» »

Erfahrungen mit Paroxetin, Insidon und Bachblütentropfen

T+herxy


Hi Riesaerin,

mir geht´s auf jeden Fall viel besser. Ich habe mich zuerst wirklich gesträubt gegen das Medikament, es ging mit meinem Schwindel und der Angst aber so nicht weiter. Wenn du den Beipackzettel liest (oder von einem anderen lesen lässt, damit man nicht sofort Panik bekommt ;-) )siehst du, dass man Zeit und Geduld und auch Vetrauen (quasi ins Blaue hinein) zum Medikament und der Wirkung braucht.!!! Ich würde - wenn ich dir den Rat geben darf - nicht so schnell runterdosieren. Irgendwann "platzt vielleicht der Knoten" und die Wirkung zeigt sich deutlicher. Das mit den Muskelbewegungen steht auch drin, aber bei mir ist es inzwischen viel besser, fast weg.

LG :)^

O+lli/29HDortmxund



T>heHrxy


Liebe Grüße an MissShiva! hier ist was zum Lesen. *:)

Myiss%Shiva7x8


Danke Thery @:)

Hallo an alle *:)

Ich habe heute den 4. Tag Paroxetin genommen (20mg).

Ich hatte das Medikament schon einmal über eine Dauer von knapp 2 Jahren und es hat mir damals sehr geholfen.

Nun habe ich einen herben Rückschlag mit Depressionen, wie ich sie noch nicht kannte.

Bei der früheren Einnahme waren es keine Depressionen in dem Sinne sondern viele Grübeleien und Angst vorm Versagen.

Nun aber erlebte ich was Depressionen sind.

Es begann vor einigen Wochen...ich habe vor 2 Wochen meine Abschlussprüfung zur Bürokauffrau gehabt.

Davor war nur Stress...ich hatte solche Panik...

Als ich die Prüfungen hinter mir hatte, fühlte ich mich unendlich leer und gefühllos...ich hatte keine Emotionen mehr. Das machte mir Angst. Trennung vom Freund eine Woche vor der Prüfung erschwerte das Ganze. Ich freute mich nicht mehr über eine 1 in Deutsch...aber ich weinte bei dem Lesen eines Zeitungsberichtes...

Ich weinte bei den kleinsten Dingen aber ich konnte mich nicht mehr freuen...

Da ging ich zum Arzt und er verschrieb mir wieder Paroxetin.

Nun hoffe ich auf baldige Besserung und darauf, dass diese dauernde Gähnerei ein Ende hat *seufz*

Meint ihr, das Gähnen verschwindet wieder?

O_lli2|9DorGtmuxnd


@ miss

kennst das doch vom ersten mal ... du kannst ohne probleme immer schlafen :-) aber das wird mit der zeit nachlassen wie auch beim ersten mal :-)

M-issSAhivxa78


Heute, am 6. Einnahmetag verspüre ich schon eine Verbesserung des Allgemeinbefindens :-)

Das Gähnen ist auch total verschwunden und sonst verspüre ich keinerlei Nebenwirkungen.

Ich habe sogar wieder Freude daran, zu meinem Pferd zu gehen...juchuhh.

Wenn das alles noch besser werden soll...wow....ich bin gespannt.

T9herxy


Freut mich das zu lesen, MissShiva, weiterhin (auch wenn mal eine andere "erträgliche" Nebenwirkung auftreten sollte) daran glauben, dass das Medikament dir wieder helfen wird, die Nebenwirkungen verschwinden ja nach einiger Zeit. Mir hat´s ganz gut getan, ich bin wieder fast ich selber ;-).

:)^

jLuleksinnxe


finde das Forum toll und bin gespannt auf Paroxetin...

Hallo! Ich habe gerade das Froum entdeckt und durchstöbert ... erst mal find ich es gut, denn schon allein die Tatsache, daß es anscheinend viele andere gibt, denen es auch nicht so "rosig" geht macht mich zumindest ein bisschen zuversichtlicher -mag seltsam klingen...

Ich habe heute Paroxetin (auf Eigeninitiative) verschrieben bekommen und nachdem ich jetzt schon so viel von euch gelesen habe wirklich gespannt - Angst es zu nehmen habe ich eigentlich gar nicht (wie sagte meine Mamama: mach dir doch das Leben wenigstens ein bisschen leichter x:) ... sie hat Recht denke ich!) ... auch wenn Zunehmen nicht gerade zum traum meiner schlaflosen Nächte gehört.

Ich habe im Lauf der Jahre schon ein paar Sachen genommen - es kommen halt immer wieder solche Phasen, ihr wißt´s ja - auch eigenmächtig wieder abgesetzt (böses Kind!) ... Ich leide momentan an diesen Angstattacken ganz massiv, obwohl ich WEISS: ich sterbe nicht beim Einkaufen/Auto fahren/etc... was mich mehr oder weniger rettet, ist, daß ich MUSS, denn ich habe eine Tochter um die sich hier sonst kein Mensch kümmern kann. Vom Selbstwertgefühl wollen wir mal gar nicht reden, das ist wahrscheinlich das Grundübel von allen, oder? (Begründet oder unbegründet)

Klar, soll mann/frau nicht alles einfach einschmeißen (wie sagte so schön jemand: es sind ja keine vitamintabletten), wenn es aber letztendlich in die Richtung führt, die Lebensqualität wieder zu verbessern?

Ich bin gespannt - und: ich finde toll, wie manche sich in dem Forum so fleißig einbringen - dickes Lob!

OJllWi2N9Dortxmund


viel glück

@ jule

sWchnuf4feltvuchblxume


paroxetin

Hallo!

Ich habe diese angst und Panikattacken seit der Geburt von meinem Sohn der jetzt schon 5 Monate alt ist.

Seit 3 Tagen nehme ich jetzt paroxetin und es geht mir schon ein wenig besser!Ich kann endlich wieder vor die Tür gehen oder auch einkaufen.Nur ich hab ein paar Nebenwirkungen bekommen und zwar Kopfschmerzen,Müdigkeit und ab und zu ist das Kribbeln in den Fingern auch noch da!aber nicht mehr so stark wie am Anfang!

OqllAi29Dortmxund


@ schnuffel und an alle anderen zur beruhigung begleitend...

hey alles völlig normal das zeugt schlägt erst nach 4 - 6 wochen 100% an ... freue dich auf dein altes leben und viel spass damit

empfehlung

habe noch eine empfehlung zur begleitung wenn man paroxetin nimmt oder auch absetzen will ... es ist ein beruhigendes medikament ... völlig pflanzlich sedacur forte heisst es kostet ca 8 euro in der appo 50 filmtabletten ... also ich bin da von völlig überzeugt ... es nimmt dieses gefühl der unruhe und das gefühl 10000 volt im körper zu haben ...

wirkstoffe:

trockenextrakt aus baldrianwurzeln, ethanol , hopfenzapfen, methanol, melissenblätter, wasser, glucose und sucrose (zucker)

sjamHaya34


Hallo

Hallo..

Ich habe da Paroxat im Schrank stehen lassen weil ich Angst vor den Neben wirkungen habe und ich durch meine Nierenkrankheit genung an Chemie einnehme bin jetzt bei einer Heilpraktiker in und Sie hat mir die Mittel empfohlen Zinkun Valeranikum ,Cefa Zink und Vitamin B6 ist alles auch gegen Depressionen ich habe ja dieses Gefühl der Lehre,kaum noch Glücksgefühle es ist einfach nur ein blödes Gefühl.

Neben bei macht Sie bei mir noch Kinessilogie ,ich glaube das es langsam auch anschlägt aber es scheint trotzdem langsammer zu gehen als mit dem Paroxat denn das sollte nach 4-5 wochen anschlagen ok ich nehme die Mittel auch noch nicht so lange 4w das Zinkum 1w das Cefa Zink und 4T das Vitamin B es ist nur blöde das es nicht so schnell hilft weil das Gefühl einfach manchmal nicht zum aushalten ist,und ich schlagartig mein Selbstbewusstsein verliere..

Wie trat bei Euch die besserung ein??

Liebe Grüsse

Samaya :-)

OElli2`9Dobrtm6unxd


paroxetin

4 - 6 wochen war alles weg und das alte leben zurück

s2amaOya34


Hallo

Hallo

Das hört sich super an,heute geht es mir auch so gut wie lange nicht wie Früher . Sag nimmst du das Paroxetin noch? du hattest keine Nebenwirkungen?..

Ist es Schrittweise bei dir besser geworden? Ich möchte ja auch das es mir besser geht aber ,eben auf dem Weg der Anderen Mittel wegen der vielen Anderen Medikamente die ich ohne hin schon einnehme.. Ich kann im Notfall immer noch auf das Paroxetin greifen ,.. Weil dein Bericht macht mir da schon etwas Mut.. Denn die Hoffnung ist es ja was ein weiter machen lässt. :-)

Liebe Grüsse

Samya :-)

suchnuf%feltuch9bluxme


"Re Paroxetin"

Hallo!

Gestern hatte ich eine schlimme Attacke bekommen und ich hoffe nur das es in der ersten Zeit mit den Tabletten normal ist!!!!??? ?

Jetzt hab ich auch NW,z.b.kribbeln in den Finger,schwitzen,Kopfschmerzen,und ab zu so ein Gefühl ich würde umfallen und ich bin ständig müde!Ist das alles normal ??? Ich kenn mich so garnicht und ich wünsch mir das ich so wie früher werde,schon alleine für mein Kinder!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH