» »

Manisch-depressiver Partner/ wer hat damit auch Erfahrungen

t{aminxo


@franca

den lithiumspiegel kann man im blut kontrollieren. wenn man lithium nimmt muß man regelmäßig kontrollieren - zuviel ist schädlich, zuwenig hilft nicht!

die diagnose stellt in der regel ein nervenarzt. sie ist recht einfach, bei anderen psychischen erkrankungen ist das schon schwieriger.

L>otxta


Lithiummangel ist auf keinen Fall die Ursache der Erkrankung

Lithium wird bei manisch-depressiven Zuständen nicht verabreicht, weil ein Lithiummangel besteht, dieser spielt dabei überhaupt keine Rolle. Wie die meisten anderen pharmakologisch wirksamen Stoffe wird Lithium verwendet, weil es gezielt gegen die psychische Krankheit wirken kann. Das ist ungefähr so zu verstehen wie z. B. die Verabreichung von Azetylsalicylsäure zur Schmerztherapie; hierbei besteht ja auch kein Mangel an dem Stoff, sondern es kommt auf die pharmakologische Wirkung an.

(sagen sogar die Naturheilkundler)

[[http://www.naturheilkunde21.com/cgi-tdb/basics/beratung/basics.prg?a_no=83&r_index=10]]

Lithium wird zur Therapie als Medikament eingesetzt, um die Symptome zu behandeln. Es soll stimmungsausgleichend wirken und manischen und depressiven Phasen vorbeugen. Diese Wirkung wird nur erreicht, wenn man es über Jahre regelmäßig jeden Tag einnimmt.

Nimmt dein Partner Lithium regelmäßig ein ???

RQuperDt7q7


@ Ellen2

Hört sich schlimm und recht kompliziert an. Von der Sachmaterie verstehe ich aber nichts obwohl ich einige dieser Erscheinungen selber kenne, kann dir daher nur gutes wünschen und das es nicht zu hart wird.

f#ra_nca142


Naturheilkundler-Schulmedizin

"sagen sogar die Naturheilkundler.." schrieb Lotta. Aber es sind doch immer die Naturheilkundler, die sowas schreiben !!! Die werfen doch immer der Schulmedizin vor, sie behandeln nur die Symptome und nicht die Ursachen...

Wenn jetzt (sogar) die Schulmediziner dass auch sagen wuerden, wuerde ich es eher glauben...

L"otxta


Wenn jetzt (sogar) die Schulmediziner

Die sagen es doch auch. :-) Bzw.denken da gar nicht erst drüber nach - ich hab überhaupt noch nie was von "Lithiummangel" als Ursache gehört oder gelesen - und ich wurde (da ich von der gleichen Krankheit bertroffen bin) schon von einigen Schulmedizinern behandelt und hab ne Menge Bücher und Internetseiten darüber gelesen... war ja auch zu einfach... Lithium fehlt - muß zugesetzt werden - gesund... :-D (klappt leider nicht so ganz)

.

Warum das Lithium überhaupt diese Wirkung haben soll (wirkt ja auch nicht bei jedem) ist noch nicht bekannt. Genau so wie die Wirkung der anderen 3 Phasenprophylaktika ( Carbamazepin, Orfiril und seit Neuestem Lamotrigin - alles Antiepileptika, bei allen zufällig festgestellt, daß sie stimmungsausgleichend wirken - warum, weiß keiner)

.

Wenn du Lithiummangel bei google eingibst, kommen ausschließlich Naturheilkunde-Seiten. ;-)

Aber das war nicht so ganz das Thema, glaub ich. Entschuldigung. :-)

cXhips#y25


@ welf

wie war die überlegung, ob du bei deiner freundin bleibst oder nicht? ich stehe im moment auf der anderen seite. ich bin psychisch krank, bin in behandlung. ich bin sehr schwierig und mein freund will sich überlegen ob er schluß macht. ich soll ihm zeit lassen und er ruft mich an, wenn er es weiß. ich halte das warten nicht aus und habe angst, dass er sich nicht stark genug fühlt, das mit mir durchzustehen.

ich nehme an für dich war es auch eine sehr schwere entscheidung. bereust du sie manchmal oder zweifelst sie an? und wie lange hat es bei dir gedauert dir darüber klar zu werden?

LG

E<llTeHn2


Schlimmeres noch mal abgewendet!?

Mein Freund war gestern mit mir beim Arzt und hat sich dann bereit erklärt ein Medikament zu nehmen, dass die Manie dämpfen bzw. unter Kontrolle bringen soll. Bin ziemlich froh darüber, bereits eine Stunde nach der ersten Tablette kann man schon eine deutliche Verbesserung erkennen.

Bin ziemlich erleichtert und hoffe, dass wir damit noch mal Schlimmeres abgewendet haben.

Lithium nimmt mein Freund schon seit vielen Jahren. Er hat auch bereits mehrmals versucht es abzusetzen, leider mit dem "Erfolg", dass er fast postwendend in der Psychiatrie gelandet ist, weil er manisch wurde.

Das Lithium schützt nicht vor der Manie oder der Depression, es soll allerdings wirklich stimmungsausgleichend wirken und dient schon zur Prophylaxe.

Mein Freund hat mir gestern erklärt, dass er, wenn er das Lithium nicht nehmen würde, also absetzen würde, sofort und sehr schnell in die Manie fällt. Mit dem Lithium hat er jetzt zwar auch einen manischen Schub, der verläuft allerdings nur sehr langsam ansteigend und ist dadurch eben auch leichter abzufangen.

Ellen2

Wxelxf


@chipsy25

Ich habe mich an dem Tag von meinem Gefühl leiten lassen. Ich wollte eine Entscheidung und bin dann an einen einamen Ort im Industriegebiet gefahren. Da bin ich dann 2-3 Stunden spazieren gegengen und bin mit mir ins Gericht gegangen. Nach dieser Zeit habe ich es dann gewusst.

Und diese Entscheidung bis heute (nach 1 1/2 Jahren) nicht bereut.

Ich liebe mein Mäuschen nach wie vor |-o x:) |-o x:) |-o x:)

Es ist nicht imme leicht. Für beide nicht. Aber die schönen Stunden überwiegen. Und manchmal, nein oft, habe ich das Gefühl, sie muss mehr Verständnis für mich aufbringen als ich für sie...

Wir sind beide depressiv, sind beide nicht besonders stark, aber unsere Liebe ist stark und obwohl ich nicht "ein ganz großer Heiliger" bin, hatte und habe ich das Gefühl, dass bei dieser Entscheidung Gott bei mir war und Gott mir bei der Entscheidung geholfen hat.

Immer wenn es mir schwer wird denke ich an diesen Tag und finde darin Kraft weiter zu machen. Ist das nicht ein Beweis, dass Gott mir da geholfen hat?

*nachdenklich werd*

W}elxf


Ach ja... :-/

Und dann waren auch noch die Umstände, unter denen unsere Liebe begann.

Ich hatte einen Suizidversuch gemacht und war noch stationär in der Psychiatrie. An dem Tag spürte mein Mäuschen ganz stark, dass sie mich unbedingt besuchen musste. Sie musste ganz einfach. Sie liess ihren Mann, mit dem sie damals noch (unglücklich) verheiratet war zuhause, kam in die Klinik und besuchte mich. Und an dem Tag spürte ich es. Es hat mich damals wie ein riesenblitzschlag getroffen und ich meinte sogar den Donner zu spüren.

War da nicht auch Gott? :-/ Ich weiss es nicht. Aber ich glaube fest daran.

Aus all diesen Gründen kann ich gar nicht an meiner Entscheidung für mein Mäuschen zweifeln.

cZhipsgy25


welf

das ist richtig schön x:)

ich denke ihr könnt euch gegenseitig besser verstehen, da es euch beiden manchmal nicht so gut geht.

mein freund ist "normal" und kann mein verhalten oft nicht verstehen und aushalten. er lässt sich schon seit freitag abend zeit zu überlegen, und ich denke es wird auch noch ne weile dauern. leider glaube ich nicht wirklich an gott, aber an die liebe. ich hoffe er trifft die richtige entscheidung.

und euch beiden wünsche ich alles gute und viel kraft. meine glückwünsche dafür, dass du dich richtig entscheiden konntest und immer noch glücklich damit bist :)^

W2eOlf


Hallo Chipsy,

vielen Dank für die netten Wünsche! :-D

Ich hoffe für dich, dass Dein Freund sich für Dich entscheidet. Es ist mit einem depressiven Meschen nicht immer leicht zusammenzuleben. Ich bewundere da meinen Vater. Denn auch meine Mutter war früher depressiv und er hat sie trotz ihrer Depressionen geheiratet und es nie bereut. Er sagte immer "Ich kann das, was du hast, nicht nachvollziehen, aber wen du sagst, se geht dir schlecht und du weisst nicht warum, dann glaube ich es Dir uns halte zu Dir." Schön, nicht?

Und sollte Dein Freund sich nicht für Dich entscheiden, Chipsy, dann hat er Dich auch nicht verdient. Denn so wie ich Dich hier kennen gelernt habe, bist Du eine Frau mit Tiefgang. Und so etwas muss man sich verdienen!

Alles Liebe! :-x

welf

cjhipsxy25


das ist super lieb von dir

danke für die aufbauenden worte. je länger mein freund zum nachdenken braucht, desto sicherer bin ich mir, dass er schluß machen wird. meine panik ist kaum noch unter kontrolle. ich hoffe ich werde mit meinen problemen bald etwas besser umghen können, so dass ich die leute die ich liebe nicht mehr so vor den kopf stosse.

leider habe ich nicht nur depressionen, sondern borderline. bin oft extrem schwer zu ertragen. aber dass mein freund schluß machen will hat mich so sehr geschockt, dass ich bereit bin alles zu tun damit es mir besser geht.

trotzdem habe ich oft das gefühl ich habe ihn gar nicht verdient, da ich krank bin. als hätte ich kein recht darauf ihn haben zu wollen. ich muss endlich lernen ihn loszulassen.

hoffe das klingt nicht zu konfus.

das mit deinem vater find ich auch ganz toll. es ist toll, dass es menschen gibt die zu einem stehen auch wenn es einem schlecht geht.

das lässt mich doch wieder hoffen.

alles liebe 8-)

Wwelxf


Hallo Chipsy,

Depression, Borderline, loslassen... ist mir alles bekannt. Ich habe auch eine Art von Borderline: Bindge Eating Disorder = Essattacken.

Ursprünglich habe ich das getan um meinem Körper zu schaden, um mich selbst zu bestrafen. Das gilt bei mir jetzt nicht mehr. Mittlerweile haben sich die Essattacken verselbständigt, so dass ich keinen Grund mehr dafür brauche. Shit...

Na, nächsten Monat komme ich in die Klinik in Bad Brahmstedt bei HH. Dann wollwn wir mal weiter sehen...

Und das mit dem Loslassen ist bei mir auch so eine Sache. Ich klammere auch ziemlich. So stark, dass mein Mäuschen eine zeitlang überlegt hat mich zu verlassen, weil es ihr zu viel wurde. Ich fühlte mich wie ein tiefer, schwarzer See, der sie und mich vor Liebe zu verschlingen drohte. War schon heftig...

Aber je länger wir zusammen sind um so mehr verliert sich das Gefühl. Ichhabe noch Hoffnung...

cgh*ipFs7yK25


na ich hoffe das dir der klinik-aufenthalt gut tut und hilft. alles gute dafür. :)^

ich habe oft das gefühl wenn man sich gern hat müsste man immer das selbe wollen. deswegen kann ich es meistens nicht ertragen wenn mein freund anderer meinung ist als ich, oder seine ruhe braucht. andersrum traue ich mich auch oft nicht zu sagen was ich will und was mich stört, weil ich denke ich darf das nicht. das staut sich dann oft so sehr an, dass ich irgendwann platze und meine wünsche und kritik nicht gerade freundlich anbringe.

ich glaube ich kann mich nicht gut genug von ihm abgrenzen und nehme mich manchmal nicht mehr als eigenständige person wahr. die oberste priorität hat er und dann komme erst ich. ich muss etwas gesunden egoismus entwickeln. aber ich habe das gefühl ich zu sein reicht einfach nicht. da fehlt was. ich bin nicht gut genug...

alles was die anderen machen find ich besser, ich kann schlecht mit dem zufrieden sein, was ich habe. es ist ein komisches gefühl. ich denke ich bin total abhängig von ihm. wahrscheinlich ist es ganz gut dass er sich mal ne auszeit genommen hat (ich hoffe nur dass es auch dabei bleibt :-/

wenn man jemanden liebt muss man ihn auch loslassen können. ich habe immer nur angst dass er mich doch nicht so gern hat wie ich es gern hätte und nicht zurück kommt. und überhaupt: wieso braucht er denn überhaupt andere leute? solche sachen geistern oft in meinem kopf rum. ich hoffe es geht bergauf...

viele liebe grüße und viel kraft :-x

W<elf


>na ich hoffe das dir der klinik-aufenthalt gut tut und hilft. alles gute dafür.< Danke

>ich habe oft das gefühl wenn man sich gern hat müsste man immer das selbe wollen.< Das ist nicht so. Ihr seid ZWEI Menschen. Ihr unterscheidet Euch im Äußeren. Warum denn nicht auch im Inneren / in den Ansichten?

>das staut sich dann oft so sehr an,...< Redet miteinander!

>ich bin nicht gut genug< [b]Du bist gut! :)^ Du bist gut! :)^ [Du bist gut! :)^/f]

>wahrscheinlich ist es ganz gut dass er sich mal ne auszeit genommen hat < Ja, für Dich und für ihn.

>wenn man jemanden liebt muss man ihn auch loslassen können. ich habe immer nur angst dass er mich doch nicht so gern hat wie ich es gern hätte und nicht zurück kommt.< Kenne ich auch. Aber wenn Du soooo stark klammerest, ist das schnellste Weg, deinen Freund loszuwerden. Du erdrückst ihn ja...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH