleio

:- bist du jetzt hochbegabt oder hübsch ???

-@L`ottxa-


hochbegabung macht einsam?

Also - wenn wir jetzt von derindaslichtgeht seiner;-) These ausgehen,

daß sich Hochbegabung und Schönheit

gegenseitig ausschließen,

dann ist es doch klar:

Hochbegabung macht einsam. :°(

(das war jetzt Logik !!! ) 8-)

KClexio


Lotta

ähm...kleio

bist du jetzt hochbegabt oder hübsch...

In Mathematik bin ich sicher nicht hochbegabt, sondern unterer Mittelwert ;-D ;-D ;-D und . ;-) und vom Aussehen einer Heidi Klum bin ich auch weit entfernt. ;-D ;-D Ich habe andere Talente ;-)

-^LotAta-


Heidi Klum

Wer will schon wie Heidi Klum aussehen... %-|

Hm - da hast du wohl nochmal Glück gehabt. ;-D

Bin mal gespannt,

was Theorie zu meiner Logik sagt... 8-)

Kfleixo


Lotta

Wer will schon wie Heidi Klum aussehen...

Hm - da hast du wohl nochmal Glück gehabt...

Ich würde es auch nicht wollen, wie jemand anderer auszusehen und Heidi Klum ist sicher nicht das Schönheitsideal aller, aber sie entspricht dem allgeminen Schönheitsideal, genauso wie IQ, EQ eine allgemeine Definitionen habe und als Richtlinie genommen werden und keineswegs wertend gemeint sind.

SwevgWi


Im übrigen, nur weil hier mal die verbindung von i1 mit allgemeinwissen aufkam........beides hat nichts miteinander zu tun......der iq misst lediglich im übertragenen sinne die empfänglichkeit und die aufmerksamkeit und auffassungsgabe gegenüber bestimmten bereichen.....

--Lottax-


Hier - könnt ihr euch testen :-)

[[http://de.tickle.com/test/iq/intro.html]]

Allgemeinwissen find ich wichtiger als IQ - vor allem,

wenn man sich bei "Wer wird Millionär" anmelden möchte... :-D

K/leio


Sevgi

Im übrigen, nur weil hier mal die verbindung von i1 mit allgemeinwissen aufkam... beides hat nichts miteinander zu tun... der iq misst lediglich im übertragenen sinne die empfänglichkeit und die aufmerksamkeit und auffassungsgabe gegenüber bestimmten bereichen......

Ja, ein gutes Allgemeinwissen haben viele und sind gleichzeitig nicht hochbegabt.

Tjodaxy


@Melete & @Hoch-EQ-med1'er

Ja, ein UNI-Studium läßt nicht unbedingt auf eine HB schließen;

allerdings ist dort die Wahrscheinlichkeit größer, daß mensch andere HB trifft, Rückhalt bekommt und sich selbst zu akzeptieren lernt.

dort werden viele Möglichkeiten geboten zur Testung kognitiver und sozialer Fähigkeiten geboten - vom klassischen IQ, über die operative Intelligenz, bis hin zu sog. soft skills (~EQ); oder aber auch Tests zur Selbstwirksamkeit, etc.

Ich lag bei solchen Tests stets im obersten "Bereich".

Wenn ich den Faden lese so fällt mir auf, daß "normale" Menschen stets den sogenannten EQ betonen. Allerdings hat hier noch niemand dieser hoch emotional, respektive empatisch intelligenten Menschen Anteil an meinem Schicksal geäußert.

Ich finde nur negative Äußerungen.

Dies erinnert mich an den sogenannten "Muhammed-Ali-Effekt". "Was das ist?" ... nun lest selbst, und steigert euer Allgemeinwissen:

[[http://www.soton.ac.uk/~crsi/Being_more.pdf]]

Traurig, aber nicht länger einsam

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH