» »

Filmriß-was tun?

hReha


april

ich bin auch 20 und ich trinke schon seit jahre keinen alkohol mehr... das hat nichts mit dem alter zu tun

Awp*rilx66


Meistens leider schon.

Das zeigt sich alleine schon an den Verkaufszahlen der Alkopops,die überwiegend an Jugendliche und junge Erwachsene verkauft werden.

Leider sieht das eben nicht jeder so wie Du.

I_sabelxl


Ein guter Freund

Aber die Entscheidung, trinken oder nicht muss jeder für sich selbst entscheiden, gegen eine Sucht gibt es leider keine Medikamente

Ist jeglicher Alkoholgenuß gleich Alkoholsüchtig?

Klar, "Genuß" heißt in Maßen, nicht in Massen - dennoch, man muß nicht gleich alles in die Suchtschublade stecken....

Liebe Grüße

E<in guQter cFreunxd


@Isabell

In einem muss ich Dir leider widersprechen.Es wurde gesagt :"Nach ein paar drinks habe ich mich nicht mehr unter Kontrolle."

Das ist Kontrollverlust und Kontrollverlust ist eindeutig Suchtverhalten.Es ist aber doch so, ich weiss nicht warum immer diese Abwehr, Sucht ist eine Krankheit, genau wie Diabetes oder sonst was.Und Suchtkranken Menschen muss geholfen werden, so sie denn Hilfe annehmen.Das ist doch der Punkt.

liebe Grüsse

von einem Trockenen

S/chnxüfxfz


@Isabell

"Genuß" heißt in Maßen, nicht in Massen

und weißt du, wie schmal der grat sein kann ??? ? der zwischen :"Ich trinke gleich mal ein Bier" und "Ich trinke gleich endlich wieder ein Bier" ?? ??

Der Grat ist schmaler als dein dünnstes Haar breit...und so schnell überschritten!

Seh ich grad weider tagtäglich neben mir und nichts mürbt mehr :°(

E^in guHter FXreunxd


@Schnüffz

Nachdem ich einige Deiner Beiträge gelesen habe kann ich durchaus nachvollziehen wie es Dir geht.Denke aber bitte daran, dass Du an dem Verhalten Deines Partners leider nichts ändern kannst. Denke bitte an Dich und suche für Dich selbst Hilfe. Dein Partner kann nur alleine das Trinken aufgeben, dabei sollte er einmal darüber nachdenken was für ihn wichtiger ist , die Partnerschaft mit einer so wertvollen Partnerin wie Du es bist, oder die Partnerschaft mit seinem Freund Alkohol.

Das ist sicher für Beide nicht leicht, aber ich würde Dir, liebe Schnüffz, wünschen, dass Eure Partnerschaft wieder ins Lot kommt und Ihr ein normales Leben führen könnt.

viele liebe Grüsse

von einem guten Freund

A6icur


Tja, Filmrisse sind schon hässlich, hatte insgesamt 3 in meinem Leben... da hatte ich aber auch wirklich extreme Mengen härteren Alk in kürzerer Zeit zu mir genommen, also war es eigentlich kein Wunder.

Nu', heraus kam jedesmal mkist und der peinliche Moment, wenn man vom letzten Abend nichts mehr weiss und das versucht zu vertuschen ^^...

Die Erinnerung kommt nie wieder, keine Chance, dafür nimmt dein Gehirn jedesmal einen ordentlichen Schaden.

Ich habe mich immer je nach Verfassung zwischen "och so 1-2 Gläschen pro Abend schaden ja nicht", einen Monat mal gar nichts oder "nur zu besonderen Anlässen" bewegt, und hatte damit auch mit 19 oder 20 kein Problem...

Wenn ich mir vornehme, nichts oder wenig zu trinken, oder mal eine Weile gar nichts zu trinken, dann mach ich das auch so...

Ja gut, man muss auch selbst dazu stehen, sont ist es klar das es nicht klappt ^^.

Mittlerweile zwingt meine Erkrankung mich dazu, auf Alkohol allergrösstenteils zu verzichten, vielleicht mal ein Glas Wein zum Essen, oder ein Bier einmal die Woche...

Ich muss sagen, das auch das kein Problem für mich darstellt, obwohl man mich zeitweise sicher als "Feierabendalkoholiker" hätte bezeichnen können...

B1utch


@lonelygirl

Ich trinke auch ab und zu mal einen über den Durst und hatte leider schon unzählige Filmrisse. Bei mir ist es aber so, dass ich meist in Gesellschaft guter Freunde abstürze, die mir dann bestätigen, ich hätte nur nette Sachen gesagt und wäre dann irgendwann eingeschlummert.

Meine Tipps gegen Filmrisse:

- keine harten Sachen (also alles ab 20 Vol % aufwärts)

- wenn doch harte Sachen, dann gemischt, also Gin Tonic, Jägermeister Red Bull, Whisky Cola ö.a.

- vor dem geplanten Besäufnis gut essen

- zwischendurch mal ein Wasser oder eine Cola trinken

- langsam trinken, über den Abend verteilt

- kein Mischkonsum (also dicke Joints oder die harten Geschichten)

Grüße,

m'ont{yk burTns


einfache lösung: weniger trinken, langsamer trinken, und vor allem nur bier trinken (da kann man dosieren). wer einen filmriss hatte, der hat deftig über den durst getrunken. wenn schon trinken, dann in einem mass dass tragbar ist, das hirn ist dankbar dafür (ich will ja nicht wissen, wie viel hirnzellen bei nem filmriss drauf gehen)

wann dass ich genug habe merke ich spätestens wenn es mir nicht mehr wohl ist, das "gemütliche" gefühl verschwindet und wird ersetzt durch übelkeit. das sollte man merken können, ausser du trinkst ne pulle vodka in 20 min... dann haste überhaupt keine chance zu dosieren.

Z2epIhy^r


Wir müssen nur wollen...

Bin auch der Meinung, daß man doch merken dürfte, wenn es zu viel wird... wenn es denn nicht gerade die Flasche Korn auf ex ist ;-)

Ich hatte auch schon reichlich Filmrisse, aber nur dann, wenn ich in einer "scheißegal"-Stimmung war und mich ("bewußt") mitreißen lassen und nicht auf mich selber gehört habe. Wenn man den Kontrollverlust wirklich nicht will, kann man ihn sicher auch verhindern ??? Naja, das ist halt die Suchtthematik... das "Wollen" ist da ja nicht so klar definierbar.

Wobei es vielleicht auch ein bischen Veranlagungssache ist, ob man dann tatsächlich längere Zeiträume vergißt. Ich vergesse nüchtern schon einiges, mit Alkohol wird das nicht gerade besser ;-D

EuiAn gu5ter Frheund


ALLES

wunderbare Beiträge.

Nur folgendes:

Alkohol ist ei

Super Lösungsmittel.

Alkohol löst Gehirnzellen auf

Alkohol löst Leberzellen auf

Alkohol löst Bankkonten auf

Alkohol löst Freundschaften auf

Alkohol löst Beziehungen auf

Alkohol löst Ehen auf

Viel Vergnügen beim Auflösen.

Ein guter Freund

Mdasch ineonkaxnone


Da sich schon monty burns zu Wort gemeldet hat...

...will ich noch Homer Simpson zitieren:

"Ein Hoch auf den Alkohol! Die Ursache und die Lösung aller Probleme!" ;-)

(in "4F15 Der mysteriöse Bier-Baron")

Nee, mal im Ernst @ guter Freund: Gut, dass du hier aufräumst mit dem "Spaß im Glas", mit dem "ab und zu" und dem Irrglauben vom "geregelten Saufen".

Zsep4hyr


Und was ist mit...

"kein Alkohol ist auch keine Lösung"?

;-D

OK, ihr habe ja recht, Alkohol ist eine ernstzunehmende Droge...

Eqin gLuter bFreund


@Zephyr

wenn Jemand abhängig ist ist kein Alkohol die beste Lösung, Aber ich habe ja schon mal geschrieben :"Jeder muss für sich selbst entscheiden was sie/er mit ihrem Leben tun wollen".Was mich aber betroffen macht ist, wie die Leute mit dem Problem Alkohol überhaupt umgehen.

Rmübenxnase


Hm vielleicht hilft dir das hier weiter:

[[http://www.boah-ihr-schweine.de/Hauptseite/Schweinebox/Seminare/Seminar%20saufen%20ohne%20kotzen.htm]]

Ansonsten sollte man vielleicht vorher etwas sehr fettiges Essen z.B. einen Sandwich mit viel Mayonaise. Dann sollte man nicht alles durcheinander trinken sondern vielleicht erstmal mit Bier anfangen, dann einen Pause machen und später dann mit Schnaps weitermachen. Einen Filmriss hab ich Gott sei Dank noch nie gehabt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH