» »

Waschzwang - was ist das?

t?heZorHi_e hat die Diskussion gestartet


konnte mit der suchfunktion nichts finden.

weiss jemand bescheid?

besorgt,

Antworten
Mrysdtiquqe-Lysixa


Waschzwang ist eine sehr tief sitzende Krankheit.

Es gibt viele verschiedene Arten von Waschzwang. Bei nicht so ausgeprägter Form waschen sich die betroffenen fast nach jeder Berührung mit einem Menschen oder einem Gegenstand die Hände.

Es ist sehr schwer alle Formen hier aufzuschreiben.

Aber es kann soweit gehen, das man von morgends bis abend nur noch damit beschäftigt ist möglichst alles sauber und Bakterienfrei zu bekommen. Es gibt Menschen die waschen sogar alles ab was sie eingekauft haben, inclusive Chipstüten und sonstiges.

Wenn du vermutest einen Waschzwang zu haben beschreibe doch mal bitte warum du das glaubst und was du tust.

tWhexorie


danke, ml

ich habe gestern erfahren, dass ein bekannter von mir unter "waschzwang" leiden soll. er nervt damit seine ganze wg, besonders, weil er stundenlang das bad blockiert und sehr viel wasser verbraucht.

mittlerweile steht er nachts auf, um seine waschrituale unentdeckt abhalten zu können, wurde aber schon mehrfach "erwischt".

er fasst wohl alles nur mit spitzen fingern an, ist ein eigenbrötler und auch einzelgänger.

händewaschen dauert bei ihm 20 bis 30 minuten lang. sehr viel seiner freizeit soll angeblich mit diesen waschungen draufgehen.

warum tut er das?

fragend,

M}ysmtiqu5e-L#ysia


Schwer zu sagen,

wie gesagt, Waschzwang hat viele Stadien und unterschiedliche Auslöser. Vielleicht denkt er, er würde krank werden wenn er sich nicht wäscht, oder aber er hat angst vor den unsichtbaren Bakterien.

Hört sich zwar blöd an, aber wenn dein Bekannter nur sich immer die Hände wäscht ist es noch nicht ganz so schlimm. Allerdings würde ich vorschlagen, er sollte dringend mal zum Arzt gehen oder eine Therapie machen. Wenn schon viel seiner Freizeit drauf geht wird es bald für ihn keine schönen Dinge im Leben geben, weil er nichts mehr mitbekommt.

Warumer das genau tut, kann ich dir nicht sagen, vielleicht weiß er es nicht einmal selber sondern verspürt nur einfach den unwiderstehlichen Zwang sich zu waschen. Sowas kann ganz schön verzweigt sein.

K9atUzenxgold


Kenne jemanden

mit ausgeprägtem Waschzwang, bzw der Angst sich zu infizieren. Dieser Mensch braucht, wenn er das Haus verlassen muss, sage und schreibe acht Stunden Vorbereitungszeit, bis er sich vor den keimigen Unbilden des Lebens geschützt hat...

Alleine das Händewaschen muss dreimal hintereinander, mit Ablegen der Seife zwischendurch und drei mal drei Waschbewegungen der Hände vollführt werden - und zwar richtig :-

Hat er das Gefühl es nicht richtig :- gemacht zu haben, geht der Ritus von vorne los.

lSuna2tic


ich hatte / habe einen ...

Händewaschzwang. Wie schon von Vorrednern gesagt, es gibt viele Arten davon und die Ursachen sind oft sehr tiefgreifend. Ich war damals noch jung (fing an als ich so ca 12 war), habe das ganze jetzt allerdings RELATIV gut im Griff. So etwas ist schwer in den Griff zu bekommen, ich selbst war 1.5 Jahre in Behandlung und musste dann abbrechen da ich umzog (zu dem Zeitpunkt gings mir allerdings schon relativ gut). Wenn du mehr darüber wissen willst oder fragen hast, kannst du mir ja mal ne PN zukommen lassen, is mir jetzt schon zu spät mich hier noch groß auszulassen *:)

Grüße

luna

tiheOorxie


oh je!

kitten, wenn er so eine lange zeit braucht, um sich auf den kontakt mit der aussenwelt vorzubereiten, dann gerät er ja vermutlich immer mehr in die isolation.

mein bekannter ist in gesellschaft ein angenehmer, ruhiger mensch, der etwas kindliches hat. er wirkt ein wenig seltsam, aber nicht völlig irre. ich hatte keine ahnung von diesen waschattacken.

die haut muss doch auch leiden, wenn sie ständig in lauge hängt, oder nicht? und das gerubbel..

leidet er denn? spricht er darüber?

lunatic, ich schreibe dir ne pn.

um eine sorge reicher,

MYystiDqeue4-Lysixa


Natürlich leidet die Haut unter zu häufigem Waschen. Es gibt sogar Leute die sich ihre Hände blutig waschen um sicher zu sein, das wirklich kein Schmutz und kein Keim mehr auf ihr vorhanden ist.

Soetwas ist wirklich nicht ganz ohne.

tzheoxrie


ekeln sie sich vor anderen oder vor sich selbst?

ist waschzwang ein soziophobie?

verwirrt,

Mhysti que-ILysxia


ich denke das sich diese Leute mehr vor sich selbst und den Bakterien oder dem Schmutz der anderen eckeln. Viele leben wie ganz normale Leute, wie gesagt man muss es nicht bemerken.

Menschen mit einem Waschzwang haben, so glaube ich, angst von Viren und anderem befallen zu werden und dadurch zu sterben.

l[unkatic


@ all

Ihr verwechselt da was! Nach außen hin sieht das so aus als hätten die Leute ein Problem mit Sauberkeit / Hygiene. Aber das ist nur die vordergründig sichtbare Form, wie sich etwas ausdrückt, was diese Person (innerlich) nicht verarbeitet hat oder kann. Bei mir war der Grund für den Waschzwang ein ganz anderer und hatte mit Sauberkeit eigentlich gar nichts zu, nur um das ganze zu kompensieren hat es sich in eine Zwangsneurose entwickelt. In dem Falle als Waschzwang. Es hätte auch ein Kontrollzwang oder sonstiges sein können, da kommt es dann auf das jeweilige Individuum an, worauf es da am empfindlichsten "reagiert".

Mfg

Luna

l*unatxic


Im übrigen.. ich hatte mir damals die obersten zwei der drei vorhandenen Hautschichten kaputt gewaschen. An manchen Stellen fing die Haut an schwarz zu werden, es sah (aus heutiger Sicht) echt widerlich aus. Aber zu dem Zeitpunkt ziemlich egal, es hat - mir zumindest - nicht mehr weh getan, ich hab da fast gar nichts mehr gespürt.

Zum Glück waren es nur Hände, auf den ganzen Körper ist es nur teilweise übergegriffen.

Kqatzetngoxld


theorie

viel mehr weiß ich über den Bekannten und über Zwangsneurosen im Allgemeinen nicht, außer dass jener Bekannte unter seiner Isolation sehr leidet. Aber ein Kontakt mit Krankheitskeimen ist ihm wohl das größere Übel.

Ycos<eff


theorie

am Rande bemerkt: in Deiner Umgebung häufen sich die mnerkwürdigen Bekanntschaften - Leute, die Füßen den Vorzug geben, Fett- und anderweitig Süchtige, Leute mit Waschzwang und und und

:-/

t)hneorZie


"merkwürdige" bekanntschaften?

yosel,.... fallen diese kleinen schrullen nicht in den menschlichen normbereich?

siehst du mich von monsterwesen umzingelt, yosel?

was den waschzwang angeht: mein bekannter hat zwar rauhe hände, aber keine blutig aufgeschubberte haut. seine wg drängt ihn sich behandeln zu lassen und leidet unter der badblockierung und den wasserkosten.

er selber leidet offenbar nicht, sondern sucht einfach nur auswege...verlagert die waschorgie auf die nacht.

lunatic, ab wann kam bei dir der punkt, wo es kippte, wo du davon loskommen wolltest?

interessiert,

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH