» »

Benommenheit, Schwindel: Generalisierte Angststörung?

ljaGrexy


hallo ihr lieben!*:)

bin ja ganz verwirrt, dass es menschen gibt die die gleichen beschwerden haben wie ich.

war vor 3 jahren(ich weiß is schon lange her) deswegen beim arzt.

der hat mir gesagt ich würde an "neurasthenie" leiden.

aber da ich ja nicht nur antriebslos bin, sondern diese schwindel- und vor allem benommenheitsgefühle kenne kanns das doch nich sein.

ich traue mich nich richtig, wg so etwas zum arzt zu gehen. es is doch irgendwie schon sehr persönlich und ein wenig schäm ich mich auch.

schließlich bin ich grade 18 geworden und müsste glücklich durchs leben hüpfen.

zusätzlich befindet sich mein freund(wir sind seit 2 jahren zusammen) gerade in einer psychatrie um einen alkoholentzug zu machen und ich will ihn nicht mit solchen lappalien belasten.. :-(

glaubt ihr es is gut zum arzt zu gehen?

hab angst, dass es mir eh nichts bringt.

liebe grüße

N)erv7enbü/ndel01


Hallo Cosma

ich verstehe deine Frage nicht ganz meinst du ob du die Generalisiert Angsstörung mit Medikamenten bezw. Antidepressiva heilen kannst??

Falls ja es gibt Psychiater die raten einem an ein leichtes AD einzunehmen dies aber über längere Zeit....

gleichzeitig aber umbedingt eine Gesprächstherapie spezifisch für die Angsstörung.

Ich kenne einige Leute die mit einem AD den Benommenheitsschwindel losgeworden sind aber dann nach absetzen der Medis diesen wieder bekommen haben.

Ich denke man muss die Angsstörung verstehen und damit umzugehen.... mir hat die Gesprächstherapie geholfen ich selbst werde keine Medis einnehmen die die Symtome unterdrücken...

ich möchte der Sache auf den Grund gehen

und diesen Benommenheitsschwindel für immer loswerden

auf Seite 1 oder 2 von diesem Thema habe ich erklärt wie ich versuche damit umzugehen...

Heute hatte ich ein super Tag weitgehend Symtomfrei...ich habe den Schwindel einfach vergessen..ich musste soviele andere Sachen erledigen das der Gedanke an den Schwindel gar nicht erst aufgekommen ist. Dies hat mir einen guten fast Beschwerdefreien Tag gegeben.

Übrigens danke für dein Typ zum EBV

Bei mir wurde gleich als erstes ein Diferenziertes Blutbild gemacht alles in bester Ordnung ich denke bei allen hier bevor sie ein MRT oder sonstige Untersuchungen machen wird ein genaues Blutbild gemacht

und dies sicher nicht nur einmal

bei mir wurde dies 3 - 4 Mal kontrolliert in den letzten 9 Wochen

Anbei eine kleine Anmerkung zwecks der Diagnose EBV aus Wikipendia

Das Pfeiffersche Drüsenfieber wird häufig nicht diagnostiziert. Bei extremer Müdigkeit und Schwächegefühl ist deshalb immer auch an eine kürzliche Epstein-Barr-Infektion zu denken. Eine eindeutige Diagnose erfolgt durch den Nachweis von Epstein-Barr-Virus-Antikörpern und häufig auch einer auffälligen Erhöhung der Leukozytenzahl (Leukozytose) zwischen 10.000 und 25.000 pro mm³ mit 60 bis 80 % lymphoiden (mononukleären) Zellen, davon ein Teil atypische Lymphozyten. Die Leberwerte sind in vielen Fällen erhöht.

Cosma hast du diese Symtome den immer noch?

Liebe Grüsse

Cornelia

NrervenBbündFeml01


Hallo Larey

Ja hier gibt es einige die dieses Problem haben

es kann jeden treffen.in jedem alter

Bei Dir tönt das ganze nach einer Generalisierten Angsstörung mit einhergehender Depression

am besten wendest du dich nochmals an deinen Arzt. falls er dich aber nicht ernst nimmt

dann suche bitte ein Psychiater oder einen Psychologen auf

Bitte habe keine Angst es geht hier um deine Gesundheit such umbedingt einen Arzt wie du in den vorangegangen Tread's sicher lesen konntest muss man sowiso einiges auf normaler Medizinebene

überprüfen damit man alles körperliche ausschliessen kann

Du kannst den Schwindel loswerden und auch wieder mit Freude durchs Leben gehen

aber es erfodert Zeit und Gedud

Liebe Grüsse

Cornelia

lwarexy


hallo cornelia. danke für deine antwort.

dann geh ich gleich morgen hin, bin immer n bisschen schüchtern was sowas angeht |-o

viel glück

lara

cgosmax86


@ nervenbündel

ja ich schlage mich immer noch mit den symtomen herum.. das svhlimste ist wie gesagt die perm. benommenheit.. es ist schrecklich wenn man nur als hülle anwesend ist.. naja und dann noch die extremen gliederschmerzen und und und....

ja bei mir wurden im liquor zu hohe antikörper gefunden .. meine lagen bei +30 Ve norm ist unter 9Ve!!

und im blut wurde es als positiv gedeutet.. virus ist aber nicht mehr aktiv..hoffe ich zumind.. und laut arztbericht ist es so.. nur meine lymphknoten sind schon wieder überall angeschwollen.. es ist echt ein horror.. :-(

naja mach zur zeit ne eigenbluttherapie.. kann auch ne erstverschlimmerung sein.. da es heute wieder besonders schlimm ist..

leide auch seit jahren (nach zu viele antiniotika einnahmen ) an magenschmerzen..wurde immer nix weiteres als ne gastritis gefunden.. da wurde ich natürlich gleich zum psychologen geschickt..dort bin ich jetzt seit 3 jahren.. geh immer mal hin.. aber die therapeutin hat bei mir keine psychi. störung gefunden.. trotzdem ist es gut, zu wissen das man eine therap. sicher hat,falls doch mal psych. probleme auftreten..

heutzutage muss amn ja fast ein jahr auf einen platz warten... ist schon heftig..

naja sie hat mir versucht bissl zu helfen.. meine laune ist durch die erkrankung natürlich auch im keller.. ausbildung verloren etc. aber sie meinte ich bin von der psyche her so stark, ich schaff das...

schön so was zu hören ;-)

alles liebe für euch.. ihr schafft das!!

seit froh das es nicht körperl. ist.. ,sagt euch das immer wieder :-)

Krankheit lässt den Wert der

Gesundheit erkennen. Das Böse den

Wert des Guten. Hunger die Sättigung,

Ermüdung den Wert der Ruhe.

N7ervenbü]ndel0x1


Hallo Cosma

Heute war die Benommenheit auch bei mir stärker...ich hoffe es geht Dir inzwischen wieder ein bisschen besser so eine Erstverschlimmerung macht es einem auch nicht einfacher ...das deine Laune im Keller ist kann ich absolut nachvollziehen, an solchen Tagen empfinde ich es auch als hoffnungslos....

da das ganze ja bei dir anscheinend Körperlich ist, gibt es den bei dir kein Medikament das dir helfen könnte

mmm noch eine kleine Anmerkung zu deinem Psychologen ist sie /er auch Psychiater ? Kann er/ sie ganz klar eine Depression erkennen? Vielfach gibt es bei solchen Symtomen eine Sekundäre Depression hat sich auch bei mir nach 5 - 6 Wochen eingeschlichen...

Toll das du so eine starke Psyche hast ...aber auch bei den stärksten Menschen kann sich eine Depression einschleichen...zumal das EBV auch den Serotoninhaushalt durcheinander bringen kann

Danke für deine Lieben Worte das können wir alle brauchen

Cosma hast du es schon mal mit Neuraltherapie probiert? Mir hilft das ganze sehr mach dich mal im Internet über Neuraltherapie schlau..

Liebe Grüsse

Cornelia *:)

NGerve~nbBündCel01


Hallo Larney / Lara

ich hoffe du hast gleich einen Termin bekommen heute beim Arzt?

halt uns doch bitte auf dem laufenden...und gell du brauchst nicht schüchtern zu sein ;-)

hier sitzen alle im gleichen Boot.

Jeder hat hier seine Bürden zu tragen

aber du bist noch sehr jung und daher bleib dran du hast das Recht auf ein gutes Leben

Liebe Grüsse

Cornelia

N{@Jd)inxe


Hallo zusammen,

war am Freitag beim Neurologen. Der hat mir Fluoxetin 20 mg verschrieben und ich soll eine Psychotherapie machen. Er meinte ich würde durch mein selbstbewusstes Auftreten meine Depression und Angst überspielen. Naja, ich weiß nicht was ich davon halten soll Ich weiß nur, dass ich Angst habe, dass mir bei so einer Therapie irgendwas eingeredet wird, was ich nicht habe.

Kann mir jemand sagen, wie so eine Therapie von statten geht?

Liebe Grüße

NyervenCbxündexl01


Hallo Nadine

Neurologe ist vielleicht nicht ganz der Richtige such dir einen Arzt der sich mit Generalisierte Angststörung auskennt, Psychologe oder Psychiater am besten beides in einem.

Hier in der Schweiz gibt es eine Seite über GA im Netz mit einer Hotline Nr. die geben einem auch gleich die geeigneten Äerzte an und da wirst du beraten und kannst Fragen stellen

ich denke in Deutschland gibt es sicher auch so was, such dir da was im Netz raus

Bei mir wollten sie Efexor 37.5 geben niedrigste Dosis...ich hatte aber ganz schlimme Nebenwirkungen und habe die Dinger gleich in den Müll geschmissen.

Also wieso die einem ein Antidepressiva geben...das ist nicht weil du Depressiv bist sondern weil dein Vegetatives Nervensystem eine Fehlstöhrung abgespeichert hat sprich der Schwindel bezw. die Benommenheit

manchmal auch Kribbeln in den Gliedmassen oder Uebelkeit oder halt auch nur die Benommenheit.

Diese Fehlstöhrung muss gelöscht werden, da wir aber unbewusst immer wieder an diesen Zustand denken kommt der auch immer wieder hoch..

mit dem AD ist es so stell dir vor ein Kind schreit vor der offenen Tür das nervt dich und du denkst die ganze Zeit dran..ist die Tür aber zu hörst du das ganze nur noch von sehr weit weg und dann denkst du auch nicht dran...Also das AD kann dir helfen die ganzen Symtome zu löschen den das passiert nur wenn du wirklich nicht daran denkst wenn du die Symtome vergisst...und das ist echt schwer daher versuchen es einige mit AD

ich versuche es ohne..

Seit ich weiss das es wirklich nichts körperliches ist geh ich das ganze viel ruhiger an und ich versuche mich abzulenken.

Die Entscheidung ob AD oder nicht liegt ganz bei dir

wichtig ist aber das du so oder so mit einem geeignet Arzt gleichzeitig eine Therapie machst

Liebe Grüsse

Cornelia

N{@d,inxe


Hallo Cornelia,

mein Neurologe ist auch gleichzeitig Psychologe. Allerdings hat er mich an eine Psychologin verwiesen, bei der ich mir am Montag gleich einen Termin machen werde. Wären da nicht die Wartezeiten von mindestens einem halben Jahr. Nehme jetzt seit genau einer Woche die AD und seit gestern geht es mir wieder schlechter. Leichter Schwindel und Benommenheit. Versuche mich so gut es geht davon abzulenken und meinen Alltag so weiterzuleben wie ich es immer mache. Vielleicht geht es mir ja besser, wenn die AD nach zwei bis drei Wochen anfangen ihre Wirkung zu zeigen. Ich habe mir vorgenommen, das ganze jetzt mal zwei Monate auszuprobieren mit den AD und wenn keine Besserung eintritt, sie wieder abzusetzen.

Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende an alle !

c`osm$a8x6


@ nervenbündel..-

ja also die gute ist verhaltenstherapeutin.. bzw. psychotherapeutin.. war aber auch schon bei einem psychater..der schüttelte nur mit dem kopf und sagte ich soll emich mit eminem problemen zum neurologen machen. der übrigens auch psychother ist.. keiner konnte ne psych. störung fest stellen.

aber trotzdem bin ich mir sicher, das meine psyche an der ganzen ebv sch*** gelitten hat..gerade die anfangszeit , wo man nicht wusste was man hat, hat man sich extrem fertig gemacht. vllt hat sie da doch bissl gelitten ???

meine verhaltensth. meinte mal, wenn man sich zu sehr auf die benommenheit konzentriert(was ja nicht schwer ist :-/) wird diese auch schlimmer. würde sogar saagen, das es der fall ist. die meinte aber das sei vollkommen normal und hat nix zu bedeuten, das es an der psyche liegt..

mittlerweile hab ich wieder so ein keines tief..überlege schon ob ich mir johanniskraut besorge.. um meien stimmung bissl aufzuhellen bzw. nicht zu sehr an diese benommenheit zu denken..

meint ihr johanniskraut bringt was..möchte ungern auf diese chem. AD zurück greifen..vorallem wird mir das kein arzt verschreiben, da es ja körperlichen ursprung ist.

*:)

NxervenhbünOdelL01


Hallo Cosma

Entschuldige das ich dir nicht eher geantwortet habe aber irgendwie habe ich gar nicht mitgekriegt das du geschrieben hast

ich hoffe es geht wir wieder ein bisschen besser

Bei mir war es am WK ganz Arg ich habe am Sonntag 3 Stunden Rotz und Wasser geheult...und der Schwindel war auch sehr stark

Ob johanniskraut was bringt das kann ich Dir nicht sagen aber Probieren geht über studieren

Cosma wie alt bist du? Ich frage nur ob es nicht vielleicht die Wechseljahre sein könnten

Gestern habe ich noch erfahren das Johanniskraut den Efekt der Pille runtersetzen kann,

also falls du die Pille nimmst aufpassen...

Ich habe hier im Forum unter Wechseljahre einiges Gefunden was auf mich zutrifft..

ich selbst bin 43 und daher könnte es bei mir schon möglich sein

wärend der Wechseljahren können ja Depressionen auftreten und da der

Benommenheitsschwindel auch zu den Symtomen einer Angst Störung oder Depression zutrifft könnte das gut sein.

Wenn ich du wäre würde ich mir im Internet einen Psychiater raussuchen der auf Angsstörungen spezialisiert ist, der kann Dir vielleicht weiterhelfen..

LG

Cornelia *:)

cKosmta8x6


:°( @nervenbündel..

glaub hatt emich nicht richtig ausgedrückt.. habe keine anghststörung etc. bei mir ist das ein neurologisches problem, dank des ebv virus..

also in den wechseljahren bin ich mit meinen 22 jahren glaub noch nicht ;-)

aber das kann ebi dir durchaus der grund sein...

ja johanniskraut beeinträchtigt die wirkung der pille, außerdem gibt es als nebenwirkung benommenheit..*lol*..genau das brauch i ja :-D

wedre das nicht nehmen.stimmung geht wieder.. wechselt bei mir immer ganz schön.. die ausheilung des ebv virus dauert manchmal schon bis zu einem jahr.. hab jetzt 6 moante rum.. hoffe ja das die nächsten monate ein wunder passiert :-D

lg

cuoxsmax86


ach herje..hab mich ganz schön vertippt.. sorry.. :-) :-x

CPERI8x3


Hallo an alle,

ich habe schon seit drei Jahren Benommneheitsschwindel, Schwäche gefühl, Nackenverspannungen, Schulterschmerzen, Steife Kopfhaltung, Kieferschmerzen, Kopfschmerzen usw...

Vor vier Jahren hat alles angefangen.Anfangs hat es mit einer steifen haltung angefangen (das hatte keine großen auswirkungen).Dann hatte ich ein Trauma was mein Immunsystem total geschwächt hatte.Ich war ständig Krank. Sooo und jetzt fing es an mit dem Schwindel im Sommer 2005, ein Monat lang habe ich damit gelebt ohne irgend jemanden davon zu berichten..Eines tages habe ich es nicht mehr ausgehalten und bin weinend zu mir nach Hause, meine Mama meinte wir gehen sofort zum Internisten, alles war Ok. Der Internist meinte das ist eine deutung auf HWS. Ich war teilweise beruhigt weil ich ja vom schlimmsten aus gegangen bin. Oh und plötzlich war es für paar Wochen weg aber da war es wieder. Jetzt fing der leidensweg an ich bin von Árzt zu Arzt.Mein Hausarzt schickte mich zum Neurologen, alles war die Physche, Beruhiguns tabletten monate lang genommen, aber nix half.Ich dachte ich habe einen Tumor.Ich habe dadurch meinen Job verloren.Danach wurde es immer schlimmer,ich habe teilweise 15 std am tag geschlafen.Dann sagte wieder einmal meine Mama das wir eine zweite Meinung vom Neurologen ein holen, der schickte mich zum Radiologen für ein MRT für die HWS..

Ich hatte eine vorgewölbte Bandscheibe und eine deutliche verengung auf der rechten seite des nervensystems. Hmm anstatt das ich wieder zum Neurologen gegangen bin wie es der Radiologe empfholen hat, bin ich nach Hause und habe mir gedacht ach was das kann doch nicht davon kommen..

Der schwindel kam und ging aber bei jedem male wurde es etwas schlimmer.Sommer 2006 habe ich dann meine Beziehung beendet.Keine lebensfreude mehr gehabt. Dank eines bekannten habe ich dann einen neuen Job gefunden in dem ich jetzt seit 2 Jahren arbeite aber der Schwindel ist immer noch da.Es gibt tage da kann ich weder sitzen,noch stehen noch liegen.Im Mai diesen Jahres bin ich dann ins Krankenhaus gegangen weil es so schlimm war.CT vom Schädel alles ok. Aber wieder die ansage HWS abklären lassen.

Ein guter Kunde von unserem Unternehmen ist Profesor im Bereich HWS in einer Klinik.

Ich habe mich sehr viel informiert über HWS leiden,natürlich leidet irgendwann die Psyche darunter aber nicht bevor das alles anfängt. Sobal das leid anfängt und keiner zu helfen weiß bekommt man ein Problem. Klar hat man Angst zu stände aber nur weil man nicht weiß was man hat. Ich habe mir jetzt ein Termin geben lassen endlich und weiß auch das mir da geholfen wird weil ich daran glaube das die HWS eine sehr sehr große Rolle spielt was unser Gehirn angeht.

Mein kleiner tip wäre bevor alles auf die Psyche geschoben wird lasst von der HWS ein MRT machen..macht das zuerst bevor alles andere gemacht wird..danach weiß man eher auf was man testen lassen sollte. Dazu muss ich auch sagen das viele Ärzte einfach bei jungem Alter nicht unbedingt auf die HWS tendieren. Der beste spruch eines Neurologen bei mir war " Ich glaube sie haben nix", GLAUBEN IST NICHT WISSEN..

Sobald ich eine wirksame therapie habe werde ich euch allen diese Info weiter geben..

Liebe grüße an alle.. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH