» »

Sexy Kinder?

p*eacBefuxll


hi einhard

du solltest dir unbedingt professionelle hilfe holen... naja vielleicht hast du ja das gefühl dies sei übertrieben... hmm ich glaube aber, nachdem ich deine drei posts gelesen habe, ist mein rat angebracht...

peace

V4enusx82


Mir wird auch ganz schlecht bei dem Gedanken an das, was Einhard hier so geschrieben hat. Aber wir dürfen jetzt nicht den Fehler machen und ihn direkt als Kinderschänder hinstellen. Das er sich ans Forum wendet, zeigt doch schon, dass er sich Gedanken darüber macht. Und solche Gedanken sind schonmal besser, als die, die er hier zuvor gepostet hat! :-/

Also Einhard:

Sieh zu, dass du dich jemandem anvertraust. Ärzte unterstehen der Schweigepflicht und werden sich deiner Probleme annehmen. Dafür sind sie ja da! Aber zerstöre durch deine Handlungen bitte kein Leben, welches grade erst am Anfang steht! Dazu hast du kein Recht!

Denk drüber nach!!! Und begib dich ganz, ganz schnell in Therapie!!!

LG

Sytrand|boy33


schnellstens

Also ich schätze deine Gedanken auch als extrem gefährlich ein!!!

Wie lange bleibt es nur bei Gedanken ??? ??? Wie schnell kann daraus das Verlangen nach mehr werden ??? Also laß es nicht soweit kommen, hol dir rasch Hilfe so schützt du dich selber und vorallem die Kinder!!!

Aber das gute daran ist das du die Gefahr selber erkannt hast!!!

psrobxlemvaxtiker


was zum teufel ist an kindern erotisch?

ganz im ernst, ist jemand erst krank, wenn er ein kind vergewaltigt und evtl. getötet hat? NEIN wer kinder auf sexuelle art anziehend findet, gehört in behandlung und zwar schnellstens. wer sagt denn, dass es bei deinen - ohnehin schon kranken - gedanken bleibt? wer sagt denn, dass du deine fantasien nicht irgendwann in einer stresssituation mal in die tat umsetzt? wenn du merkst, dass du diese tendenz hast, nimm dir hilfe, bevor es zu spät ist.

nix für ungut, aber wenn ich mir vorstelle, dass meine tochter dir mal zufällig im falschen moment über den weg laufen würde, weil du nix tust, um deine krankheit zu bekämpfen... ich würde [...]

TUim>o18


Also ich beobachte das auch ab und zu

... wenn ältere Opas oder Leute den jungen 6-12 jährigen Mädchen hinterherschaun. Ich persönlich kann damit nicht umgehen, wenn ich sehen würde, das sich da einer vergreift an denen, würde ich schon dazwischen gehen. Da würde es innerlich kochen (kurze Story dazu erinnere man sich daran, das in der Stadt ein Mädchen vor allen Leuten in eine Ecke gedrängt wurde und vergewaltigt wurde, keiner hat was unternommen, jeder hat weggeschaut und ist weitergelaufen).

ich mein, hey was passiert mit den ganzen hübschen Mädchen, wenn die schon in den jungen Jahren so blöd angemacht oder gar vergewaltigt werden, haben voll die Schwierigkeiteine jemals nen Freund zu finden und sowieso sehr viele psychische Probleme...

ich selber hatte mal was mit ner 13 jährigen, die Eltern kannte ich sehr gut und die hatten auch nichts dagegen, an sex oder soetwas habe ich da nie gedacht, weil es einfach kein thema für das alter ist, da hat man noch Vorstellungen von dem ersten kuss, die erste große Liebe, und ist meist in ner Traumwelt möchte halt einfach spaß haben und miteinander was unternehmen und jemanden haben, um sich anzulehnen und auszusprechen (nur wer mal ein 13 jährieges mädchen war, weiß, was die für probleme haben, das will man gar nicht meinen)!

Daher lass bitte die Finger davon, such dir n Arzt, Therapeuten oder sonst was, der soll eine Diagnose stellen, wie labil dein Verhalten gegenüber jungen Mädchen ist und glaub mir, die eltern wären darüber nicht erfreut, wenn das Mädchen soetwas zuhause erzählt.

Bekommst du da nicht innerlich selber ein wenig Angst?... Lass dir bitte helfen !!

jeoXris


Meiner Meinung nach solltest du dich in Behandlung geben

Man weiß ja nie, ob es schlimmer wird oder so, und hier geht es um das Leben von Kindern. Auch die Komplimente solltest du lassen. Wenn ich ein Mädchen wäre und ein alter Mann würde mir so ein Kompliment machen, würd ich es erst mal mit der Angst kriegen.

Also, bitte lass dich behandeln, es wäre das beste für alle.

pieac_efuxll


einhard

interessant wäre es jetzt von dir zu hören in wie weit all diese posts bei dir einen denkprozess ausgelöst haben bzw..ein umdenken in gange gabracht haben.. hast du dich jetzt schon mal nach möglicher hilfe umgesehen ???

WHeiss8eSahnxe


Einhard

@peacefull ja das würde mich auch interessieren. Einhard, vielleicht ist es hilfreich, dir mal anzuschauen (Forumsbeiträge etc.) wie sehr kaputt einen Menschen es machen kann, als Kind sexuell mißbraucht zu werden. Wenn du einmal versuchst (was hast du dabei zu verlieren?) die Perspektive zu wechseln, wirst du verstehen, warum soviele hier so erschrocken, schockiert und teils wütend reagieren. Es ist natürlich schrecklich, mitan"gucken" zu müssen, wie ein evtl. späterer Täter seiner Handlungen noch abwägt. Evtl. späterer Täter - das muss man nunmal schließen, weil wir nichts genaues über dich und deine Gedanken/Einstellungen wissen.... "Erstmal abwarten .." so eine Reaktion auf deinen Beitrag wäre da wirklich zuviel verlangt. Aber bitte, versuche die Reaktionen zu verstehen - sexuellen Mißbrauch gibt es einfach zu viel, und ich finde es ist so zimlich das allerschlimmste was einem passieren kann - unter Umständen können Menschen nach solchen Erlebnissen ihr ganzes Leben keine glückliche Beziehung mehr führen, weil sie einfach nicht mehr Vertrauen können... Eine Tat kann ein ganzes Leben zerstören

p4ure:-poUisoxn


ich glaube langsam, dass das schreiben hier nichts mehr bringt.

er war schon lange nicht mehr hier............

LeailaS.hixva


Ihr könnt mir das jetzt glauben oder nicht, aber alle meine weiblichen Bekannten oder Verwandten wurden als Kind irgendwie missbraucht! Sexuell und/oder auch geschlagen. Von Männern. Ich gehöre auch zu dieser Gruppe. Vielleicht ziehe ich diese Frauen einfach an oder die Vermutung hat sich zur traurigen Tatsache gewandt.

Ich wurde richtig wütend, als ich deinen Bericht gelesen haben! Es hat mich so wütend gemacht, dass ich dir wohl eine Ohrfeige gegeben hätte, hättest du das mir persönlich erzählt. Obwohl ich noch nie in meinem Leben einen Menschen geschlagen habe. Ich weiss, dass du natürlich nie eine Vergewaltigung machen würdest. Aber du denkst daran! Mich ekelt das an! Mich hat selten ein Bericht so wütend gemacht wie deiner.

Ich weiss nicht, wahrscheinlich ist es falsch so auf dich zu reagieren. Du hast wohl ein massiveres Problem als ich. Aber du must verstehen, dass es für ein Kind nichts, aber wirklich nichts schlimmeres gibt, als eine Vergewaltigung und es ist schon eine Art Vergewaltigung, wenn du einem Mädchen (das viel unsicherer und beeinflussbarer ist als ein Erwachsener) Komplimente gegen ihren Willen machst. Das macht Angst. Und kann auch zu einem inneren Konflikt führen, der vielleicht später in der Jugend noch Probleme in Beziehungen zu Männern anhält.

Lass die Kinder noch Kinder sein! Wird die Kindheit zerstört, zerstörst du ein ganzes Leben!

d~er A/dminis[trmator


Ich bin traurig

Nachdem der letzte Eintrag von Einhardt nun 13 Tage zurückliegt, ist wohl davon auszugehen, dass er sich nicht mehr melden wird. Ich bin traurig.

Ich bin traurig, weil eine Chance vertan wurde, das Problem der Pädophilie an der Wurzel anzugehen. Einhardt wird mit seiner Veranlagung alleingelassen, und diejenigen, die bereits seine Verurteilung vorweggenommen haben, bevor er überhaupt eine Chance hatte, sein Problem wirklich vorzutragen, dürfen sich eine Tapferkeitsmedaillie im Kampf gegen die Pädophilie umhängen.

Nein, eigentlich ist mir gar nicht nach Ironie zumute. Ich bin einfach nur traurig.

Ich fühle mit den Opfern von pädophil motivierter sexueller Gewalt, ich fühle generell mit den Opfern sexueller Gewalt, ich fühle mit den Opfern jeglicher Gewalt überhaupt. Aber ich fühle auch mit Menschen, die von einer krankhaften sexuellen Phantasie heimgesucht werden und nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen, die nicht wissen, wie ihnen geholfen werden soll, und die beim Versuch eines Hilferufes sogleich mit Sexualtätern in einen Topf gesteckt werden.

Sicherlich hat sich Einhard streckenweise unglücklich ausgedrückt, aber Komplimente als Beinahe-Vergewaltigung darzustellen, wird der Problematik nicht gerecht.

Es ist auch nicht mit letzter Sicherheit auszuschließen, dass sich jemand einen bitterbösen "Scherz" mit uns erlaubt, das werden wir nie erfahren. Aber was hindert uns denn daran, auf seinen Beitrag einfach so zu reagieren, als wenn wir seiner Ernsthaftigkeit sicher sein könnten?

Jeder Beitrag im Forum wird statistisch über 1000 mal gelesen werden, und bei der gewählten Überschrift ist die Wahrscheinlichkeit nicht klein, dass auch andere mit pädophilen Neigungen hierher finden. Wenn also wirklich Einhardt ein sogenannter "Faker" wäre, na und? Andere Betroffene würden es ebenfalls lesen und könnten etwas daraus mit nach Hause nehmen. Könnten, denn diese Chance wurde nur ansatzweise genutzt.

Ich habe im Verlauf der Diskussion viele deplatzierte Beiträge entfernt, insofern erscheint der Faden jetzt konstruktiver, als er in Wirklichkeit war. Ich habe Nutzer, die ich ansonsten als überlegte Schreiber kennengelernt habe, angeschrieben und meine Löschungen begründet, es hat alles nichts genutzt. Kaum hatte ich ein, zwei Tage nicht hier hereingeschaut, schon gingen die Drohungen und Stammtischparolen wieder los. Selbst Leute, die nach ersten Löschungen meinerseits zunächst zu einem vernünftigeren Tonfall zurückgefunden hatten, schlugen wieder in die gleiche unheilvolle Kerbe.

Wem soll damit gedient sein?

Wem nutzt es, wenn sich Einhardt hier nicht mehr meldet? Wenn andere Betroffene sich in ihrer Erfahrung bestätigt sehen, dass man sie doch nicht ernst nimmt, sich für sie erst interessiert, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, und wenn man sich für sie schon vorher interessiert, dann so, als sei ihre Sexualtäter-Karriere bereits unabwendbar.

Ist es das Signal, das wir an Menschen mit pädophilen Gedanken senden sollten? Sollten wir ihnen drohen, sich ja niemandem mit dieser Problematik zu öffnen, da sie ja eigentlich bereits für ihre Phantasien bestraft werden müssten?

Ich möchte hier nicht ungerecht erscheinen. Viele haben sich in dieser Diskussion viel Mühe gegeben und auch konstruktiv geschrieben, und die, die nur ihrem Entsetzen Ausdruck verliehen haben, ohne etwas Hilfreiches beizusteuern, haben das sicherlich nicht aus niederen Beweggründen getan, aber in der Summe ist dieser Faden wieder Beleg für eine vertane Chance auf einen Dialog, auf eine echte Hilfe.

Ich will hier keine Schuld verteilen, ich bitte nur alle noch einmal darüber nachzudenken, wie man mit einem derartigen Hilfsgesuch in Zukunft anders umgehen könnte.

Müsste ich mir sicher sein, dass solche Fäden immer wieder wie dieser verliefen, ich würde sie wohl in Zukunft zu unterbinden trachten. Doch jeder Pädophile, dem geholfen werden kann, ist ein Gewinn für die Kinder, die sonst zu seinen Opfern hätten werden können. Die Hilfe für den Pädophilen geschieht gerade deshalb, weil wir an die Kinder denken, wer die Diskussion torpediert, riskiert letztendlich deren Leid.

Ich bin traurig, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass auch die Pädophilen in diesem Forum einmal Hilfe erwarten können, ohne dass immer wieder Störfeuer à la "und wer denkt an die Kinder" eingestreut werden, dass beim nächsten Hilferuf dieser Art sich diejenigen ein bisschen zurückhalten mögen, die als Betroffene emotional zu belastet sind, um sich hilfreich einzubringen. Betroffenheit ist nicht automatisch ein Garant für echte Hilfe, oftmals sogar das Gegenteil.

Ich schließe hiermit diesen Faden, da Einhardt sich wohl endgültig verabschiedet hat und ich eine Diskussion über meine Traurigkeit für wenig sinnvoll erachte. Ich bitte nur jeden, für sich selbst immer wieder darüber nachzudenken, was er in einer Diskussion bezwecken will und inwieweit er diesem Ziel durch seinen Beitrag näherzukommen glaubt.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH