» »

Erfahrungen mit Paroxetin, Insidon und Bachblütentropfen

O9lli29Do$rtmuxnd


@hoffnungslos

nimm es wieter du wirst eines morgens aufwachen und alles ist weg ... dein früheres leben ist wieder da ... es wird ganz langsam immer besser werden du wirst sehen ... freue dich auf die alte neue zeit ...

gruss olli

heofEfnungslxos2


nach wievielen wochen war das denn bei dir der fallfallhast du unter ängsten gelitten oder unter depressionenhabhab da so wenig hoffnung da ich ja schon 5 andere ad's ausprobiert habe und keines wirklich gut gewirkt hat!!allerdings noch kein ssri!!daher auch meine extreme skepsis und ich habe angst davor das sich meine befürchtungen bewahrheiten und ich mein leben lang so leben muss!!tut mir wirklich leid das ich mich bei dir bzw euch so ausheule aber es tut gut sich mit jemanden darüber zu unterhalten der es selber schon erlebt hat!!und ich hoffe ich nerve euch nicht damit!!es sieht nur alles so aussichtslos aus!!mit am schlimmsten finde ich noch, dass ich nicht mal meinen freund um mich haben kann und ich nicht die beziehung führen kann die ich mir so sehr wünsche, da ich diesen mann so sehr liebe!!aber irgendwann will der mich auch mal wiedersehen !!glaubst du nicht das wenn man schon 5 ad's ausprobiert hat, dass ich da einfach jemand bin bei dem die medikamente einfach nicht richtig anschlagen und die chance dementsprechend ziemlich gering ist ein wirklich gut wirksames medi zu finden, da die ersten ja schon nicht richtig angeschlagen haben!!!und es einfach das maximum ist was ich von einem ad erwarten darf so wie es jetzt jetzt!!ja das ist so ziemlich mit meine grösste angst!!!das ich da nie raus komme!!!und das macht mich so traurig wenn meine zukunft so aussehen soll!!und es tut mir wirklich leid das ich euch so mit meinen problemen belaste!!

nAat7hiekman#dyx77


@ hoffnungslos...

Kann deine Ängste verstehen. Aber SSRI sind nicht schlecht. Habe Geduld. Bei mir ist es etwas besser, ich kann wieder mit den Öffentlichen fahren, auch wenn ich noch Angst habe. Erwartungen allgemein sollte man nie so hoch stellen. Weil man schneller wieder im Loch landet, wenn sie sich nicht erfüllen. Zudem kann man sich dann wieder mehr über kleine Erfolge freuen.

Nimm sie einfach weiter, höre auf Olli. Ich tus ja auch und nehme sie tapfer. Es gibt leider noch keine Wunderpillen, denn dann würden wir wohl die erstene sein, die danach schreien.

Halte durch.

Und nerven tust du uns nicht. Wie gesagt, kann dich ja verstehen.

Lg

h_ofNfnunRgsloSs2


ja ich weiss auch nicht warum ich gerade wieder so niedergeschlagen bin!!!letzte woche hatte ich eigentlich den eindruck es geht bergauf aber jetzt mom hab ich das gefühl das es sich wieder verschlechtert und ich fühl mich so kraftlos!!ab wann kann man denn sagen, dass einem das medi nicht so richtig hilft??aber vielleicht ist es wirklich schon das maximum was bei mir durch tabletten möglich ist!!ich hätte so gern ein medi was macht das ich mir mehr zutraue und es mir generell besser geht und ich habe die befürchtung das es das für mich gar nicht gibt und das macht mich erst recht traurig und kraftlos!!

O"lliN29Dzortmuxnd


@ nathie und @ hoffnung

wie geht es euch berichtet mir über eure vortschritte !

R$i3esaerxin


Paroxetin

Hallo Olli und auch alle anderen,

ich nehme Paroxetin schon seit über 4 Wochen, die ersten zwei Wochen habe ich 10mg genommen, danach auf 20 mg hoch dosiert. Das Problem ist, dass ich keine Nacht schlafen kann. Ich habe totale Unruhe in meinen Füßen, so wie kribbeln oder ähnlich. Dann zucken diese Beine die ganze Nacht durch, und das, seit über 4 WOchen, das halte ich nicht mehr aus, denn ich brauche doch irgendwann einmal meinen Nachtschlaf, der mir echt heilig ist.

Wer kennt das auch? Was kann ich dagegen tun? oder soll ich das Medikament völlig absetzten? Habe seit zwei tagen von alleine wieder runterdosiert auf 10 mg.

Ich bitte euch um Hilfe :°(

n{athi8emanFdyx77


@ Olli...

Soweit gehts mir gut. Öffentliche Verkehrsmittel geht wieder so langsam. Aber ich hoffe, dass es noch viel besser wird. Bin ja auch knapp in der 5. Woche mit 40 mg inzwischen.

nHatLhi$ema!ndyx77


@ Riesaerin

Ja das mit dem Nachts nicht schlafen kenne ich nur zu gut. Aber das hat sich inzwischen auch fast gelegt. Nur mit dem Zucken kenne ich nicht. Tut mir leid, kann dir da nicht weiterhelfen.

Aber versuche Paroxetin weiter zu nehmen. Spreche mit deinem behandelnden Arzt nochmal über dein Problem. Er kann dir da sicher viel besser helfen. Ich wünsche dir viel Glück.

Lg

h%offngungsxlos2


also im vergleich von vor 2 bis 3 wochen geht es mir besser aber noch längst nicht gut!!!gestern war mein freund das erste mal da was vor 2 wochen noch gar nicht ging aber gut hab ich mich dabei nicht gefühlt!!es ging aber !!!nach 2 stunden hab ich ihn gebeten wieder zu gehen!!bin jetzt auch in meiner 5 woche und seid einer woche bei 40 mg!!ich hoffe so sehr das es noch besser wird denn so wie es jetzt ist war es auch mit dem alten !!!zwar besser aber noch längst nicht gut!!ich hoffe es wird noch besser und nicht das ich wie auch bei den anderen medis hier stehenbleibe!!ich habe einfach angst das es wirklich das maximum ist was bei mir durch medis rauszuholen ist!??? ?wie geht es dir olli und dir nathie??hab viel an euch gedacht und freue mich sehr über eure erfolge denn euch gönne ich es vom ganzen herzen!!!eine ganz dicke umarmung

Tfhexry


...Riesaerin

Ich nehme seit Ende März Paroxetin, das ist das erste AD, das ich nehmen muss. Das mit dem Beinzucken und überhaupt unwillkürliches Muskelzucken in allen möglichen Muskeln hatte ich auch. Ich habe am Anfang hier im Forum gefragt, was es ist, ob das der Anfang von Epilepsie sein könnte. Das hat sich mitlerweile (bin jetzt auf 30mg) gelegt. Auch das Schlafen hat sich etwas verbessert, aber sobald ich weiß, dass am nächsten Tag ein Termin außer der Reihe kommt, schlafe ich wieder fast gar nicht. Meine Stimmung ist aber ins Gleichgewicht gekommen und mein Schwankschwindel ist ganz selten geworden.

LG

Odlli2q9Dortmxund


serh merkwürdig

schlafen koennte ich davon immer und auch viel besser einfach ohne grund nachmittags 4 - 5 std kein problem. ich habe begleitend die ersten 2 monate noch notfallbachblütentropfen und schlaf und nerventee von sidroga genommen (beides in der appo zu bekommen) das muss man damit in den griff bekommen ... ich bin mitlerweile runter auf 5 merke nervenzucken im gesicht ein wenig ... aber spreche mal mit dem arzt ist besser

T6hxery


Hallo Olli

danke für den Tip mit dem Tee, mein Arzt hat mir nämlich ein Schlafmittel verschrieben (Zopiclon), das NICHT abhängig machen würde. Ich hab´s mir aber aus lauter "Schiss" davor noch nicht geholt.

R`ies)aerxin


Ich habe jetzt selbständig auf 10 mg runterdosiert und nehme das ganz zeitig frühs, so gegen 6 Uhr ein. Abends nehme ich noch 50 mg Insidon ein. Mit dem Schlafen ist es etwas besser, nur diese verfluchten Beine zucken immer noch und sind so unruhig. Verdammt, das nervt ganz schön. Muß nächste Woche unbedingt mal mit meiner Ärztin reden. Vielleicht kann ich ja das Paroxtetin absetzen und mal was anderes dafür nehmen... Trevilor vielleicht?

Gegen meinen Schwindel hilft das Paroxtetin auch nicht wirklich sehr...renne etwas wie neben der Spur rum... :°( :°(

Guten Nacht ihr Lieben... zzz

T#her y


...Riesaerin

vielleicht hast du das "restless-legs-Syndrom". Oder trat das erst seit der Tabletteneinnahme auf?

R`iesa8erin


Hallo Thery

Hatte das davor auch ab und an mal, aber nicht so schlimm. Bin dann aufgestanden und bissel rumgelaufen, danach bin ich wieder zur Ruhe gekommen. Seit dem Paroxetin ist das richtig schlimm geworden.

An "restless-legs-Syndrom" habe ich auch schon gedacht,wurde aber nie diagnostiziert bei mir.

Trotzdem ganz lieben Dank dir für deine Info.

Ich hoffe dir bekommt das Paroxetin gut.

LG @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH