» »

Ich will endlich sterben !!!

G/ra`s-Halxm


Ane

Dachte nur, wenn sie sich doch partout umbringen will, solls sie es doch machen, und nicht so viel drüber reden. Kommt mir eben komisch vor, wenn man sterben will, aber vorher noch ewig lang die Methoden diskutieren will.

äh - hallo? :-o

das kann zwei Ursachen haben.

Entweder, die Person möchte sich umbringen, hat aber irgendwo noch eine Faser Hoffnung und sucht sich hier Hilfe.

Oder aber: Die Person will sich umbringen und will aber dann wissen, wie sie das am besten machen kann, ohne dass es scheitert.

und das:

Mann echt, da geht mir mal die Hutschnur hoch! Dieses Gelaber über Suizid!

Outsidex- was genau willst du Und was genau lässt dich seit einem Jahr In dieses Forum schreiben ? Was bringt dir das die Leute mit deinen vermeindlichen Überlegungen über deinen Tod zu unterhalten? Ich versteh das wirklich nicht!

Ich denke jeder hat schon mal über Selbstmord nachgedacht (oder die meisten zumindest, die psychische Probleme haben), aber ich verstehe den gewinn nicht, den du hast wenn du das hier ins Forum schreibst!?!

Wenn du Hilfe suchst, fange an sie zu fordern, dann wirst du sie hier bekommen! Ansonsten wünsch ich dir alles Gute. Tschuldigung wenn ich mich grob anhöre; ich helfe gern, aber manschmal geht mir die Hutschnur hoch!

hmmm. Also. So wie ich das mitgekriegt hab, hat Outsidex schon lange Probleme, mit ES, SV, Depressionen, Suizidgedanken.

Aber sie ist ständig am kämpfen. Wieso soll man über seine Suizidgedanken schweigen und alles in sich reinfressen? Hast du dir mal überlegt, dass das, was du da geschrieben hast, jemanden, der eh schon kurz davor ist, verletzen könnte und ihn vielleicht davon abhält, in Zukunft darüber zu reden?

Und ja, jeder denkt man an Selbstmord. Aber nicht permanent und über Monate hinweg.

Wenn du sowas nicht lesen willst, dann lies es doch einfach nicht. Punkt.

Es kann schon sehr viel helfen, das hier reinzuschreiben, auf Leute zu treffen, denen es genauso geht!!

Ich finde deine Antwort, auch wenn sie halt aus dem Bauch kommt, sorry, ziemlich daneben.

Und Noki-Poki: Empfindlich ist man halt, wenn es einem nicht gut geht! Das ist nun mal so!

E1hemalige&r Nutrzer (#`1159x06)


noki-poki

es gibt "nettere" beiträge als den von ane, die mir zum beispiel lange zu schaffen machen.

natürlich sollte man im leben grundsätzlich eine wand aufbauen. aber ab und zu verschätzt man sich damit und die wand erdrückt einen selbst in form von ES oder SV.... dann ist man nach außen ganz ganz stark und auch arrogant, unempfindlich... so dass ich ab und zu von eigener mutter zu hören kriege "ich wünschte, ich hätte deine kälte"...

innendrin ist man aber ganz klein und verletzbar.. und gerade in so einem forum öffnet man sich. man schreibt wonach einem ist, schreibt den schmerz hin... hier muss man eigentlich nicht mehr unempfindlich sein.. denn hier liegt as an den "gesunden" sensibilität zu zeigen. sich jedes wort zwei mal zu überlegen, bevor man schreibt... jedenfalls oder zumindest in so einem faden..

wenn wir auch hier die hornhaut anlegen müssten, wegen der wir doch aber gerade hier sind - denn SV und ES sind meistens (da ich kein psychologe bin erlaube ich mir nur bewertungen aus eigener erfahrung) "problemlöser" "verdränger".... "helfer" damit die verletzbarkeit zurücktritt... eine möglichkeit gefühle auszulassen... sei es wut, selbsthass, unzufriedenheit, kritik...

diese krankheit "schützt" vor anderen, denn irgendwann kam etwas, in der kindheit, in der jugend, womit man nicht fertig wurde... weil man empfand.. und diese krankheit "reichte einem die hand"....

hier müssen wir uns nicht verletzen lassen, denn das hier (unter anderem, aber auch) soll helfen diese hand wieder wegstoßen zu können...

lg

N(oCkiPxoki


ich wollte den Beitrag von Ane auch mit nichts entschuldigen. Finde so etwas selber überflüssig.

Ich finde das outsidex etwas hat, das mir sehr gefällt zu lesen. Irgendwie stelle ich mir eine sehr liebe Person vor, der es nicht gut geht.

Der Kommentar von Ane kann ja nicht das ganze Forum für outsidex überflüssig machen. Außerdem hat sich Ane entschuldigt und dann muß auch wieder gut sein. Es sind halt nicht alle so Sensibel und nobody is perfect.

Weißt du striptease, ich kenne eigentlich niemanden der ohne Sorgen ist. Gerade das Thema Suizid ist mir im Leben schon öfters vor die Nase gekommen. Jemand der eine ernsthafte Depression über so lange Zeit mit sich rumschleppt kann auch nur durch fachliche Hände geholfen bekommen. Tief gehende Depressionen können einen auch das ganze Leben lang begleiten. Für Außenstehende ist es kaum zu verstehen wenn jemand aprubt sein Verhalten ändert.

Allerdings bin ich nicht dafür jemanden nur zu streicheln.

Wenn dich jemand positiv oder negativ verbal getroffen hat, dann zwingt das auch zum reflektieren und sich selbst überprüfen. Eine wichtige Eigenschaft, die eigentlich nur Narzißten und Defätisten nicht mehr beherschen.

Na ja, ich hoffe das es outsidex trotzdem ok geht und sie sich wieder meldet.

Liebe Grüße

Noki

sxo8


Guter Ansatz.

Wer etwas will sollte damit anfangen was zu geben.

Hört sich an wie ein Spruch, ist aber ein praktikabler Weg, wirklich etwas im Leben zu verbessern. Es funktioniert nämlich.

Ich finde das alles so traurig, es gibt so viele die wollen leben, können aber nicht, weil sie z.B. nichts zu essen haben, und die die im Überfluss leben haben Probleme damit, überhaupt leben zu wollen.

Vielleicht erwarten wir zu viel vom Leben. Es ist das Leben-mehr nicht. Einsam, beschwerlich und zum fürchten. Machen wir ein Abenteuer draus!!!!1

Wir haben keine Chance....laßt uns sie nutzen!

sxo8


sorry, habe vergessen alle Seiten zu lesen, bevor ich meinen Beitrag gepostet habe. War auf das Ende von Seite1, den Beitrag von NokiPoki, bezogen.

Aber echt, sosehr ich depressive Gedanken kenne...im Moment geht es mir gut...mal schlecht, phasenweise...aber ich werde nie aufgeben. Mein Motto hier im Forum: Wer nicht aufgibt hat auch nicht verloren!

Sosehr ich das alles kenne, so traurig macht mich das.

Ich habe mir mal einen jungen Menschen, zum Beispiel aus einem Bürgerkriegsgebiet, vorgestellt, dem es materiell unglaublich schlecht geht, und der auch sonst kämpfen muß um am Leben zu bleiben. Der liest diesen Thread...nun hat er immer gedacht:

Wenn es mir mal gut geht...wenn der Krieg vorbei ist, wenn ich lebend hier rauskomme und es mir so gut geht wie den Menschen in Deutschland...dann...!!!

Und dann liest der diesen Thread hier!?

Was? NIcht mal diesen Menschen geht es gut?

Scheiße, es ist irgendwie unsere "Pflicht" uns an dem zu freuen, was wir haben, weil die, die nichts haben darauf bauen, dass es ihnen gut gehen wird, wenn sie etwas haben werden!

Ja, wir treten uns jetzt alle in den Arsch und begeben uns auf den Weg, das entscheide ich hiermit! Egal wo der Weg hinführt, egal ob wir dick, hässlich, krank, voller Schmerz, süchtig oder sonstwas sind...es ist ein Weg, und der läßt sich nicht vereinfachen indem man sich umbringt, davon bin ich überzeugt!

So, jetzt lachen und tanzen!

AWnxe


@Gras Halm

ich bin mit Sicherheit NICHT unsensibel, das kannst du mir glauben! Ich verstehe ja auch den Wunsch sich Umzubringen, nur zu gut, aber ich verstehe die Art des schreibens darüber nicht. Warum muß ich mir mir dem Satz: "Ich bring mich jetzt um" ODER "Ich will endlich sterben" HIlfe holen? Warum kann ich nicht sagen: "Helft mir, ich kann nicht mehr"? Verstehst du den Unterschied?

Ich bin einfach der Meinung, das sich Leute, die sich umbringen wollen, es denn auch tun UND es auch schaffen. Ich gehöre zu denen die keinen Mut dazu haben. Mich erschreckt es etwas, wie hier das Wort TOD und SELBSTMORD so leicht über die Lippen (Tasten) gehen. Überlegt Euch doch mal, was der Tod ist! Habt ihr schon mal einen Toten gesehen? Es ist schrecklich! Und sowas wünscht man sich manchmal! Unglaublich! Was für ein schrecklicher anblick das ist; wie arm das ist; wie egoistisch das ist, einfach seine Familie, seine Freunde, alles zurückzulassen? und ihnen einen solchen schock zu hinterlassen!

Aber, wie gesagt, muß jeder für sich selbst entscheiden!

Zu meinen letzten Beiträgen:

Ich denke aber auch, dass man hier im Forum auch mal seine Emotionen rauslassen darf! Muß doch mal drin sein, oder?! Jeder hat seine Meinung und mir hat schon manches mal ein Wachrütteln der Anderen gut getan

ciao

Ane

G"rasL-Halxm


Verstehst du den Unterschied?

Nein. Denn manchen Leuten fällt es schwer, so offensichtlich um Hilfe zu beten, darum verpacken sie ihre Worte anders.

Ich bin einfach der Meinung, das sich Leute, die sich umbringen wollen, es denn auch tun UND es auch schaffen.

ich persönlich sehe das anders...

du kannst mir glauben, ich wollte nur noch sterben. Das einzige was mich am Leben hielt war eine gewisse Person hier aus dem Forum, die auch in Zeiten, in denen ich Internetverbot hatte, immer für mich da war, per Telefon, per SMS. Es gab einfach keinen Sinn mehr! Und wenn diese Person nicht da gewesen wäre, würde ich jetzt hier nicht schreiben.

Der Tod ist arm? Das finde ich nicht.

Der Tod ist für mich was schönes. Erlösung. Ruhe. Erleichterung. Ich sehe das so.

Und wegen Familie etc....was glaubst du wie oft andere Leute schon egoistisch zu mir waren? Wie oft meine Mutter auch schon früher in meiner Gegenwart gesagt hat dass sie sich umbringen will? Wie oft sie mich absichtlich verletzt hat? Also ehrlich gesagt, momentan liegt mir nicht ferner als für meine Eltern zu leben. Traurig aber wahr.

Natürlich ist es gut, Emotionen rauszulassen. Aber in so einem Fall sollte man einfach vorsichtig sein, wenn es einem grad sehr schlecht geht, braucht es einfach nur soooo wenig und dann sieht man alles gleich viel enger und schlimmer...

und ich glaube, Outsidex braucht das Forum, es kann ihr helfen, und darum sollte sie auf jeden Fall hierbleiben!!

N[okihPXozk"i


Hi so8,

was Du beschreibst, darin sieht jeder gesunde Mensch eine Logik. Aber sag mal einem der ein Bein verloren hat, das es auch welche gibt denen beide Beine fehlen. Ich glaube da wiegt das eine nicht das andere auf.

Dem beide Beine fehlen, den findest Du vielleicht voller optimismus bei den Olympics und er hat Spaß an seinem Leben. Den anderen zerfrisst es vielleicht innerlich.

Es bringt wenig einem Dpressiven Menschen zu sagen: "Morgen wird die Sonne wieder Scheinen", das kann er/sie einfach so nicht sehen.

Das Gefühl zulassen und den Gedanken verstehen lernen, scheint mir ein guter Weg. Dadurch haben sie etwas woran sie sich klammern können: "wenn es nicht mehr geht, dann kann ich es selber beenden". Das kann eine Möglichkeit sein, das Leben leichter zu ertragen.

Irgendwann kommt dann der Punkt, wo vielleicht eine Liebe, ein neuer Lebensabschnitt...irgend etwas wieder positive Ereignisse mit einfließen lässt und der Gedanke verschwindet.

Outsidex hat z.B. ihre Rückenschmerzen. Meine Mutter hatte eine Leberzyrose und Hepatitis, sie sah sich schon am Ende. Beim Friseur hat Sie in einer Frauenzeitschrift einen Miniartikel über ein neues Medikament entdeckt und ist damit zu ihrem Arzt gegangen.

An einer Uniklinik ist Sie als Versuchsperson damit behandelt worden...und ist Heute wieder Gesund.

Ein Zufall, der richtige Arzt und schon kann das Leben wieder einen ganz anderen Verlauf nehmen.

Patienten ohne Hoffnung sind schwer zu Therapieren.

Liebe Grüße

Noki

Ggras2-Hxalm


Patienten ohne Hoffnung sind schwer zu Therapieren.

das würde ich so nicht sagen - so viele Patienten sind ohne Hoffnung - Hoffnung kann zurückkehren!! Und daran sollte man immer glauben und denken!

Exhemamliger ONutze.r M(#1159x06)


noki-poki

Allerdings bin ich nicht dafür jemanden nur zu streicheln.

Wenn dich jemand positiv oder negativ verbal getroffen hat, dann zwingt das auch zum reflektieren und sich selbst überprüfen.

streicheln nützt nichts, da hast du recht. allerdings kann und muss man jede kritik, auch die negative situationsgerecht verpacken. man muss es nicht in der großen weiten welt, aber in einem solchen faden.

lg

ldaxsti


:)D

ich komme hier mal aus der versenkung um mich ane anzuschließen. und ehrlich gesagt kann ich eure heftigen reaktionen nicht verstehen. in meinen augen hat ane gut geschrieben, gut dinge klargemacht und volltreffer gelandet. und beiträge wie von grashalm sind für mich sowieso unfassbar irgendwie ... stopppp... nicht schimpfen grashalm lass mich erklären ;-) unfassbar darum, weil du gesagt hast: is mir egal wat andere denken wenn ich mich umbring, meine mutter droht et ja selber an. andersrum frage ich mich ...jeder mensch hat einen menschen mit dem er sich gut versteht und ich finde zumind. diesen einen menschen ist man es schuldig den freitod zu meiden wie ane oben schon angesprochen hatte. da kannst du jetzt schimpfen wie du willst das ich meine persönliche meinung die mir keiner nehmen kann, so wie ich deine nicht nehmen kann.

so und nun noch bitte etwas stärkere nerven weil jetzt kommen die bösen a*** wörter...

ich finds auch kacke dat leute wie ane zb. blöd angemacht werden nur weil sie sagen wie es ist und somit weiterhin der anderen person zucker in den arsch geschoben wird. wen man sich umbringen will tut man es und disk. nicht noch stunden drüber. bzw man sacht ... leute hört mal ich komm nicht klar, hege solche gedanken und suche das gegenruder in euren wort... nur so als beispiel*g

und ich denke sowat in der art hat ane gemeint. naja wollt ich nur mal gesagt haben, weil alle so auf ane losgehen ;-D

wünsch euch zumind. noch alles jute und haltet dir ohren steif *:)

mfg lasti *sich wieder in schweigen hüllt*

NHokiPxoki


Tut mir leid wenn es sich so angehört hat. Dachte nur, wenn sie sich doch partout umbringen will, solls sie es doch machen, und nicht so viel drüber reden

seit mir nicht böse, aber wenn das ein Sensibler Satz ist, dann möchte ich nicht wissen wie es sich Anhört, wenn Ane in Hochform aufläuft.

Ane hat gepostet das sie den Wunsch des Suizid versteht, aber die Art des schreibens darüber nicht. Ehe man jemandem das Nirvana empfielt, sollte man aber schon versuchen zu verstehen, oder?

Hier gibt es Threads mit 1500 und mehr Beiträgen voller unnützem Zeugs, aber jemand dem es offensichtlich scheiße geht sollte man ein Ohr schenken, das empfinde ich als Sinnvoll.

Wenn man die Energie und Lust dafür nicht hat, kann man sich bei der Vielzahl an Themen doch einfach raus halten.

Für mich ist das Thema aber jetzt beendet. Ich kenne weder Ane noch outsidex, habe gegen beide nichts. Deshalb sollte man mit der Hetzjagd in egal welche Richtung Aufhören. Das ist dem Forum und den tollen Menschen hier so nicht würdig.

@striptease

ich weiss das Du Recht hast!!! Ich bin ein alter Diplomat und wollte nicht Streit aufkommen lassen, sondern vermitteln und dann gerne weiter mit outside schreiben. Nun mag Sie nicht mehr, scheint zumindest so. Das ist ihre entscheidung.

Aber liebe striptease, ich freu mich schon drauf wenn wir wieder aufeinander Treffen. Bist cool drauf.

Liebe Grüße an alle

Noki

lUasxti


hmm...

vllt. nicht sensibel aber dafür ehrlich... und mit diesen paar wörtchen setze ick einen punkt. ich weiß wie ane et meint und vllt. wissen ein paar wie ich dat mein. aber hey danke das ich nicht gelünscht wurde bin da eher schüchtern*zwinker

einen schönen abend

EMhema2lig*er N2utzer{ (x#115906)


noki-poki

hab ich jetzt was blödes geschrieben, dass du dich zurückziehst?? wenn ja, entschuldige... ich las meine beträge an dich nochmal und seh da eigentlich nichts, aber heißt ja nichts...

lg

lasti

wieso jemand schreibt "ich möchte mich umbringen"... ja, um aufmerksamkeit zu gewinnen. um den größten anteil von aufmerksamkeit zu erreichen, denn wenn man schon "bereit" ist zu solchen mitteln zu greifen, dann gehts einem schlecht... wieso fragt man nicht einfach... tun sie ja. lies mal die anderen threads... aber an manchen tagen ist die verzweiflung zu groß. da wo vorher ein "mir gehts schlecht"-faden reichte, reicht er nicht mehr....

mit 12 wollte ich aufmerksamkeit und schnitt mir die handgelenke mit rasierklingen auf, nur einwenig... leute aus meiner klasse sagten dasselbe wie ane... die waren nur auch 12...

ich dachte mir "gut, ok, wie ihr wollt". jahre später folgten in abständen durch zufall verhinderte selbstmordversuche, die beide an sich ganz effizient wären. ich kündigte sie nie an, kein zeichen, weil ich seit dem immer angst vor diesem vorwurf hatte "du labberst doch eh nur. du machst es nicht..."

man kann sich bei solchen postings seinen teil denken und man sollte auch nicht süß daher reden, sondern wirklich kritisch sein... verpacken müsste man es aber für sensible..

lg

N<okiuPokxi


Liebe striptease,

ich Lese sehr gerne von dir und Du hast sicher nichts blödes geschrieben, im gegenteil. Immer wenn ich dich hier im Forum wieder in einem Thread treffe, werde ich dir ganz lieb Hallo sagen, hab ich mir schon ganz fest vorgenommen. :-D

Liebe Grüße

Noki

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH