» »

Erfahrungen mit Paroxetin, Insidon und Bachblütentropfen

V;itaAlboxy


also mich hat sertralin überzeugt... hat aber auch seine NW (immer noch): nachts schwitz ich oft mal davon, manchmal is mir schwindlig und müde macht es mich teilweise auch recht. aber insgesamt wiegen die positiven wirkungen die unerwünschten locker auf.

Bwrian2x4


Das mit der Homöopathie scheint wirklich keine richtige Lösung zu sein. Für mich heißt es ab Mittwoch dann auch wohl Paroxetin. Das einzige, was micht so zweifeln lässt, sind die guten Stunden am Tag, in denen man denkt:" Alles ist gut". Nur kommt dann wieder eine schlechte Phase in der man nurnoch schwarz sieht... Ist das normal bei Depressionen,? Ach, warum ist das bloß so schwierig?

@ Olli:

Danke für die Mail!

oaut-si^de-x


Ach, warum ist das bloß so schwierig?

Es ist so schwierig, weil wir zu viel nachdenken. Je mehr wir über etwas nachdenken, desto meht geraten wir in den Gedankenstrudel (Selbstzweifel, etc.)... Manchmal schafft man es selber raus. Aber meistens ist es doch so, dass man während dieser Phase nicht rational denken kann (wie soll das auch gehen?!).

Naja... Menschen die nach dem Motto "Scheiß dir nix, dann fehlt dir nix" leben, kommen wohl am besten mit und in dieser Welt klar. Ich habe noch nicht mal ein Fünkchen von dieser Einstellung... vielleicht fühle ich mich deswegen auch nicht "gewachsen" für diese Welt. %-|

Ich will keine so harten Medis, wie die ADs, mehr nehmen. Ich habe genug davon, auch wenn ich weiß, dass es mir damit besser gehen würde. Aber ich hab einfach keinen Bock mehr auf das Zeug.

OTlli]29Dro0rtmHund


wisst ihr

andere nehmen blutdruckpillen, rheumapillen, pillen gegen harnsäure oder irgendwelche andere pillen. was solls denn so hart ist das zeug nun auch wieder nicht ... eigentlich ist es kein stück hart! ich bin froh das es sie gibt, was ist denn wohl für den körper besser. in angst und schrecken zu leben oder ein wenig unter droge und angstfrei? 3 mal darf man raten :-) man macht den mund auf und alles ist ok ... es ist doch kein valium oder son kack das ist heftig aber nicht paroxetin :-)

haut rein ...

oDut-sidxe-x


in angst und schrecken zu leben oder ein wenig unter droge und angstfrei?

Mir hat weder das eine noch das andere meine Angst genommen. Und im Moment komm ich damit in der Thera auch nicht weiter. :-(

BLri>an2x4


Naja, danke für die aufbauenden Worte, Outside :-)

Mir ging es heute jedenfalls mal wieder so beschissen, dass ich fest entschlossen bin Paroxetin zu nehmen! In der Hoffnung, dass es hilft...

h_off?nungs5lobsx2


wann erste wirkung von paroxetin

hallo

nehme paroxetin seid fast 3 wochen wegen meinen ängsten denn wenn ich an meinem studienort bin lähmt sie mich so das ich gar nicht erst rausgehen kann!!hab bis jetzt noch keine wirkung !!und so langsam bekomme ich angst das mir auch dieses medi nicht hilft!!habe schon 5 vorher ausprobiert aber allerdings noch nie ein ssri !!wann hat bei euch die erste wirkung eingesetzt ??? ??? ? so langsam krieg ich echt schiess das es gar kein medi gibt welches mir hilft meine ängste in den griff zu bekommen!!die einfachsten sachen kann ich nicht wie einkaufen, autofahren...

könnte eher in die situationen gehen wenn ich die erfahrung gemacht hätte das mir im notfall ein beruhigungsmittel helfen würde!!aber tavor und tafil haben bei mir nicht angeschlagen!!kann man gegen beruhigungsmittel immun sein oder ist es vielleicht eine frage der dosierung und das tavor bei jedem wirkt und ich einfach zu niedrig dosiere?(im notfall 1mg) donnerstag sind es 3 wochen paroxetineinnahme und im bezug auf meine ängste merke ich noch nichts!!ist das normalnehmenehme 20 mg!!da ich erst wieder in 3 wochen nen termin habe habe ich mal überlegt ob ich nach der dritten woche vielleicht selber mal auf 30 erhöhe da ich meinen doc nicht fragen kann da er dozent an ner uni ist!!aber ich denke er würde sowieso erhöhen und so wäre ich ihm zuvorgekommen und vielleicht würde mich das ja dann schneller voranbringen!voranbringen!was denkst du ??gibt es leute bei denen vielleicht nie etwas wirkt oder vielleicht ist das was ich mit meinem alten ad erreicht habe equilibrin 120 mg schon das maximum gewesen!!war zwar ruhiger aber konnte trotzdem so gut wie nichts !!aber vielleicht war das schon das maximum was ein medikament erreichen kann!?? was kann ich mir darunter vorstellen wenn man sagt das ein medikament wirktwirktund welche anforderungen darf man stellenhabehabe ja überhaupt keine ahnung da ich nie eine gute wirkung erzielt habe und da frag ich mal dich weil du ja sagst das sie wirken!!hab ich zu grosse anforderungen ??fragen über fragen ganz liebe grüsse merle

Ollli29D0ortmQun1d


wirkung

also ich muss sagen icu habe wirkung schon eher gemerkt man sagt nach ca 4 - 6 wochen sollte dein leben so sein wie früher. also ich sehe schwarz muss ich sagen ... gehe mal schon mal irgendwie von aus das auch das nicht hilft wie ich höre ...

wenn du keine nebenwirkungen verspürt hast kannst du eh von ausgehen das es nicht anschlägt erfahrungsgemäß.

hGo@ffnu[ngslosx2


nebenwirkungen hab ich !!!bin total kraftlos!!vielleicht ist es ja noch zu früh das paroxetin 20 mg zu beurteilen!? oder die dosis ist zu gering so das es gar nicht wirken kann!? was meint ihr soll ich die flinte mit dem medikament wirklich schon ins korn werfen nach 3 wochenaberaber was soll mir sonst noch helfen!!hab schon 5 vorher gehabt und ich glaub mir wird jetzt wohl auch nie eins helfen!!scheisse

p`eerf`ekt


hallo merle!!! du solltest die dosierung nicht auf eigene faust vornehmen. das medikament schlägt auch erfahrungsgemäß erst nach 4-6 wochen an. zudem kommt noch, dass die dosierung(die du selber nicht in die hand nehmen solltest) eventl. noch zu gering ist. ich denke du solltest dem medikament noch ein bisschen zeit geben, um sich zu zeigen. manche schreiben, das die wirkung erst nach 40 mg eintritt. vieleicht musst du auch nur ein bisschen höher eingestellt werden. meine dosierung war bei 10 mg und es hat mir so was von geholfen(auch erst nach ca. 5 wochen) :)^.

es wird dir schon helfen. du schaffst das. gruss peer

ODlli2v9DortDmxund


@merle

danke für deine email merle ... folgendes ... es fängt an zu wirken nach 4 - 6 wochen ... wenn es dann nicht wirkt stimmt was nicht ... dann schlägt es nicht an. also nicht aufgeben! es dauert so lange weil es nicht abhängig macht sagt man :-) naja ich bin unten auf 5 mg habe mit 20 angefangen (normaldosis) kann ich nur empfehlen und ich bin froh das es das gibt ... nach ca 5 wochen wurde ich wach und alles war wie früher angst weg kopfdruck augendruck schwindel einfach alles weg ... freue dich auf dein neues leben uns lass dich nicht bekloppt machen...

gruss olli

hToPf#fnu^n@gsxlos2


hi olli

danke für deine rückantwort!!aber du hast doch eben gesagt das du schwarz siehst und ich mich schon mal darauf einstellen soll das auch dieses wieder nicht wirkt!? hab echt schiess das mir gar kein ad hilft da ich schon 5 hinter mir hab aber noch kein ssri und ich nach fast 3 wochen noch keine richtige wirkung bei 20 mg verspüre

o-ut-s=ixde-x


Naja, danke für die aufbauenden Worte, Outside

Sorry... war nicht meine Absicht andere zu entmutigen. Vielleicht war ich in dem Moment auch etwas zu pessimistisch eingestellt. Ich meine nur, dass es keine langfristige Wirkung hat im Sinne von: wenn man es nicht mehr nimmt, hilft es trotzdem noch. :-/ Schön wär's... Ich glaube insgesamt schon, dass ADs eine gute Hilfstellung zur eigentlichen Psychotherapie ist.

p3uenkKtchen0x406


Therapie statt Medikamente?

Warum packt Ihr Eure Probleme nicht am Schopf und macht evt. eine Therapie um mit Euren Ängsten und Problemen umzugehen. Tabletten sind kein Dauerzustand. und bekämpfen nicht das eigentliche Problem. Oder seit ihr schon bei einer Therapie habe nichts davon gelesen.

h5offnunJgoslosx2


ich mache gerade eine verhaltenstherapie!!aber ohne die hilfe eines medikaments schaffe ich es leider nicht!!ich habs versucht!!!immer wieder versucht!!!aber medikamente haben bei mir ja bis jetzt auch noch nichts gebracht und ich habe grosse angst das ich auch niemals eine wirkung erziele!!alleine therapie bringt mich da nicht raus !!!leider

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH