» »

Symptome der Schizophrenie

Jgugendrlich#er1x5J


aber meine mutter meint ich soll mich nicht verrückt machen und sie meint mit mir sei alles normal.sie hat ja die schizophrenie ihrer Mutter erlebt und meint dass das bei ihr ganz andere gewesen wäre.

mein vater meint auch dass alles ok sei.er meint ich soll mich nicht zuviel damit befassen, da es ganz schlecht wäre wenn man immer mehr informationen zu einer krakheit hat.er meint dass man so die symptome selber entwickeln kann.

einer aus diesem forum hat ja auch geschrieben, dass die folgen nur aus angst simluliert werden.

meine schwester meint auch dass alles ok sei.

bei dem Test kam raus dass ich kein erhöhtes Risiko habe.

JVugendnlicherx15J


und mein vater hat gemeint, dass ein guter Freund der Arzt geworden ist, bei vielen Krankheiten dachte er hätte sie, weil er so viele symptome kannte.

kmamik}az.e


na also!!

Dann ist ja alles in Ordnung.

Nochmal zum Cannabis an sich: Leider hat sich in den letzten Jahren einiges getan: Bis vor 2 Jahren war der THC- Gehalt vile geringer als im heutigen Gras - mithilfe von Genmanipulationen haben sie de THC- Ghealt undgfähr verzehfacht (!). Deshalb häufen sich zur zeit auch die Warnungen, weil bei dem starken zeug im Prinzip ein joint reicht, um in Gehirn belibenden Schäden zu verursachen.

Ich arbeite am Landgericht und weiß wovon ich rede! Wir habe viele Betäubungsmittelfälle, bei denen eigentlich immer ein Sachverständigengutachten bezüglich des geistigen Zustandes des Angeklagten angefertigt wird. Ich kann Dir sagen, die haben haarsträubende Phantasien! Bsp: "Meine Mutter hat sich in mein gehirn eingespeist und kontrolliert meine Gedanken..." Also, Finger weg von den Zeug!

k$am?ikxaze


sorry wegen der vielen Tippfehler...

ich übe zur zeit schneller zu schreiben, aber irgendwie klappt das noch nicht so doll...

J"ugeCnd3licDher15xJ


Re

@Kamikaze:

Wenn sogar Sachverständigengutachten bezüglich des geistigen Zustandes des Angeklagten angefertigt werden, dann glaub ich auch das Cannabis nicht so ungefährlich ist wie immer noch Leute meinen.

Man muss immer erst auf die Schnauze fallen, bevor man etwas selbst glaubt.Das mit den höheren Thc Gehalten wie früher ist auch unberuhigend, besonders für viele Jugendliche die es übertreiben.

Ach Tippfehler mach ich auch manchmal, aber übung macht den Meister. :-)

RbockadMadxl


löööööl

ne mein junge, von 10 joints wirste sicher noch net schizo! vielelicht biste ein hypochonder, aber sonst, neeee :-)

JSu:gend\lich~erx15J


@ RockaMadl

Trotzdem würde ich die Gefahren vom Kiffen nicht unterschätzen.

Schau dir blos mal auf der Internetseite [[http://www.cannabis-archiv.de]] die Gefahren an und les dir Erfahrungen durch die ehemalige Kiffer beschreiben.

ROockaCMadxl


neee kinchn, i brauch mir des net anzugucken...weiss selber bestenz bescheid! trotzdem kriegste von 10 jointz noch keine paranoia! soooo,keeep cool!

J*ugecndliich,er15hJ


@ RockaMadl

Ja zum Glück hab ich keine Paranoia.Hat jemand von euch schon mal den Film "Das weiße Rauschen" gesehen.

In dem Film ist ja der Hauptdarsteller (Daniel Brühl) durch Drogenpilze

schizophren geworden.

Boah muss Schizophrenie schlimm sein!

S2nickvS


Ich kenne jemanden der

Schizophrenie hat. Und ich kann Dir bestätigen es ist schlimm. Und selbst in den Phasen zwischen den Schizo-Schüben -wo er völlig normal scheint/ ist- , wird er kaum ernst genommen. Und alle sind immer ganz vorsichtig in seiner Gegenwart, was er auch spürt...

Wenn diese Krankheit gerade akut ist (Schizophrener Schub), dann ist das für ihn und sein Umfeld wirklich extrem schrecklich, es kann praktisch ALLES passieren. Aber da möchte ich garnicht näher drauf eingehen. Was ich eigentlich sagen wollte ist, dass er früher starker Kiffer war (was natürlich auch langsam anfing) (ca.2,5 Jahre lang von seinem 16ten Lebensjahr an). Die Ärzte sagen sie wissen nicht, ob es damit zu tun hat. Er selber aber meint es hat ausschließlich mit seinem gekiffe zu tun, er ist davon überzeugt, wenn er nicht gekifft hätte, wäre er nicht krank geworden. Er ist heute 33 Jahre alt und schon über 12 Jahre krank.

SlnicvkS


Jugendlicher15J

Ich kenne den Film "Das weiße Rauschen". Ziemlich beeindruckend.

J3uGgendli_cher1J5J


@Snicks

Sehe das genauso, Schizophrenie ist wirklich ne schlimme Sache.

Könntest du mal schreiben wie sich das bei deinem Freund geäußert hat, dass er krank ist?Welche Symptome traten bei Einbruch der Krankheit ein?

j$eanyx5


depressionen ´Hilfe bitte!!!! dringend

Hallo,

ich bin seit 3 montane mit meinen Freund zusammen war auch super glücklich mit ihm.aber seit einer woche glaube ich ihn nicht mehr zu lieben.Ich will ihn aber lieben weil er mir so wichtig ist.das macht mich so kaputt.ich könnte denn ganzen tag nur heulen.ich leide unter depressionen seit 1 jahr, aber so schlimm war es noch nie.bitte hilft mir ich will ihn lieben wirklich!!!!!!!!!!!!!

Sgnic4kxS


Jugentlicher15J

Wieso soll ich das schildern ? Hast Du Angst es könnte schon "zuspät für Dich sein" und bei Dir bricht jetzt die Schizophrenie los ?

Falls Du Angst hast davor, möchte ich, dass Du Dich mal fragst, was Dir diese Angst eigentlich bringt.

Wozu ist Angst gut ?

Angst kann tatsächlich etwas "Gutes" Nützliches sein, nämlich wenn sie Dich davor bewahrt etwas Leichtsinniges und Gefährliches zu tun.

Z.B.: Wenn Du ein ein Donnergrollen hörst und der Boden unter Dir bebt, bekommst Du Angst davor die Decke könnte einstürzen und Dich erschlagen... also rennst Du ins Freie und Deine Angst hat Dir evtl. das Leben gerettet.

Oder Du kiffst einen und bekommst Angst ......

Verstehst Du was ich Dir sagen möchte ?

Aber Angst kann natürlich auch unnütz sein und Dir das Leben versauen und zur Hölle machen. (Wenn sie sich verselbstständigt.)

Darum möchte ich Dir einfach raten auf Dein natürliches Warnsystem zu hören. Hab zu recht Angst vorm Kiffen, aber hab keine Angst jetzt Schizophrenie zu haben/ bekommen. Denn was nützt Dir die Angst? Frag Dich das öfter mal.

Falls Du noch weitere Fragen hast frag ruhig.

Und falls Du noch wissen möchtest, was die ersten Symtome bei meinem Freund waren, besteh halt drauf ;-)

JRuge?ndlic6her15xJ


@Snicks

Ok stimmt ich war mir nur noch nicht so sicher, aber hast Recht das bringt mich auch nicht weiter wenn ich mir deswegen ständig in die Hosen scheiß.Ja also schließ jetzt mal mit dem Thema Schizophrenie ab und denk nicht mehr drüber nach ob ich es haben könnte.

Werde die Angst jetzt einfach mal ablegen, das nervt mich sowieso schon die ganze Zeit! :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH