» »

Benommenheit, Schwindel: Generalisierte Angststörung?

cwosma8t6


@ airmusica.?

was für ne art schwindel ist das ?

benommenheit oder dreh, schwank schwindel?

c1osmva86


@ airmusica.?

was für ne art schwindel ist das ?

benommenheit oder dreh, schwank schwindel?

Alirmcu4sixca


@ cosma86:

Schwankschwindel... taucht "komischerweise" auf, wenn ich richtige Angst vor irgendwas habe... Unangenehm.

A4iirmu^sixca


bei mir ist das dann so... mein Körper scheint auf jeden einzelnen Reiz zu reagieren. Wenn ich in der U-Bahn sitze und diese gerade anhält und dabei etwas wackelt, fühle ich das sofort, obwohl das für's Gehirn ja unwichtig sein sollte...

H3asileinH 44xJ.


Hallöchen, alle zusammen, wie geht es Euch?

Ich scheine seit Tagen etwas Wetterfühlig zu sein, zeitweise Benommenheit. Lenke mich halt ab.

Wer von Euch, kann auch nicht flach liegen und nicht auf der Seite schlafen?

(Ich lebe mit den Schwindelbeschwerden schon 20 Jahre.)

Liebe Grüße... :-)

H|asMile_in x44J.


Hallo Ihr Lieben,

habe im Netz, alle Angstformen gefunden.

Sehr interessant...!!

Alle Angstformen genau beschrieben.

Unter; Kapitel 8 Was ist ANGST ?

[[http://www.uni-salzburg.at/pls/portal/docs/1/451402.PDF]]

Alles Gute für den Tag, wünsch ich Euch.

Liebe Grüße..... :)^ :)_

nJick8x9


Hallo an alle,

ich werde morgen 20 Jahre alt und habe diesen Benommenheitschwindel nun schon fast seit 5 Jahren. wollte mal fragen, ob sich bei einem von euch mittlerweile eine verbesserung gezeit hat. ich bin ziemlich verzweifelt und weiß einfach nicht mehr, was ich noch tun soll.

viele grüße nick

svebastxian3


Hallo zusammen -

ich schlag mich schon über sieben jahre mit hier beschriebenen problemen herum. Angefangen hat alles mit einem extremen drehschwindelanfall - notfallwagen - krankenhausaufenthalt in der hno - die erste diagnose lautete "verdacht auf morbus meniere" soweit ich es verstanden habe ist dies eine erkrankung des innenohrs. seit diesem ersten schlimmen schwindelanfall habe ich ständig probleme mit benommenheit, eine art dauernder schwankschwindel, lautes geräuschehören, angstzuständen und depressionen, zudem kaum zu beschreibende wahrnehmungsstörungen - ein gefühl als wäre mein kopf und körper riesengross - eine art irrealer wahrnehmungszustand der mich verrückt macht. für aussenstehende kaum nachzuvollziehen - vor allem die starke geräuschempfindlichkeit führt zu solzialer isolation und einsamkeit und begünstigt so wiederum die depression usw.

die anfangsdiagnose wurde soweit ich die ärzte verstanden habe nicht wirklich bestätigt bisher - unterm strich heisst es eigentlich fast immer die symptome seien psychosomatischer art - angststörung mit depression gemischt usw. es folgten mehrfache aufenthalte in der hno, neurologie und psychiatrie.

psychosomatische klinik usw. ich habe schon alle möglichen ärzte aufgesucht von hno bis orthopäden, neurologen usw und schon alle möglichen therapien versucht von vitalogen, TCM, homöopathie usw. ich kann gar nicht alles aufzählen - bisher hat nichts wirklich geholfen

ich habe zeitweise tage an denen es besser ist - dann kommen aber wieder tage an denen es sich wieder verschlechtert - vielleicht gibt es ja hier in diesem forum jemand der ähnlich symptome hat und mir evtl. einen rat geben kann.

Gruss sebastian

b!ab<agxump


Hallo zusammen

hatte die gleichen Symptome die hier beschrieben sind und war natürlich auch bei den verschiedensten

Ärzten. Ohne Erfolg. Da ich schon immer Probleme mit Verspannungen im Nacken und Schulterbereich

hatte, versuchte ich mein Glück bei einem Masseur der auch andere Techniken und Arten von Massagen

anbietet. Beim ersten Treffen sah er gleich, dass mein Becken schief war und ein Halswirbel verdreht.

Nach zwei Behandlungen mit der dorn breuss methode waren meine Beschwerden wie weggeblasen. Ich kann das nur jeden weiterempfehlen und hoffe euch damit weitergeholfen zu haben.

c7osmBax86


wollte den TH mal wieder aus der versenkung holen..geht es irgendjemanden von euch besser? ich hoffe das noch jemand hier angemeldet ist...

lg

StchwigndPe1linchen


Hallo Ihr Lieben,

leide auch seit 2009 an Benommenheitsschwindel. Hat bei mir auch mit einer Entzündung im Ohr (Gleichgewichtsorgan) angefangen. Bekam heftigen Dreh-/Lagerungsschwindel. Der war nach ca. 1 Monat weg. Danach hat dieser Benommenheitsschwindel angefangen. Habe ebenfalls eine Ärzte-Odysee hinter mir. Wie bei den meisten, bin bestens gesund.

Klar sollte man erstmal alles organische abchecken. Meistens ist es doch psychosomatisch. Hatte 2008 eine Panikattacke nachts, gefolgt von Depression, so hat alles angefangen. Also auch eine Angststörung.

Hier mal ein Bericht von der Krankenkasse, sehr interessant.

Also meistens hilft wohl doch eine Verhaltenstherapie, Voraussetzung ist ein guter/kompetenter Psychologe.

[[http://www.bkkvorort.de/arbeitgeberbereich/service-fuer-arbeitgeber/newsletter-fuer-arbeitgeber/?showaktuelles=190085]]

auch hier eine ganz interessante Seite !

[[http://www.weiss.de/index.php?id=542]]

Wünsche Euch allen viel Erfolg in der Hoffnung, dass es bald wieder aufwärts geht. %:|

d`eni1se89


e habehallo

ich heisse denise und bin 22 Jahre alt ! habeüber ein.Jahr mit ständigen nackenverspannungen zu kämpfen ! seid.Mai kamen unruhezuataende dazu hoher puls wackelige knie und durch die Verspannungen immer einen Schwindel auf der.Seite die .schlimmsten ist vom.Nacken ! das macht mir dann Angst! im.September war es.dann.ganz.schlimm konnte nicht mehr schlafen puls.ist nur.noch Gerast und.hatte dadurch dann auch Angst alleine zu sein . war dann beim kardiologen aber eses ist alles in.Ordnung! Naja Psychotherapie habe ich bis heute noch nie doch zum.Glück bin ich jetzt in einer tagesklinik seid 2 Wochen ich hoffe so sehr das es mir Hilfe will.mein altes leben.wieder bin total traurig deshalb! habe ständig Angst ich koennte was schlimes haben! dauernd geht das Gedanken Karussell aber es ist schön zu lesen daad ihr oft das gleichhabt ! ich denke so oft ich Bin alleine mit den SYmptomen und keiner versteht mich! ich hoffe das es mir hilft dort! Akupunktur wirst auch angeboten vielleicht sollte ich das mal wahrnehmen ?! im.Moment habe ich meine Periode und Bibliothek heute frueh mit heftigen Nacken schmerzen und.starkes kopfweh aufgewacht kennt ihr das auch ?

I.t=a:l@iax88


Hallo zusammen,

bin froh das ich Menschen gefunden habe die das gleiche Leid wie ich habe. Habe zwar gesehen das die letzten Einträge sehr lange her sind aber vll kann mir doch jemand Tips geben. Bei mir fing alles anfang des Jahres an. Bei einer Autofahrt bekam ich plötzlich eine Panikattacke. Meine Brust schnürrte sich zu, mir war schwindelig, kribbeln linke Körperhälfte....im Krankenhaus wurde mir Blut abgenommen, EKG gemacht, ohne Befund. Da ich nicht im KH bleiben wollte bekam ich Überweisungen zu HNO, Neurologen. Da fing das Ärzterennen an. EKG, Langzeit EKG, Belastungs EKG, HNO, EEG, Ultraschall der Halsarterien, HWS MRT, Brust MRT...alles ohne Befund. Seit März habe ich fast jeden Tag Benommenheit, Schwindel, Unwohlsein. Ich bin auch schon 2 mal umgekippt. Die Ärzte sagen das es von der Psyche kommen muss da alle Untersuchungen ohne Befund waren. Im November 2011 hatte ich ein Kopf MRT wegen meinem Ohr das andauernd zu war, deswegen wurde bisher keins mehr gemacht weil die Ärzte sagen das es unwahrscheinlich ist das sich von Nov-Feb was verändert hat. Aber was habe ich? Ich bin zufrieden mit meinem Leben, auf der Arbeit habe ich mal mehr und mal wenier zu tun aber fühle mich nicht gestresst. jeder tag ist die qual für mich. ich fühle mich jeden tag wie angetrunken und kann nicht glauben das es von der psyche her ist. Brustdruck, kopfdruck, schwindel....ich werde verrückt. ich fehle deswegen auch oft auf der arbeit da ich immer zu allen möglichen ärzten laufe :( ich weiß einfach nicht mehr weiter...nächste woche abe ich einen termin beim psychologen. ich teste es mal aber ich denke nicht das es mir helfen wird. ich bin echt verzweifelt da mir keiner helfen kann. ich rede viel mti meiner familie, aber die sind auch ratlos und besorgt und denken das ich etwas haben muss. was könnte man noch untersuchen lassen? Gehe auch seit 3 monaten zur pysiotherapie, bringt aber auch nichts. Ich bin 24 und mein leben ist dadurch sehr eingeschränkt. jeden abend wenn ich im bett liege bin ich froh das ich den tag überstanden habe

g?lo8baul-xx


Hallo Italia88,

ich kann mir gut vorstellen wie es dir geht. Ich mache nun auch schon seit fast 1,5 Jahren mit diesen Sachen rum. In einem änlichen, älteren Beitrag als diesem hier hab ich folgendes geschildert:


Auch ich habe mit dieser "Benommenheit" zu kämpfen. Und konnte sehr viele Parallelen hier erkennen.

Bestätigen kann ich folgende Empfindungen:

- Nach höherem Alkoholkonsum dauert es fast 3 Tage bis man sich wieder halbwegs normal fühlt

- Morgens nach dem Aufstehen fühle ich mich für ca. 20 Min. gut – dann geht es wieder los

- Magenbeschwerden und Sodbrennen / Übelkeit etc. zumindest zeitweise

- Wenn man sich auf das Gefühl konzentriert wird es schlimmer

- In Supermärkten empfinde ich es auch mehr als sonst

- Zeitweise regelrechte Atemnot und körperliche Schwäche

- Konzentrationsprobleme und das Gefühl leicht verschwommen zu sehen

Es gibt wirklich so ziemlich keine Untersuchung die ich nicht machen gelassen habe. Nach all der Sucherei wurde bei mir eine Schlafapnoe sowie ein massiver Bandscheibenvorfall an der HWS (5 und 6) mit Druck auf das Rückenmark festgestellt. Für die Apnoe benutze ich jetzt ein CPAP Gerät. Der BSV war so massiv das er operativ behandelt werden musste. Seit dem sind nun ca. 3 Monate vergangen und ich fühle mich noch genau so mies wie vorher.

Der Neurologe und div. andere Ärzte haben die Psyche bei mir ausgeschlossen, da ich uneingeschränkt voll am Leben teilnehme. Ich gehe normal zur Arbeit und fliege sogar bis in die USA obwohl ich permanent das Gefühl habe gleich umzukippen. Ich halte mich halt immer daran fest das dies bislang noch nie passiert ist ;-).

Naja – mal schauen was noch so kommen wird.


So langsam aber sicher muß ich auch einmal über die Möglichkeit "Psyche" nachdenken. Alle Untersuchungen waren ohne Befund. Und wenn wie oben beschrieben wirklich etwas ernsteres gefunden wurde hat auch die beseitigung dieser Probleme keine Besserung gebracht.

LG

IRta%li>a88


Hallo global-x,

vielen Dank für deine Antwort. Ich glaube bei dir ist es noch etwas anders da ja etwas gefunden wurde ( Bandscheiben). Aber ob es auch wirklich daran liegt weiß man ja nicht. Das mit dem Supermarkt kenn ich auch ! Sobald ich drinne bin muss ich mich echt am Einkaufswagen festhalten weil ich denke ich kippe jeden Moment um, und ich bin sehr erleichtert wenn ich wieder draußen bin. Trotzdem gehe ich immer wieder hin.Konzentrationsschwächen habe ich teilweise, da ich mich mehr auf meine Benommenheit und körperlichen Veränderungen konzentriere als auf den Rest. Bei mir wurde nichts gefunden und wie gesagt habe auch schon alles durch. Ich leben auch jeden Tag mein Leben ganz normal, ich meide keine Situationen oder ähnliches, da ich Angst habe dann gar kein Leben mehr zu haben. Es gibt tage da fällt es mir leichter und Tag da denke ich es ist vorbei. Zusätzlich habe ich auch noch Panikattacken, die machen mir aber nicht so große Sorgen wie meine Benommenheit. Seit einer Woche habe ich jetz auch zusätzlich Kopfschmerzen und einen Druck auf den Ohren. Ich soll jetzt ein paar Tage Ibu nehmen. Ich habe mir heute einen Termin bei einem anderen Neurologen geben lassen. Ich kann einfach nicht glauben das der Körper einen unwohl fühlen lässt ohen grund. Ich hatte letztes Jahr ein paar Schicksalsschläge aber ich kann mir nicht vorstellen das ich deswegen jeden tag benebelt bin.....wie gesagt das einzige was mir jeden tag mut macht sind die beiträge hier und das ich nicht alleine bin. denn ich habe jeden tag das gefühl in einem körper einer verrückten zu sein !

LG und ein schönes WE

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH